David Icke/Arizona Wilder & Josef Mengele

NoEgo

Anwärter
Mitglied seit
17. September 2006
Beiträge
6
In diesem Video erzählen David Icke bzw. Arizona Wilder, daß sie von Dr. Josef Mengele konditioniert worden sei und dieser in den späten 1980er Jahren starb.
Allerdings lese ich in Wikipedia und anderen Quellen eine völlig andere Biographie. Konkret: Er hat nicht in den USA gelebt und ist wesentlich früher gestorben.
Da wäre es doch denkbar, daß mindestens eine der beiden Geschichten nicht wahr ist, oder?
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
Da wäre es doch denkbar, daß mindestens eine der beiden Geschichten nicht wahr ist, oder?
Auflösung: Die Ratte hat sich jahrelang feige versteckt und ist dann leider eines natürlichen todes gestorben. (Siehe Wiki)



ws

Edit. Nach 15Minuten Video: Der Typ hat ja sowas von einen an der Waffel!
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Oben rechts in der Ecke ist so ein Kasten: "Details". Wenn man den ankuckt, während man darauf wartet, daß der Film loslegt, erfährt man genug. Also, eine Minute braucht's danach nicht mehr...
 

Hank_Gee

Geselle
Mitglied seit
28. Mai 2007
Beiträge
92
Winston_Smith schrieb:
ws

Edit. Nach 15Minuten Video: Der Typ hat ja sowas von einen an der Waffel!
Habe ich mir auch nach ein paar Minuten gesagt. Verschwörungstheorien sind ja gut und recht. Aber man kann's auch wirklich übertreiben...
 

NoEgo

Anwärter
Mitglied seit
17. September 2006
Beiträge
6
Hm, meine eigentliche Frage war ja nicht die nach dem Geisteszustand von David Icke. Meinte eigentlich das recht präzise formuliert zu haben.
Die Antwort von Winston hilft leider auch nicht weiter, auf Wikipedia habe ich selbst auch verlinkt, daß dort allerdings nicht immer 100 % korrekte Texte zu finden sind ist bekannt.
Würde mich freuen wenn mal noch jemand was zu der Sache wüsste.
Im Übrigen: Wenn man bei David Icke mal die Reptiloiden-Story ausblendet hat man Gelegenheit zu bemerken, daß seine sonstigen Aussagen absolut nicht so „lächerlich“ sind.

Grüße
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
auf Wikipedia habe ich selbst auch verlinkt, daß dort allerdings nicht immer 100 % korrekte Texte zu finden sind ist bekannt.
Richtig. Allerdings halte ich Wiki hier für glaubwürdiger, als die Geschichte von "Mind-Controll" und "Satanischen Ritualen". Zumal es auch noch besagten DNA Test gibt. Der allerdings auch von "ihnen" gefälscht sein kann...

Wenn man bei David Icke mal die Reptiloiden-Story ausblendet hat man Gelegenheit zu bemerken, daß seine sonstigen Aussagen absolut nicht so „lächerlich“ sind.
Zum Beispiel?


ws
 

Hiram

Anwärter
Mitglied seit
4. September 2006
Beiträge
24
Hallo,

meiner Meinung nach ist David Icke der verrückteste aller VT-Gurus.
Keine seiner Theorien klingt auch nur annähernd einleuchtend, eher antisemitisch und stupide.
Seine ganzen Verschwörungstheorien zielen alle auf eines ab, auf seine
Reptiloiden Theorie, in der er behauptet, daß die meisten der oberen Klasse,
ein Hybrid aus Mensch und reptiler Lebensform sind.
Diese kontrollieren das geschehen auch diesem Planeten und sind auch unter
dem Namen "die Illuminaten" bekannt.
:don:
David Icke findet sehr grossen zuspruch unter rassistischen Gruppen, wie Combat 18 ( die 18 steht für AH = Adolf H.) welche der militärische Flügel der
Englischen Blood and Honour Bewegung ist.
Icke Pflegt auch guten Kontakt zum in Kanada lebenden Holocaust leugner und Neo Nazi, Ernst Zündel.
Zündel ist Deutscher, kann aber nicht einreisen, da es einige Haftbefehle für ihn hier in Deutschland gibt. In den 90er Jahren war der damalige Münchener Neonazi, Ewald Bela Althans, sein Propagandaorgan hier in Deutschland.
Nun, schon eine sehr tolle Gesellschaft, in der sich Herr Icke herumtreibt. o_O
Unglaublich, dass dieser Typ immer mehr zuspruch findet. In England gab er sieben stündige Vorträge, die sehr gut besucht waren, tausende von Leuten gaben 60 Pfund pro Vortag aus. :don:

Leute wacht auf und glaubt nicht jeden Mist, den man euch erzählt, erst rech nicht wenn er von irgendwelchen VT-Predigern kommt, die von sich behaupten Gottes Sohn zu sein und noch dazu aus dem rechten Lager kommen.

http://www.youtube.com/watch?v=0nMq...oogle.de/videosearch?q=david+icke&sitesearch=

Beste Grüsse.
 

Aphorismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
22. Dezember 2004
Beiträge
3.690
Zündel ist Deutscher, kann aber nicht einreisen, da es einige Haftbefehle für ihn hier in Deutschland gibt.
Nicht ganz richtig. Zündel sitzt, wo er hingehört. Und zwar in einem deutschen Knast.
 

Hans_Maulwurf

Großmeister
Mitglied seit
10. Juni 2003
Beiträge
678
Hiram schrieb:
David Icke findet sehr grossen zuspruch unter rassistischen Gruppen, wie Combat 18 ( die 18 steht für AH = Adolf H.) welche der militärische Flügel der
Englischen Blood and Honour Bewegung ist.
Icke Pflegt auch guten Kontakt zum in Kanada lebenden Holocaust leugner und Neo Nazi, Ernst Zündel.
Zündel ist Deutscher, kann aber nicht einreisen, da es einige Haftbefehle für ihn hier in Deutschland gibt. In den 90er Jahren war der damalige Münchener Neonazi, Ewald Bela Althans, sein Propagandaorgan hier in Deutschland.
Mal ganz doof gefragt:
War das nicht David Irving ?
 

Hans_Maulwurf

Großmeister
Mitglied seit
10. Juni 2003
Beiträge
678
Ich war verwirrt über den Althans und mit wem der sich alles rumgetrieben haben soll aber Du meintest ja auch Zündel.

:oops:
 

Hiram

Anwärter
Mitglied seit
4. September 2006
Beiträge
24
Jup, Althans war Zündels wichtigster Mann in Deutschland, habe da wohl etwas zu weit ausgeführt.

Beste Grüsse.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Werd ich nie begreifen, wie sich halbwegs rationale, halbwegs auf dem Boden der Naturwissenschaften stehende Polit- und Geschichts-Irre, Revisionisten, Rassisten, Verschwörungstheoretiker, mit so offensichtlichen Geisteskranken wie Icke, oder zumindest so offensichtlich geisteskranken Ideen wie seinen, gemein machen können.

Gut; Revisionismus ist dumm. Antisemitismus ist dumm und abscheulich. Aber beides ist weit davon entfernt, so absolut irre zu sein, wie Ickes Reptilien.

Wie kommt's? Was verbindet solche Leute? Die Ächtung, die sie beide erfahren? Oder doch ihr Irrationalismus? Sind sie beide doch von der geistigen Gesundheit weiter entfernet als voneinander?

Die latente Rückwärtsgewandtheit des Faschismus,die in Wissenschaftsverachtung umschlägt? Immerhin tummelten sich ja auch im Umfeld der NSDAP allerlei Esoteriker, während die Kommunisten an Irren nie mehr hervorgebracht haben als dem Machbarkeitswahn verfallenen Neolamarckisten und Züchter von Riesenerdbeeren und, in der Satire, Wezums, die unten Kartoffeln und oben Tomaten tragen sollten, aber nicht mehr als Tomatenwurzeln und Kartoffelkraut hervorbrachten.
 

Hiram

Anwärter
Mitglied seit
4. September 2006
Beiträge
24
Nun, ist ja auch heute so, dass viele Neonazis sich mit Esoterik, Mystik und Okkultismus beschäftigen und auch praktizieren.
Da gibt es zum Beispiel den Armanenorden, eine esoterische wie auch rassistische und antisemitische Gesellschaft, die zum Teil aus Mitgliedern der verbotenen NF und anderen Neonazi Organisationen besteht.

http://www.relinfo.ch/ao/info.html

Unter Nazis und Neonazis gab es schon immer und gibts auch immer noch sehr viele Esoteriker und Mystiker.
Bei vielen mittlerweile verbotenen Organisationen gab es auch Schulungen über die Edda und andere arisch-germanische Sagen. Ein Grossteil ihrer heutigen völkischen Weltanschauung und Rassenideologie hat okkulte und mystische Wurzeln und baut oft auf den Theorien von Guido von List auf.

http://de.wikipedia.org/wiki/Guido_von_List

Ich finde, die Theorien von heutigen Verschwörungspredigern wie David Icke und irgendwelchen Neu und Altnazis haben einiges gemeinsam, oft werden die gleichen Dinge behauptet, gerade wenn es um eine Jüdische Weltverschwörung geht.

Grüsse.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Ja klar, zum Nationalsozialismus gehört die Verklärung der völkischen Vergangenheit, und irre Esoteriker können sich dem Faschismus zuwenden. Warum nicht.

Wieso ihnen die Geschichtsleugner auf halbem Wege entgegenkommen, das begreife ich nicht. Wer die Ruinen der Gaskammern chemisch auf Gasrückstände untersucht, um den Holokaust zu widerlegen, ist irre, aber letztlich Naturwissenschaftler. Wie kann der sich mit Icke und seinen Reptilien abgeben?

