Nasa verlegt Mondlandungs-Videos

LStrike

Großmeister
Registriert
19. Oktober 2003
Beiträge
999
Hihi,

Habe ich auch schon gelesen.
Das "Fatale" daran ist, dass dieses Video von deutlich besserer Qualität sein soll, als die im TV gezeigte Version. Die TV Version soll, so stand es im hamburger Abendblatt, von einem schwarz-weiß Monitor abgefilmt worden sein.
Das Original könnte der Beweiß dafür sein, dass die Amerikaner wirklich auf dem Mond waren.

Mal schauen was daraus wird.

LStrike
 

Trasher

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
5.842
Ich hab hier noch einige der Videos auf der Platte liegen. Mal sehen, ob mir die NASA ein Angebot macht. :mrgreen:
 

Malakim

Ehrenmitglied
Registriert
31. August 2004
Beiträge
4.984
Besonders gut finde ich den letzten Abschnitt:

Doch selbst wenn die Videos wieder auftauchen: Nasa-Sprecher Hautaloma befürchtet, dass sich die Bänder dann nicht mehr abspielen ließen - weil die Magnetbänder mittlerweile zerstört sein könnten.

Das klingt als ob man schonmal "Vorbaut"
 

Winston_Smith

Forenlegende
Registriert
15. März 2003
Beiträge
5.237
Sehr lustige Sache das. :lol:

Wer jetzt aber die große Mondlandungsverschwörung auspackt, liegt aber auf dem Holzweg. (Denke ich.)

Die NASA hätte den Verlust ja auch verschweigen können und niemanden hätte es gestört weil es ja genug anderer Bildquellen gibt. Immerhin hat 40 Jahre lang keiner nach den Dingern gefragt.

Wieso man also jetzt Bilder verschwinden lassen sollte, die keiner sehen wollte, ist mehr als unlogisch. (Denke ich.)

ws
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Registriert
13. August 2003
Beiträge
2.830
Malakim schrieb:
Besonders gut finde ich den letzten Abschnitt:

Doch selbst wenn die Videos wieder auftauchen: Nasa-Sprecher Hautaloma befürchtet, dass sich die Bänder dann nicht mehr abspielen ließen - weil die Magnetbänder mittlerweile zerstört sein könnten.

Das klingt als ob man schonmal "Vorbaut"

So lustig ist das gar nicht, denn vor diesem Problem werden wir alle einmal stehen.
Spätestens dann, wenn wir feststellen, das all die schönen Digitalfotos, die wir einst geschossen, nicht mehr lesbar sind.
 

Trasher

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
5.842
Wer regelmäßig sichert, dürfte auch in 50 Jahren noch seine Fotos in unveränderter Qualität genießen können.

Vielleicht wird der Charakter eines alten Fotos einmal darüber definiert, wieviele fehlerhafte Digitalfragmente es enthält. :wink:
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Registriert
13. August 2003
Beiträge
2.830
Trasher schrieb:
Wer regelmäßig sichert, dürfte auch in 50 Jahren noch seine Fotos in unveränderter Qualität genießen können.

Vielleicht wird der Charakter eines alten Fotos einmal darüber definiert, wieviele fehlerhafte Digitalfragmente es enthält. :wink:

Und wer tut das denn schon ?
Ich betreibe nämlich gerade - aus professionellen Gründen - eine solche Datenarchäologie. Und obwohl die Datenträger prinzipiell nicht schlecht gelagert wurden und nicht einmal besonders alt sind, zeigen sich bereits die ersten Verfallserscheinungen: Manche lesen sich extrem langsam (was auf eine häufige Fehlerquote beim Lesen schließen lässt), es gab auch einzelne CDs, die nicht mehr lesbar waren.
Und wie soll das nur in 10, 20 Jahren aussehen ?
Mit der Haltbarkeit des Fotos in der Schublade ist das nicht vergleichbar.
 

Cal

Anwärter
Registriert
25. Juli 2006
Beiträge
6
Winston_Smith schrieb:
Die NASA hätte den Verlust ja auch verschweigen können und niemanden hätte es gestört weil es ja genug anderer Bildquellen gibt. Immerhin hat 40 Jahre lang keiner nach den Dingern gefragt.

Wieso man also jetzt Bilder verschwinden lassen sollte, die keiner sehen wollte, ist mehr als unlogisch. (Denke ich.)

Das ist so nicht ganz richtig. Es wurde nach dem Material gefragt. Aber wie immer reagierte die NASA garnicht, oder hat alles ohne weitere Ausführungen abgestritten.
 

willi

Großmeister
Registriert
21. April 2003
Beiträge
521
Also Stanley Kubrick hat sich soeben geäussert und meinte die Kisten mit den Bändern seien doch in Hollywood in Lagerhalle 23 wie seit immer schon!

