Bundesregierung macht sich strafbar für Geld

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Der Anreiz zum Hinterziehen sind die 25% Pauschalsteuer auf Zinserträge.
Die könnte man wirklich abschaffen, immerhin ist das Geld vorher schon versteuert worden.
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Natürlich das Geld für das es Zinsen gibt.
Das fällt ja auch nicht vom Himmel. Zumindest bei mir nicht.
 

Hans_Maulwurf

Großmeister
Mitglied seit
10. Juni 2003
Beiträge
678
Also wenn mein Cheffe seine Talers auf sein Sparbuch bringt sollen die Zinserträge steuerfrei sein, wen er davon meinen Arbeitsplatz sichert sollen die dadurch erzielten Gewinne versteuert werden ?

Wenn nein, wer soll dann Steuern zahlen ?
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Nein. Es regt mich nur auf, dass ich allen ernstes für die zweifuffzich Zinsen die mein Konto so gelegentlich abwirft Steuern zahle.
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
nicht, dass ich den kram kapieren würde, aber wenn du für die zweifuffzich steuern zahlst, hast du was mit deinen freistellungsauftrag verhauen, oder?
 

Edo

Großmeister
Mitglied seit
15. Mai 2006
Beiträge
533
antimagnet schrieb:
nicht, dass ich den kram kapieren würde, aber wenn du für die zweifuffzich steuern zahlst, hast du was mit deinen freistellungsauftrag verhauen, oder?
Ich frag mich Grundsätzlich warum die Bank einen nicht über solche Sachen informiert? :don:
Schade das ich in Ö wohne.
Hier gibt es auch 25% Kest (Kapitalertragsteuer)

ODer wenn man Millionär ist gründet man eine Stiftung und zahlt dann nur minimal Steuern (unter5%).
 

HunabKu

Erleuchteter
Mitglied seit
22. Mai 2009
Beiträge
1.049
@InsularMind,
sehr interessante Fragen die du da stellst.

@Gammel
[/quote]Und der MwSt kann man sich aus welchen fundamentalen Grund nicht entziehen ?
Weil wir sie alle automatisch beim Konsumieren mit bezahlen. Man kann sich ihr nur dann entziehen, wenn man nicht konsumiert und zeig mir einen, der grundsätzlich niemals auch nur irgendetwas konsumiert.
Warum stellst du eine solche Frage überhaupt? Weiß das nicht jedes Kind?


HunabKu
 

Gammel

Großmeister
Mitglied seit
20. März 2004
Beiträge
810
HunabKu schrieb:
@Gammel
Und der MwSt kann man sich aus welchen fundamentalen Grund nicht entziehen ?
Weil wir sie alle automatisch beim Konsumieren mit bezahlen. Man kann sich ihr nur dann entziehen, wenn man nicht konsumiert und zeig mir einen, der grundsätzlich niemals auch nur irgendetwas konsumiert.
Warum stellst du eine solche Frage überhaupt? Weiß das nicht jedes Kind?


HunabKu
Nur mals so nen paar Ideen

Steuerhinterziehung Nr 1: Ich fahre in die Schweiz und kaufe dort.
Steuerhinterziehung Nr 2: Ich kaufe meine Zigaretten/Waren bei illegalen schweizer Schmugglern/Strassenhändlern.
Steuerhinterziehung Nr 3: Ich fahre selber in die Schweiz und kaufe dort für Freunde und Bekannte ein und mache dabei sogar noch Gewinn.
Steuerhinterziehung Nr 4: Ich kaufe per Internet+Post im Ausland/Schweiz ein.
Steuerhinterziehung Nr 5: Ich kaufe Waren in der Schweiz ein und verkaufe sie unter der Hand ohne Mwst.
Steuerhinterziehung Nr 6: Ich kaufe meine Milch unter der Hand direkt beim Bauern. Ist frischer und keine MwSt.
Steuerhinterziehung Nr 7: Ich lasse meine Renovierung unter der Hand von ein paar 'Kumpels' machen und zahle keine MwSt.
steuerhinterziehung Nr. 8: Ich lass mir meine Haare unter der Hand beim Frisör schneiden, an der MwSt vorbei.
Steuerhinterziehung Nr. 9: Ich mache alle groesseren Anschaffungen im Ausland während meines Urlaubs.

