Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Auftrag an Astralreisende (Hohle Welt)

Dieses Thema im Forum "Lobbygruppen und geheime Seilschaften" wurde erstellt von Jay-Ti, 24. Mai 2004.

  1. Ramses

    Ramses Großmeister

    Beiträge:
    506
    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Ort:
    Coruscant
    Hmmm, ... es gibt jetzt wohl 2 verschiedene Arten, Jay-Ti's Zimmer zu besuchen: auf die wohl komplizierte Astralkörper-Reise zu gehen, oder aber per Remote-Viewing. Welches Ticket nehmen wir?
     
  2. Jay-Ti

    Jay-Ti Erleuchteter

    Beiträge:
    1.414
    Registriert seit:
    2. August 2002
    Ort:
    Überall und Nirgends
    hihi. Ich meinte aber eher die beiden Ansätze:
    1.) Astralkörper nimmt sonstige Welt genau war
    2.) Astralraum auf emotionsbasis
     
  3. NoToM

    NoToM Erleuchteter

    Beiträge:
    1.533
    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Ort:
    CH
    @ Jay-Ti

    Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Deine Fragen wurden bereits beantwortet. Die Antworten sind nachzulesen. Ein Beispiel habe ich geliefert.
    Falls du Astralreisen verstehen möchtest, dazu gibt es auch massig Bücher. Auch dort werden deine Fragen detailierter beantwortet als hier im Forum möglich ist. Mit diesen Informationen würden schon viele deiner Fragen beantworten werden oder sie würden wenigstens eine vernüftige Grundlage für eine Diskussion bilden.

    Die Frage ist doch immer die Selbe, will man sowas glauben oder nicht. Es gibt so vieles im Leben, dass man nicht beweisen kann, trotzdem glaubt man ohne mit der Wimper zu zucken daran. Andere Dinge werden aber sofort als Humbug abgetan...
     
  4. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Wow ! Die Methode ist so streng geheim, daß es sogar Bücher auf dem deutschen Buchmarkt zu dem Thema gibt. 8O
     
  5. NoToM

    NoToM Erleuchteter

    Beiträge:
    1.533
    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Ort:
    CH
    Lustig... :wink: :roll:

    Das Programm wurde eingestellt...der Autor war daran beteiligt (nach eigener Aussage)
    Aber genau das habe ich gemeint, selbst wenn hier jemand behaupten würde, er hätte eine Basis am Nordpol oder die Hohlerde gefunden mittels Astralwanderung oder SRV, es würden nur solche Reaktionen kommen.
     
  6. dimbo

    dimbo Erleuchteter

    Beiträge:
    1.800
    Registriert seit:
    30. September 2002
    Falls jemand das "streng geheime" Handbuch der CIA in Sachen Remote Viewing haben will -> PN mit e-mail.

    @ Jay-Ti:

    Meine Meinung:

    Die hohle Erde-Theorie ist ein Konstrukt, ein Gleichnis. Das selbe trifft auf die Astralebene zu. Ich wage daran zu zweifeln, dass jemand wirklich mit Worten auszudrücken vermag, "was die Astralebene ist". Was du verlangst ist im Grunde zweierlei, nämlich: erstens, die Metapher der hohlen Erde wörtlich zu nehmen und zweitens, den Aspekt der körperlichen Wahrnehmung auf die Astralebene zu übertragen. Das funzt so nicht. :wink:

    Beispiel: Wenn du dich ausserhalb deines Körpers bewegst, dann bedeutet das für mich soviel, wie dass du zwar evtl. im Hirn neuronale Impulse verarbeitest, die bei dir einen bestimmten Eindruck entstehen lassen, diese Impulse aber nicht mit der regulären sinnlichen Wahrnehmung gekoppelt sind. Du "siehst" im Traum einen Elefanten, aber dein Sehnerv leitet nicht das gespiegelte Bild eines Elefanten von der Netzhaut ans Hirn weiter, sondern dein Hirn regelt das alleine. So, wie sich die Wahrnehmung eines Elefanten im Traum und die eines tatsächlichen Elefanten unterscheiden, unterscheiden sich auch die Traumwahrnehmung und die Wahrnehmung der Astralebene.

