Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Der Glauben an ein Leben nach dem Tod

Dieses Thema im Forum "Religion und Glauben" wurde erstellt von NoToM, 8. April 2010.

  1. Semiramis

    Semiramis Großmeister

    Beiträge:
    652
    Registriert seit:
    21. August 2005
    Hallo Benicio,

    Nein, das bestätigt Dich nicht. Ich denke, Dein Denkfehler liegt an dem Punkt der Unterscheidung zwischen der Realität subjektiven Empfindens und der echten Realität außerhalb. Farben sind so ein besonderes Beispiel, weil hier die Wahrnehmung einer Oberflächenbesschaffenheit einen Begriff besitzt, wohlgemerkt, die WAHRNEHMUNG. Diese Wahrnehmung ist Teil der subjektiven Erfahrung und in diesem Punkt stimme ich Dir voll zu: die subjektive Erfahrung ist es, die vom Beobachter abhängt. Daneben gibt es die Realität, die von niemandes Beobachtung abhängt, das was wirklich ist. Das ist eine Annahme, aber eine gute, denn sie bestätigt sich jedes Mal, wo die Menschen Neues entdecken, was zuvor noch kein Mensch gesehen hat - ich denke hier an neue Sterne z.B. Deine eigene Argumentation zielt darauf, neben der subjektiven Realität noch eine davon unabhängige zu erkennen, daher verstehe ich den Bruch nicht, in deiner Argumentation, wenn du genau diese unabhängige Realität (die von niemandes Beobachtung abhängt, quais per definitionem) in Frage stellst.

    Gruß,
    Semis
     
  2. benicio

    benicio Erleuchteter

    Beiträge:
    1.119
    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    @gammel

    8O
    wirklich? halten wir das mal fest ja! :)
    können wir uns dann darauf einigen, dass existenz zur selbstwahrnehmung fähig sein müsste? das ist das geheimniss und der grundstein meiner überlegungen zu "leben nach dem tod"
     
  3. Semiramis

    Semiramis Großmeister

    Beiträge:
    652
    Registriert seit:
    21. August 2005
    :gruebel: das ist der nächste Schluss, der mir nicht logisch erscheint.
    Wie schließt du aus "ein Ding existiert, selbst wenn es nicht von anderen oder sich selbst wahrgenommen wird" auf "existenz ist zur Selbstwahrnehmung fähig"????
    Reden wir aneinander vorbei oder hast Du wirklich Brüche in der Argumentation?

    Gruß,
    Semis
     
  4. benicio

    benicio Erleuchteter

    Beiträge:
    1.119
    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    ich glaube es gibt keine absolute unabhängige realität. ich glaube es existiert nur das phänomen der existenz, welche potentiell alles beinhaltet was dann auch tatsächlich aus ihr hervorgeht.
    sprich, alles besteht nur im wechselspiel zu allem anderen und das zusammengenommen, macht das ganze aus.

    ich behaupte doch genau das gegenteil... :sad:
     
  5. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    benicio,

    mal ne kurze zwischenfrage - wenn du einen ball gegen die wand wirfst, hat dann - nach deiner terminologie - die wand den ball wahrgenommen (bzw. natürlich auch der ball die wand)?
     
  6. benicio

    benicio Erleuchteter

    Beiträge:
    1.119
    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    @antimagnet

    ich hab wahrgenommen wie der ball gegen die wand prallt.
     
  7. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Gut, dann mit einem Wort weniger:

    Hast du wirklich "einfach nur recht [sic]", wenn du behauptest, die Retina sei ein "gewebe [sic] welches licht [sic] aufnimmt und als impuls [sic] ans gehirn [sic] weiterleitet", woraufhin eine Interpretation "anschließend erst" stattffinde? Du würdest damit sicher die Neuroanatomie revolutionieren. Schon mal an eine Publikation gedacht?

    Um eine Antwort wird sehr gebeten.
     
  8. benicio

    benicio Erleuchteter

    Beiträge:
    1.119
    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    ne goatboy... sorry.
    meine antwort hab ich bereits gegeben, musst dir nur die mühe machen die auch verstehen zu wollen.
    und damit ist für mich das ding jetzt durch.
     
