Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Manuskript des Judas-Evangeliums aufgetaucht

Dieses Thema im Forum "Lobbygruppen und geheime Seilschaften" wurde erstellt von Nerwen, 10. Juni 2005.

  1. Nerwen

    Nerwen Meister

    Beiträge:
    105
    Registriert seit:
    6. August 2003
    Ort:
    Wanderer durch Zeit und Raum
    Manuskript des Judas-Evangeliums aufgetaucht

    Basel. baz. Die Basler Maecenas-Stiftung besitzt eine theologische Sensation: ein Manuskript des verschollen geglaubten Judas-Evangeliums.

    Das in koptischer Schrift abgefasste Dokument könnte den als Verräter abgestempelten Apostel Judas in ein neues Licht rücken. Denn wer dieser Judas war, was er dachte, was ihn bewegte, das durften die Christen spätestens dann nicht mehr wissen, als die frühchristliche Obrigkeit im 4. Jahrhundert nach Christus damit begann, den Mann aus Judäa als Feind des Christentums darzustellen. Die Zensur arbeitete damals gründlich; viele Manuskripte wurden zerstört, wenige in den Untergrund gerettet. Der nun aufgetauchte rund 60-seitige Kodex hat eine wahre Odyssee hinter sich. Seit den 1980er Jahren wurde er mehrfach zum Kauf angeboten, verschwand aber immer wieder von der Bildfläche. Dubiose Zwischenhändler hatten ihre Hände im Spiel. Seriöse Experten bekamen das Manuskript nur kurz zu Gesicht. Über eine Schweizer Kunsthändlerin und den Juristen Mario Roberty, erfahrenen Advokaten im Kulturgüterbereich, gelangte das fragile Dokument schliesslich in den Besitz der Maecenas-Stiftung.

    Noch ist der Inhalt des Manuskripts geheim. Aber ein Forscherteam um den emeritierten Genfer Professor Rodolphe Kasser ist dabei, die Schrift auf den rund 1700 Jahre alten brüchigen Papyrusblättern zu entziffern. Veröffentlicht wird das Judas-Evangelium voraussichtlich im nächsten Jahr. Seinen definitiven Standort soll das Manuskript im Koptischen Museum in Kairo haben.

    http://baz.ch/news/index.cfm?ObjectID=64B49893-60CF-2062-F47D472D1670CF2E>Basler Zeitung
     
  2. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Der Link tut´s nicht.
     
  3. Ellinaelea

    Ellinaelea Großmeister

    Beiträge:
    616
    Registriert seit:
    7. März 2005
    Ort:
    Schweiz
    habs auch probiert und rausgefunden, woran es liegt. man muss sich dort anmelden, um texte lesen zu können, die älter als der aktuelle tag sind. ist aber kostenlos, soweit ich gesehen habe. also wenns dich interessiert, meld dich dort mit ner gmx-addi oder so an und suche einfach nach "Judas Evangelium". So wirds gehen.
     
  4. Talpa

    Talpa Großmeister

    Beiträge:
    822
    Registriert seit:
    15. März 2004
  5. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.799
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
  6. adamantius

    adamantius Neuling

    Beiträge:
    2
    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    also ... wir könnten ja über die schon bekannten inhalte (zT waren ja zitate bes. bei syrischen kirchenvätern) reden ...
    ich hoffe ich komm dazu, die stellen zusammenzusuchen.
    und, die äthiopische kirche kennt judas als *heiligen*

    by the way, hallo an alle in diesen foren :)
     
  7. Ambrosius

    Ambrosius Geselle

    Beiträge:
    56
    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Ort:
    Mailand
    Warum wollt ihr schon diskutieren, wenn die Echtheit noch nicht einmal bewiesen wurde? Und wenn, wer sagt, dass auf einem alten Stück Pergament die Wahrheit steht, nur weils ein altes Stück Pergament ist?

    Das ist doch genau der gleiche Humbug wie die ganzen Apokryphen und und und, weils eben früher genauso Fälscher, Irrlehrer, Anarchisten undsoweiter genauso wie heute eben gegeben hat. Dan Browns Machwerk ist ja nur die Neuauflage des Schwachsinns, aber bitte: Der Thread-Eröffner scheint ja schon restlos überzeugt zu sein ("Zensur" :lol: ), also lass ich ihm die Freude. :roll: