PUNK

Acik

Großmeister
Mitglied seit
6. Juni 2003
Beiträge
519
ich hör nun verdammt viel punk

slime, wizo, terrorgruppe, wohlstandskinder, rasta knast, hass, dritte wahl, die skeptiker, ärzte :D

alles geil!
 

Kehrmaschine

Meister
Mitglied seit
5. März 2003
Beiträge
247
WiZo, Terrorgruppe

aber ab un zu auch noch ärzte und Wohlstandskinder, obwohl des ja schon wieder Komerz is
 

Acik

Großmeister
Mitglied seit
6. Juni 2003
Beiträge
519
quetschenpaua rulz, aber richtig :D

Neulich landete ein UFO in Berlin,
In Kreuzberg, auf dem Hainrichsplatz
Im UFO waren viele bunte Wesen drin,
Die sprangen raus, mit einem Satz
'Hallo, wir komm vom Stern 'Autonomia',
Und wir haben gehört, es ist hier nett
Also ham wer gedacht,
Wir bleiben ein paar Tage hier,
Und fliegen dann mit unserm Teil,
Wieder weg..'

Jaja.. balabalalailai.. bailailai!

Das war so n bisschen komisch,
So die Situation
Und dann kamen zwei beherzte Punks
Die sagten 'Ey, von eurem Stern,
Da kennen wir gar nix von
Gibts da auch Pogo oder Militanz?'
'Pogo logo' sagte ein Wesen, ziemlich schnell
Und dann kam das grosse 'Nanu?'
Weil der ganze Platz war mit Bullen umstellt,
Und alle fragten sich 'Was nun tu-hu-un?'

Jaja.. balabalalailai.. bailailai!

Paar Leute buddelten gleich Steine aus,
Und Andere nahmen sich nen Stuhl
Doch die Wesen holten bloss ein kleiner Schaltpult raus,
Und meinten zu uns 'Be cool'
Dann gab es einen Blitz, und die Bullen waren weg
Ich sag 'Mit diesem Trick, da werdet ihr berühmt!'
Da sagen die 'Das war gar kein Trick,
Wir haben eure Bullen,
Nur mal eben nach Charlottenburg gebeamt!'

Balabalalailai.. bailailai!

Der Weltraum - Undendliche Weiten
Oh die Erde - Unheimliche Zeiten

Jaja, der Weltraum *uah* - Undendliche Weiten *uhuhu*
Die Erde - Unheimliche Zeiten

Natürlich hat es die Geschichte so nie gegeben,
Und das wär ja wohl auch ziemlich blöd
Von den UFOs, die hier einfach durch die Gegend fliegen,
Und auf dem 'Haini' landen, abgedreht
Trotzdem hab ich die Geschichte so n bisschen lieb,
Weil sie mich wieder mal in neue Träu-räume trieb
Und ist 'Autonomia' auch bloss ein Stern,
Hab ich den so scheisse ge-he-ern!!

Balabalalailai.. bailailai!

Der Weltraum - Undendliche Weiten *uhuhu*
Die Erde - Unheimliche Zeiten

Der Weltraum - Undendliche Weiten *uhuhu*
Die Erde - Unheimliche Zeiten

Der Weltraum - Unendlich
Die Erde - Unheimlich *uaaah*
 

Dead-Kennedy

Neuling
Mitglied seit
22. Oktober 2003
Beiträge
3
Hmm, ich höre auch Punk, vor allem die Dead Kennedys, meiner Meinung nach eine wirklich sehr geniale Band, aber auch Misfits, Necros, AntiFlag, Me First and the Gimme Gimmies, Millencollin, Sex Pistols, Buzzcocks...
 

ExileInOblivion

Anwärter
Mitglied seit
28. Januar 2005
Beiträge
18
joa fat wreck, burning heart und epitaph waren schon die ganz großen in den 90ern (heute gibbet burbning heart soviel ich weiß nicht mehr, gehört zu epitaph)
und was für bands das waren (schwärm) bad religion, nofx, strung out, lag wagon, propagandhi, satanic surfers, passage4, pennywise, no fun at all, no use for a name, body jar, etc.

aber heutzutage gibts ja auch noch anständige musik, so wie halt die oben erwähnten, sowie sie noch zusammen sind und so sachen wie strike anywhere, thrice, rise against, funeral for a friend...

hach was freu ich mich das der mensch ohren hat und hören kann :D

...i don`t want to live in a world without melody...
 

Sentinel

Erleuchteter
Mitglied seit
31. Januar 2003
Beiträge
1.626
ExileInOblivion schrieb:
und was für bands das waren (schwärm) bad religion, nofx, strung out, lag wagon, propagandhi, satanic surfers, passage4, pennywise, no fun at all, no use for a name, body jar, etc.
ach ja, da sachste was. *schwärm* skate or die

"a couple of lines an extra thermos of joe's
and he'll be kicking in heads at the punkrockshow
bob's the kind'a guy who knows just what to do,
and the the doctor tells him to ...."

auch immer noch immer wieder gerne.

