Roswell

streicher

Ehrenmitglied
Mitglied seit
15. April 2002
Beiträge
4.771
Gibt es nun extraterristisches Leben, ja oder nein, und wenn ja, wie weit entwickelt - wird gerade diskutiert. Nebenbei fand ich eine Enttarnung des Roswell-Absturzes. Der ist für die Touristik vor Ort nützlich, so das Resümé. Die Flugscheibe wäre demnach ein Objekt des Geheimprojektes MOGUL. Zu den Ungereimtheiten um und nach dem Absturz kann man folgendes lesen: Wissen Sie wirklich...
 

CharlesMessier

Anwärter
Mitglied seit
31. März 2004
Beiträge
14
Roswell ist eine sich wohl sehr lange haltende Legende. Was ist dort wohl abgestützt? Alle Veröffentlichungen haben eines gemeinsam: Unwissenheit über die tatsächlichen Vorgänge.
Ein Wetterballon war es gewiss nicht gewesen. Aber dass es etwas außerirdisches war, ist nur der Phantasie mancher Zeitgenossen entsprungen. Es war bereits die Zeit des kalten Krieges. Die Amerikaner versuchten, bereits vor dem Satellitenzeitalter, Informationen über die Sowjetunion zu bekommen. Und dazu nutzten sie auch unbemannte, in großer Höhe fliegende Ballons. (Oh, wohl ein fauxpas von mir, ein Ballon fliegt ja nicht, der fährt ja).
Es gab auch andere Fluggeräte, die von den Amerikanern entwickelt und auch getestet wurden, die sie nicht an die große Glocke hängen wollten. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist etwas durchaus irdisches in Roswell abgestürzt.
Damals wollten die Amerikaner nicht mehr der Wahrheit herausrücken. Und heute, so scheint es mir, ist an der Wahrheit eh niemand interessiert. Sie würde nur die Phantasie stören.
Der Film über die Autopsie des Alien hat sich ja zwischenzeitlich als Fake herausgestellt.

Salut
Willi
 
G

Guest

Guest
Mal ne Frage

Hi, ich habe mal ne Frage, wo wir gerade bei Roswell und den Ufo´s sind ... warum sind eigentlich alle Bilder von Ufo´s immer unscharf ???

Viele Grüße
 

Traenenreiter

Meister
Mitglied seit
1. Oktober 2002
Beiträge
411
Hi, ich habe mal ne Frage, wo wir gerade bei Roswell und den Ufo´s sind ... warum sind eigentlich alle Bilder von Ufo´s immer unscharf ???
Weil man darauf sonst was erkennen würde :roll:

Die Frage beantwortet sich doch von selbst, oder?
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Mitglied seit
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Re: Mal ne Frage

lord_webi schrieb:
Hi, ich habe mal ne Frage, wo wir gerade bei Roswell und den Ufo´s sind ... warum sind eigentlich alle Bilder von Ufo´s immer unscharf ???

Viele Grüße
Sind ja gar nicht alle unscharf, außerdem hast Du mal versucht ein Himmelsobjekt welches sich bewegt zu fotografieren? Bei Nacht kriegst Du den Vollmond nochnichtmals scharf hin, ohne lichtempfindlichen Film, versteht sich von selbst. Hat mit der Belichtungszeit zu tun, dann verwackelt man leicht.








lichtvolle Grüße

Angel of Seven
 

hellas

Großmeister
Mitglied seit
24. Mai 2002
Beiträge
504
ich denke mal, die amis haben wie immer das beste aus der "geschichte" gemacht: geld!!!...wie immer, aus allem geld machen,.... :roll:

den amis ist es doch recht, das alle menschen glauben, das da aliens abgestürzt sind, da sie sonst auch keine kohle damit verdienen könnten. eigentlich baut die ganze hollywood-science-fiction-propaganda-maschinerie auf roswell auf.

Hi, ich habe mal ne Frage, wo wir gerade bei Roswell und den Ufo´s sind ... warum sind eigentlich alle Bilder von Ufo´s immer unscharf ???
das ist weiter oben ja schon erklärt worden.

ich will nur noch ergänzen, wenn du ein foto von nem ufo machst, und selbst wenn du zufällig ne geile spiegelreflexkamera mit nem 400asa film eingesteckt hast, und zufällig auch noch ein 300teleobjektiv draufgeschraubt hast, bist du nach deiner aufnahme trotzdem immer noch gezwungen, das bild ums 20-fache zu vergrössern, und da bleibt meisstens nicht viel übrig, ausser ein matschiges bild...

@angel,...

also von den geposteten fotos halte ich persönlich nicht viel, weil ich mir absolut nicht vorstellen kann, das bei tageslicht und besten bedingungen ein ufo auf tiefflug geht, und das sonst ausser der kameramann keiner gesehen hat... auf den fotos müssten die objekte ja ne maximale entfernung von 500 - 1000 metern haben.... das glaub ich nicht....

aber generell kann ich mir vorstellen, das es ufos gibt, jedoch frage ich mich immer,... wer sitzt da drin :wink:

grüsse aus dem immer winterlichen süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüd- deutschland :wink:

hellas
 

AaginOr

Neuling
Mitglied seit
12. November 2003
Beiträge
4
postet mal bitte paar links zu rosswell, welche epoche war das?? klingt sehr interessant,

die fotos sind auch sehr "idealisiert" fg
 

Kennedy

Geselle
Mitglied seit
4. April 2004
Beiträge
98
Naja also ich schliese mich der Meinung von CharlesMessier
an.
Es könnte wirklich mit den folgen des Kalten Krieges zusammen hängen.
Vorallem wäre damals die Amerikanische Regierung nicht daran interessier gewesen das solche details an die öffentlichkeit gelangen.
Daraufhin hat man also versucht das beste daraus zu machen und wie man sieht ist es gelungen - Geld!

~mfg~

JFK
 
Oben