Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Mutmaßlicher El Quaida Terrorist lebt von Sozialhilfe!

Dieses Thema im Forum "Terrorismus und Anschläge" wurde erstellt von Artaxerxes, 29. September 2004.

  1. Artaxerxes

    Artaxerxes Erleuchteter

    Beiträge:
    1.377
    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Hallo Antimagnet,

    wenn wir unsere Gesetze - dafür sind sie schließlich da - entsprechend ihrem Sinn nutzen würden bzw. genutzt hätten, wäre uns viel Schlimmes erspart geblieben.

    Aber so kann es z. B. geschehen, dass gewaltbereite, rechtskräftig verurteilte Täter noch monatelang auf freiem Fuß stehen, weil die Einweisung in eine Haftanstalt eben etwas länger dauert! Das in dieser "Wartezeit" dann wieder neue Straftaten begangen wurden, dürfte kaum der Erwähnung wert sein. (Viele solcher Fälle sind bekannt!).

    @ JimmyBond,

    wie viele Ermittlungsbeamte sprechen denn arabisch? Und die, welche die Sprache beherrschen, sind ja meistens auch für derartige Aufgaben mit anderen Zielpersonen abgestellt.

    @ milktoast,

    mutmaßlich meint noch nicht rechtskräftig verurteilt! Wie ja schon im Fall des Kalifen von Köln zu sehen, klappt das mit der Überwachung mal nicht so, wie geplant. Und ja - der Mann soll natürlich einen fairen Prozeß bekommen.

    In diesem speziellen Fall wurde der Typ jedoch von den Attentätern aus Bali zweifelsfrei als Geldgeber und Organisator genannt, die balinesichen Behörden bestätigen dies auch.

    Hierzulande wird jeder arme Wurm (der z. B. Steuerschulden hat) mit Haftanordnung bedroht - die auch rücksichtslos durchgezogen wird - wenn er nicht die Finger hebt. Warum sollte dann ein "mutmaßlicher" Mörder frei rumlaufen und Sozialhilfe kassieren dürfen?

    Das meine ich mit Blindheit = Unverhältnismäßigkeit der Mittel!

    Gruß Artaxerxes
     
  2. milktoast

    milktoast Meister

    Beiträge:
    232
    Registriert seit:
    1. Dezember 2002
    Ort:
    de
    Ich meinte auch mit meinem Statement auch nicht speziell dich.
    Aber einige Äusserungen hier waren alles andere als:"der Mann soll natürlich einen fairen Prozeß bekommen".

    Dann sollten wir uns fragen warum das dem Spiegel zweifelsfrei mitgeteilt wird, bzw. werden kann, während die Staatsanwaltschaft noch ermitteln muß.

    ob man jetzt schon wegen Steuerschulden in den Knast muß, das weiß ich nicht, aber das Steuerhinterziehung schwerer bestraft wird als z.B. Vergewaltigung sagt schon einiges über unseren Rechtsstaat aus. Und das ist auch genau der Grund warum ich ihm nicht weitreichendere Rechte zugestehen würde.

    cu milktoast
     
  3. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    das gelabber des ziels wird doch sicherlich aufgezeichnet. also kann man sich bei bedarf einen mit arabisch kenntnissen herholen der den ermittlern dann fein und saeuberlich alles uebersetzt. :wink:

    das kann doch wohl nicht so schwer sein, die bundesregierung gibt jaehrlich irgendwas mit 50mrd € (oder so) fuer verteidigung aus. da werden die wohl den einen oder anderen uebersetzer klar machen koennen

    wenn er einen fairen prozess bekommt dann wird er sowieso wegen der geheimniskraemeri der geheimdienste, wieder auf freien fuss gesetzt. deswegen sage ich NEIN zu rechte fuer terroristen :!:
     
  4. spriessling

    spriessling Großmeister

    Beiträge:
    963
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ort:
    Woanders
    Dieser Mann kann überhaupt kein fairen Prozess mehr bekommen, selbst wenn man wollte. Er wurde nämlich bereits verurteilt und als schuldig befunden.
     
  5. Artaxerxes

    Artaxerxes Erleuchteter

    Beiträge:
    1.377
    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Hallo milktoast,

    das ist ja gerade die Crux. Wie auch in anderen Fällen, wird der Spiegel die Polizei oder die Staatsanwaltschaft in Kenntnis gesetzt haben - muss er ja auch, sonst könnte es auf die Redakteure zurückschlagen. Bis die Staatsanwaltschaft dann ihr Ermittlungsverfahren durchgezogen hat, gehen Wochen, Monate ja manchmal Jahre ins Land. Um zu verhindern, dass der Beklagte sich durch Flucht der Strafverfolgung entziehen kann, gibt es ja das Mittel der U-Haft, der Ermittlungsrichter braucht bloß den Haftbefehl zu unterschreiben.

    ....z. B. der Vater von Steffi Graf!

    @ JimmyBond

    ....wer sollte das denn sein, der örtliche Prediger oder Imam? Nee, die Übersetzer müssen zerifiziert sein, wenn das Material gerichtsverwertbar sein soll.

    Was meinst Du kosten alle die Übersetzungen für die Fremdarbeiter, Asylanten, Rußlanddeutsche und Flüchtlinge? Geh doch mal zu dem nächsten Amtsgericht und schau Dir selbst an, was da abgeht!

    ....damit begibst Du Dich auf deren Niveau!

    So long Artaxerxes
     
  6. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    wieso gerichte? er kriegt einen freiflug ins guantanomo bay :wink: und das problem ist geloest

    dann sollten die politiker mal anfangen dort zu sparren

    nee, ich mag diesen juristen kramm nicht...

    sei es drum! wenn ich dadurch andere schuetzen kann, ist es mir egal was ich dafuer alles tun muss.
     
  7. spriessling

    spriessling Großmeister

    Beiträge:
    963
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ort:
    Woanders
    @jimmy: Ist das, was du zu schützen gedenkst, dann überhaupt noch schützenswert?
     
  8. Artaxerxes

    Artaxerxes Erleuchteter

    Beiträge:
    1.377
    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    @ all,

    nur um das klarzustellen! Bei dringendem Tatverdacht und Flucht- bzw. Verdunkelungsgefahr ist U-Haft die logische Konsequenz, die das Gesetz vorsieht!

    Nur darum geht es, es gibt auch keine Vorverurteilung, selbst wenn die Beweise eindeutig sind müssen diese geprüft werden - erst dann wird Anklage erhoben.

    Alle anderen ernst - oder ironisch - gemeinten "Lösungsvorschläge" sind inakzeptabel. Dem Terrorchaos ist nicht mit Terror beizukommen - man schüttet damit nur Öl ins Feuer - kontraproduktiv!

    So long Artaxerxes 8)