OBE / Astralreisen, ganz einfach

Nizmo

Anwärter
Registriert
21. Dezember 2003
Beiträge
6
es gibt ja verschiedene methoden eine obe herzuleiten;
eine basiert auch darauf, dass man sich einen punkt vorstellt und diesen auf sich zukommen lässt und wieder wegfliegen lässt, um somit zu "schwingen" anfängt
danach kommt oftmals die bekannte "schlafstarre"
so wie du schreibst hört sich das ähnlich an, von daher würde ich schon sagen es war ein anfangsstadium einer obe.
warum du allerdings einen druck auf dem ohr hattest, kann ich dir auch nicht sagen °:°

[offtopic]

ja das war der k1ng3r aus wc

[/offtopic]
 

SnoopDre

Meister
Registriert
29. Juli 2003
Beiträge
149
Staticskill schrieb:
Naja hab das gestern Abend mal versucht, hab die Augen geschlossen, bin in mich gegangen, dann kam auf einmal dieser weiße Punkt, kam auf mich zu, alles war hell.
Dann fühlte ich mich ziemlich starr, hatte auf einmal nen unglaublichen Druck auf dem Ohr und hab dann reflexweise meine Augen geöffnet. War das n Anfang von ner OBE oder einfach nur n blödes gespinne??

[/offtopic]

Bei einem meiner ersten Versuche hatte ich ganz genau das gleiche erlebnis :D .... ein kleines weißes Fenster das immer näher kam bis ich plötzlich mitten im Lich war! Es war warm und ich fühlte mich geborgen
und wartete eine Zeit lang, aber konnte noch immer noch nichts sehen!

Dann öffnete meine physischen Augen und wie ein Sog zog es mich zurück in meinen Körper!

Ein derartiges Erlebnis hatte ich seither nicht mehr (aber dafür mehr erfolg bei OBE's)

mfg

:wink:
 

SnoopDre

Meister
Registriert
29. Juli 2003
Beiträge
149
AlamuT schrieb:
Hallo!
Ersteinmal, ich verfolge dieses Thema und dieses Forum schon lange...
Seit einigen wochen versuch ich es, nur hab ich ein problem.
Weiter als die vibrationen komm ich nie...meine aufregung hab ich schon in den griff bekommen.

Wär dankbar für hilfe!

Gruß an alle!

Ich weiß ja nicht wies bei dir is... Aber einer meiner Fehler bei meinen Anfängen war das ich mich total darauf verkrampft habe jetzt und heute eine OBE herbei zu führen!

Seitdem ich mich ganz entspannt hinlege und es einfach passieren lasse (also gar nich zu viel daran denke das ich eine OBE machen will) kommen die schwingungen ganz von alleine!
Sobald diese Schwingungen eingetreten sind stelle ich mir vor das sich mein Körper in alle richtungen ausdehnt... und irgendwann
Schwupps... drüben bin ich!

also..

versuch einfach mal! (ganz entspannt, ohne druck!) :wink:
 

Staticskill

Lehrling
Registriert
9. Januar 2004
Beiträge
48
Ich find das halt echt total krass, dachte mir am Anfang echt nicht das sowas irgendwie gehen würde (das heißt geglaubt schon, aber halt nicht so richtig, ihr wisst ja was ich meine denk ich =) )

Am nächsten morgen hatte bissl wadenschmerzen hatte, denk mal wegen dem anspannen oder?
[offtopic]
was für ein dejavue mit k1ng3r :p
[/offtopic]
 

SnoopDre

Meister
Registriert
29. Juli 2003
Beiträge
149
Staticskill schrieb:
Am nächsten morgen hatte bissl wadenschmerzen hatte, denk mal wegen dem anspannen oder?
[offtopic]
was für ein dejavue mit k1ng3r :p
[/offtopic]


vom entspannen bekommt man keine wadenschmerzen :lol:
Die Anspannung ist nicht wirklich da... das nennt man Schlafstarre!

