Putin setzt KSE-Vertrag aus

Lazarus

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
5.292
Der Streit um den von den USA geplanten Raketen-Schutzschild geht somit wohl in eine neue Runde ...... Auch wenn es vorerst wohl nur als Verhandlungsstrategie zu sehen ist - es zeigt wohl doch, dass die "Sicherheit" in der wir uns hier wähnen doch sehr zerbrechlich ist! Pokert Putin nur? Was würde das wirkliche Ende des KSE-Vertrags für das alte und vor allem: für das "neue" Europa bedeuten?.....
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Richtig so, sag´ ich. Er tritt der NATO in den Hintern, die ihrerseits nicht ratifizierte und selbst genug Fettaugen in der Suppe hat.
Er will sicher keinen Eisernen Vorhang - er setzt ein klares Zeichen an Georgie, der im vereinten Europa nichts mit seinen Raketen zu suchen hat.

Gruß
Holo
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Vielleicht haben da auch die Staaten mitzureden, die gerade erst der russischen Vorherrschaft entkommen sind, und die sicher drei Kreuze machen, daß sie auch die russischen Truppen los sind, im Gegensatz zu Moldawien und Georgien.

All unsere schönen MTWs - zu billigen Kochtöpfen verarbeitet. Unsere Panzer - eingeschmolzen. Sogar der ausgeschlachtete M47 vom Kasernentor. Ganze acht Bataillone sollen bleiben. Unsere Politiker werden erst die sinnlos teuren Auslandseinsätze einstellen und ein Heer aufstellen, das den Namen verdient, wenn es zu spät ist.
 

haruc

Ehrenmitglied
Registriert
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
Öhm. Also ich will ja nocht hoffen dass es zu einem Krieg zwischen Europa und Russland kommen wird... Anmsonsten bleibt uns nämlich nix übrig außer Innovation und Qualität.
Und ich halte die militärischen Kompromisslösungen der letzten Jahre einfach für unzureichend. (Beispiel EF2000... jeder wollte seine wünsche verwirklichen und nachher kam was raus was wirklich niemand auf anhieb gebrauchen konnte)
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
So einen kleinen, begrenzten, irgendwie verführerischen Krieg (zum Beispiel eine humanitäre Intervention zum Schutz der russischen Minderheit im Baltikum) verhindern wir jedenfalls am ehesten, wenn wir keinen Zweifel an unserer Bündnistreue und Schlagkraft aufkommen lassen - und an beidem hapert es derzeit.
 

haruc

Ehrenmitglied
Registriert
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
Allerdings. Europa muss einig, fest und treu die Wacht am irgendwo halten. Russland hat mehr und kann mehr als es nach außen hin zeigt. Und dass die Russen ihre Krisenherde nicht unter Kontrolle bekommen ist kein Beweis dafür dass sie eine riesige Armee haben.

Die Russen sitzen jetzt dummerweise dank einiger geschickter Manöver ehemaliger Politiker nun noch näher an unseren Energiequellen dran...
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Registriert
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Ein_Liberaler schrieb:
So einen kleinen, begrenzten, irgendwie verführerischen Krieg (zum Beispiel eine humanitäre Intervention zum Schutz der russischen Minderheit im Baltikum) verhindern wir jedenfalls am ehesten, wenn wir keinen Zweifel an unserer Bündnistreue und Schlagkraft aufkommen lassen - und an beidem hapert es derzeit.

Klar... wir müssen wieder aufrüsten, um den Russen zu zeigen wo es lang geht. :basi: Meinst du das?
Wir sind schon mal haarscharf an einem Atomkrieg vorbeigeschlittert, ich finde so langsam könnten sich die beteiligten Parteien mal langsam einigen und bereden um was es wirklich geht.
Und machen wir uns nichts vor... wenn jetzt wieder aufgerüstet werden sollte, spielt Russland, als aufstrebende Wirtschaftsmacht mit entsprechenden Naturressourcen, in eine andere Liga als vor 20 Jahren...