    Vielleicht kennst du das Gefühl einen Traum nicht oder nur unzureichend beschreiben zu können, da die Subtilität des Erlebten nicht identisch mit dem ist, was du erlebt hast. Du mußt es zunächst "runterbrechen", in "human terms" fassen. Gleiches gilt für die Astralwelt. Die dort gemachten Erfahrungen sind nicht-sinnlich, oder - wenn man einen Hang zur Mystik hat - übersinnlich. Auf jeden Fall ist es unheimlich schwer, nicht körperlich gemachte Sinneseindrücke auf Körper zu beziehen.

    Wenn du wirklich "nur" wissen willst, ob die Erde hohl ist, dann ist die Antwort onehin klar, wie ich denke. Nein, sie ist nicht komplett hohl (wissenschaftlich erwiesen) und ja, es gibt dort Kräfte, die auf den Menschen analog der diese Theorie umgebenden Mythologie wirken können (meine Vermutung).
     
  7. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell
    Nun, diesen vermeintlichen Wiederspruch den du hier ansprichst, ist gar nicht so wiedersprüchlich. Viele "Fachleute" gehen davon aus das es übersinnliche Reisen in unserer Jetztwelt gibt, sowie Reisen in die Astralebene. Viele trennen das indem sie behaupten das Reisen in die Jetztwelt mittels Äther/Vitalkörper stattfinden, Astralreisen in die Astralebene mit dem Astralkörper.
    Ich persönlich glaube zB. nicht das Reisen mit dem Äther/Vitalkörper überhaupt möglich sind. Studien zeigen das befähigte Menschen entweder in unsere Jetztwelt oder in die Astralwelt reisen können, ziemlich selten ist beides möglich.
    Nun ist es aber so: du löst dich im Schlaf von deinen Körper und das erste wo du landest ist die vertraute Umgebung. Sie ist genauso Real als wenn Du dich jetzt in deinem Zimmer umschauen würdest, da sind Verwechselungen schon möglich. Ich habe bemerkt das immer ein paar Kleinigkeiten nicht übereintrafen ZB. ein unbekannter Aschenbecher oder eine Zimmerpflanze stand an einen anderen Platz, der Rest ist total identisch. Ich hab mal bewußt einen Tisch untersucht, der sah genauso aus, war genauso fest, genauso schwer, er war einfach von dem "realen" Tisch nicht zu unterscheiden. Also nochmals, absolut real und identisch, auch ist man vollkommen wach und zu enormen Geistesleistungen fähig.

    Wenn man stirbt und den Körper endgültig verläßt, landet man wohl keinesfalls in der üblichen Astralwelt, sondern ist in den Gefilden wo sich der Körper befindet, schließlich ist das ein außergewöhnlicher Vorgang im Leben. Das heißt aber nicht das das von mir beschriebene emotionale typische der Astralwelt nicht vorhanden ist. Beispielsweise könnte man von einen trauernden Angehörigen emotional ziemlich heftig berührt werden.
    Es ist schwierig zu erklären, aber wo der gerade Verstorbene landet ist aber im Grunde auch eine Astralwelt, nur mit unser physischen Sphäre besonders verwoben!
    Es ist aber keineswegs die Aufhaltenssphäre wo der Tote bleibt (außer in besonderen Fällen), nach gewisser Zeit fühlt sich der Tote in eine andere Sphäre hingezogen, so stark, und so weit weg, das sich ein "Tunnel" bildet um die Reise zu beginnen.
    Um eine besseren Durchblick dieser verschiedenen Astralwelten zu bekommen muß man sich mit Paralleluniversen oder bestimmten sogenannten Wahscheinlichkeiten vertraut machen. Auch spielen bestimmte "Verdichtungsgrade" der Materie eine große Rolle.
    Unsere Physik ist ja gerade dabei hinter das Unfaßbare zu kommen (noch ziemlich am Anfang), nämlich das unendlich viele Welten parallel zu unserer Welt existieren, und das sie sich untereinander beinflussen bzw. miteinander kommunizieren, unabhängig vom Zeitfaktor und der vorherrschenden Materieart.

