Sternzeichen != Charakter

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Entsprechenden Einfluß müßte dann auch die jährliche Klimaschwankung haben. Und nicht nur das erste Lebensjahr, sondern mindestens die ersten... drei?

Ganz davon abgesehen, daß die Tierkreiszeichen dann auf den beiden Erhalbkugeln entgegengesetzte Bedeutungen haben müßten, und für Äquatorkinder gar keine.
 

polylux

Meister
Mitglied seit
7. Januar 2005
Beiträge
399
Ein_Liberaler schrieb:
Ganz davon abgesehen, daß die Tierkreiszeichen dann auf den beiden Erhalbkugeln entgegengesetzte Bedeutungen haben müßten, und für Äquatorkinder gar keine.
Die armen Äquatorkinder!

Da muss ich Dir allerdings Recht geben. Das hatte ich nicht bedacht.
 

NightHawk

Meister
Mitglied seit
7. Juni 2002
Beiträge
170
Booth schrieb:
Da hätte ich wirklich diverse Fragen: Z.B. für wieviel Berufsgruppen Du solche "Konstellationen" erstellt hast und für wieviel Unterberufsgruppen?! Wie wurde vor Deinem Eingreifen der "Erfolg" des Teams gemessen, und nach Deinem Eingreifen?! Über welche Zeitspannen liefen diese Beobachtungen?! Wieviel Teams gab es überhaupt, die Du begleitet hast... etc etc...
nagut... eine gute portion skepsis ist natürlich immer wichtig, wenn man sich mit solchen dingen beschäftigt. Sonst würde man sich selbst darin verlieren und das die analyse unter unrealistischen bedingungen zum "erfolg" definieren.

ich kennen den personenkreis übrigens seit jahren durch tägliche zusammenarbeit. habe die firmen, deren abteilung und die personen basierend auf anzahl der jahre, die wir zusammenarbeiten und die anzahl der personen, die in der abteilung arbeiten, ausgewählt. Es hätte keinen sinn gemacht, wenn ich 6 firmen analysiere, solche zu nehmen, in deren abteilungen nur 1 person arbeitet.

gute harmonie ist für mich dann gegeben, wenn die personen, die uns regelmäßig besuchen kommen, sich auch so geben. hier kann auch der laie sofort erkennen, dass diese sich untereinander gut verstehen und auch gut ergänzen. z.b. reden manche menschen, wenn sie sich nicht gut im team verstehen, offen darüber, wenn man sich bereits länger kennt und sich alleine und persönlich unterhält. so eine "freundschaft" entsteht nun mal, wenn man jahre zusammenarbeitet - auch über geographische und sprachliche grenzen hinweg.

der erfolg und die pünktlichkeitet waren dann gegeben, wenn die geforderten daten oder produkte (prototypen, messdaten, analysen etct.) pünktlich abgegeben wurden (zu einem festgesetzten termin), die daten aussagefähig waren (d.h. verständlich, gut aufbereitet usw.) und auch qualitativ zufriedenstellen (fehlerfrei) waren.

ws war nur EINE berufsgruppe, weil ich mich am yin/yang-prinzip orientiert hatte. das bedeutet, wenn es wirklich eine gute und böse seite in uns gibt (oder eine fleißige und faule oder weibliche und männliche oder warme und kalte usw.), dann wollte ich wissen, ob bestimmte personen, für eine bestimmte berufsgruppe eine stark ausgeprägte "gute" seite haben müssen, diese auch wirklich besitzen, oder ob sie gauner sind... denn "gauner" (z.b. menschen, die sich durch die schulbank und prüfungen durchgemogelt haben, statt "fleißig" zu lernen) halten sich in diesem beruf nicht sehr lange.

nagut... ich halte mich bezüglich meiner aussagen in details noch sehr zurück, nicht, weil mir die informationen fehlen, sondern weil niemand solche informationen gerne einfach so preisgibt... es hat jahre gedauert, bis ich endlich dazu in der lage war, solche analysen so "zielgenau" und erfolgreich zu definieren. ich möchte sie noch nicht für jeden einfach reproduzierbar so ins internet stellen. das hat zeit ...

