In Memory of...

agentP

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
10.115
Zerch schrieb:
-Derartige Verhaltensstörungen sind bei Naturvölkern nicht bekannt , was liegt also näher als unsere Gesellschaft ?

Die haben dafür andere "Verhaltensstörungen":
http://www.blick.ch/news/ausland/die-babykiller-von-papua-neuguinea-106602

Mal abgesehen davon, dass ich die Aussage, dass es bei "Naturvölkern" keinen Suizid gibt für mehr als gewagt halte.

Schon bei den Naturvölkern suizidierten sich Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen. Beispielsweise erhängten sich Mütter der Indianerstämme Whapetou und Sioux nach dem Tod ihrer Lieblingskinder. (vgl Seyfried 1995, S. 3)
Kelten und Germanen begangen Suizid bevor ihre körperlichen Kräfte schwanden. Sie ließen „…denen, die den Freitod wählten, einen Himmel voller Seligkeit zuteil werden, und eine schreckliche Hölle denen die an Krankheit oder Altersschwäche starben.“ (Durkheim 1993, S. 243)
http://www.grin.com/e-book/42044/der-suizid-ein-phaenomen-im-wandel-der-zeit
 

wintrow

Erleuchteter
Registriert
11. Juli 2007
Beiträge
1.057
Jetzt hört mal auf mit Enke. Was hat der Mann geschafft das ihm soviel Aufmerksamkeit gebührt??? Garnichts!

Er war reich hatte eine Familie und war sportlich erfolgreich. Wo liegt da bitte schön das Problem? Ihm gings besser als den meisten Menschen. Auch andere haben Schicksalsschläge erlitten, aber bringen sich deshalb net um. Daher gehe ich davon aus, das er einfach ein Schwächling im Leben war.
 

agentP

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
10.115
Es geht auch nicht um Enke, sondern um Depression und Suizidalität.
Von den Leuten deren Schicksalsschlag eine schwere Depression und damit eine Erkrankung ist, bringen sich allerdings eine ganze Menge um und krank zu werden hat wenig mit Schwäche zu tun. Andererseits frag ich mich gerade warum ich auf so einen Troll-Beitrag überhaupt antworte.

Falls du aber Lust hast dich ernsthaft mal damit auseinanderzusetzen, hier ein Einstieg:

Die Depression ist die psychische Erkrankung mit dem höchsten Suizidrisiko. Bis zu 15 Prozent der schwer depressiv erkrankten Menschen nehmen sich das Leben, ca. die Hälfte begeht in ihrem Leben einen Suizidversuch. In Deutschland sterben pro Jahr ca. 11.000 Menschen durch Suizid, das sind deutlich mehr als durch Verkehrsunfälle. In der Altersgruppe der 15-35jährigen steht der Suizid nach Unfällen sogar an zweiter Stelle aller Todesursachen.
http://www.ask1.org/gate.html?name=Forums&file=posting&mode=reply&t=19754
 

NormaJean

Forenlegende
Registriert
27. Oktober 2002
Beiträge
7.209
Peter Graves stirbt im Alter von 83 Jahren
Das war ein großer Tag für die kleine Norma, als sie entdeckte, dass Jim aus "Fury" auch Captain Oveur aus "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" ist. Und genau als dieser wird er mir in Erinnerung bleiben ...
 

DrJones

Ehrenmitglied
Registriert
21. Mai 2002
Beiträge
2.172
Ich bin auch sehr traurig über Ronny James Dios Tod,
dabei klang er immer recht zuversichtlich im Kampf gegen den Krebs.

Er war ein echter Wegbereiter und Pionier für den
Hard Rock und den klassischen Heavy Metal und
hat fantastische Lieder geschrieben. Mit ihm ist ein
Genie gestorben und gleichzeitig eine Legende
geboren, und dort wo er jetzt ist, schauen auf jeden
Fall alle zu ihm hinauf, da bin ich mir sicher.

Leider ist sein früher Tod den meisten Medien
nur eine Randnotitz wert.
Ähnlich wars ja bei Peter Steele, dem Frontmann
von Type O Negative der ja auch erst
vor kurzem an einem Herzleiden mit mitte 40
starb. Da wurde auch nirgends groß drüber berichtet.

Aber wehe BoyGroup XYZ oder Casting Band ABC
trennt sich...
Naja Qualtität war eben noch nie etwas für die
breite Masse.
 

Zerch

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
2.937
Musik für die Massen scheint mir von den großen Vertrieben aus nicht zu verschnörkelt und verspielt sein zu dürfen.
 

DrJones

Ehrenmitglied
Registriert
21. Mai 2002
Beiträge
2.172
Keine Prominenz auf Funk und Fernsehen, aber trotzdem:
Maria Bögerl gefunden

Die Leiche Bankiersfrau aus Heidenheim wurde in einem Waldstück gefunden.
Ich hatte wirklich noch auf eine Geldübergabe oder eine anderes
gütliches Ende gehofft.
Was für ein Schwein muss man doch sein um eine wehrlose Frau
zu entführen, umzubringen und eine ganze Familie ins
Unglück zu stürzen.... :k_schuettel:
 

agentP

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
10.115
Ausser C. Schlingensief noch ein Quertreiber, den ich vermissen werde:

Sepp Daxenberger, Schmied, Landwirt und erster grüner Bürgermeister in Bayern.
Ich weiss nicht, ob man den Mann ausserhalb Bayerns überhaupt wahrnahm, ich fand ihn immer interessant, weil er für mich einer von den wenigen Politikern war, die sich nicht in ein Schema pressen lassen wollten und sich auch nur bedingt um parteipolitische Grenzen scherten.
Bodenständig und manchmal auch konservativ wie ein CSUler zog er aus seiner Heimatliebe andere Schlüsse und engagierte sich bei den Grünen, für die er im Landtag sass und für die er das Bürgermeisteramt in Waging am See gegen die CSU-Konkurrenz holte und dann mit 75% der Stimmen verteidigte.
Sepp Daxenberger starb letzte Woche, 3 Tage nach seiner Frau, im Alter von 48 Jahren an Krebs.

http://de.wikipedia.org/wiki/Daxenberger
 
Ähnliche Beiträge
Autor Titel Forum Antworten Datum
S Memory trouble Hard- und Software 13

Ähnliche Beiträge

Oben