    Nachtrag: Ach so, die hohle Welt existiert in irgendeiner Astralwelt, Parralleluniversum, Wahrscheinlichkeit, wie immer du die Bezeichnung wählen würdest. Wegen dem oben angesprochenen Austausch zwischen den Welten ist selbst in unserer Welt was davon übrig geblieben. Wie so oft in den Überlieferungen über fantastische Welten.


    LG


    AoS
     
  8. Suleiman

    Suleiman Geselle

    Beiträge:
    52
    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Ich schalte mich mal ein :). Und habe auch gleich ein paar Fragen zu deinem Post, Angel of Seven, die du mir sicher gerne beantwortest :) - schließlich schließe ich keine Idee von Anfang aus und wer weiß, was an mir vorübergeht, wenn du recht hast ;).

    Was genau verstehst du unter "Äther (-körper)"? Dir ist klar, dass der Existenz eines Äthers widersprochen wurde (das Michelson-Morley-Experiment ging als das "berühmeste misslungene Experiment" in die Geschichte der Physik ein)? Hat der Äther eine neue Bedeutung bekommen, und wenn ja, welche? Und von welchen "Fachleuten" sprichst du genau?
    Aus reiner Neugierde: Warum glaubst du das? Einfach so, als Ergebnis eines Gedankengangs, aus Selbsterfahrung...?
    Ich bin - normalerweise - mit einem tiefen, traumlosen Schlaf gesegnet. Und wenn ich träume, dann sehr selten von meinem Zimmer. Ich widerspreche also der Aussage - Nein, ich löse mich nicht im Schlag von meinem Körper.
    Aha...und woher weißt du das? Hast du dich mit Toten unterhalten? Haben andere das? Gibt es Quellen?
    Welche sogenannten Wahrscheinlichkeiten? Kannst du hierauf näher eingehen, eventuell auch Quellen nennen? Und was verstehst du unter "Verdichtungsgraden"? Wo macht man sich denn näher mit Paralleluniversen vertraut?
    Unsere Physik ist noch ziemlich am Anfang? Könnte es nicht auch sein, dass sie es bald geschafft hat? Warum bist du dir so sicher? Und warum `gehst du mit deinem Wissen - das ja offenbar vorhanden ist, wie ich aus dem obigen Zitat mir herauszulesen zutraue (das "nämlich" erweckt den Eindruck) - nicht an die Öffentlichkeit?
    Ich denke, wir können uns der Hohlwelt nähern, wenn wir die Astralreisen hinreichend geklärt haben (und ich wäre dir hierbei für eine gewisse wissenschaftliche Klarheit, soweit sie das Thema zulässt, dankbar).

    MfG,
    Suleiman
     
  9. Angel of Seven

    Angel of Seven Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.562
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Ort:
    Heaven, Earth and Hell
    Das ist sehr nett und lobenswert von dir, daß ich nicht gleich am Anfang wie sonst üblich zerissen werde! :lol:



