homosexualität...

lenzerl

Meister
Mitglied seit
3. November 2003
Beiträge
115
ich höre von vielen leuten dass sie homosexualität etwas schlimmes und eckliges finden...ich möchte wissen was ihr dazu meint???
was haltet ihr von homosexualität in der öffentlichkeit????
 

monojoe

Meister
Mitglied seit
1. November 2002
Beiträge
149
southpark is gay

was haltet ihr von homosexualität in der öffentlichkeit????
homosexuellen analverkehr zur primetime auf einer einkaufspassage würd ich doch eher als deplaziert empfinden (lenkt vom konsum ab).
aber im schlafzimmer find ichs geil :O)

joe
 

Woppadaq

Erleuchteter
Mitglied seit
2. August 2003
Beiträge
1.413
Irgendwie langweilig, wenn man dieses "Problem" öffentlich ausdiskutieren muß - über Masochismus bspw. wird nicht derartig offen herumgezogen..... wenn die Leute damit glücklich sind, solln sie doch !
 

Lt.Stoned

Großmeister
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
846
hmm naja um erhlich zu sein sind männer so ziemlich das unerotischte was mir einfällt...aber wenn jemand bock drauf hat is das echt nich mein problem...im übrigen find ichs fast shcon n bischen traurig das das diskutiert werden muss
 

Zwerg

Meister
Mitglied seit
12. Dezember 2003
Beiträge
279
@ Lt.Stoned

*zustimm*

Am schlimmsten find ich es, wenn man jemandem genau ansieht, wenn er Schwul ist (so richtig transig).
 

Laurin

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.259
in diesem zusammenhang verstehe ich das wort langweilig nicht...erkläre es bitte...willst du mehr action??? willst du bilder??? was bedeutet hier langweilig????


hättest du geschrieben irgendwie armselig, wenn man das in der öffentlichkeit ausdiskutieren muss.....das hätte ich noch eher verstanden als langweilig.



nun....es reifen halt nicht alle generationen auf einmal heran, ich finde, man sollte mit den kiddies in dem alter darüber sprechen, wann sie selbst danach fragen......und dass es noch immer so viel ablehnung und unverständnisgibt, zeigt ja, dass es viel zu viele menschen gibt, die bei fragen dieses thema einfach als langweilig oder sonst wie abtun, hauptsache es wird nicht mehr angesprochen.


es gibt eine menge sachen über homosexualität die kaumjmnd weiß........wie zb den paragraphen 175...von den nazis eingeführt...... in der DDR bis ende der 60er beibehalten und in der BRD auch noch bis ende der 50er jahre rechtskräftig war. ebenso sind alle im dritten reich wegen ihrer sexuellen gesinnung in gefängnissen und kzs umgekommenen niemals als opfr anerkannt worden. sie sind bis heute offiziell STRAFTÄTER aufgrund ihrer wahl in der sexualität. DARF SO ETWAS SEIN?darf so etwas vergessen werden???ich finde, man sollte über jedes thema reden, genau zu dem zeitpunkt, wenn es angesprochen wird oder aktuell ist.

Laurin
 

Laurin

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.259
hey, lt Stoned:

ich finde männer seeeeeeehr sexy.....meinst du wirklich milliarden frauen können irren???warum sollten denn da nicht auch männer zu der einsicht kommen???


lesbische frauen sind doch auch nicht so anstößig und es ist de fakto NICHTS ANDERES...also, warum stößt euch das eine ab, das andere nicht???????????alles erziehung/angewohnheit, totschweigen.
 

Zottelfritz

Großmeister
Mitglied seit
27. November 2002
Beiträge
788
Also ich kenn einige Schwule und sehe sie kein bisschen anders als meine heterosexuellen Bekannten.
Manchmal muss ich zwar schon über "typisch schwule" Gesten oder Akzentuierungen in der Sprache schmunzeln, aber wahrscheinlich genauso wie Homosexuelle über meine wahrscheinlich typisch heterosexuellen Gesten und Akzentuierungen schmunzeln könnten.
Früher hab ich das noch anders gesehen, ich hatte zwar nie was gegen Schwule, aber sie waren mir während der Pubertät unheimlich, vielleicht auch weil ich schon das ein oder andere Mal von Männern angebaggert wurde (CSD in Köln oder so...). Das hat aber erstens nachgelassen und zweitens seh ichs einfach lockerer.
 