es soll mal ein teil meines buches werden, in dem ich versuchen werde, die "veraltete" ansichtsweise und anylsen der "alten" chinesen in die moderne zivilisation von heute zu "konvertieren". hierzu gehört auch die analyse von ca. 200 stars (von archimedes bis zidane). hier habe ich auch verblüffende zusammenhänge, die auch für "laien" und "experten" verständlich sind, gemacht.

das ziel des buches und meiner arbeit soll es sein, anhand einem fragenkatalog (max. 40 fragen) das zeichen einer person zu ermitteln... nur anhand von fragen zu alltäglichen lebenssituationen und gedanken.
würde ich dafür einen nobelpreis bekommen... würde ich ihn nicht ablehnen.... ;-)
 

Komplize

Meister
Mitglied seit
25. April 2007
Beiträge
186
Mir gefällt das chinesische Horoskop auch gut, vorallem die Aussagen zur Verträglichkeit mit anderen Zeichen. Das berührt irgendwie eine "Wellenlänge", die tatsächlich zuzutreffen scheint. Es kommt mir so vor, als ob unser Horoskop (Widder, Stier, etc) mehr das "äußere Verhalten" beschreibt und das chinesische irgendwie ein "innerliches Zentrum"widerspiegelt, in dem sich die individuelle Motivation für das eigene Handeln befindet. Naja, mal grob gesagt. :wink:

@ NightHawk
Kannst Du mir sagen, für was ich beruflich geeignet wäre?
Bin Pferd (entgegen meines Avas kein Büffel) und auf Jobsuche. Danke :)
 

NightHawk

Meister
Mitglied seit
7. Juni 2002
Beiträge
170
Komplize schrieb:
@ NightHawk
Kannst Du mir sagen, für was ich beruflich geeignet wäre?
Bin Pferd (entgegen meines Avas kein Büffel) und auf Jobsuche. Danke :)
Du bist also ein Pferd. Wäre natürlich schön zu wissen, ob Feuer- oder Erde-Pferd bist... gerade bei Pferden macht es kleinen Unterschied.

Wie auch immer. Ich denke dass Berufe, in denen du auf Knöpfen herumdrückst und sich am anderen Ende der "Leitung" etwas bewegt, haben dich wohl am meisten fasziniert (z.B. Elektrotechniker, Informatiker usw.).
Ich kann mir auch vorstellen, dass du bereits als kleines Kind vielleicht Probleme hattest, dich kreativ (malen, zeichnen, Musik usw.) zu beschäftigen, sondern lieber mit allem gespielt hast, was Töne und Blinklichter von sich gegeben hat. Selbst wenn du ein Instrument gespielt hast, dann nie, um mal damit erfolgreich zu werden... eher deshalb, weil es eben ein Instrument ist mit Tasten/Seiten, die Klingen.

Pferde machen z.Z. eine sehr sehr große Krise mit. Ich kenne viele Pferde, die gerade ihren Job verloren haben. Meistens deshalb, weil sie sich gerade in einem großen Tief befinden. Das Jahr der Ratte ist nicht weit (2008). Also bedeutet das eine schwierge Zeit für dich... dessen eigentlicher Tiefpunkt jetzt erst für dich beginnt.

Falls du Feuerpferd bist, dann hast du in Beziehungen nie wirklich glück gehabt. Du bist jemand, der alles für den Partner aufgibt... leider oft für den falschen. Würde mich nicht wundern, wenn du bereits Unterhalt zahlst.. ;-)

Du bist auf jeden fall niemand, der hart arbeiten kann... (Bauarbeiter, Stahl-/Kohlearbeiter usw.) ist absolut nichts für dich, auch wenn du eigentlich fleißig bist... harte Arbeit bringt dich um...

