Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Das Kanzler-Duell

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von SentByGod, 4. September 2005.

Wer ist Sieger des Duells?

  1. Angela Merkel

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Gerhard Schröder

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. SentByGod

    SentByGod Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.189
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Duisburg
    Jetzt aber. Ein kleines Statement und eine abgegebene Stimme!

    IMHO ist Schröder klar der Gewinner dieses Duells. Wesentlich besserer Umgang mit Fakten und keine subjektiven Sprüche über all' das was die Vorgänger gemacht haben.

    Ich bitte darum, das jeder der eine Stimme abgibt auch kurz Zusammenfasst warum er dieser Meinung ist. Geht doch auf ein zwei Sätze oder?

    *Edit*
     
  2. Sensoe

    Sensoe Großmeister

    Beiträge:
    672
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Ort:
    Baden-Württemberg - BC AltA!
    Ich würd eher sagen Angie hat "gewonnen".
    Fand den Gerd zwar "besser",hätte aber erwartet dass Angie neben ihm noch lächerlicher wirkt.
    Da dies aber imho irgendwie nicht so wirklich der Fall war...
     
  3. Aligatooo

    Aligatooo Meister

    Beiträge:
    285
    Registriert seit:
    13. November 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Das Duell geht wie erwartet nach Schröder.
    Merkel hat sich aber besser gemacht, als ich gedacht habe.
     
  4. SentByGod

    SentByGod Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.189
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Duisburg
    Da muss ich gar zustimmen. Merkel hat sich besser geschlagen als Vermutet. Jedoch ist sind die Wirren in der Finanzierung erneut deutlich geworden sowie die Pro-Amerika(niemals Kritik üben) und die Beschneidung der kleinen Leute.
     
  5. Guest

    Guest Guest

    schröder war der kompetentere mann von beiden... :lol:

    merkel hat immer versucht ein lächeln aufzusetzen, was ihr offensichtlich schwer gefallen ist. und spricht wie gerhard sagte von visionen... und wenn diese "visonen" nicht in erfüllung gehen sind eben die missstände der SPD daran schuld.
     
  6. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Schröder ist einfach ein Medienmensch und begnadeter Redner. Dagegen kann Merkel garnicht gut aussehen. Aber sie war wesentlich besser als ich erwartet hab.
     
  7. the_midget

    the_midget Erleuchteter

    Beiträge:
    1.882
    Registriert seit:
    28. Juni 2004
    Merkel hat wirklich besser als erwartet abgeschnitten (weit besser als Stoiber damals).

    Ich war erstaunt über die Souveränität des Kanzlers, trotz der schlechten Umfragenergebnisse und dass Angela Merkel ihn nicht heftiger angegriffen hat. Fakten die einen solchen Angriff gestützt hätten gibts ja genug.

    Im Vergleich hat hier Schröder aber einfach den Medienbonus. Er kommt halt sehr gut mit Kameras klar. Letztendlich ist das bei so einem Duell bezüglich der Wirkung auf den Zuschauer auch viel ausschlaggebender als sachliche Argumente, was für mich persönlich ein Grund ist, solche Duelle für eher schädlich als nützlich für das allgemeine Politikbewusstsein zu halten.

    Schröder weiss sehr gut wie er sich im Fernsehen präsentieren muss, Merkel wirkte teilweise etwas unbeholfen (gekünsteltes Lächeln etc).

    gruß

    midget
     
  8. SentByGod

    SentByGod Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.189
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Duisburg
    Naja auch wenn Schröder der Medienmann ist, liegt es doch auf der Hand das Merkel mit ihren Aussagen nicht sonderlich viel Bewegen bzw. Klarstellen konnte. Sogar gegen die begründeten Vorwürfe der Wirren Aussagen hat sie nichts entgegnet.
     
  9. Booth

    Booth Erleuchteter

    Beiträge:
    1.951
    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Ort:
    Deutschland
    Mir fehlt die dritte Option "Keine Ahnung" - ich habs nämlich gar nicht gesehen... hab nunmal kein TV :)

    gruß
    Booth
     
  10. SentByGod

    SentByGod Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.189
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Duisburg
    Damit möcht ich eigentlich nicht das Ergebniss verfälschen. Es gibt beim Wählen auch nur Ja oder Nein. Wobei Nichtwählen der Untergang für unsere Demokratie ist.
    'Tschuldige, aber ich hoffe du gehst wählen, booth? ;)
     
  11. r2-d2

    r2-d2 Meister

    Beiträge:
    265
    Registriert seit:
    29. August 2005
    Habe für Schröder gestimmt, weil er auf mich einfach gelassener und dadurch auch sachlicher und glaubwürdiger gewirkt hat. Insgesamt kam ich mir vor wie auf dem Polit-Medienrummelplatz bei dem die wirklich interessanten Fragen von einigen Interviewpartner in der "Analyse" hinterher gestellt bzw angesprochen wurden.
    Es ist wirklich zu hoffen, dass die Leute nicht wirklich glauben, auch nur einer der beiden Kanzlerkandidaten kann irgendwie ernsthaft Arbeit beschaffen bzw. den Arbeitsmarkt so erhalten wie bisher, deshalb fand ich das Duell wie Alice Schwarzer dahingehend enttäuschend, dass fast ausschließlich und rein um der Stimmen willen ökonomische Fragen debattiert wurden. Alle anderen Themen gingen irgendwie konzeptlos unter, vor allem die Familienpolitik.
    Ich kann Duell hin oder her keine Kanzlerin wählen, die vor Bush auf die Knie fällt und mit der ein dicker, sehr korrupter und eigentlich krimineller Politiker der nicht loslassen kann wieder stärker und offizieller in die Politik rückt. Auch die Statements der CDU/ CSU-Parteifreunde wirkten auf mich leer, überheblich, aufgebläht und erm einfach platt und einstudiert. Ich hatte den Eindruck, die Union dreht Schröder Stricke aus ihren eigenen Fehlern, denn es war doch imho die Politik des Kohl-Kabinetts, das den Scherbenhaufen verursacht hat. Leider hat man das 98 eben noch nicht im vollen Ausmaß gesehen...
     