Keine Ahnung woher die Schmerzen kommen!

geh mal zum arzt! :D :wink:

mfg
 

Rosiv_Damotil

Meister
Registriert
7. Dezember 2002
Beiträge
124
Hi,

ich hab momentan große private Probs, deshalb bin ich kaum mehr on.

Soll aber sagen, daß es K1ng3r ist, der Hacker von w3, glaub, so waren seine Worte.

Ihr wißt dann schon, was Sache ist.

Bis neulich!


Rosiv
 

Staticskill

Lehrling
Registriert
9. Januar 2004
Beiträge
48
mir fällt da nochmal was ein, ich hab das kurz vorm schlafengehen mal getestet vorgestern und bin dann irgendwie erschrocken und hochgeschnellt (denk mal das war dieses "fallen")
Aber als ich das dann in der nacht nochmal probierte, als ich dann auch dieses helle sah, war das nicht... schon bisschen gut strange. 8O
 

BUSHIDO

Lehrling
Registriert
7. Februar 2004
Beiträge
35
kennt jemand noch ein paar gute ebooks zu dem thema die man sich kostenlos runterladen könnte?

habe mir von Kinger bloß die 3 Bände von Robert A. Monroe schicken lassen, gibt ja sicher noch mehr
 

DruidDubh

Neuling
Registriert
9. Februar 2004
Beiträge
1
Seele will nicht mehr zurück?

Hallo,

mir ist da letztes Wochenende was ganz grusiges passiert...
Freitag habe ich zur "Entspannung" ein bißchen Rauschmittel "genascht", was aber dann in der Nacht heftigste Reaktionen bewirkte.
U.a. hatte ich schlimme Nahtoderlebnisse, bei denen ich ständig das Gefühl hatte aus dem Körper herausgezogen zu werden und sterben zu müssen. Habe mich auch heftig dagegen gewehrt, hatte totale Panik.

Samstag-morgen hatte ich dann bis zum Nachmittag das Gefühl, nicht "bei mir" zu sein. Danach ging es dann wieder. Genau so war es gestern - dieses diffuse Nicht-anwesend-Gefühl bis zum Nachmittag.
Heute morgen, bis jetzt, dann dasselbe Spielchen ... und heute MUSSTE ich aber ins Büro und sitze jetzt die ganze Zeit hier und spule mein Programm ab wie ein Zombie.

Habe vorhin mit meiner Meditationslehrerin geredet und sie meinte, diese Droge hätte wohl etwas ausgelöst was mir Angst macht (soweit ja auch nachzuvollziehen).
Da die Seele ja jede Nacht sowieso aus dem Körper tritt während des Schlafes, so glaubt sie, wehrt sie sich bei mir wohl im Moment dagegen, morgens wieder in den Körper reinzugehen. Somit "schwebe" ich also bis zum Nachmittag quasi über mir.
Ich sollte versuchen, mich zu erden.

Was haltet Ihr davon?
Ich denke mal, daß das bißchen (war wirklich nur eine winzige Menge) Cannabis jetzt doch mit Sicherheit NICHT mehr wirken kann, zumal ja wohl auch kaum die Wirkung zwischendurch mal weg geht.

Hat jemand schonmal sowas gehört oder sogar selber erlebt?
Wär wirklich dankbar für jede Meinung! :(

Viele Grüße
DruidDubh
 

bombaholik

Erleuchteter
Registriert
14. Oktober 2003
Beiträge
1.015
ohne je eine gehabt zu haben, denke ich du bist durch die Panik nicht ganz aus dem Körper raus und hast abgebrochen.
Somit bist du irgendwie aus dir draussen.

Versuch mal wieder reinzugehen, anstatt raus zu wollen halt entspannen und rein denk ich.

gruss
 

shamani

Meister
Registriert
31. Mai 2003
Beiträge
174
Hey ho, ich melde mich auch mal wieder,

@ Rosiv ich habe z. Zt keinen Internetanschluss zu Hause (dürfte jetzt auch jeder mitbekommen haben) aber ich bin ab dem 25.2. wieder on. Es wäre schön, wenn du, Rosiv, Kinger ausrichten könntest, das ich mich ab dem Datum Mailmäßig wieder bei ihm melden werde. Weiterhin gutes Reisen..
 