Du bist ein Schnelldenker und lernst neue Dinge schneller als viele Andere. Aber es hat oft nichts damit zu tun, andere "Auszustechen". Du bist nun mal jemand, der sich für viele Dinge begeistern kann. Leider führst du diese Dinge eben selten zum Erfolg, weil dir der nötige Ehrgeiz fehlt... gerde das aktuelle und das kommende Jahr wirst du noch weniger Energie dazu haben.

Normalerweise müßte ich wissen, welche Zeichen deine Eltern waren, weil meiner Erfahrung nach ein Mensch zu einem Drittel durch sein Zeichen, zum zweiten drittel von der Außenwelt (Eltern) und ein drittel durch seine Genetik beinflußt wird.

Aber falls du es schaffst, dich mit Energie zu laden (Sport, Flirts ;-), Ernährung, Kultur (Kino, Theater usw.)) und diese neu gewonnene Energie in die richtige Richtung lenkst (nicht zum Partner, Kinder usw.), dich mal um dich selber kümmerst, statt immer nur um deinen Partner oder andere.... dann wirst du selbst erfahren, welcher Weg (auch beruflich) für dich am besten geeignet wäre.

Fleißig und ehrlich bist du... du mußt nur an deiner Disziplin arbeiten. Lass dich nicht von deiner Umwelt ablenken. Lerne endlich, deinen Weg zu gehen und werde etwas mehr arrogant. Das klingt zwar im ersten Moment etwas "krass", aber letztendlich ist arroganz (in gesunder Portion) auch ein Teil deines Selbsterhaltungstriebs. Und der fehlt dir ein wenig.

So... hoffe, du kannst etwas damit anfangen. Und denke daran. Der Mensch betrachtet sich selbst durch einen virtuellen "Spiegel". Und ein Spiegel zeigt nun mal immer ein verkehrtes Bild von dir selbst. Ein guter Mensch, der zählt seine guten Taten nicht mehr... aber über die ein paar Bösen Taten denkt er immer und immer nach, bis er glaubt, er wäre Boshaft.... Ein böser Mensch zählt ebensowenig seine schlechten Taten... und über die ein paar Guten erzählt er solange, bis er selbst glaubt, er wäre ein toller Mensch....

Also denke über meine Sätze realistisch nach... rede mit Anderen darbüer... vielleicht mit einem guten Kumpel... wer weiß... vielleicht bestätigt er das, was ich schreibe.... auch wenn du selbst es anders siehst...
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
NightHawk schrieb:
Wie auch immer. Ich denke dass Berufe, in denen du auf Knöpfen herumdrückst und sich am anderen Ende der "Leitung" etwas bewegt, haben dich wohl am meisten fasziniert (z.B. Elektrotechniker, Informatiker usw.).
Am Rande bemerkt:
Also ein Elektrotechniker ist ein studierter Ingenieur und drückt nur höchst selten "Knöpfchen" :O_O:

Ein Informatiker wäre sicher auch nicht zufrieden mit der "Knöpfchendrücker Beschreibung".
 

NightHawk

Meister
Mitglied seit
7. Juni 2002
Beiträge
170
mag sein.... aber du siehst nur das endergebnis.... der weg dorthin führt nun mal über "knöpfchendrücken". So, wie viele kfz-mechaniker in der lehre meistens nur rumschrauben... :lol:
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
NightHawk schrieb:
mag sein.... aber du siehst nur das endergebnis.... der weg dorthin führt nun mal über "knöpfchendrücken". So, wie viele kfz-mechaniker in der lehre meistens nur rumschrauben... :lol:
Ich seh, Du magst zwar in die zukunft sehen können wollen, aber von einem Elektrotechnik Studium hast Du soviel Ahnung wie Schweine von Uhrwerken :O_O:
 

NightHawk

Meister
Mitglied seit
7. Juni 2002
Beiträge
170
Ok ok... bitte keine Streitereien...

