Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

nahender ölcrash/ notstandsverordnungen

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von Balder, 21. August 2004.

  1. woelffchen

    woelffchen Meister

    Beiträge:
    424
    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Ort:
    Wald
    es geht mir um den Energiehunger im allgem. – Öl ist nur ein Teil davon.

    wie kommen die Produkte von A nach B ?
    Globalisierung ? Jedes Produkt ist an jedem Punkt der Erde in ausreichender Menge verfügbar....

    die Produkte müssen auch weiterverarbeitet und konserviert werden (Kühlung) ?
    eine Bäckerei ist auf die Versorgung mit den nötigen Zutaten angewiesen, sonst gibt auch kein Brot...
     
  2. woelffchen

    woelffchen Meister

    Beiträge:
    424
    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Ort:
    Wald
  3. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.778
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Vielleicht nicht in Deutschland, dann importiere ich meinen Atomstrom eben aus Frankreich oder Polen.

    Ähem, wenn das Öl auf ist und wir auf Kohle angewiesen sind, braucht sie keine Subventionen mehr. Der Marktpreis steigt dann soweit, daß er die Kosten deckt.

    Die "Biomasse" ist in meinen Augen tatsächlich der größte Witz der ganzen Energiedebatte. Gerade haben wir den Nürnberger Reichsforst von Turbokiefern auf Mischwald umgestellt, da sollen wir wieder Holz verfeuern.

    Nun, bis vor kurzem hat die EU noch Weizen ins Meer kippen lassen, jetzt zahlt sie Flächenstillegungsprämien und Exportbeihilfen. Und dann ist da noch die Ukraine.
     
  4. Wodan

    Wodan Meister

    Beiträge:
    447
    Registriert seit:
    22. Juni 2002
    errm...

    Schonmal drüber nachgedacht dich zu informieren?

    Warum solls nicht mit Hanf- und Rapsöl gehen?

    Da muss man doch keine Bäume verheizen?

    Und wenns jedes Jahr aufs neue nachwächst, wird immer wieder genau so viel co^2 gebunden, wie vorher durchs verfeuern (oder verrotten) frei geworden ist...
     
  5. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.652
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Die Biomasse wird auch bei entsprechender Förderung auf absehbare Zeit sicher nicht 100% des Energiebedarfs decken, aber zusammen mit Wind-, Solar- und Wasserkraft könnte man - je nach Prioritätensetzung von Politik, Wirtschaft und Industrie - in nicht allzu ferner Zukunft durchaus den höheren Prozentzahlen näher kommen...


    http://www.fnr-server.de/cms35/index.php?id=63&backPID=60&tt_news=222



    Das kann ich alles nur dick unterstreichen, Wodan.

    Allerdings ist Holz tatsächlich hierzulande noch der meistgebrauchte nachwachsende Energieträger... dass es der effektivste ist, würde ich anzweifeln.
    Wirkliche Probleme sehe ich beim Abholzen von Waldflächen jedoch vor allem, wenn nicht wieder neuaufgeforstet wird, sondern das Land ungenutzt bleibt oder etwa als Weidefläche dient.





    Noch ein Zitat:

    http://www.fnr-server.de/cms35/index.php?id=60
     
  6. general

    general Erleuchteter

    Beiträge:
    1.164
    Registriert seit:
    30. März 2004
    Ort:
    CH
    Holz ist, wie Wodan schon richtig bemerkt hat, ein CO²-Neutraler Brennstoff. Ich weiss nicht, wie das in Deutschland ausschaut. Hier in der Schweiz wächst aber der gesamte Holzverbrauch zu 100% nach.

    Gegen Holz ist also nix einzuwenden. Besser als Öl, schlechter als Wasser.
     
  7. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.652
    Registriert seit:
    20. März 2003
    In Bezug auf Energiegewinnung durch Biomasse versteht es sich ohnehin von selbst, dass die verbrauchte Biomasse wieder für den nächsten Verbrauch aufgeforstet wird. Energiegewinn durch Biomasse erinnert in diesem Sinne an einen Kreislauf.