No Fx an und da scheint mir die californische Sonne aus dem A..... :D
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
quit your drinking, now´s the time.

will he ever walk the line...

8)

da krieg ich doch glatt ne gänsehaut...
 

Freimaurer

Geselle
Mitglied seit
12. September 2004
Beiträge
96
mööööp
endlich mal nenn paaar punkrocker hier im forum getrroffen^^
ich will nur kurz nen paar kleine fragen stellen/aussagen tätien:
1.Choronzon....warum kennst du ohl....?biste aus lev???
2.punk ist das größte
3.ich empfehle allen punk fans zsk-->http://www.skatepunks.de/--->spielen bald in lev, naja bald...www.kulturausbesserungswerk.de
4.empfehle ich da direkt noch mal ska-p-->spansiche ska band
5.SKASKASKA
6.palitücher sind uncool ^^
7.aerzte und hosen sind punk--->beeeeestimmt
8.hat mein gequatsche kaum was mit dem thema zu tun
9. anti-flag sind bald auf deutschland-tour
 

Wowbagger

Erleuchteter
Mitglied seit
12. April 2002
Beiträge
1.402
Moin zusammen...

Ich glaub´, ich bin eeecht zu alt für Punk.
Damals (anno 80er) fand ich ja ein paar Sachen ganz nett; aber heute erscheint es mir einfach nur stumpf!
Wenn unser 18jähriger Junior nicht gelegentlich ein paar positive Ausreißer anschleppen würde, dann wäre mein Urteil noch verheerender.
Aber ich muss zugeben, dass einige der heutigen Punk-Kollegen ganz passable Musik machen.
Obwohl (@ Thread) ich inzwischen sogar Green Day als albern empfinde, weil sie sich öffentlich darüber auslassen, dass z.B. Blink ja gar keine "echten Punks" seien.
Was ´ne Scheisse!
Die sollen ihre Musik machen und ansonsten die Klappe halten!
Wer kann schon ´ne Punk-Band ernst nehmen, die solchen Schrott in die Welt trägt?
Schnauze halten und leben lassen, das wäre echt besser!!!

Beste Grüße.......
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
das wär ja noch schöner, wenn die alten die musik der jungen mögen würden...

NoFX schrieb:
Mom and dad, howd ya get so rad?
When exacly did you get so hip?
Wearing teenage clothes
you're always coming to my shows
And telling me that I should mellow out
It's absurd, you're singin every word
Your not supposed to like my band,
things I like you don't understand
So please put down down the rum and coke,
that's not behavior for old folk
Can't we just hang out on holidays
Dad and mum, what planet are you from
And what convinced you to pack up and leave
Doing drugs and asking me for hugs,
what's the matter with parents today
Not again, when will it end
Dads dressing like motley crue
and why is moms hair dyed bright blue
They're staying out till 2 or 3
and then having sex publicly
I tought the apple fell far from the tree
Mom and dad I think you ought
to quit smoking so much pot
And hanging with my friends
Laying round on the couch
with my misfits records out
Softly bangin your heads
Maybe it's just a passing phase
What's the matter with my parents these days
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Obwohl (@ Thread) ich inzwischen sogar Green Day als albern empfinde, weil sie sich öffentlich darüber auslassen, dass z.B. Blink ja gar keine "echten Punks" seien.
Was ´ne Scheisse!
Die sollen ihre Musik machen und ansonsten die Klappe halten!
Nö. Das gehört dazu dieses gegenseitig dissen. Das gibt´s schon solange es Punk gibt. Wobei das ja alles Amis sind und damit sowieso Pseudos ! :lol:
 

struppo_gong

Erleuchteter
Mitglied seit
27. September 2002
Beiträge
1.166
so. ich hab mir jez mal nicht die ganzen 7 seiten durchgelesen, und finde schon immer die ein oder andere punk sache ganz nett.(einige wurden ja auch schon gennant)
Aber letztendlich versteh ich eines nicht : was soll dieses ganze punk lifstyle mode rebellen ding? von den statusbettlerpunks bis zu den "normalen"-proll punks, und was hat das alles noch mit rebellion zu tun?
jede subkulturnische wird doch irgendwann auch ein konsumgut - wie kann man denn gegen etwas rebellieren während man es gleichzeitig am laufen hält indem man es füttert? Das ist doch ein riesen underground-leitkultur hoax. -stumpfe individualitäts nischenbildung(a propos when the kids are united)
 