LG


AoS
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Die Russen können lang, wo sie wollen, nur nicht zu unseren Verbündeten rein. Wenn sie sich weigern, vernünftig zu werden, oder wenn sie sich zur Abwechslung fahrbereite Panzer leisten können, ist das ein Grund, präventiv einzuknicken? Nein, Krieg muß risikoreich und extrem teuer bleiben, sonst wird er wieder führbar.
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Registriert
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
haruc schrieb:
Die Russen sitzen jetzt dummerweise dank einiger geschickter Manöver ehemaliger Politiker nun noch näher an unseren Energiequellen dran...


Ist das jetzt Satire oder Ironie?
Wo sind denn diese "unsere Energiequellen"? In Rußland oder in Europa?
Wenn es denen zu bunt wird verkaufen sie ihre Bodenschätze an China... wo ist das Problem?
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Registriert
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Ein_Liberaler schrieb:
Die Russen können lang, wo sie wollen, nur nicht zu unseren Verbündeten rein. Wenn sie sich weigern, vernünftig zu werden, oder wenn sie sich zur Abwechslung fahrbereite Panzer leisten können, ist das ein Grund, präventiv einzuknicken? Nein, Krieg muß risikoreich und extrem teuer bleiben, sonst wird er wieder führbar.

Du siehst das vielleicht mehr als Militärfachmann. Davor habe ich auch großen Respekt, weil ich keine Ahnung davon habe.
Nur... eins ist klar, das dieses ganze sinnlose konventionelle Geplänkel zu einen Atomkrieg führen kann . Die konventionell unterlegene Macht wir Atomwaffen einsetzten.
Ein Krieg zwischen Supermächten wird sogar höchstwahrscheinlich auf einen Atomkrieg hinauslaufen.... deswegen ist Aufrüstung schwachsinn..

LG


AoS
 

Winston_Smith

Forenlegende
Registriert
15. März 2003
Beiträge
5.237
Wenn es denen zu bunt wird verkaufen sie ihre Bodenschätze an China... wo ist das Problem?

Problem: Sich von den Energielieferungen eines Staates abhängig zu machen, der "vor unserer Tür" sitzt und jetzt massiv aufrüsten will.

Wir haben hier nicht wirklich ein Druckmittel um Russland zur Vernunft zu bringen.

ws

edit:
deswegen ist Aufrüstung schwachsinn
Es gab Zeiten, in denen hat die Aufrüstung einen Atomkrieg verhindert.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Wenn der Krieg erstmal begonnen hat, und es wirklich übel aussieht, wird die unterlegene Macht wahrscheinlich Atomwaffen einsetzen. Die Drohung damit war Strategie der NATO.

Ich habe auch eigentlich keinerlei Befürchtungen, daß Rußland die Kernländer der NATO angreifen könnte. Worum ich mir Sorgen mache (und auch nicht mittel- oder kurzfristig), ist eine kleine, begrenzte Aktion, wie die Besetzung des Baltikums es wäre. Für den Fall sollten wir genug konventionelle Schlagkraft haben, um nicht sofort auf die Bombe angewiesen zu sein - sonst spekuliert der Gegner noch darauf, daß wir lieber die Verbündeten im Stich lassen, als den Atomkrieg zu riskieren.

Daß der abgewiesene Angreifer Atomwaffen einsetzt, halte ich für unwahrscheinlich. Schließlich geht es für ihn noch nicht um das staatliche Überleben.
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Registriert
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Winston_Smith schrieb:
deswegen ist Aufrüstung schwachsinn
Es gab Zeiten, in denen hat die Aufrüstung einen Atomkrieg verhindert.