    Nun, wenn man das Wort Äther gebraucht sind Mißverständnisse vorprogrammiert, in allgemeinen gilt ja Äther als der Raum, in dem elektromagnetische Wellen vor sich hin frequentieren. Wenn ich nun den Begriff: "Atherkörper" oder "Vitalkörper" gebrauche, so hat das nichts mit den Michelson-Morley-Experimenten zu tun, sondern aus Ermangelung an Begriffen wird hier von "Äther" gesprochen, weil es sich ja quasi fürs Augenlicht unsichtbaren Raum handelt, indem was offensichtliches passiert.
    Ein Anatomieprofessor in Yale: Dr. Harold Saxton Burr, interressierte sich für das elektrische Potential lebendiger Organismen, es gelang ihm an Bäumen und anderen Pflanzen, an Tieren und Menschen und sogar an Schleimklumpen elektrische Feldphänomene festzustellen.
    Im Lauf mehrerer Jahre gelangte Burr zu der Überzeugung, daß es ein Lebensfeld gibt, das - einen Organismus ebenso prägt wie eine Form einen Kuchen oder Pudding- ein Phänomen, vergleichbar mit Sheldrakes morphogenetischen Feldern.
    Einfach ausgedrückt besteht das Geheimnis darin, welches -Wissen- bestimmte Zellen unseres Körpers, so zu wachsen, das sie eine Niere bilden, während andere eine Bauchspeicheldrüse bilden.
    Verpflanzt man Gewebe der Bauchspeicheldrüse auf die Nase, so wird niemals im Gesicht eine neue Bauchspeicheldrüse wachsen. Preßt man die Zellen zweier verschiedener Schwämme durch ein Sieb und vermischt sie, bilden sich zwei neue Schwämme. Auch mit der neueren Genetik lassen sich solche Prozesse nicht hinreichend erklären.
    Es ist schon seit langem klar, daß in lebendiger Materie eine Art organisierendes Prinzip wirksam ist, eine Matritze, welche die Form eines Organismus bestimmt.
    Da bei Salamandern verlorene Gliedmaßen wieder nachwachsen, machte man auch Experimente mit bestimmten elektrischen Feldern die meßbar waren. Auf Frösche angewand regenerierte entsprechendes Gewebe ZB: ein Bein, genauso wie bei dem Salamander. 1972 konnte sogar bei einer Ratte ein Bein regeneriert werden.
    Nun wurde festgestellt das zwischen der uralten okkulten Vorstellung des Ätherkörpers, sehr wenig Unterschied zwischen Burrs Lebensfeld besteht.



    Ich bin zu der Überzeugung gelangt das der "Ätherkörper" ziemlich wichtig ist um die Lebensfunktionen aufrecht zu erhalten.
    jetzt bitte nicht lachen :lol: bei "Angriffen" (könnte man reale Alpträume nennen) auf den Ätherkörper stellte ich fest das zB. Würgemale oder blaue Flecken auch auf den physischen Körper übertragen wurden. Ich kann mir eine Trennung daher nicht vorstellen.


    Bei mir ist es das Gegenteil, beim kleinsten Geräusch bin ich hellwach, selbst im Tiefschlaf kann ich mir mich nähernde Personen bemerken.
    Auch ist diese "Loslösung" nicht Schlagartig (höchstens bei schweren Unfällen oder sonstigen schlimmen Ereignissen) es ist eher so das man Nachts aufwacht weil man zB. ein Geräusch gehört hat und man wie gelähmt im Bett liegt obwohl die Umgebung vertraut und real ist, die sogenannte "Schlaflähmung" eine Vorstufe der Astralreise. Manche kommen über diesen Zustand nie hinaus, deswegen auch medizinisch ein etwas bekannter Begriff.
    In wirklichkeit befindet sich der physische Körper im Tiefschlaf, das Bewußtsein wollte erschreckt aufwachen und der bestmögliche zur Verfügung stehende Körper ist eben der Astralkörper, der sich aber noch nicht vom physischen Körper gelöst hat.


    Quellen sind die Berichte von Leuten die tot waren und wiederbelebt wurden. Es gibt hunderte von Fallstudien zu diesem Thema-

    http://www.weltverschwoerung.org/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=7982

    Nun, bei "Wahrscheinlichkeiten" handelt es sich um eine bestimmte Annahme:

    ZB. Ruft dich ein Freund an und lädt dich zu einer Party ein, gleichzeitig läuft aber ein guter Film im Fernsehen (ich weiß, ziemlich unwahrscheinlich :lol:) den du sehen möchtest. Du bist hin und hergerissen was du nun machen sollst, schließlich entschließt du dich zuhause zu bleiben und fern zu sehen.
    Nun geht man aber davon aus das beide Szenarien stattfinden, eine Person geht zur Party, die selbe Person bleibt zu Hause. Beide "Wahrscheinlichkeiten" finden real statt, eine Person lebt den Zweig der Party weiter, die selbe Person den Zweig des TV-Konsums.
    Quasi ist ein Parralleluniversum entstanden, oder gab es schon immer und ist zur Verfügung gestellt, wie man möchte.

