Netzwerk

Netscher

Geselle
Mitglied seit
22. August 2004
Beiträge
84
Ich hab eine Frage:
Ich möchte nämlich ein Netzwerk aufbauen zwischen einem Windows ME Computer und einem Windows XP Notebook. Könnt ihr mir sagen, was ich dafür machen muss?
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Dabei sollte aber unbedingt der maximale Biegeradius des Wireless-Kabels beachtet werden!

Nimm einen WLAN-Router, falls Du die Internetverbindung teilen möchtest, zwei WLAN-Adapter sollten sich aber auch ohne Router/Switch miteinander verbinden lassen.
 

paul20dd

Erleuchteter
Mitglied seit
30. April 2002
Beiträge
1.139
Hallo

mal eine Frage an die Netzwerker hier:

Ich hab bestimmtes nicht näher umschriebenes Programm laufen das IP Adressen mitlogt die darauf zugreifen. Als ich so die Log's durchschaue (hab ja sonnst nix zu tun :lol: ) fand ich die IP Adresse 10.17.41.213 und 10.0.0.1. . Laut IANA sind Adressen im Bereich "10.0.0.0 - 10.255.255.255 "Private Use IP addresses", also wenn ich das richtig Verstehe genauso wie 192.168.1.1 für Router und innerhalb eines LAN. Was ich ausschließen kann ist das ich ein Subnet im LAN bis zum Router mit diesem Bereich habe, sprich es bleibt doch eigentlich nur mein Provider übrig oder kann so eine Adresse aus dem Internet auf meine lokalen Dienste zugreifen ? o_O
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Mitglied seit
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Die 10.0.0.1 wird das default Gateway deines Routers sein und die anderen 10er Adressen kommen wohl auch intern vom Router. Das man über diese Adressen auf lokale Dienste zugreifen kann, halte ich für ausgeschlossen...

LG
 

cryp0r

Anwärter
Mitglied seit
13. November 2010
Beiträge
18
Nochmal zum Anfangsposting zurück.

Über W-Lan zwei Rechner zu verbinden ist denkbar einfach.
Dazu müssen beide Adapter den sogenannten Ad-Hoc Modus unterstützen.

Ich hab mal einfach bissl gegoogeld und folgende Anleitung in einem anderen Forum gefunden.

"Netzwerkverbindungen" öffnen
"Drahtlose Netzwerkverbindung" mit rechter Maustaste anklicken
"Eigenschaften" öffnen
Reiter "Drahtlose Netzwerke" anklicken
Hinzufügen anklicken
"Netzwerkname (SSID)" eingeben (Name ist egal, muß aber auf beiden Rechnern IDENTISCH sein)
"Datenverschlüsselung" - Haken entfernen
"Netzwerautentifizierung" - Haken entfernen
"Schlüssel wird automatisch bereitgestellt" - Haken entfernen

ganz unten bei "Dies ist ein... (Ad-hoc)" - Haken setzen

Reiter "Autentifizierung - IEEE 802.1XX" - Haken entfernen

Reiter "Erweitert" - Internetverbindungsfirewall - Haken entfernen
Reiter "Allgemein" - "Internetprotokoll" anklicken
"Eigenschaften" anklicken
"Folgende IP- Adresse verwenden" anklicken
"IP-Adresse" eingeben (z.B.: 192.168.1.100, auf dem anderen Rechner dann 192.168.1.101)
"Subnetmask": 255.255.255.0
"Standardgateway" - bleibt leer, wenn ein Internet- Router vorhanden ist, kommt hier dessen Adresse rein, z.B. 192.168.1.1)
"folgende DNS- Serveradressen verwenden" - bleibt leer, wenn ein Internet- Router vorhanden ist, kommt hier dessen Adresse rein, z.B. 192.168.1.1)
 

paul20dd

Erleuchteter
Mitglied seit
30. April 2002
Beiträge
1.139
Angel of Seven schrieb:
Die 10.0.0.1 wird das default Gateway deines Routers sein
Nein ist es nicht. Ich hab ne Fritzbox 7170 ohne veränderte Ip's oder Routings. Die Fritzbox ist standartmäßig 192.168.178.1 = Standartgateway = DNS Server, so bekommt mein Rechner seine IP per DHCP.
 

cryp0r

Anwärter
Mitglied seit
13. November 2010
Beiträge
18
Kamen oder gingen denn Daten??? Und wenn ja, was für welche. Wäre evtl. hilfreich, wenn du dich doch mal zu dem benutzen Programm äußerst. Da kann man evtl. mehr Schlüsse ziehen...

Auch wenn ich mal besuchte IP`s in meinen Logs nachsehe, sehe ich IP-Ranges, die mit meinem Netzwerk nix zu tun haben. Z.B.: Schickt jeder Rechner, in meinem Netzwerk Pings an meinen Router und die anderen Rechner im Netzwerk. Dabei wird nicht überprüft, wohin das Paket geht, sondern eher ob eine Antwort kommt. Das ganze ist eine Art Frage und Antwort-spielchen, welches das Netzwerk am Leben erhält, und wodurch sich die Rechner im Netzwerk untereinander identifizieren. Meine IP-Range geht von 192.168.1.1 bis (nunja) und trotzdem finde ich auch andere wie besagte 10.0.0.1 usw..
 

paul20dd

Erleuchteter
Mitglied seit
30. April 2002
Beiträge
1.139
cryp0r schrieb:
wenn du dich doch mal zu dem benutzen Programm äußerst. Da kann man evtl. mehr Schlüsse ziehen...
Bittorrent Client mit aktiver IP-Filterliste und die besagten Ips tauchen im Log von "blockierte Ips" auf als ich gerade das aktuelle Gentoo Image gezogen habe :rofl: . Also denke ich sind das Client Anfragen aus dem Bittorrent Netzwerk, wie gesagt im LAN habe ich keine 10.xxx.xxx.xxx. Theoretisch kann doch kein privates Subnet über den Router hinweg "erscheinen" :kerze: , sondern nur die IP die der Provider verteilt hat.
 

cryp0r

Anwärter
Mitglied seit
13. November 2010
Beiträge
18
10.xxx.xxx.xxx. Theoretisch kann doch kein privates Subnet über den Router hinweg "erscheinen" , sondern nur die IP die der Provider verteilt hat.
So und nicht anders schauts aus. Also keine Gefahr.
 
Ähnliche Beiträge




Oben