  9. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Für mich aber nicht. Du hast eine Behauptung aufgestellt, die neurophysiologischen Erkenntnissen widerspricht und ich verlange nach einer Begründung oder einer Revision.
     
  10. benicio

    benicio Erleuchteter

    Beiträge:
    1.119
    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    @semis

    :)
    huch! ich hab ja gammels antwort falsch gelesen...
    somit ist das natürlich schon widersprüchlich... wenn du das so gegenüberstellst.
    denk ich habs jetzt richtig gestellt.


    @gammel zum 2.
    kannst du das bitte erläutern? ist ja nicht so, dass mcih ansichten anderer nicht auch interessieren würden.
     
  11. benicio

    benicio Erleuchteter

    Beiträge:
    1.119
    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    :lol: :lol: :lol:
    du bist zu geil
     
  12. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Das ist weder eine Begründung noch eine Revision deiner Behauptung. Sollte diese nicht folgen, muss ich davon ausgehen, dass du deinen Fehler eingesehen hast, nun aber zu stur bist, ihn öffentlich zuzugeben.
     
  13. benicio

    benicio Erleuchteter

    Beiträge:
    1.119
    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    jeder kann gerne selbst nachlesen was ich geschrieben habe und selbst urteilen. ich habe nichts falsches behauptet. ich bin dir nichts schuldig.
     
  14. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Gerne:

    Dann haben die anderen Herren wohl unrecht. Ein Hoch auf benicio.
     
  15. benicio

    benicio Erleuchteter

    Beiträge:
    1.119
    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    du bist wirklich lächerlich. du und deine versuche mich zu diskreditieren.
    du suchst streitpunkte wo gar keine sind.

    ich beabsichtigte mit einfachen worten klar zu stellen dass die bilder erst in unserem kopf entstehen. nicht wie von gammel behauptet auf der netzhaut.

    was ist daran falsch du schlaumeier?
     
  16. Gammel

    Gammel Großmeister

    Beiträge:
    810
    Registriert seit:
    20. März 2004
    Ort:
    bavaria
    Wie genau soll ich die Gründe, die ich nicht sehe, erläutern ??!!??



    Gründe warum ich deine Sichtweise für merkwürdig halte, hatte ich bereits im anschluss genannt. Diese hast du ignoriert.

    Ich füge gerne aber noch neue hinzu:
    Wann erzeugt mein Bewustsein Realität?
    Wenn ich einen 14Millionen Lichtjahre entferne Supernova beobachte, explodiert der Stern dann jetzt gerade, oder wird seine Verganngenheit nachträglich real?

    Was wenn ich dich beobachte und ich mir dein Bewustsein bewust mache und z.b. zum Schluss komme du bist ein esoterischer Träumer. Hat mein Bewustsein dann einen realen esoterischen Träumer benicio erschaffen.

    Was ist mit meiner Selbstwahrnehmung. Ich halte mich für den klügsten lebenden Menschen, dessen Argumentation messerscharf und für jeden einleuchtend ist. Wenn dies real ist, warum widersprichst du mir dann ständig?

    All diese Dinge die ich hier oder in den anderen Posts schon genannt habe, haben in einer realen beobachtungsunabhängigen Welt eine einfache in sich schlüssige Erklärung. Auf ein einfaches un schlüssiges Konzept von Dir warte ich noch.

    Ich behaupte doch auch, das Bilder in unserem Kopf entstehen. Aber eben nicht in Form einer Leinwand, die dann 'jemand' nochmal anschaut (der dann wieder ne Leinwand in seinen Kopf hat, die dann das nächste Überich anschaut...), sondern in Form von Informationsverarbeitung, Bildanalyse....

    Die 'Leinwand' ist die Netzhaut. Die Anschliessende Bildverarbeitung ist KEINE Projektion auf eine neue Leinwand.
     
  17. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    http://www.ask1.org/post522706.html#522706

    Hinterher zurechtrücken, die eigenen Aussagen so interpretieren, dass es wieder passt, hmm, da muss ich an Harry G. Frankfurt denken: "Der Bullshitter ist außen vor: Er steht weder auf der Seite des Wahren noch auf der Seite des Falschen. Anders als der aufrichtige Mensch und als der Lügner achtet er auf die Tatsachen nur insoweit, als sie für seinen Wunsch, mit seinen Behauptungen durchzukommen, von Belang sein mögen. Es ist ihm gleichgültig, ob seine Behauptungen die Realität korrekt beschreiben. Er wählt sie einfach so aus oder legt sie sich so zurecht, daß sie seiner Zielsetzung entsprechen." Jetzt kann ich mich auf einen Philosophieprofessor in Princeton berufen, wenn ich sage, dass du Bullshit verzapfst. Immerhin: du bist kein Lügner.
     
