Filmzitate Turnus

Semiramis

Großmeister
Mitglied seit
21. August 2005
Beiträge
653
Na, ich mach mal weiter, bis sich Giacomo wieder hier meldet.

"Durch den Drang zu töten lässt sich der Weg, den ich genommen habe, rekonstruieren. Und nach irgendwem werden sie suchen. [...] Es ist noch nicht so weit, aber ich werde langsam zur Tatsache."
 

Semiramis

Großmeister
Mitglied seit
21. August 2005
Beiträge
653
nun gut. Ein bisschen aus dem Inhalt:
Das ist ein ruhiger Film, mit einem aktiven Serienmörder als Hauptperson. Wärhend der Laufzeit schaut ihm der Film eine kurze Weile aus dessen Leben über die Schulter - in textlosen Szenen bekommt immer mal wieder eine Offstimme als Ich-Gedanken der Hauptperson eine Chance, sich auszubreiten. (Daraus stammt auch das Zitat).
Ein anderes wiederkehrendes Element sind zwei Fahnder, die mit der Hauptperson in seinen Gedanken bzw. Tagträumen reden, und ihm versichern, dass sie ihn irgendwann kriegen. (Ob es für diese zwei Personen innerhalb der Geschichte, d.h. in der Filmvorgeschichte sozusagen "reale" Vorbilder gibt, bleibt unklar). Diese spontan und aus dem Unbewussten ausbrechenden Tagträume sind eine Art Innenreflektion, wie viel "DIE Fahnder/Polizei" schon weiß oder wissen kann, und beeinflussen das weitere Handeln der Hauptperson. Allerdings macht der Hauptperson ihr Drang zu töten immer wieder einen Strich durch die mühsam aufgebauten Verschleierungstaktiken.
 

zerocoolcat

Forenlegende
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
6.004
Hmmm, klingt interessant, hab ich aber definitiv nicht gesehen...
Klingt nach David Lynch?
 

Semiramis

Großmeister
Mitglied seit
21. August 2005
Beiträge
653
ok, David Lynch ist es nicht - aber ich ahne, wie du drauf kommst, zero.
Es ist ein unaufgeregter Film (also kein Blockbuster oder ähnliche große Riesenfilme), und mittlerweile hat er auch schon seine 18 Jahre auf dem Buckel... Und die Originalsprache wäre Englisch.
Was kann man noch über den Film sagen? Er fällt in die nicht besonders aussagekräftige Sammelkategorie "Thriller" und spielt die meiste Zeit in einem amerikanischen (modernen) Dorf.
(Ich befürchte so langsam, außer mir hat ihn keiner gesehen :lol: )
 

NormaJean

Forenlegende
Mitglied seit
27. Oktober 2002
Beiträge
7.209
ich dachte, bei dem Satz "Es ist noch nicht so weit, aber ich werde langsam zur Tatsache" hätte es ganz hinten links in der Ecke leise geklingelt, aber deine Beschreibung hat mich dann eher verwirrt als mir weitergeholfen :huuh:

18 Jahre ... das ist halt auch schon verdammt lang her... :gruebel:
 

Semiramis

Großmeister
Mitglied seit
21. August 2005
Beiträge
653
OK, noch ein paar hinweise - ansonsten lös ichs dann auf.
Der Regisseur und Drehbuchautor des Filmes schrieb auch am Drehbuch von "Blade Runner"...
Bei dem gesuchten Film liegt die Einordnung "US-Independent Kino" im Raum...
Und der Schauspieler, der den Mörder in diesem Film spielt, taucht ein Jahr später in Shanghai Noon ebenfalls als einer der Hauptdarsteller auf.
 

zerocoolcat

Forenlegende
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
6.004
Ha!
Normalerweise schwieriges Zitat, aber als Tabakhändler und passionierter Zigarrenraucher weiß ich das: "Smoke" mit Harvey Keitel!
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Mitglied seit
13. August 2003
Beiträge
2.804
"Ich hatte einen Traum. So, als würde mich jemand rufen. Es war das Gold, was mich rief."
 
Autor Ähnliche Beiträge Forum Antworten Datum
S Filmzitate Fernsehen, Kino und Musik 19316
Ähnliche Beiträge

Oben