    Wissenschaftliche Quellen:

    Lee Smolin ,


    Autor: Michio Kaku
    Titel: Im Hyperraum. Eine Reise durch Zeittunnel und Paralleluniversen
    Verlagsangaben: Rowohlt Verlag
    ISBN: 3499603608
    Sonstiges: Broschiert, 432 Seiten, Preis ca. 12,00 Euro

    Autor: Kip S. Thorne
    Buchtitel: Gekrümmter Raum und verborgene Zeit. Einsteins Vermächtnis
    Verlagsangaben: Droemer Verlag
    ISBN: 38 28 93400 5
    Sonstiges: Taschenbuch, Preis ca. 13,00 Euro

    Autor: Jim Al Khalili
    Buchtitel: Schwarze Löcher, Wurmlöcher und Zeitmaschinen
    Verlagsangaben: Spektrum Akademischer Verlag
    ISBN: 38 27 41018 5
    Sonstiges: Gebunden, 334 Seiten, Preis ca. 20,00 Euro

    Esoterische:

    Alle "Seth"-Bücher von Jane Roberts, ZB. Gespräche mit Seth, Unbekannte Realität- die multidimensionale Existens




    Natürlich ist unsere Physik noch am Anfang, jedes Zeitalter denkt fälschlicherweise besonders weit entwickelt zu sein. Als die Dampfmaschine Einzug nahm, meinten viele das wäre so ziemlich das Ende der technischen Entwicklung. Heute ist es genauso.

    Es sind schon zig Leute mit ihren Büchern an die Öffentlichkeit gelangt, warum sollte ich das auch noch tun?

    Dazu müßte man die "Astralwelten" gesondert betrachten, und die Möglichkeit des Astralreisens als gegeben hinnehmen.
    Übrigens hast auch du schon viele solcher Reisen hinter dir, kannst dich nur nicht erinnern. Vor dem Einschlafen mal ganz fest vornehmen sich an das "geträumte" zu erinnern, das kann manchmal Wunder bewirken.




    LG


    AoS
     
  10. Calileo

    Calileo Meister

    Beiträge:
    213
    Registriert seit:
    20. März 2004
    Ort:
    der Weg des Lebens
    Ramses hat geschrieben:

    .

    Unter dem neu erlassenen Patriot Act wird es wohl sehr schwer sein noch an solche Akten zu kommen. Sehe ich das richtig?
    Kannst du mir dir Wahre mal schicken?

    @Angel of Seven
    ich weiss, dass es möglich ist, mit dem Astralkörper die materielle Welt zu erkunden. Daskalos von Strovolos hat das auch gemacht und dafür gibt es viele Beweise.


    Angel of Seven hat geschrieben:
    Erstmal danke für die Bücher. Werds mir mal anschauen. Jetzt aber mein Vorschlag (ich glaube dass es grundsätzlich möglich ist, Astralreisen durchzuführen, bin aber im konkreten Fall immer sehr skeptisch):

    du brauchst doch kein Buch zu schreiben. Wieso testen wir das nicht gleich hier? Also, du sagst von dir, dass du Astralreisen kannst. Allerdings oft nur in diese "Gefühlswelten". Aber du warst auch schon in der materiellen Welt. Also testen wir es. Kennst du sonst noch Leute die das können?
    Also hier mein Plan: Jemand hier macht nen Vorschlag. Du musst irgendwas erkunden, was du sonst nicht wissen kannst. Ich hab von Experimenten gehört, wo durch Remoute Viewing und Astralreisen Jupitermonde entdeckt wurden. Ein paar Jahre später konnte mit Sateliten bewiesen werden, dass es sie wirklich gibt.
    Wenns klappt, können wir von mir aus ja die ganze Welt auf den Kopf stellen und die ganze Wahrheit der Weltöffentlichkeit präsentieren. :wink: :lol:
     
