Satelliten anzapfen

orbital

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. April 2002
Beiträge
2.631
kollege hat spionagesat empfangen und das war unverschlüsselt :?: :!:
 

annexcom

Anwärter
Mitglied seit
13. April 2002
Beiträge
10
Mit den Satelliten das ist so eine Sache.

Ein Spionagesatellit zu empfangen und zu entschlüsseln >> unmöglich!
Teils meinens Hobbys beschäftige ich mich mit Amateurfunk und "Empfangstechnik".
Wer schon einmal versucht hat einen NOAA Wettersatelliten zu empfangen weiss was ich meine.
Die Geräte müssen für die Frequenz ausgelegt sein auf der der Satellit sendet.NOAA polarumlaufend=FM 137.500 und 137.620 MHz.Dafür reicht eine gute Scanner-
oder besser eine entsprechend zirkulare Antenne. Der Empfänger(oder besser Scanner) bei mir ein Icom R10,15kHZ Bandbreite, liefert Bilder wo man grade sehen kann wass für ein Land überflogen wurde und ein paar Wolken.Man braucht aber schon teueres Equipment um bessere Bilder zu bekommen.Bis 3GHz, Bandbreite variabel 50kHz ist top um bei 1698,000 MHz hochauflösende Bilder zu bekommen. Die Signale müssen dann vom Computer dekodiert werden(Programme dafür gibt es zuhauf) und ein dutzend Einstellungen müssen auch noch beachtet werden bis hin zur Frequenznachführung im auf und abgang des Satelliten und Antennennachführung. Selbst für einen Funkamateur der die Geräte für den Empfang solcher Signale von Spionagesatelliten besitzen würde könnte er mit diesen nichts anfangen(Hören sich an wie Rauschen)

Von mir empfangenes Bild: http://www.weltverschwoerung.de/upload/wetter.jpg
 

Quack

Geselle
Mitglied seit
22. August 2002
Beiträge
51
du willst mir net wirklich erzähln das man da ein land erkennt?! :wink:
 

annexcom

Anwärter
Mitglied seit
13. April 2002
Beiträge
10
In der Mitte der Stiefel von Italien, den Rest muss man sich denken.
Original ist 3MB groß, mußte halt ein wenig komprimieren.
Sind auch 2 Bilder, wird so übertragen.Links normal Kamera, rechts Infrarot, dort ist auch Italien zu sehen.
Für die ersten Versuche ist das Bild aber gut reingekommen.
 

gnoggo2

Anwärter
Mitglied seit
24. Juli 2003
Beiträge
5
captainfuture schrieb:
Kendrior schrieb:
Das würde ich auch mal gerne! Ein Hacker, den ich mal kennengelernt habe, hat anhand meiner IP mein Haus gefunden... :lol:
Seitdem habe ich Angst, ins Internet zu gehen :?
der junge hat dich kräftig verarscht ....
Nicht unbedingt. Ich hab in logs schon IPs wie zimmer467.block4.studentenstadt.uni-xxx.de gesehen.
 

Sile

Großmeister
Mitglied seit
13. Juni 2003
Beiträge
500
hehe @ annescom meinst du das versteht so ein dummer Idiot wie ich ? *gg*
Und was meinst du mit teuer ich hab einfach keine Beziehung zu dem Begriff teuer, das sacht nir nix.
Aber trotzdem Danke das du dich hier als quasi Experte meldest.[/quote]
 

Franziskaner

Ehrenmitglied
Mitglied seit
4. Januar 2003
Beiträge
4.790
Terrapansen schrieb:
Nicht unbedingt. Ich hab in logs schon IPs wie zimmer467.block4.studentenstadt.uni-xxx.de gesehen
Sicher!?!?!? :roll: :lol:
Jaja, die Uni-Admins. So ein offizielles Class-B Netz will der Welt ja auch gezeigt werden...

Aussage eines Bekannten, der mal ein FH-Netz betreute: "Wie - NAT? Wozu? Ich hab' doch genug offizielle Adressen!"