Ich gebe es zu... ich will mich outen... ich bin kein Elektro-Techniker... wobei ein Elektro-Techniker hier- und da schon an Knöpfchen rumdrücken muss.... aber Techniker bin ich schon.... eben nur in eine andere Fachrichtung...

aber was soll diese Diskussion? Will noch jemand etwas über mich wissen... z.B. mein polizeiliches Führzungszeugnis... meine Kindheit... meinen beruflichen Werdegang?

Bringt das etwas zu dieser Diskussion...

Nur für den Fall... dass ich die Ehre von einigen Elektro- oder Informatik-Leuten hier mit "Knöpfchen-Drücken" etwas runtergezogen haben sollte... dann tut's mir leid.... so war das natürlich nicht gemeint...

Ich programmiere selber seit 20 Jahren und weiß, wieviel geistige Anstrengung das erfordert... wie genau die einzelnen Module aufgebaut und getestet werden müssen... wieviel Projektarbeit und Einfallsreichtung dahintersteckt... aber zugegeben... das anschließende "Knöpfchendrücken" und sehen, was dabei rauskommt ist und bleibt das Interessanteste an diesem Beruf... oder nicht?

Wie auch immer... letztendlich ist und bleibt die Horoskop-Analyse für mich ein schönes Hobby... nichts, weswegen man sich bekriegen sollte.

möge die positive Energie zwischen uns fließen... ;-)
 

Komplize

Meister
Mitglied seit
25. April 2007
Beiträge
186
Hallo NightHawk,
vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Ich kann mir auch vorstellen, dass du bereits als kleines Kind ... mit allem gespielt hast, was Töne und Blinklichter von sich gegeben hat. Selbst wenn du ein Instrument gespielt hast, dann nie, um mal damit erfolgreich zu werden... eher deshalb, weil es eben ein Instrument ist mit Tasten/Seiten, die Klingen.
Das stimmt genau. So mit 8-10 Jahren hatte ich eine Taschenlampe, die nicht nur weiß sondern auch farbig geleuchtet hat. Am meisten war ich vom gelben Blinklicht fasziniert. Da habe ich tagsüber bei Helligkeit schon mal den Fensterladen geschlossen, um mich am Blinklicht zu erfreuen. Meine Geschwister waren darüber belustigt, wenn ich mit Radiomusik und Taschenlampe das Zimmer zur Disco umfunktionierte. Und ein Seiteninstrument wollte ich als Kind auch unbedingt lernen, bin aber trotz Unterricht nie zu einem Virtuosen geworden.
Du bist nun mal jemand, der sich für viele Dinge begeistern kann. Leider führst du diese Dinge eben selten zum Erfolg, weil dir der nötige Ehrgeiz fehlt...
Ist auch richtig: etwas neues weckt zwar meine Aufmerksamkeit und ich versuche das Thema zu verstehen, aber systematische und langjährige Studien bis zur Meisterschaft sind dabei noch nicht rausgekommen.
Falls du es schaffst, dich mit Energie zu laden .... dann wirst du selbst erfahren, welcher Weg (auch beruflich) für dich am besten geeignet wäre.
Ja, wenn man im inneren Gleichgewicht ist, wirkt man am überzeugendsten und kann seine Talente am besten einsetzen. Aber eigentlich gilt das ja für alle Horoskopzeichen.
 

NightHawk

Meister
Mitglied seit
7. Juni 2002
Beiträge
170
Shishachilla schrieb:
:gruebel:
Bin ich der Einzige, der das Hinkbein bemerkt?
Na gut... hätte besser schreiben sollen.... "erst einmal nur herumschraubt..." - obwohl das Herumschrauben ja ein Hauptbestandteil eines Mechanikers ist aber damit nicht ausschließt, dass der Mechaniker erst einmal sein Hirn einschaltet. Desweiteren habe nichts über weiteren Werdegang und die Prüfungen - einschließlich Meisterprüfung - geschrieben.

Aber ich habe gedacht, dass viele "erfahrene" Persönlichkeiten über solche Kleinigkeiten hinwegsehen und den sinnlichen Zusammenhang erkennen, statt sich an der Wortwahl "aufzuhängen". Wie auch immer... Wer kann schon heutzutage Texte schreiben, die man nicht zerpflücken könnte...