  12. SentByGod

    SentByGod Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.189
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Duisburg
    Wobei die Anzahl von 4 Interviewern auch dermaßen ein Griff ins Klo war... Einer oder Zwei hätten voll und ganz genügt. Ein Männlein ein Weiblein, aber nein, viel ist ja bekanntlich besser...

    :oops:
     
  13. r2-d2

    r2-d2 Meister

    Beiträge:
    265
    Registriert seit:
    29. August 2005
    Ja das fand ich auch.
    Vor allem die für mich unsäglich Frau Christiansen als ganz klare CSU-Sympathisantin fand ich deutlich fehl am Platz. Aber sie hat ja wie ich so beobachtet habe nicht ganz so offensichtlich Stimmung gemacht... 8) :lol: Aber: sie war bestimmt deshalb mit abgestellt weil Schröder als haushoher Favorit gehandelt wurde. Von daher mit Sicherheit ein sehr symbolische und strategische Entscheidung die Sabine C. da mitfragen zu lassen.
     
  14. Aphorismus

    Aphorismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.701
    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Ort:
    im moment in den neuronen deines kopfes
    Ich fand überraschenderweise Merkel überzeugender. Schröder hat schon in der ersten Viertelstunde bei seinen Rechnungen nicht mehr so genau gewusst, ob er jetzt gerade von Euro, Prozenten oder Raten spricht, das hat auf mich etwas tollpatschig gewirkt.
     
  15. Asuka

    Asuka Meister

    Beiträge:
    190
    Registriert seit:
    19. November 2003
    Ort:
    Frankfurt a./M.
    "gut gemerkelt ist eben nur halb geschrödert!"

    Meine Stimme geht an Gerd, aus bereits zu Hauf genannten Gründen.

    Allein der Konter auf die US-Katastrophenhilfe-frage gegen Angie, war zu genial: "Aber Frau Merkel, seien sie ruhig ehrlich, die Krisenpolitik hat versagt, das sagte Bush bereits selbst, also können sie ihn ruhig zitieren!".
    Sie wusste garnicht was sie darauf antworten sollte und zuckte nur mit den Schultern. :lol:
    Das hat nichts mehr mit "sich vor der Kamera besser darstellen können" zu tun, der Frau fehlten die Argumente und das sehr deutlich. Ständig holte sie über zehn Ecken aus, bei fast jeder Frage.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Schröder war mir ganz klar sympathischer, was nicht zuletzt daran liegt, dass er eben der "Medienmensch" schlechthin ist. Seine Gelassenheit und seine Ausstrahlung haben ihm hier sehr geholfen.

    Dass ich die CDU schon allein von Grundsatz wegen und ihrem Parteiprogramm nicht wählen werde, war mir auch schon vor diesem TV-Duell klar.

    Weiss eigentlich jemand, wie die Umfrageergebnisse der Zuschauer nach diesem Duell ausfielen? RTL hatte das glaube ich am Ende der Sendung bekanntgegeben, habe es aber leider nicht mehr gesehen. Danke.

    Z
     
  17. NormaJean

    NormaJean Forenlegende

    Beiträge:
    7.215
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Auch für mich war Schröder ganz klar überzeugender, er strahlte Ruhe und Gelassenheit aus, während Frau Merkel mir nicht nur unsicher sondern auch irgendwie "zickig" vorkam (das ist von den Journalisten dann anschließend wohl als "angriffslustig" und "offensiv" interpretiert worden - ich fand's schnippisch und zickig :roll:). Ihr ständiges "Herr Kirchhoff sagt dies" und "Herr Kirchhoff meint jenes" hat bei mir irgendwie den Eindruck erweckt, sie hätte keine eigene Meinung, sondern redet nur das nach, was der schlaue Herr Kirchhoff ihr vorgebetet hat...

    Die Fragen der 4 Moderatoren fand ich teilweise etwas daneben oder vielleicht auch nur unglücklich formuliert, u.a. die Frage an Schröder, weshalb seine Frau in einem Interview das und jenes gesagt hat :O_O: (hat er aber aus meiner Sicht ganz gut gekontert :wink: ).
     
  18. lowtide

    lowtide Großmeister

    Beiträge:
    546
    Registriert seit:
    16. September 2003
    Ort:
    Schweiz
    Meiner Meinung nach war Schröder klar besser, und das war schon nach 20 Sekunden so. Ist jemandem die Grimasse aufgefallen die Angie während ihrer vorstellung gezogen hat?

    Schröde hatte klar die besseren Argumente und Angie hat mal wieder verdeutlicht das eine CDU/CSU Regierung keinerlei Verbesserungen bringen würde.
     
  19. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.989
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Ich sehe das eher so, das Herr Schröder etwas unsachlich war an einigen Stellen und auch unfaire Angriffe gefahren hat bzw. Aussagen Merkels bewußt fehlinterpretiert hat. :roll:

    Dafür hat er subjektive Sprüche nicht seinlassen können was er selber alles so feines gemacht hat *lol*
     
  20. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    Das mit der Verwechslung Euro/Prozent ist mir allerdings nur bei Merkel aufgefallen.
    Letztendlich haben sich aber beide hin und wieder versprochen; das fiel jedoch meiner Ansicht nach nicht ins Gewicht.