Arme aufritzen und der Umgang damit ...

NeckY

Anwärter
Registriert
8. Mai 2004
Beiträge
17
Gute idee. Ich werd sie demnächst mal fragen (wenn ihr pc wieder geht, weil in der schule ist es nicht so toll,da es ja dann jeder mitbekommt...und ihr wisst ja wie das klima an unseren schulen ist, ich als schüler ner 6-stufigen real erlebe das ja jetzt schon seit 6jahren *g* ) wie es ihr mit ihren armen geht,da sie ja ihren aussagen nach in nem svv-forum angemeldet ist und sich dort hilfe sucht. Wenn es nicht besser geworden ist werde ich mal in den gelben seiten nachschlagen und mit ihr und ner anderen freundin in die nächstgrößere stadt fahren um uns dort mal richtig zu informieren.
Vielen Dank und liebe grüße
Necky
 

Magna

Erleuchteter
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.025
Ein Jugendamt hat fast jede Stadt, sofern es sich um Probleme im Elternhaus handelt solltet ihr in jedem Fall dorthin gehen. Wichtig ist, dass sie damit einverstanden ist und auch wirklich ihre Probleme schildert.
Ich kenne jemanden der das auch über einen gewissen Zeitraum betrieben hat, glücklicherweise legte sich das von ganz allein.
Evtl. kann auch eine Drogen-/Suchtberatung helfen, immerhin handelt es sich beim "Ritzen" auch um eine Sucht. Hilfe in dieser Richtunbg findet ihr bei Beratungsstellen der Caritas, die es auch in jeder mittleren Stadt gibt.
Ich weiß, die sich kirchlich, aber ich hab selber Erfahrungen mit denen gemacht und meiner Meinung nach sind die sehr gut.
Die Gelben Seiten helfen euch in jedem Fall weiter.
Liebe Grüße,
Magna
 

Frudi

Neuling
Registriert
4. Juni 2009
Beiträge
1
hi

also ich kann aus eigener Erfahrung reden. Ich tu es auch, bin von naben überseht. ich weis nich wieso aba mancha brauch ich das. naja echte hilfe bin ich dir wohl nicht
 

Ähnliche Beiträge

Oben