Tortenhuber

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.012
hmm naja um erhlich zu sein sind männer so ziemlich das unerotischte was mir einfällt
so empfinde ich auch, aber gleichzeitig muss ich mich auch laurin anschliessen, jeder so wie es ihm beliebt. es ist schon ein gewöhnungsbedürftiger anblick, wenn sie gleichgeschlechtliche in der öffentlichkeit leidenschaftlich küssen (obwohl ich das bei frauen eher angenehm finde ^^) ... naja aber imho ist es nichts abartiges oder verwerfliches.

ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, einen mann erotisch zu finden *schulterzuck* wenn das andere männer können, gut und schön (am schönsten muss es wohl für bisexuelle sein, wenn beide geschlechter das schöne geschlecht zu sein scheinen ;) ).
 

Laurin

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.259
naja...ich denke, das hauptproblem der männer ist die angst...zumindest in phasen wie der pubertät, aber bevor ihc hier irgendwie nach emanze klinge, lass ich den gedanken ganz schnell wieder fallen.



ich gestehe auch, dass wenn ich ein homosexuelles paar sehe (wie noch am wochenende), dann flüster ich zu meinem partner "guck mal...die küsssseeeennnnnnn!!!"", aber weil ich es süß finde, weil ich es schön finde, weil ich es mutig finde, wohingegen ich die meisten öffentlich knutschenden hetenpaare seeeehr.....wie soll ich sagen...gewöhnlich find. meist irgendwelche prepubertären bengel, die nur wegen ihres nebenan laufenden kumpels der ische die zunge in den hals rammen. ich kann mich ncith mals merh genau erinnern, wann ich das letzte mal ein heteropäärchen sehr innig und ehrlich küssen sehen hab.

bei homosexuellen päärchen dagegen gibts nur "ehrlich"...da gibts kein angeben, imponieren, das scheint sehr viel echter und man wünscht sich sofort in die eigene anfangszeit der beziehung zurück, wo man auch noch sooooooooo emotional leidenschaftlich geküsst hat :wink:



laurin
 

blaXXer

Großmeister
Mitglied seit
8. Dezember 2003
Beiträge
711
solln se doch wenn se wollen...mir machts nix, aber ich bin und bleib hetero...

die diskussion an sich find ich a bisserl deppert, das sind menschen wie du und ich, die nur eben auf ihr eigenes gechlecht abfahren.
was is daran schlimm?
was is daran eklig?
eben...nix!


also lasst die schwulen und lesben leben,
kommt ja auch keiner an und fragt: "ist heterosexualtät eklig?" :wink:
 

InsularMind

Erleuchteter
Mitglied seit
9. Dezember 2003
Beiträge
1.086
Hm, als 100% Schwuler würde man von mir wahrscheinlich erwarten, dass ich sowieso dafür bin, oder? :wink:

Na ja, ich würde sagen dass Sexualität -- egal ob hetero, homo, bi oder tri oder trans ect. von sehr vielen Leuten in der Öffentlichkeit noch als unangenehm oder belästigend empfunden wird -- es ist ja auch ein Unterschied ob sich Leute irgendwo knutschen oder ob sie gleich voll Sadomaso mit Gestöhn und dampfenden Kniekehlen da irgendwo mitten im Getümmel aus allen Rohren feuern, sozusagen.

Na ja, es soll ja Leute geben, die von ner Zuschauerschaft erst so richtig angemacht werden -- da isses natürlich immer so ne Grenzfrage, inwiefern die Zuschauer 'unfreiwillig belästigt' werden, aber man kann ja jederzeit nen Schuh machen und ist nicht dazu gezwungen, hinzublicken.
Eigentlich muss es ja auch nicht sein, sein Privatleben in die Straßen zu übertragen, oder?

Also Geknutsche und Umarmereien, sowas ist ja nicht anstößig in sich -- was soll daran Andere denn stören?
Freut euch doch für sie.
Solange Keiner irgendwelche Leute damit bedrängt oder in voller Absicht nervt, ( a'la ~schau mal, wie extrem schwul wir sind ~) und einigermaßen die öffentlich - sittliche ( ja ich weiß wie verstaubt das klingt ) Balance einhält, dürfte dagegen nix einzuwenden sein.
Wer sich gestört fühlt, kann ja wo anders hingehen oder wegblicken.