Und es gab Zeiten wo wir uns fast gegenseitig zu Asche gemacht haben.
Hallo...? müssen wir immer mit so einer Angst leben, daß irgendwelche Idioten die Macht haben alles Leben zu vernichten?
Was für eine Schande für angeblich kultivierte Lebewesen?.... wenigstens diesen perversen Punkt in dem Potenzgehabe zu streichen?
Wie sieht das eigentlich die jeweilige Bevölkerung? Ist das die Mehrheitsmeinung... Demokratie..?


LG

AoS
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Registriert
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Ein_Liberaler schrieb:
Daß der abgewiesene Angreifer Atomwaffen einsetzt, halte ich für unwahrscheinlich. Schließlich geht es für ihn noch nicht um das staatliche Überleben.

Dann bin ich ja beruhigt..... außer Ähhhh...... :gruebel: bei welchem Land geht es nochmal um die staatliche Existens und hat Atomwaffen.... und welche Länder drumherum wollen jetzt auch alle Atomwaffen?


LG


AoS
 

haruc

Ehrenmitglied
Registriert
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
Und vor allem: Was hat israel damit zu tun,d ass Putin den komischen KSC Vertrag außer Kraft gesetzt hat.?? oO
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Registriert
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Ein_Liberaler schrieb:
Was hat jetzt Israel mit unserer Verteidigungsbereitschaft zu tun?

Damit.. das es sich nicht lohnt und nur wenig Sinn macht, nur unsere Verteidigungsbereitschaft zu betrachten... wenn es um den ganzen Globus geht und sobald Atomwaffen eingesetzt werden tut es das.
Das ist ja wirklich eine Bedrohung die uns auch betreffen würde... und nicht so harmlos wie allgemein immer angenommen wird.
Das ist "auch" Globalisierung mit der wir uns intensiver beschäftigen müssten.
Ist jetzt halt eine harte Umbruchszeit...



LG


AoS
 

Winston_Smith

Forenlegende
Registriert
15. März 2003
Beiträge
5.237
Und es gab Zeiten wo wir uns fast gegenseitig zu Asche gemacht haben.
Hallo...? müssen wir immer mit so einer Angst leben, daß irgendwelche Idioten die Macht haben alles Leben zu vernichten?
Was für eine Schande für angeblich kultivierte Lebewesen?.... wenigstens diesen perversen Punkt in dem Potenzgehabe zu streichen?

AoS, Du solltest lieber heute Angst um Dein Leben haben, als damals im kalten Krieg. Ich bin geneigt zu sagen, dass damals die Welt um einiges sicherer war als sie heute ist.

Wie sieht das eigentlich die jeweilige Bevölkerung? Ist das die Mehrheitsmeinung... Demokratie..?

Nun, auch die Mehrheit der Bevölkerung kann dummes denken. Hätte sich die Mehrheitsmeinung damals bei PershingII durchgesetzt, würden wir heute wohl unsere Brötchen, wenn es denn welche gibt, mit Rubel zahlen.

ws
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Es ist ja nicht so, als wenn wir nur um unsere Verteidigungsbreitschaft kümmern würden.

Was meinst Du mit den globalen Auswirkungen eines israelischen Atomschlags? Den Fallout, einen weltweiten Atomkrieg, oder diese ominöse Drohung, ein paar europäische Hauptstädte mitzunehmen, weil wir Europäer offensichtlich Israel nicht beigestanden haben, wenn es zum Atomkrieg gezwungen werden konnte?
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Registriert
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Ein_Liberaler schrieb:
Es ist ja nicht so, als wenn wir nur um unsere Verteidigungsbreitschaft kümmern würden.

Was meinst Du mit den globalen Auswirkungen eines israelischen Atomschlags? Den Fallout, einen weltweiten Atomkrieg, oder diese ominöse Drohung, ein paar europäische Hauptstädte mitzunehmen, weil wir Europäer offensichtlich Israel nicht beigestanden haben, wenn es zum Atomkrieg gezwungen werden konnte?

Den Fallout, und einen weltweiten Atomkrieg.... :evil:
 

Ähnliche Beiträge

Oben