...

Wenn die Schweiz eine günstigere MwSt anbietet und keine Amtshilfe bei MwSt-Hinterziehung gibt, was dann ?

Auf die ein oder andere dieser Ideen wär auch das ein oder andere besagter Kinder gekommen, die das angeblich ja alle wissen.
 

Edo

Großmeister
Mitglied seit
15. Mai 2006
Beiträge
533
Ehm Zahlt man in D Mwst Auf DIenstleistungen oder USt.
Die anderen Punkte sind auch solala. bzw hat man bis zu einem Gewissen Freibetrag Recht Waren aus versch. Ländern einzuführen.
Weiters denk ich das tortz der geringeren Mwst die Waren tendenziell teurer sind.

Alle großen Anschaffungen? Wie zb Fernseher, ? Sowas fällt nie auf...
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Mehrwertsteuer ist (in D) nichts als ein veralteter Ausdruck für Umsatzsteuer. Und die zahlt man für Dienstleistungen. Sogar im Puff. Theoretisch.
 

Edo

Großmeister
Mitglied seit
15. Mai 2006
Beiträge
533
Nein das kommt jetzt aber überraschend, ein Schweizer verteidigt Mafiaartigen Strukturen der Schweizer Banken. Mit sowas rechnet aber nun wirklich niemand.
Das wär ja so als würde der Türkische Ministerpräsident den Armeniermord verteidigen als humanitäre Umsiedlungsmaßnahme.

edit:/

Datendieb war Administrator
 

HunabKu

Erleuchteter
Mitglied seit
22. Mai 2009
Beiträge
1.049
Mehrwertsteuer ist (in D) nichts als ein veralteter Ausdruck für Umsatzsteuer. Und die zahlt man für Dienstleistungen. Sogar im Puff. Theoretisch.
Richtig...oder neu auch Kosumsteuer genannt.

Wie gesagt, Gammel...ich bezog das alles auf Deutschland wobei mir einfällt...wir sind doch ein einiges Europa jetzt. Wäre das mit der MwSt so wie ich mir das vorstelle, wäre es ja auch sinnvoll, die Länder der Eu würden sich auf die gleiche einigen. So wäre ein Hinterziehen schonmal nicht möglich.
Desweiteren wäre es beim "Umbau" des Steuersystems ja auch so, dass Beispielsweise und u.a. die Lohnsteuer wegfallen würde. Somit wäre Schwarzarbeit nicht mehr möglich und ein "Unter der Hand" würde es bzw. bräuchte es dann nicht mehr geben weil völlig sinnfrei. Wenn gewisse Steuern (wie z.B. die Lohnsteuer) nicht mehr existieren, könnte sie auch keiner hinterziehen, also keine Schwarzarbeit.
Das nur nebenbei mal


HunabKu
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.451
Natürlich würde es weiterhin Schwarzarbeit geben ...

Kunde: "Ui, mhh, 1190 Euro ist ja schon happig ..."
Handwerker: "Joa, naja, 19% MwSt. halt ..."
Kunde: "Kann man da nichts machen?"
Handwerker: "Naja, passen se uff, machen wa 1050 Euro und unter der Hand, dann passt das schon ..."
Kunde: :-D
Finde ich nicht "sinnfrei" ... :egal:
 

Edo

Großmeister
Mitglied seit
15. Mai 2006
Beiträge
533
Es ist ein gewaltiger Unterschied ob jemand Schwarzarbeit unterstützt aber das Geld im Umlauf hällt und das was er sich dabei spart investiert er in andere Konsumgüter oder ob man Millionen unterschlägt und gleichzeitig das Geld aus dem Wirtschaftskreislauf herausnimmt
Handwerker für 50€/h kann sich der Durchschnitt nicht leisten....
 
Oben