Asuka

Meister
Registriert
19. November 2003
Beiträge
190
@DruidDubh

Dasselbe Problem habe ich auch... seit einigen Jahren... ich fühle mich ständig ,außer" mir, fühle Schmerzen nicht mehr richtig, so wie früher... und ich weiss nicht wie ich das Gefühl wieder normalisiere... :(
 

bombaholik

Erleuchteter
Registriert
14. Oktober 2003
Beiträge
1.015
Der Text des Bardo Thödol war den traditionellen Tibetern durch mündliche Überlieferungen bekannt, wird aber vor allem dem Verstorbenen als Wegweiser für Erlösung oder Wiedergeburt auf höherer Ebene ins Ohr geflüstert.
Der erste Teil des Textes beschreibt die Auflösung im Augenblick des Todes. Um eine Wiedergeburt zu vermeiden, muss man das Urlicht der Wirklichkeit erkennen und seiner Intensität standhalten.
Im zweiten Bardo der Wirklichkeitserfahrung, wird der Tote mit einer Reihe von Gottheiten konfrontiert. Zugleich mit der Vision dieser Mächte nimmt der Tote ein dumpfes Licht in verschiedenen Farben wahr, entsprechend den Bereichen, in die er hinein geboren werden kann (vom Reich der Götter bis zur Hölle). Die Anziehung dieser Lichter verhindert die spirituelle Befreiung und leitet die Wiedergeburt ein.

Versäumen die Toten die Möglichkeiten der Befreiung in den ersten beiden Bardos, dann gehen sie in den dritten Bardo ein, der die Wiedergeburt begehrt.
Das Karma bestimmt, ob in diesem Bardo Glück oder Elend erfahren wird. Im Karma-Spiegel prüft Dharma-Raja, der König und Richter der Toten, die Taten des Verstorbenen. In diesem Bardo muss der Tote erkennen, dass alle Ereignisse Projektionen seines Bewusstseins und daher wesenlos sind. Gelingt dies nicht, folgt eine Reinkarnation.
 

Asuka

Meister
Registriert
19. November 2003
Beiträge
190
@bombaholic

Mh, wo hast du das her? Wo kann man sich darüber mehr informieren?
 

Jay-Ti

Erleuchteter
Registriert
2. August 2002
Beiträge
1.414
Eine kleine Frage noch zu grauen Astralwesen etc.
Sie werden als grau, mit Armen und Beinen, etc.. beschrieben.
Kommt mir persönlich im Moment ein wenig spanisch vor, wenn ich auf die Evolutionstheorie hinweisen darf (also zb wie es dazu kam, dass sich Gliedmaßen entwickelt haben, später dann beim Menschen der aufrechte Gang).
Naja. Dann muss es wohl auch Graue Astralurmenschen gegeben haben :roll:
Ich weiß es nicht. Nur ein kleiner Gedanke.
 

BUSHIDO

Lehrling
Registriert
7. Februar 2004
Beiträge
35
jay-ti:

n paar grundsätze: wenn jemand oder etwas astral ist, kann er die form seines körpers bestimmen... da wir so mit unseren körper vertraut sind, stellen wir ihn uns auch astral vor... du kannst dir auch astral vorstellen das du 3 arme hast, und wirst sie dann auch alle 3 bedienen können...

-der astralkörper ist kein fester körper, sondern kann seine form ändern je nach belieben der person

graue astralwesen: da hast du bissl was falsch verstanden, hier laufen keine grauen astralwesen einfach so rum :p
die bezeichnung passte bloß zu den angegebenen "sichtungen" am besten...
 