Willi
 

Wanderer

Meister
Registriert
26. Dezember 2002
Beiträge
211
Videobänder ?

Ich habe im Radio gehört es geht um Tonnen von Material die verschwunden sind. 7000 Kisten....

Entweder haben die meine Ordnung übernommen oder es ist eine riesige Mondlandungsverschwörung. ^^
 

Gaunab

Lehrling
Registriert
16. August 2006
Beiträge
28
Das erinnert mich an alte Zeiten... als es üblich war, dass mir meine kleine Schwester früher schon mal was weggenommen hat...um es dann ne Stunde später wieder zufallig am selben Platz zu posieren udn zu behaupten, es sei die ganze Zeit dagewesen... Mich interessiert eher, warum die verschwunden sind... denn wenn sich niemand drum kümmert, kommen sie auch nciht weg oder? Und was macht ihr mit euren wichtigsten Erinnerungsphotos??? Also ich bewahre sie eigentlich immer so auf, dass sie nicht wegkommen...auch wenn ich sie nicht betrachte oder dergleichen...Ich weiß nicht, ich ahb mich da noch nicht richtig hineingelesen, aber irgendwie ist mir das nciht ganz koscher...
Und wie kann man am besten vertuschen, dass man Scheiße gebaut hat? Indem man das Opfer spielt oder?
Wenn die flensburger Punkte doch mit der gleichen Sicherheitsstufe gehandhabt würden...
 

subabrain

Geselle
Registriert
5. April 2006
Beiträge
79
eigentlich sollte dieses Thema ja schon längst ausgeräumt sein aber das könnte der Mondlandungsverschwörung mal wieder Nährboden geben ;)


gruß
Robert
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Registriert
13. August 2003
Beiträge
2.830
Gaunab schrieb:
Mich interessiert eher, warum die verschwunden sind... denn wenn sich niemand drum kümmert, kommen sie auch nciht weg oder? Und was macht ihr mit euren wichtigsten Erinnerungsphotos??? Also ich bewahre sie eigentlich immer so auf, dass sie nicht wegkommen...

Ach, einfach Schlamperei in einem Riesen-Moloch von Firma. Das Zeug ist immerhin fast 40 Jahre alt - für unsereinen dürfte das nicht einmal wie Video aussehen. Ich selbst kann mich noch dunkel an Videobänder erinnern, die man noch von Hand einfädeln mußte wie ein Tonband.
Und wenn sich eben jemand nicht darum kümmert, dann liegt das mit Abertausenden von anderen Kisten irgendwelcher Bänder, auf denen dann "#031425/0815aaarööö" draufsteht, herum ....

Und zur Schlamperei: Vor wenigen Jahren hat bei einem großen englischen Aktionshaus mal einer einen ganzen Stapel Picasso-Zeichnungen durch den Dokumentenvernichter gejagt ... sowas passiert eben, wo viel "wichtiges" Zeug lagert, Menschen machen nun einmal Fehler.

Und wie nachfolgende Generationen auf unsere digitale "Archivierung" herabsehen werden ... da möchte ich noch gar nicht drüber nachdenken.
 

nixon

Neuling
Registriert
16. Oktober 2006
Beiträge
3
Nun, ich bin auch immer für eine gute Verschwörung zu haben. Aber der Haken an dieser ist, dass bei den Mondmissionen Spiegel auf dem Mond gesetzt wurden. Durch diese lassen sich seid 1969 sehr genaue Entfernungsmessung vornehmen, u.a. wurde mit diesen Spiegeln auch die Relativitätstheorie getestet.
 

TheUnknown

Großmeister
Registriert
24. März 2003
Beiträge
768
700 Kisten???????
wow
Wie schafft man das?
Ich mein ... eine, zwei ...oder meinetwegen 10 .... aber 700?????
Also wenn die NASA in der Lage ist bemannte RAumflüge zu koordinieren und durchzuführen...dann sollte sie auf ein par kisten Videomaterial auch aufpassen können.. riecht für mich sehr nach verschwörung das ganze
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Registriert
13. August 2003
Beiträge
2.830
Man hat die Bänder wieder gefunden !
Und es ist doch mal wieder bezeichnend, daß um den Verlust ein Riesen-Zinnober gemacht wurde, und die Wieder-Auffindung interessiert dann keine Sau.
Na dann verschwört mal schön weiter.

Lost Moon landing tapes discovered
 

Trasher

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
5.842
Zumindest findet unter dem Artikel gleich wieder eine sehr rege Hoax-Diskussion statt. :D
 

Ähnliche Beiträge

Oben