Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Hall of shame

Dieses Thema im Forum "Fernsehen, Kino und DVD" wurde erstellt von Eskapismus, 30. Juli 2002.

  1. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.308
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Eigentlich dachte ich ja, nach "the core" und anderen, es ginge nicht mehr schlechter.....


    so kann man sich irren....

    ganz ganz schlimm sind so genannte Horrorfilmverschnitte, die einem suggerieren sollen was für einen geilen Psycho-Horror man da vor sich hat, aber eigentlich sind se nur noch grottig.

    Aber bitte überzeugt euch selbst, hier meine zwei aktuellen Tiefflieger:

    - "Katie Bird - Die Geburt eines Monsters"
    - "The Living and the Dead"

    :x

    Übrigens, wenn ihr jemand so richtig ärgern wollt is auch "Immortal" nicht schlecht! :mrgreen:
     
  2. NormaJean

    NormaJean Forenlegende

    Beiträge:
    7.215
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    einer der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe, bzw. ich hab ihn nach ner guten 3/4 Stunde ausgemacht, weil er einfach zuuuuu furchtbar langweilig war:
    Mr. Stitch mit Rudger Hauer und Wil Wheaton (ja genau, Wesley Crusher - ha, da hätte es mir schon dämmern können, dass der Film nix sein kann :roll: )

    allein das Make-up der aus Leichenteilen zusammengeflickten Kreatur (Wheaton) war erbärmlich, da hab ich Kinder an Karneval schon besser geschminkt gesehen :k_schuettel:
     
  3. saschay2k

    saschay2k Großmeister

    Beiträge:
    562
    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Ort:
    Hamburg
    Was mich bei "Armageddon" mehr genervt hat, als die "Patriotismus- und Werbespotästhetik" (die war zu erwarten und sorgte für Kurzweil), war die unglaublich naive Darstellung der Physik im Weltall ...

    Mal im Ernst: ein Jetpack auf dem Rücken, dass einen permanent nach "unten" beschleunigt, damit man auf einem Asteroiden (mit seinen 0,05G) herumlaufen kann ...

    :geifer:

    GANZ GROSSES KINO!


    Bei "The Core" das Gleiche. Das sind die im Erdkern unterwegs und es gibt noch eine "Oben und Unten" ...


    Einer der Filme die ich wirklichwirklich unterirdisch finde ist "Eyes wide shut" - ich glaube Stanley Kubrick stand damals schon ein wenig neben sich. Schade "2001" und "Full Metal Jacket" sind in meiner Ewigenbestenliste ganz weit oben.

    Worum ging es in dem Film eigentlich? Ich kann mich noch an eine Gesprächssituation zwischen Kidman und Cruise erinnern, die mir sehr gut gefiel (war viel Wahrheit über die Beziehung zwischen Mann und Frau drin), aber das wars auch schon ...
     
  4. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Die unsägliche "Schatzinsel"-Verfilmung auf PRO7 gestern und vorgestern.
    Die Schauspieler hölzern und unglaubhaft, die Geschichte völlig demontiert und die Spannung nicht vorhanden. Mehr als ärgerlich das Ganze.
     
  5. morkaz

    morkaz Großmeister

    Beiträge:
    988
    Registriert seit:
    10. Juli 2003
    Echt ? bei mir ist der unter den top 10 was Horror & Splatter angeht.
    Wenn wir von der Neuverfilmung und Teil 1 reden.

    Welcher Film mich in letzter Zeit echt entäuscht hat war eigentlich "Sunshine". Hab mir von dem Duo Alex Garland - Danny Boyle echt mehr erwartet.
    Es lag auch nicht an den Effekten oder den Darstellern, mir gefiel nicht wie sich die Story entwickelte.
     
  6. NormaJean

    NormaJean Forenlegende

    Beiträge:
    7.215
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    @Agent: was hattest du denn erwartet? hattest du allen Ernstes gedacht, dass bei einer von diesen Pro7/RTL/Sat1- Eigenproduktionen was sinnvolles rumkommt? :O_O: :roll:
     
  7. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Ich habe ehrlich gesagt gar nix erwartet, weil ich noch keine von diesen Eigenproduktionen gesehen habe. Als ich am Montag PRO7 eingeschaltet habe um diese Serie mit meinem derzeitigen Lieblingsauto anzusehen, kam der Mumpitz und da hab ich´s mir halt angeschaut. Im nachhinein wäre es wohl doch eher der geeignete Abend für die Mehmet Scholl Doku gewesen, die schon seit Wochen in der Warteschleife liegt.
     
  8. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.472
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Aber wieso zum Henker haste dir auch noch den zweiten Teil angeschaut? :O_O:
     
  9. Sensoe

    Sensoe Großmeister

    Beiträge:
    672
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Ort:
    Baden-Württemberg - BC AltA!
    Nur kurz themenfremd zur Scholli Doku.