Jay-Ti

Erleuchteter
Registriert
2. August 2002
Beiträge
1.414
Aber die grauen Wesen, welcher scheinbar jeder spätestens beim ersten OBE sieht und sich erschrieckt.. die haben doch arme und beine?
 

BUSHIDO

Lehrling
Registriert
7. Februar 2004
Beiträge
35
Jay-Ti schrieb:
Aber die grauen Wesen, welcher scheinbar jeder spätestens beim ersten OBE sieht und sich erschrieckt.. die haben doch arme und beine?


WAS? WIE BITTE?

die jeder spätestens bei der ersten OBE sieht?

wer erzählt denn so ein unsinn?

hier laufen doch keine grauen-astralwesen rum ?

du hast da irgendwas total falsch verstanden....

du wirst auch höchstwahrscheinlich nie solche wesen sehen, falls es sie gibt... wieso sollten hier irgendwelche fremden grauen-astralwesen rumrennen?! lass dir nix einreden...

...

was wirdn das hier für ne horrorgeschichte...oh man
 

Kobrin

Meister
Registriert
15. Februar 2004
Beiträge
110
Re: Seele will nicht mehr zurück?

DruidDubh schrieb:
Freitag habe ich zur "Entspannung" ein bißchen Rauschmittel "genascht", was aber dann in der Nacht heftigste Reaktionen bewirkte.
U.a. hatte ich schlimme Nahtoderlebnisse, bei denen ich ständig das Gefühl hatte aus dem Körper herausgezogen zu werden und sterben zu müssen. (....)
das Gefühl, nicht "bei mir" zu sein. (...) Nicht-anwesend-Gefühl bis zum Nachmittag.
(...) diese Droge hätte wohl etwas ausgelöst was mir Angst macht (soweit ja auch nachzuvollziehen).
Da die Seele ja jede Nacht sowieso aus dem Körper tritt während des Schlafes, so glaubt sie, wehrt sie sich bei mir wohl im Moment dagegen, morgens wieder in den Körper reinzugehen. Somit "schwebe" ich also bis zum Nachmittag quasi über mir.
Ich sollte versuchen, mich zu erden.


Bist du überhaupt noch anwesend? ;)



Drogen - gleich welcher Art - können eine außerordentliche psychedelische Wirkung besitzen. Sie lösen gewisse Reaktionen beim Körper aus, die sich mittelbar oder unmittelbar auf die Psyche auswirken.
Das kann dazu führen, dass diese fremden Substanzen Einfluß auf biochemische Funktionen des organischen Koerpers nehmen, welche stark schaedigend fuer diesen sind. Der koerpereigene Energiehaushalt wird ebenso beeinflusst wie die Gahrnehmung und die "Grenzueberziehung" des analytischen Bewusstseins mit dem Unterbewusstsein.



Diese Form der "Erlösung" oder "Befreiung", "Bewusstseinerweiterung" was immer man sich erhofft, und dem Anschein nach auch bekommen mag - es ist ein fatales Trugbild.


Es geschieht nur durch ein innerliches Schockerlebnis. Vergleichsweise kann man sich dies mit hoher aus der Leitung ausgetretenen befreiten Frequenz vorstellen, die durch Lecks austritt. Die "normalen" Vorgaenge und biochemischen Prozesse des Koerpers werden aus dem natuerlichen Gleichgewicht gebracht.


Im Endeffekt hat die ganze Vorstellung einer "Bewusstseinserweiterung" und "(Wieder-) Erlangung von Faehigkeiten", "Verstandressourcenerhoehung" oder wie immer man die mittels Drogenkonsum o.ä. erhofften Wirkungen bezeichnen mag, die genau gegenteilige Wirkung.


Es gibt effektivere und sinnvollere Wege, die Freuden des freien Geistes, des unbefangenen Bewusstseins voll auszuschoepfen, sein Wissen zu vervollstaendigen und das Ganze auch dauerhaft aufrechtzuerhalten.
 

Ähnliche Beiträge

Oben