struppo_gong

Erleuchteter
Mitglied seit
27. September 2002
Beiträge
1.166
Und was sollen all diese "linken" attitüten´, wenn man politik scheisse findet- man kann doch nix durch saufen und rumprollen verändern- im gegenteil, das ist konformität pur.
ehrlich gesagt erinnert mich die ganze attitüde eher an trotzige kinder, die die realität nicht sehen wollen.
okay mag sein das inkonsequenz einfach teil der kultur ist aber man kann doch nicht auf alles scheissen und dann alles kritisieren, gegen alles sein während man sich selbst auf den olymp stellt.
meiner meinung ist punk zu sehr coolfühlmode als dass es sich von irgendeinem x-belibigen pop phenomän unterscheidet.
ich seh schon ein, dass die schilderung hier nicht auf allen punk zutrifft, wohl aber auf einen bedeutenden teil.
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
und was hat das alles noch mit rebellion zu tun?
Das kann ich dir auch nicht sagen, aber das entscheidende Wörtchen ist "noch". Als die Punkbewegung aufkam war sie sehr effektiv in Sachen schockieren und die Bürger nervös machen.
Aber natürlich waren das andere Zeiten, aber dafür hat sich Punk ja auch verändert und ist in viele Untergruppen aufgefächert.

jede subkulturnische wird doch irgendwann auch ein konsumgut
Ja und ? Sollen wir deshalb die Subkultur abschaffen, weil sie früher oder später von der Massenkultur korrumpiert wird ? Das wäre vermutlich der Tod jeder Kultur.


Und was sollen all diese "linken" attitüten´,
Es gibt nicht nur "linke" Attitüden, es gibt auch "rechte" Attitüden, den Punk ist was die Elterngeneration schockiert.
http://www.punk77.co.uk/groups/punkthe.htm
Die heutige Generation, deren Eltern mit Punk aufgewachsen ist, ist natürlich erheblich schwerer zu schockieren.
 

struppo_gong

Erleuchteter
Mitglied seit
27. September 2002
Beiträge
1.166
agentp schrieb:
Ja und ? Sollen wir deshalb die Subkultur abschaffen, weil sie früher oder später von der Massenkultur korrumpiert wird ? Das wäre vermutlich der Tod jeder Kultur.
naja, zumindest kann man das ganze nicht mehr ernst nehme. ehrlich gesagt wundern mich auch immer menschen, die sich exklusiv zu einer subkultur bekennen. wenn man das nicht so ernst nimmt ist es ja ok. ich finds halt scheisse, wenn das ganze zu einer chauvistischen haltung anderen gruppen gegenüber führt. punk hat in einigen untergruppen diese tendenz.
und gerade dann finde ich es paradox sich selbst als gegenpol zu etwas zu interpretieren.
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Ach was. Wir reden hier doch in erster Linie von Jugendlichen und da gehört das durchaus dazu, daß man sich auf der Suche nach der eigenen Identität mit irgendwelchen Gruppierungen identifiziert und sich über die Gruppenzugehörigkeit definiert. Das gab´s schon immer und das wird´s vermutlich immer geben. Natürlich wertet man dabei die anderen Gruppen, auch das gehört dazu. Das ist aber nichts was typisch für Punk ist, sondern das findest du genauso bei Skinheads, Mods, Rockern, Teds, Psychobillies, Rockabillies, Hippies, Ökos, Hip-Hoppern und was sonst noch da draussen rumkreucht. In den Zeiten vor der MTV Einheitskultur, also in den 80ern war das übrigens noch viel ausgeprägter.
 

struppo_gong

Erleuchteter
Mitglied seit
27. September 2002
Beiträge
1.166
Das ist aber nichts was typisch für Punk ist, sondern das findest du genauso bei Skinheads, Mods, Rockern, Teds, Psychobillies, Rockabillies, Hippies, Ökos, Hip-Hoppern und was sonst noch da draussen rumkreucht.
Absolut, das macht das ganze aber nicht weniger absurd.

du hast nartürlich trotzdem recht. obs das immer geben wird? ich weiss nicht - ehrlich gesagt seh ich einige faktoren die dafür sprechen dass es irgendwann einen grad der sättigung geben wird. Dank Globalisierung gibts ja auch die grosse veralgemeinerung der werte.
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
obs das immer geben wird? ich weiss nicht - ehrlich gesagt seh ich einige faktoren die dafür sprechen dass es irgendwann einen grad der sättigung geben wird. Dank Globalisierung gibts ja auch die grosse veralgemeinerung der werte.
Da hast du recht. Wie schon geschrieben habe: Vor etwa 20 Jahren war das noch ausgeprägter. Ich bin allerdings absolut nicht sicher ob das positiv ist. Immerhin befeuern solche Subkulturen auch die Mainstreamkultur und sorgen für einen kreativen Pluralismus in der Musik, der Mode, usw.

Absolut, das macht das ganze aber nicht weniger absurd.
Wie gesagt, ich finde das nicht absurd, sondern normal. Ähnliche Mechanismen findet man noch stärker ritualisiert bei vielen Naturvölkern. Ich denke es ist für viele ein Teil des Erwachsenwerdens.
 
Ähnliche Beiträge


Oben