    Hab sie vor ner weile gesehn und war sehr begeistert.
    Wurd zwar ziemlich traurig ob der Tatsache dass good ol' Mehmet nun nicht mehr für die Bayern auflaufen wird (zumindest für die Fußballer, in der Kegelabteilung ist er als ehemaliger deutscher junioren Vize weiterhin aktiv :D ).

    da fällt mir ein, ist der Agent etwa FC Bayern Fan? 8)

    ajO....zum Thema:


    "The Punisher" .... :plemplem:
     
  10. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Also ich hatte allen Ernstes gedacht, es könnte was dran sein, denn die Kritik in der FAZ war gut. Andererseits, diese dazuerfundene Matrosin und der Typ mit der tätowierten Glatze - das roch grottenschlecht.
     
  11. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Hab ich gar nicht. Ich habe vom ersten auf den zweiten Teil geschlossen. :mrgreen:

    Natürlich. Immerhin war ich in meiner Jugend in der Schwimmabteilung des Vereins tätig, dessen Jugendfussballer als Farmteam des FC Bayern unter anderem Schweini hervorgbracht haben.
    Beim Eishockey der SBR und beim Fußball die Bayern, was anderes wird´s in meinem Herzen nicht geben. o_O
     
  12. TheFreeman

    TheFreeman Großmeister

    Beiträge:
    542
    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Ort:
    Rheinisch Kongo
    Hallo!


    Ich möchte mit diesem Post meinen Unmut darüber kundtun, was hier zum Teil für vollkommener geistiger Dünnschiss verbreitet wird! Wenn ich das jetzt im Einzelnen darlegen wollte würde ich wohl bis morgen früh sitzen, wozu ich heute keine Zeit habe. Allerdings finde ich, dass sich so mancher hier ein absolutes Armutszeugnis ausstellt indem er über Filme herzieht, die er/sie in einigen Fällen offenbar garnicht, in anderen falsch verstanden hat und/oder die er/sie - aus welchem Grund auch immer - als langweilig empfunden hat.
    Sicherlich geht es hier um die Darstellung der eigenen Meinung, andererseits kann man einem solchen Feuerwerk von Begriffstutzigkeit nicht einfach zusehen ohne den Kopf zu schütteln... :roll:

    Denkt mal drüber nach. Der aufmerksame Leser, der den einen oder anderen Film selbst gesehen und etwas Hintergrundwissen hat, weiss was ich meine!

    Schlechtester Film den ich bisher gesehn habe: 'Class of Nuke 'em high II'

    Story: Eine amerikanische Highschool, die sich auf dem Gelände eines leckgeschlagenen Atomkraftwerks befindet, ist im Ausnahmezustand weil sowohl mutierte Eichhörnchen als auch einige Schüler Amok laufen.

    Begründung: Schlechte 'Schauspieler' (da hätte man wirklich jeden Menschen auf der Welt nehmen können), total bekloppte Story, megabillige Effekte (schlechter als in den uns bekannten Gozilla-Streifen aus Japan), keine zusammenhängenden Dialoge, kein Sinn.

    Die einzige Rechtfertigung die ich mir dafür vorstellen könnte ist, dass ein paar Leute auf Drogen, die ein Filmequipment gefunden haben, ein paar Tage Spass haben wollten.




    Gruß,
    Freeman
     
  13. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Stimmt, vielleicht habe ich "Die Schatzinsel" einfach nicht verstanden oder der Käse hat sich im zweiten Teil, den ich ja wirklich nicht gesehen habe, so gesteigert, dass nächstes Jahr die "Goldene Palme" droht. :lach3:
     
  14. StreetIsWatching

    StreetIsWatching Geselle

    Beiträge:
    88
    Registriert seit:
    4. Juli 2004
    Ort:
    Berlin
    The Number 23 fand ich erschreckend schlecht. Sehr, sehr, sehr schlecht. Das einzig Amüsante war die Regie Voice Over Version, bei der der Herr tatsächlich meint, immer und immer wieder lehrerhaft daherkommen zu müssen. Nicht lehrhaft, lachhaft war das! Ein Beispiel dafür das man einen Film in Form einer Entität und nicht als eine Zusammenstellung bzw. Anreihung geschickter Konstrukte konzipieren sollte. :-_-:
     
  15. Deremija

    Deremija Anwärter

    Beiträge:
    15
    Registriert seit:
    21. März 2007
    Achtung OT:

    Zitat Wiki:

    "Juristisch gesehen beginnt die Geschichte des Starbulls Rosenheim e.V. mit der Vereinsgründung am 23. Mai 2000 durch Vincent Matthias Caj Robiller"


    Wer zur Hölle soll das bitte sein? :?!?: :gruebel: :gruebel:
     
  16. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Na der Gründer und Manager des Star Bulls Rosenheim e.V. :geifer:
     
  17. Shishachilla

    Shishachilla Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.308
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Oh Discordia!!!!
    Der Film schlecht, und die Synchro das mit Abstand grottenschlechteste was ich je gehört hab! :-/
     
  18. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    also, ich hab vorhin nur kurz reingezappt, aber kann das sein, dass "troja" ganz ganz schlimmer mist ist?
     
  19. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Ein paar Einzelaspekte haben mir gefallen. Agamemnons Frisur, beispielsweise. Und wie er sagt. Er kann sie wiederhaben, ich habe sie nicht angerührt.
     
  20. NormaJean

    NormaJean Forenlegende

    Beiträge:
    7.215
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Diane Kruger spielt mit ... reicht das als Antwort? :roll: