Lebensweisheiten oder: warum hab ichs nich vorher gewußt?

a-roy

Anwärter
Mitglied seit
17. Februar 2009
Beiträge
9
Mein wort zum samstag :) :
das universum gibt dir nicht, was du willst, sondern was du brauchst
 

Mr. Anderson

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Februar 2004
Beiträge
2.930
Googelt man nach einer Antwort auf eine bestimmte Frage, findet man lauter Foren und Threads, in denen die selbe Frage gestellt wurde. Von diesen Threads gibt es im Grunde vier Arten:
1. Das Eröffnungsposting steht allein da, keine Antwort
2. Der Thread-Eröffner postet kurze Zeit später "Hab's selbst herausgefunden", allerdings ohne weitere Erklärung
3. Es gibt eine Antwort, doch die besteht nur aus einer Beleidigung und der Aufforderung "Googel mal!"
4. Es gibt eine Antwort, die aus einer Beleidigung und einem Link besteht. Dieser Link ist entweder tot, passt nicht zum Thema oder gehört in die Kategorien 1 bis 4.
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.451
Toll ist auch, wenn man selber ein nicht so dringendes Problem hat, das in einem Forum postet, das Problem verdrängt, es einem nach einiger Zeit wieder einfällt und man sich durchs Netz googlelt um dann in einem Thread zu lassen, wo genau dein Problem beschrieben wird, nur leider ohne Antwort - und man dann erst merkt, dass es ja der eigene Thread ist ... :oops:
 

a-roy

Anwärter
Mitglied seit
17. Februar 2009
Beiträge
9
Mein wort zum samstag :) :
sei der wandel, den du in der welt sehen möchtest
 

a-roy

Anwärter
Mitglied seit
17. Februar 2009
Beiträge
9
Mein wort zum samstag :zwinker: :
manche dinge sind wahr;egal, ob du an sie glaubst oder nicht
 

Edo

Großmeister
Mitglied seit
15. Mai 2006
Beiträge
533
Zum Thema Jugend:

„Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher, und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten.“ Hierbei handelt es sich um eine eine Aufschrift auf einer 3.000 Jahre alten babylonischen Tontafel.

„Ich setze überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unsers Landes, wenn einmal unsere heutige Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen.“ Aristoteles

edit. Sry falsch zurechtgestutzt^^
 

a-roy

Anwärter
Mitglied seit
17. Februar 2009
Beiträge
9
Mein wort zum samstag 8) :
Frage nicht nur, was du für dich, sondern auch, was du für deine mitmenschen tun kannst
 

Mr. Anderson

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Februar 2004
Beiträge
2.930
Wenn man gerade unterwegs ist und ein Tetrapak trinkt, insbesondere eins mit Strohalm, und man schlürft -- scheinbar -- selbst den letzten Tropfen aus dem Päckchen raus, und ist gerade kein Mülleimer in der Nähe und packt man es stattdessen einfach in den Rucksack, möglichst mit der Öffnung nach oben, dann wird das Tetrapak nichtsdestoweniger, sobald man zu Hause angekommen ist, sich bereits umgedreht haben und in dieser Position die ganze Zeit verweilt haben, und es wird sich herausstellen, dass noch genug Flüssigkeit drin war, so dass der ganze Rucksack klebt und selbstverständlich auch sämtliche darin enthaltenden Dokumente.
Die Chance, dass dies passiert ist umso höher, je dunkler und klebriger die Flüssigkeit ist; demnach besonders hoch bei Schokomilch.
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.451
Der 1. Mai ist ein Feiertag - da haben die Supermärkte, offensichtlich, zu.
:nerv:
 

Mr. Anderson

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Februar 2004
Beiträge
2.930
Faustregel um festzustellen, ob man zu viel wiegt:
Wenn man auf dem Rücken liegt und aufstehen will und sich nach vorne beugt, müsste man aufgrund der Anspannung gut die Bauchmuskeln sehen können. Wenn man stattdessen eine Fettfalte sieht, wiegt man zu viel.

Faustregel, wenn zwei Frauen miteinander telefonieren:
Wenn man vom Gespräch einige Stichworte mitbekommt, die darauf schließen lassen, dass sich das Gespräch dem Ende zuneigt, dauert es noch ca. 15 Minuten.
Wenn man Stichworte mitbekommt, die sich so anhören, als ob sich die beiden gerade schon quasi verabschiedet haben, dann dauert es immer noch ca. 5 Minuten.
 

DrJones

Ehrenmitglied
Mitglied seit
21. Mai 2002
Beiträge
2.172
Habe den halben morgen an meiner Webseite herumgebastelt und Googles Adsense implementiert. Leider ziemlich erfolglos. Hab mich schon gefragt ob es an meinen Einstellungen von Wodpress liegt dass ich keine werbebanner sehen konnte. Hab diverse Widgets ausprobiert und mich durch Internetforen gequält. Alle Tips befolgt und trotzdem kein Erfolg. Es stellte sich dann hraus, das der Google Crawler nicht auf meine Seite zugreifen konnte. Auch dieses Problem hab ich nach etwa einer Stunde und viel Internetrecherche gelöst. Dennoch wollte sich der Erfolg nicht
einstellen...
Die Lösung des Problems kam mir eben bei einer heißen Dusche.
Man schalte einfach das Addblocker Plugin für Firefox aus, und voilà...
Da ist der Werbebanner!
Wie man sieht. Ein PC ist immer nur so gut wie der User der vor ihm sitzt.

:rofl:
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.451
Wenn die vor einem fahrende Polizei ganz unvermittelt die Spur wechselt, langsamer wird um neben dir zu fahren, anschließend rüber guckt, sich dann hinter dir einfädelt um dich zum anhalten aufzufordern und dich dann nach deinen Drogenerfahrungen und deinem letzten Drogenkonsum befragt ... dann sollte man sich Sorgen um seinen Fahrstil machen.
 

ThorstenRO

Anwärter
Mitglied seit
27. Oktober 2012
Beiträge
8
Ganz am Anfang, als ich meinen ersten Computer hatte, habe ich irgendwann den Bereich entdeckt in dem die System-Dateien lagen.

Die habe ich dann alle gelöscht ... Warum? ... Naja, ich fand damals dass das so unaufgeräumt aussieht ;)

Das sollte man einfach nicht machen 8)
 

Mr. Anderson

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Februar 2004
Beiträge
2.930
Wenn man zu viele Horrorfilme guckt, wird einem irgendwann unwohl, wenn man schon das Geräusch eines Mixers hört.
 

Zerch

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.936
Ich habe als Kind versucht einen von etlichen Zwerghasen in einem Garten zu jagen und zu fangen, plötzlich fielen mich alle an und zerbissen mir die Hände. Im Nachhinein gesehen ist mir das recht geschehen.
 
Oben