Da freut sich Sicherheitsberaters Herz... :lol: :lol:
 

annexcom

Anwärter
Mitglied seit
13. April 2002
Beiträge
10
Silencermh16 schrieb:
hehe @ annescom meinst du das versteht so ein dummer Idiot wie ich ? *gg*
Und was meinst du mit teuer ich hab einfach keine Beziehung zu dem Begriff teuer, das sacht nir nix.
Aber trotzdem Danke das du dich hier als quasi Experte meldest.
[/quote]

Das teuer bezieht sich auf den einwandfreien empfang von hochauflösenden Wetterbilder.
4000 Euros sind da weg. Das find ich teuer für ein paar Wetterbilder die ich im Internet einfacher bekomme.
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
annexcom, ich dachte immer, die Bilder würden digital übertragen.
Sind ja ganz schön verstümmelt. Was benutzen die Satelliten denn für ein Modulationsverfahren?
 

annexcom

Anwärter
Mitglied seit
13. April 2002
Beiträge
10
Trasher schrieb:
annexcom, ich dachte immer, die Bilder würden digital übertragen.
Sind ja ganz schön verstümmelt. Was benutzen die Satelliten denn für ein Modulationsverfahren?
Hallo,

Modulation ist FM.
Keine Digitale Übertragung, sondern Töne wie beim normalen Faxgerät an der Telefondose. Nur halt etwas anders mit piep Tönen dazwischen.
Ein solcher Piepton kennzeichnet das ende der empfangen Linie.Eine Linie ist 4000 KM breit und 2 KM hoch. Viele solche Linien ergeben das Bild

Das verstümmelte Bild kommt daher weil bei mir einige Berge und Bäume sind und das Signal nicht so doll empfangen wird . Auf dem flachen Land wärs wohl besser.
 

Sile

Großmeister
Mitglied seit
13. Juni 2003
Beiträge
500
naja 4000 ist auch für mich als Schüler teuer hehe. Kann ich mir im Moment net leisten *glaub ich*. Danke aber trotzdem.
 

annexcom

Anwärter
Mitglied seit
13. April 2002
Beiträge
10
Trasher schrieb:
Ehrlich FM? Wie alt ist denn dieser Satellit?
Das sind mehrere Satelliten: NOAA 12 - 17

Noaa 12 gestartet am 14.05.1991
Noaa 14 gestartet am 30.12.1994 nicht aktiv
Noaa 15 gestartet am 13.05.1998
Noaa 16 gestartet am 21.09.2000
Noaa 17 gestartet am 24.06.2002

Diese senden ja auf mehren Frequenzen 137,500 , 137,620 , 1698,000 ,1701,000 MHz FM (aber nicht alle) die man gut empfangen kann.
Es ist aber auch möglich das diese auf noch höheren Frequenzen(bessere Bildqualität) zur Erde senden , also im oberen Gigahertzbereich.
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Dann aber sicher mit irgendeinem digitalen Modulationsverfahren.
Wobei der FM-Empfang die deutlich billigste Variante sein dürfte.
 

Foulalander

Geselle
Mitglied seit
22. Juli 2003
Beiträge
70
En freund von mir hatte da mal ne coole page wo alles beschrieben war...alles selbstgebaut...der hat mir auch mal en paar wetterbilder davon gezeigt....
Wenn der mal nochmal online is, frag ich ihn mal...

jo sehr gern :)
 

captainfuture

Ehrenmitglied
Mitglied seit
3. Juli 2002
Beiträge
2.187
gnoggo2 schrieb:
captainfuture schrieb:
Kendrior schrieb:
Das würde ich auch mal gerne! Ein Hacker, den ich mal kennengelernt habe, hat anhand meiner IP mein Haus gefunden... :lol:
Seitdem habe ich Angst, ins Internet zu gehen :?
der junge hat dich kräftig verarscht ....
Nicht unbedingt. Ich hab in logs schon IPs wie zimmer467.block4.studentenstadt.uni-xxx.de gesehen.
mag sein, aber das hilft dir zur exakten lokalisierung auf gängigen karten ebensoviel wie nachbarmitschwarzerkatze.bauernhof.bundesland-xxx.de
 
Ähnliche Beiträge




Oben