Komplize schrieb:
Ja, wenn man im inneren Gleichgewicht ist, wirkt man am überzeugendsten und kann seine Talente am besten einsetzen. Aber eigentlich gilt das ja für alle Horoskopzeichen.
Natürlich gilt das für viele Leute. Habe nie behauptet, dass dies nur für die "Pferde-Menschen" gilt.

Allerdings würde ich das nicht ALLEN "Charakteren" schreiben, wenn sie mich nach Tipps fragen... sondern momentan nur den, die es hauptsächlich betrifft. Einem "Schweine-Menschen" hätte ich z.B. empfohlen, mit seiner gerade gewonnen Energie sparsam umzugehen. Einem Schlange-Menschen hätte ich empfohlen, den Partner nicht zu sehr unter Druck zu stellen und auf seine Gesundheit zu achten.

Also ich mache schon Unterschiede.

Wie auch immer. Ich gab dir nur einen kleinen Schlüssel... die Tür dazu musst du schon selber aufschließen. Und glaub mir... dahinter wartet bestimmt nicht der "Zonk" auf dich. 8)
 

meerperle

Neuling
Mitglied seit
2. Januar 2008
Beiträge
1
feuerpferd in 2008

hi nighthawk

bin völlig neu hier, aber habe deinen beitrag bei g....le gefunden und bin so hier gelandet.

dein satz: Falls du Feuerpferd bist, dann hast du in Beziehungen nie wirklich glück gehabt.
hat mich durch mark und bein getroffen, da er so stimmt und auch auf mich zutrifft - leider.

bin allerdings nicht mehr auf der suche, bleibe nun lieber alleine.

bin ebenfalls feuerpferd - 66, aszendent drache, und habe seit vier jahren nur noch pech! kontinuierlich nach UNTEN!
job verloren, drei unfälle in zwei jahren, oma tot, familie abgeseilt, pleite, etc. etc. obwohl, eigentlich ging bei mir schon immer alles schief. zwei ehen, gestörter stiefvater, kind extreme frühgeburt, ermordeter ex-freund, etc. die liste ist schier endlos und nimmt kein ende.

dachte, 2008 wird endlich besser, habe nun sogar zwei! job angebote in zwei städten, überlegte sogar, mich selbstständig zu machen, sollten diese nicht klappen

aber weisst du was? die vorschau auf 2008 steht ja NOCH schlechter für uns pferdchen, als die jahre zuvor! ratten waren noch nie meine freunde, affen auch nicht. und nun?

eigentlich traue ich mich mittlerweile gar nichts mehr:-(

gibt es denn überhaupt noch ein lichtlein am horizont????

würde mich sehr !!!!!! freuen, wenn du mir ein bisschen trost geben kannst:) nur einen kleinen hint?.....bitte, bitte*?

glg!!
meerperle***
 

Eskapismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Juli 2002
Beiträge
2.151
Kann mir das hier mal jemand genauer erklären? Tut mir leid wenn wir das schon hatten, mir fehlt ein passender Suchstring um danach im Board zu suchen.

Aus Wikipedia:
Die Tierkreiszeichen, umgangssprachlich auch Sternzeichen genannt, teilen den Jahreslauf der Sonne in zwölf Abschnitte zu 30 Grad. Ihre Namen beruhen auf den zwölf Sternbildern des Zodiaks (Tierkreis), mit denen sie einmal deckungsgleich waren , gegen die sie sich jedoch aufgrund der Präzession um etwa einen Monat verschoben haben.
Heisst das, dass ich eigentlich gar kein Zwilling bin?
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
... und trotzdem schwören Menschen stein und bein das Sie Ihrem Sternzeichen entsprechen :D
 
Autor Ähnliche Beiträge Forum Antworten Datum
S Umfrage zu euren Sternzeichen Mythen und Aberglaube 268
D Macht verdirbt den Charakter! Philosophie und Grundsatzfragen 21
Ähnliche Beiträge


Oben