  11. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.795
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
    Wer will, kann im Juni 2006 an einer Expedition zum Eingang zur Hohlwelt in der Arktis teilnehmen. Losgefahren wird ab Murmansk mit einem gecharterten atomgetriebenen russischen Eisbrecher.

    Anmeldeformulare hier !

    Und hat nicht ein jeder die kleine Summe von 25.000 - 35.000 $ dafür übrig ( ohne Anreise nach Murmansk, ohne persönliche Ausrüstung. )
     
  12. erik

    erik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.561
    Registriert seit:
    4. April 2004
    Ort:
    Westpol
  13. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.795
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
    Okee, okee...!
    Aber in der Dimension ist das auch nicht mehr wichtig, den Rest gibt man dann locker an der Schampusbar aus.
    Und die Anreise, Ausrüstung wollen ja auch noch bezahlt werden.

    Und ausserdem sollen die Zigaretten an Bord sehr teuer sein. ( "Was ? 50 EUR für eine Schachtel Zigartetten ?" - "Mein Herr, Sie können ja gehen, wenn Ihnen das nicht zusagt." )
     
  14. erik

    erik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.561
    Registriert seit:
    4. April 2004
    Ort:
    Westpol
    @ giacomo

    Du hast recht, wenn ich das Kleingedruckte richtig verstanden habe, wird einem, sobald man in den "warmen nördlichen Regionen" angekommen ist, und man den Shaker nicht mehr an vorbeiziehenden Eisbergen auffüllen kann, auch das Eis in den Cocktails extra mit auf die Rechnung gesetzt.

    Vielleicht sammelt das Board ja, damit ich (äh, eine demokratisch auszusuchende Person) da mit fahren kann?
     
  15. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.795
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
    Also ich hatte mir schon überlegt mich bei denen für die Crew zu bewerben. Bin Koch - und kein schlechter, mit guten Referenzen.
    Und wenn ich dann wieder da bin, erzähle ich Euch, wie die Hohlwelt - Leute ihre Suppen in Glocken ohne Köppel kochen....
     
  16. Itchi

    Itchi Neuling

    Beiträge:
    3
    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Ort:
    Zürich
    @erik
    Mein erster Beitrag hier im Forum und der wird gleich einigen Leuten hier den Geldbeutel schonen. ;-) 18,950$ sind 18'950$.

    Mann beachte das die Amis das Komma anstelle des Hochkommas verwenden. Hätte mir kurzem den Job kosten können. 66,999 waren nicht 70$ sondern 70'000$. Vertrag unterschrieben etc... Schwein gehabt... Just let you know -

    Itchi
     
  17. bombaholik

    bombaholik Erleuchteter

    Beiträge:
    1.015
    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Ort:
    stuttgart
    Wie wenn man in dieser Situation(astralreise) an solch banale Dinge denkt wie eine Reise zu Nazikolonien, oder materialistisch falsch interpretierten Theorien a la "Turis Babel".

    Wäre dieser Schwachsinn überhaupt in einem solchen Moment einen Gedanken wert, wäre ich sofort bei sämtlichen Ladies unter der Dusche.
     
  18. Tortenhuber

    Tortenhuber Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.033
    Registriert seit:
    10. April 2002
    *vorstell* :lol:

    => da kauf ich mir lieber ein auto von, als mit irgendnem russischen schiff (allein das adjektiv russisch löst bei mir schon unbehaglichkeit aus) in kältere regionen der erde vorzustoßen. ich wart einfach bis sich die reichsdeutschen von alleine zu erkennen geben ;)