    Wesentlich effektiver als Holz oder Raps ist übrigens Hanf.

    Herer und Bröckers schreiben in "Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf" sogar:
    "Die Pflanze, mit der sich die Biomasse im globalen Maßstab am effektivsten herstellen läßt, ist HANF. Er ist der einzige nachwachsende Rohstoff, der sämtliche fossilen Brennstoffe ersetzen könnte."
     
  8. Wodan

    Wodan Meister

    Beiträge:
    447
    Registriert seit:
    22. Juni 2002
    Ich habe es nur so beifällig erwähnt, da ich mir über genau das thema diskussionen ersparen wollte, und die beweis Bringschuld nicht haben wollte, da du das jetzt getan hast, kannst du denen mal nen paar Erklärungen/Beweise dazu bringen :D
     
  9. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.778
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Nicht nur in der Schweiz wächst der Holzverbrauch nach. In Deutschland wächst der Wald, es gibt so viel Wald wie seit dem 12. Jahrhundert nicht mehr. Natürlich dank Kohle und Öl. Andernfalls müßten wir ihn roden, um Raps und Hanf anzubauen. Daß es bei Biomasse nicht nur um Holz geht, ist mir als glücklichem Eigentümer eines Rapsfeldes* klar.

    *Übrigens steht mein Angebot noch. Wer es haben will, muß nur eine Büroklammer telekinetisch verbiegen.
     
  10. hives

    hives Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.652
    Registriert seit:
    20. März 2003
    Ein paar Aspekte:
    Hanf ist relativ anspruchslos, wächst fast überall, ist problemlos zu züchten, sehr widerstandsfähig, gegen viele Krankheiten resistent - außerdem zeigt sich selbst bei langjährigen Monokulturen kaum eine Verschlechterung der Bodenqualität.
    Der Biomasseertrag ist durchschnittlich etwa viermal höher als bei Holz, zudem brauchen Bäume wesentlich längere Wachstumszeiten.
    Hanf gehört zu den ertragreichsten Biomasseproduzenten überhaupt.

    (Edit: habe hierzu gerade noch gegoogelt und offenbar erzielt man mit diversen c4- Schilfgräsern noch höhere Erträge, die dementsprechend für die Energiegewinnung favorisiert werden. Allerdings könnten die Anbauvorteile auch dies teilweise aufwiegen - wenn sich Hanf in der Industrie endlich durchsetzen würde...)

    Im Gegensatz zu Raps ist Hanf nicht auf Pestizide, Beikrautbekämpfung etc. angewiesen. Auch ist der Ölanteil pro Pflanze deutlich höher.


    Wer etwas anzweifeln will: bitte konkret werden :)
     
  11. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    und weiter im tingeltangel ums liebe öl:

    http://straitstimes.asia1.com.sg/asia/story/0,4386,268669,00.html

    und worum geht es wohl im irak?
    die schlacht um die ölversorgung ist in vollem gange- die börse lechzt geradezu nach guten nachrichten- egal mit wieviel blut bezahlt.

    quelle

    quelle


    einer, der schon vor mehreren jahren gewarnt hat:

    http://www.financialsense.com/series2/perspectives2.htm
     
  12. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.778
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Daß das merkantilistisch-nationalistische Irakabenteuer kein gutes Ende nehmen konnte, war jedem klardenkenden Menschen von Anfang an klar, zum Beispiel Colin Powell. Um es in China in deutlich größerem Maßstab zu wiederholen, müßte George Bush wirklich mit dem Klammerbeutel gepudert sein. Oder Kerry, natürlich.

    Edit: Tippfehler.
     
