nahender ölcrash/ notstandsverordnungen

captainfuture

Ehrenmitglied
Mitglied seit
3. Juli 2002
Beiträge
2.187
seth2001 schrieb:
hi . . .
zum thema energieumwandlung bzw. andere energien:

in der DDR wurden computer bzw. ferseher und medienwiedergabegeräte aus holz gefertigt (nur ein bsp.)
in frankreich wird der erste kernfusionreaktor angestrebt
hybridmotoren (bsp. toyota) haben eine wesentlich höhere ernergieausbeute als herkömmliche motoren
usw. usw. . . . .

ich frage mich nur warum es in D funktioniert das modernste u-boot der welt zu bauen, welches ausschliesslich mit wasserstoff betrieben wird?

schwarzmalerei bringt uns auch keinen schritt weiter

leider ist es tragisch zu sehen, wie die GIER nach macht , einfluss und reichtum bzw. wohlstand alles bricht , was die prognostizierte zukunft verschlimmern könnte . . . . .

es ist alles wie in uralten zeiten ........ die menschheit hat NICHTS dazu gelernt .............
bei einem computer kannst Du lediglich bestimmte komponenten (gehäuse, etc) aus andere materialien herstellen, die platine kann nach wie vor nicht auf plastik/öl verzichten.

hybridmotoren können zwar den ölbedarf reduzieren, aber funktionieren auch nicht ohne ....
 

Leontral

Meister
Mitglied seit
13. Februar 2004
Beiträge
262
Hi,

die Menscheit macht das schon immer so....erst bauen wir eine Zivilisation auf und dann sprengen wir sie wieder in die Luft....als redundanz haben wir ja den Mars, falls wir hier alles kaputtmachen....derjenige der das Sonnensystem geplant hat.....wusste schon um uns.....

Aber mal bezogen auf die derzeitige Situation.....Ich denke, dass die Thematik Ölpreis uns mit sicherheit noch schwer beschäftigen wird.....Experten oder Schwarzmaler wie man sie auch nenen mag vermuten einen anstieg auf bis zu 100 Dollar pro Barrel, wenn ein paar Faktoren eintreten sollten...z.B. Iran baut wirklich Atombomben und man müsste per UN etwas erzwingen.....China kauft weiterhin alles was schwarz und flüssig ist.....Südamerika wäre sich einig und verkauft nur noch an China....ein grosser Anschlag in den USA.....
es gilt jeder der Faktoren einzeln gesehen könnte das Barrel zum überlaufen bringen zwei oder mehrere könnten echt grosse Probleme verursachen.....

Naja....hoffen wir für uns alle das beste.....

Gruss
Leo
 

captainfuture

Ehrenmitglied
Mitglied seit
3. Juli 2002
Beiträge
2.187
Leontral schrieb:
Hi,

die Menscheit macht das schon immer so....erst bauen wir eine Zivilisation auf und dann sprengen wir sie wieder in die Luft....als redundanz haben wir ja den Mars, falls wir hier alles kaputtmachen....derjenige der das Sonnensystem geplant hat.....wusste schon um uns.....
mal schnell wieder alles in einen topf werfen. mythen, märchen und falsche vorstellungen ;) der mars wird auch in 1000 jahren noch nicht für menschen "bewohnbar" sein, wenn überhaupt .... es muss ja einen grund haben, warum der kleine brocken keine dichte atmosphäre halten kann ....

Leontral schrieb:
Aber mal bezogen auf die derzeitige Situation.....Ich denke, dass die Thematik Ölpreis uns mit sicherheit noch schwer beschäftigen wird.....Experten oder Schwarzmaler wie man sie auch nenen mag vermuten einen anstieg auf bis zu 100 Dollar pro Barrel, wenn ein paar Faktoren eintreten sollten...z.B. Iran baut wirklich Atombomben und man müsste per UN etwas erzwingen.....China kauft weiterhin alles was schwarz und flüssig ist.....Südamerika wäre sich einig und verkauft nur noch an China....ein grosser Anschlag in den USA.....
es gilt jeder der Faktoren einzeln gesehen könnte das Barrel zum überlaufen bringen zwei oder mehrere könnten echt grosse Probleme verursachen.....
80-90 dollar pro barrel wären bei einer inflation von 4-5 % ein normaler wert verglichen mit 1970.
 

der_h

Geselle
Mitglied seit
21. August 2004
Beiträge
55
nur mal ganz kurz zum kriegsszenario zurück, wäre nicht die antarktis der kriegsschauplatz schlechthin aufgrund der riesigen ölreserven, die man dort noch finden kann? und falls dem so wäre, würde unsere klima das durchstehen?

edit: tippfehler
 

Leontral

Meister
Mitglied seit
13. Februar 2004
Beiträge
262
Hi Captain,

ja das mit den 80-90 Dollar mag ja sein...rein geopolitisch haben wir eine ähnliche Situation...damals war auch der nahe Osten der Auslöser.......eine Drosselung, oder gar durch einen Flächenkrieg hervorgerufene reduktion um 5% wäre dann wohl in der derzeit schlechten Konjunktur der todesstoss...naja....is natürlich übertrieben...aber ernst wäre es.....