Naja, soll keine Diskussion geben, lohnt sich ja nicht, ich wundere mich nur.
 

Hiram

Anwärter
Mitglied seit
4. September 2006
Beiträge
24
Naja, heutezutage sind die meisten rechten Organisationen froh, wenn sie zuwachs bekommen, egal obs Leute aus dem esoterischen Bereich, Homosexuelle oder weiss Gott welcher Glaubensrichtung oder Lebenseinstellung sind. Hauptsache ist erst einmal dass ein grosser zulauf präsentiert werden kann. Ob diese Leute in ihr ideologisches Weltbild passen oder nicht, spielt erst mal keine Rolle.
 

Sentinel

Erleuchteter
Mitglied seit
31. Januar 2003
Beiträge
1.625
Winston_Smith schrieb:
Richtig. Allerdings halte ich Wiki hier für glaubwürdiger, als die Geschichte von "Mind-Controll" und "Satanischen Ritualen".
o_O . Es gibt eine Menge Menschen, denen sich bei derartigen Aussagen die Fußnägel aufrollen. Zu Recht. Man muss nur einen Namen nennen: Dutroux. Psycho- Barrieren funktionieren aber scheinbar äußerst hervorragend, so daß Du Dich kaum außerhalb von Wikipedia mit diesem Thema beschäftigen wirst.

Lieber Winston, du mußt nur ganz fest daran glauben, dann gibt es wirklich kein "Mind- Control" und keine "Satanischen Rituale" und schon gar keinen Zusammenhang.

NoEgo schrieb:
Im Übrigen: Wenn man bei David Icke mal die Reptiloiden-Story ausblendet hat man Gelegenheit zu bemerken, daß seine sonstigen Aussagen absolut nicht so „lächerlich“ sind.
Wer sich mit Icke mal ernsthaft beschäftigt, sieht diese Aussage bestätigt. Icke hat halt zur falschen Zeit den falschen Leuten Aufmerksamkeit geschenkt, nun kommt er aus diesem Symbolsystem nicht mehr heraus.

Es gibt einen Brief im Netz, den ich jetzt nicht heraussuche und verlinke, weil man ihn auch nicht einfach so öffentlich verlinken kann und hochladen werde ich ihn bestimmt auch nicht.
Jedenfalls korrespondieeren in diesem Brief zwei bekanntere Vertreter der "VT- Szene" über Icke und sein Umfeld, bzw. Einflüsse im Hinblick auf die Reptiloids und Arizona Wilder und entlarven darin deren Aussagen und ihren Dunstkreis.

ein_liberaler schrieb:
Gut; Revisionismus ist dumm
Schlecht: Ist er nicht. Das nennt sich Geschichtswissenschaft und R. liegt einfach in der Natur der Sache "Quellenarbeit", Geschichtsschreibung hingegen ist dumm und politisch funktionalistisch.
Holocaustleugnung ist Revisionismus, aber Revisionismus nicht Holocaustleugnung. :-%:
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Geschichtsschreibung hingegen ist dumm und politisch funktionalistisch.
Wohingegen Revisionismus natürlich frei von politischer Funktion ist, genauso wie natürlich jeder Vtler frei von Psycho-Barrieren ist, während alle die einräumen, dass die "offizielle Version" nicht per se die Unwahrheit ist natürlich dumm, blind, manipuliert oder korrupt sind. Schon klar. Die typische Argumentation von Fundamentalisten aller Couleur.
 

Sentinel

Erleuchteter
Mitglied seit
31. Januar 2003
Beiträge
1.625
agentp schrieb:
Wohingegen Revisionismus natürlich frei von politischer Funktion ist,
Im Idealfall sollte er das sein.

agentp schrieb:
genauso wie natürlich jeder Vtler frei von Psycho-Barrieren ist, während alle die einräumen, dass die "offizielle Version" nicht per se die Unwahrheit ist natürlich dumm, blind, manipuliert oder korrupt sind.
Stimmt natürlich nicht, meine ich auch nicht. Nur ist man schon einen Schritt weiter, wenn man in der Lage ist, derartige Barrieren zu erkennen, und man es schaffen kann, diese Filter nicht schon vor der Informationsaufnahme gewähren zu lassen.

Eine offizielle Version bleibt nunmal eine Version und nicht eine unumstößliche Wahrheit, auch wenn man darauf gesellschaftliche Realitäten konstruiert. Auch muss eine "offizielle" Version nicht unwahr sein, um dennoch nicht richtig/ nicht völlig zutreffend sein zu können. Viel wichtiger ist wieder einmal was nicht gesagt wird.
Wikipedia ist manipuliert und korrupt, dumm und blind sind höchstens diejenigen, welche das unkritisch schlucken, das gilt natürlich auch für sämtliche VTs.
 
Oben