  13. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    äußerst interessantes interview:

    http://www-x.nzz.ch/folio/curr/articles/interview.html
     
  14. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell
    Hallo Foris,

    ich wollte nur noch mal darauf hinweisen das es beim ÖL bei weitem nicht nur um Energieversorgung geht. Die Pharmazeutische Industrie wurde ja schon angesprochen. Ein wichtiger Punkt ist Kunststoff, jeglicher Kunststoff wird so gut wie immer aus Erdöl hergestellt. Die gesamte Industrieproduktin mit ihren Massenwaren hängt vom Kunststoff (Plastik) ab. Schaut euch in euren Wohnzimmern um und denkt euch alles weg, was im Grunde aus Erdöl besteht, Farben nicht vergessen, und Kühlschränke, Autos, Computer, alle Mediengeräte überhaupt, Billigmöbel, Teppich, Lampen, Joghurtbecher, Verpackung, Straßenbelag, ganze Gebäudeteile, einfach alles!



    LG



    AoS
     
  15. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    der ölpreis klettert nach oben, die preise steigen, logisch, das nicht nur das nachfolgend erwähnte kinderspielzeug davon betroffen sein wird:

    nachrichten.at

    der oben erwähnte konflikt in nigeria, immerhin weltweit siebtgrößter erdölexporteur, lässt vermuten, das die USA (mit hilfe anderer staaten) wohl bald aktiv eingreifen werden, damit der fluss des öls nicht unterbrochen wird.

    tagesschau

    was interessiert die welt irgendwelche genozide im hintersten afrika oder sonstwo? der rubel muss rollen, da sind menschenrechte nur störend.

    die USA haben im falle solcher konflikte, die in zukunft noch zunehmen werden, schon vorgesorgt:

    meldung vom juni diesen jahres

    http://www.odili.net/news/source/2004/jun/4/39.html
     
  16. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    da braut sich was zusammen...

    http://www1.news.ch/detail.asp?ID=192367

    http://www.netzeitung.de/wirtschaft/boerse/308483.html

    http://www.netzeitung.de/wirtschaft/wirtschaftspolitik/308086.html
     
  17. derwolf

    derwolf Neuling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    24. August 2005
    Öl ist nicht nur Energie !!

    Leider wird Erdöl nicht nur für die Energiegewinnung benötigt, sonder auch für die gesamte Nahrungsmittelerzeugung. Landwirtschaft ist eine Methode um aus Öl Nahrung herzustellen...
    :O_O:


    http://www.peakofoil.de

    Informiert alle Mitmenschen ! Spread the message !
     
  18. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);
    dramatische darstellung auf der site.. aber durchaus richtig..
    guter link
     
  19. captainfuture

    captainfuture Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.187
    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Ort:
    mond
    einige ? ich erinnere an die "entsetzten" aufrufe zum tankstellen-boykott, nur weil der spritpreis sich einer natürlichen entwicklung angleicht. inflationsbereinigt haben wir heute noch einen günstigeren ölpreis als in den 70ern ! also bitte auch diese "rekordpreissensation" ins richtige licht rücken.

    jedes land wird um die beste ölbelieferung kämpfen, die usa haben nur den größten einfluß. das oben ist reine interpretation von samhain - dort steht nur, dass die jährliche steigerung (30%) in aufbruch-ländern wie china und indien wohl nicht gedeckt werden kann.
     
  20. seth2001

    seth2001 Geselle

    Beiträge:
    90
    Registriert seit:
    16. September 2004
    Ort:
    sol system
    hi . . .
    zum thema energieumwandlung bzw. andere energien:

    in der DDR wurden computer bzw. ferseher und medienwiedergabegeräte aus holz gefertigt (nur ein bsp.)
    in frankreich wird der erste kernfusionreaktor angestrebt
    hybridmotoren (bsp. toyota) haben eine wesentlich höhere ernergieausbeute als herkömmliche motoren
    usw. usw. . . . .

    ich frage mich nur warum es in D funktioniert das modernste u-boot der welt zu bauen, welches ausschliesslich mit wasserstoff betrieben wird?

    schwarzmalerei bringt uns auch keinen schritt weiter

    leider ist es tragisch zu sehen, wie die GIER nach macht , einfluss und reichtum bzw. wohlstand alles bricht , was die prognostizierte zukunft verschlimmern könnte . . . . .

    es ist alles wie in uralten zeiten ........ die menschheit hat NICHTS dazu gelernt .............