Mitterweile sehe ich die Versuche der Regierung non fossile Energieträger zu nutzen als weitsichtig :-D

Iran muss man ernst nehmen, da die dortige Regierung anscheinend auf Konfrontation geht....was ein Krieg mit dem Iran bedeuten könnte muss man denke ich nicht erklären....natürlich wäre der Iran unterlegen....aber er kann sich weitaus effizeinter wehren als der Irak....und Israel wäre in reichweite der Raketen des Iran.....also man kann eine Ölkrise nicht ausschliessen...denn es muss nicht was grosses passieren...jemand muss nur den hahn abdrehen....

Edit Thema Mars:

Die Grösse eines Körpers spielt nur eine sekundäre Rolle bei der Fähigkeit eine Atmosphäre zu halten...warst du schon mal auf dem Mars...siehste ich auch nicht...das Problem beim Mars ist nicht seine grösse oder seine masse Beides reicht aus....sondern die hervorgerufene Änderung des Klimas....ein effizeintes Terraforming-->Co2-->Treibhaus-->Schmelzen des Wassereises....würde nicht mal 100 Jahre in Anspruch nehmen...im Grunde ist alles auf dem Mars bereits vorhanden...Trockeneis (CO2) und Wassereis (H2O) Es ist vielleicht wirtschaftlich eine farse darüber zu diskutieren aber technisch umsetzbar ist es.....auch mit den Mitteln der Menschheit...aber wer hätte Interesse in ein solches Projekt zu investieren? Ja wohl keiner....der ernsthaft was mit Betriebswirtschaft zu tun hat.....

Insofern mögen es Mythen sein über eine Alternative zu unserer Erde nachzudenken, jedoch wenn wir so weitermachen...siehe fossile Brennstoffe...wird das alles evtl schneller zur Tagesordnung als uns lieb ist.....

a bisserl a ironischer Gruss :-D
Leo




Gruss
Leo
 

captainfuture

Ehrenmitglied
Mitglied seit
3. Juli 2002
Beiträge
2.187
@Leontral :

80-90 dollar/barrel wäre ein "normaler" wert ohne faktoren und einflüsse ausser der normalen wirtschaftlichen entwicklung inkl inflation. d.h. wir haben heute mit 70 dollar immer noch günstigstes öl.

zu meiner schulzeit kostete eine semmel 12 pfennige. das gleiche ding kostet heute 25-30 cent. warum beunruhigt das eigentlich niemand ? richtig - weil es inflationsbereinigt fast ein normaler wert ist - auch ohne krieg und trompeten.
 

captainfuture

Ehrenmitglied
Mitglied seit
3. Juli 2002
Beiträge
2.187
Leontral schrieb:
Die Grösse eines Körpers spielt nur eine sekundäre Rolle bei der Fähigkeit eine Atmosphäre zu halten...warst du schon mal auf dem Mars...siehste ich auch nicht...das Problem beim Mars ist nicht seine grösse oder seine masse Beides reicht aus....sondern die hervorgerufene Änderung des Klimas....ein effizeintes Terraforming-->Co2-->Treibhaus-->Schmelzen des Wassereises....würde nicht mal 100 Jahre in Anspruch nehmen...im Grunde ist alles auf dem Mars bereits vorhanden...Trockeneis (CO2) und Wassereis (H2O) Es ist vielleicht wirtschaftlich eine farse darüber zu diskutieren aber technisch umsetzbar ist es.....auch mit den Mitteln der Menschheit...aber wer hätte Interesse in ein solches Projekt zu investieren? Ja wohl keiner....der ernsthaft was mit Betriebswirtschaft zu tun hat.....
die mars-atmosphäre wird ständig dünner - weil seine masse und magnetfeld nicht ausreicht, sie zu halten. masse und damit gravitation ist der grundlegende faktor neben einem magnetfeld, der über die fähigkeite eines planeten, eine atmosphäre zu halten, entscheidet.
selbst wenn du das co2 aus dem eis lösen kannst und einen treibhaus-effekt erzeugen - sie würde sich in den weltraum verflüchtigen, wie es auch aktuell mit der marsatmosphäre passiert.

http://www.innovations-report.de/html/berichte/physik_astronomie/bericht-33989.html
 
Oben