  18. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell
    Wie ist das mit euch Gehirnfetischisten.... werden solche Berichte gleich als Lüge abgestraft (weil nicht sein kann was nicht sein darf) oder lohnt es sich darüber nachzudenken?
    Ist die Frau während ihrer Todeserfahrung plötzlich "sehend" geworden und danach wieder blind?




    Ich weiß nicht wieviel Berichte ich gelesen habe, wo es so oder so ähnlich beschrieben wurde. Der Betroffene verlässt sein Kopf/Gehirn und kann auf einmal klar denken. So klar wie nie zuvor....

    Diese Beispiele aus Origenes.de verwende ich nur, weil ich keinen Bock habe Texte abzutippen oder einzuscannen. Es gibt hunderte vielleicht tausende davon.....

    Wieso sollte das Gehirn während eines sehr kritischen körperlichen Zustandes, wenn auch die Ärzte schon vom Tod reden, wenn die Sauerstoffversorgung zum Erliegen gekommen ist, ja die gesamte Versorgung dieses materiellen Denkapperates zum Stillstand kommt, ausgerechnet dann, gegen allen medizinischen Erkenntnisse die man von körperlichen Organen im allgemeinen hat, ausgerechnet dann.... läuft das Teil zur höchstform auf und beschert den Probanden höchstkomplexe, superklare Bewusstseinszustände, die er fit und gesund noch nie erlebt hat.....???

    Warum können diese Leute, unter Umständen, die Begebenheiten die sich während ihrer Reanimation ereignen, genau und detailiert beschreiben, so dass auch die anwesenden Ärzte total verblüfft sind? Durch die Omega-Studie von Kenneth Ring, eindeutig belegbare wunderbare Veränderungen der Persönlichkeiten nach NTEs stattfinden? .....

    Möge sich der geneigte Leser selbst sein Bild machen....

    @Benicio

    vergiss es, ich habe diese ganze Diskussion schmerzhaft verfolgt. Selbst wenn du einen von Ihnen totschlägst und wieder reanimierst, wird das keine Öffnung von neuen Gedanken oder gar eine Akzeptanz deiner Person samt Einsichten, die du zur Diskussion stellst, zur Folge haben...


    LG
     
  19. lacrime_mundi

    lacrime_mundi Geselle

    Beiträge:
    99
    Registriert seit:
    28. März 2004
    Ort:
    NRW
    Ich denke die Sache mit der Netzhaut sind Haarspaltereien.
    Ich habe benicio so verstanden, dass er meint ,das die Interpretation und die Hauptverarbeitung vom Gehirn ausgeführt wird.
    Und das ist korrekt!

    Die Netzhaut nimmt das Bild auf und es werden durch spezifische Neuronen auch Verarbeitungen an dem Bild ausgeführt. Letztendlich verläßt das Bild aber über den Sehnerv das Auge und zwar in Form eines elekrischen Impulses. Ich denke darauf bezog sich benicio, womit er keineswegs eine Vorverarbeitung des Bildes in der Netzhaut ausgeschlossen hat.
    Eine Präzisierung des Sachverhalts hätte meiner Ansicht nach genügt, aber so zieht sich der Streit über ein paar Seiten hinweg, wo es doch wichtigeres gibt zu dem Thema.

    lacrime_mundi
     
  20. Goatboy

    Goatboy Erleuchteter

    Beiträge:
    1.322
    Registriert seit:
    18. November 2009
    Angel of Seven, hast du einen Link zur Originalpublikation? Oder wenigstens zur wörtlichen Schilderung der alten Dame? Man könnte viele Erklärungsansätze dazu bemühen, deswegen hätte ich gerne etwas präzisere Informationen, falls verfügbar.

    Sieh dir mal die deutschen Hirntodkriterien an. Wenn die erfüllt sind, wacht keiner mehr auf.