Ich finde ein Hetero - Pärchen, das sich in der Fußgängerzone verküsst ja auch nicht 'eklig' oder aufdringlich.
Wenn die das toll finden, ist das ihre Sache und warum soll da die Meinung von Unbeteiligten gefragt sein? -- aufdringlich wär es doch erst dann, wenn sie rumgehen und wahllos ungefragt auf irgendwelche Fremden 'einknutschen' oder Leute begrapschen -- sowas mag ich dann aber weder von Homos noch von Heteros -- das sind dann schon eher Unverschämtheiten und so wäre es mehr als aufdringlich, es wäre inakzeptabel.
Da versteh ich es auch, wenn ein Schwuler ne Backpfeife kriegt, wenn er nem Fremden einfach so ohne Vorwarnung ans Leder geht oder sowas -- doch denke ich mal, das werden die Meisten aus Respekt vor den Anderen auch nie machen.
Außerdem kann man den Mund aufmachen und sagen, Sorry Alter, bei mir bitte nicht, eh.
Diese Ängste sind im Großen und Ganzen aber doch unbegründet und gehen aus vorgefassten oder übernommenen Meinungen hervor.
 

Lt.Stoned

Großmeister
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
846
uhm, laurin, lies den satz doch mal etwas weiter...
hmm naja um erhlich zu sein sind männer so ziemlich das unerotischte was mir einfällt...aber wenn jemand bock drauf hat is das echt nich mein problem
was ich damit lediglich ausdrücken wollte war meine persönliche meinung über männer, ich habe an keiner stelle behauptet das sich irgendjemand in irgendetwas irrt...

es geht mir einfach um die ästhetik...
wenn zwei frauen sich küssen finde ich es ästhetisch, bei männern ist das nicht der fall. abgesehen davon is mir herzlich egal wer sich küsst und wer nicht. wenn sich zwei männer küssen muss ich ja nich stundenlang hinschauen :roll:



so ma sehn wieviel hardcoresexismusbashing ich jez ausgelöst hab, mit meiner aussage das lesben schöner sind als schwule :roll:
 

Kendrior

Erleuchteter
Mitglied seit
25. Februar 2003
Beiträge
1.152
Ein bißchen bi schadet nie :D
Und jetzt steinigt mich, ich hab's verdient :wink:

Ich habe nichts gegen Schwule/Homosexuelle ( ist "Schwule" beleidigend? Das klingt so herabwertend...), sind ganz normale Leute in meinen Augen, die eben andere Ziele anvisiert haben im ewigen Krieg der Liebe, um es mal amerikanisch auszudrücken. Na und? Wozu ein Aufhebens drum machen, wenn ich sehe dass zwei Männer in der Öffentlichkeit sich küssen, würde ich auch nicht gerade interessiert zugucken- einfach nicht beachten, wozu auch, ist doch eigentlich genauso normal wie zwischen Mann und Frau! Wem's gefällt, nur zu :D
 

Woppadaq

Erleuchteter
Mitglied seit
2. August 2003
Beiträge
1.413
Laurin schrieb:
in diesem zusammenhang verstehe ich das wort langweilig nicht...erkläre es bitte...willst du mehr action??? willst du bilder??? was bedeutet hier langweilig????
Langweilig ist das Gegenteil von interessant.....und ich finde die Diskussion um Homosexualität halt uninteressant und viel zu laut geführt.

Ich finds gut, wenn sich Leute dazu bekennen, wie z.B. Wowereit. Und wenn eine echte Diskriminierung stattfindet, muß das auch zur Sprache gebracht werden. Für mich sind aber die Leute, die sich über Homosexualität aufregen, viel peinlicher als die Homosexuellen.

Ansonsten habe ich bei Diskussionen um Homosexualität manchmal den Eindruck, mancher möchte homosexuelle Befindlichkeiten höher bewerten als irgendwelche anderen. Ist aber, zugegebenermaßen, ein rein subjektiver Eindruck.

Hoffe, ich hab mich etwas klarer ausgedrückt...
 

Lt.Stoned

Großmeister
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
846
ich hab auch auf keinen fall was gegen homosexualität.
ausser das ich schwule die intim werden nicht schön finde. lesben shcon. das kommt davon weil ich ein heterosexueller kleiner geiler bock bin. so. hoffe des is nu klar ;)
 

Laurin

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.259
@ lt stoned:

ich kenn dich ja ein wenig, und ich nehm dir ab, dass du kein prob damit hast....aber warum wählst du das wort "Problem"???egal ob deins, meins, das eines anderen....es ist ein PROBLEM, keine sache, kein ding.


ich weiß, es ist haarspalterei, aber das sind die sachen, wo mißverständnisse entstehen.


@woppadaq:

jo...das is mir verständlicher.



will hier nicht stänkern oder so...bitte nicht falsch verstehn, aber manchmal sagen wir mit worten mehr, als uns bewußt ist.

Laurin
 

samhain

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.976
ich sag mir immer "kann denn liebe sünde sein"?

nein.

also soll doch jeder machen wie er/sie will, hauptsache sie werden glücklich.
 
Oben