Amerikaner begeistert empfangen

Boardadmin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
9. April 2002
Beiträge
2.340
  • Ersteller
  • Administration
  • #1
Hallo,


die ARD hat eben einen Bericht gezeigt, der behauptete die Amerikaner würden in manchen Orten begeistert empfangen. Es waren ca. 10 verschiedene (irakische?) Menschen neben Soldaten zu sehen, die eine Kiste mit Orangen leerten. Einer schlug einem Soldaten in die Hand vor Freude.

Ein anderer beteiligte sich mit Elan am Bildersturm um ein Saddam Portrait zu zerstören.

Wie auch immer, das war schon billigste Propaganda und erinnerte an so manche gestellten Videos.....


Gruß Kai
 

Hannes

Lehrling
Mitglied seit
16. März 2003
Beiträge
26
die haben nen paar arabisch-stämmige amis in der wüste von nevada/arizona etc. neben nen paar GI´s gestellt und ein photo geschossen. das haben sie dann wie schon von dem 1. GK (und WTC anschlag mit jubelnden palestinensern) gewohnt an die presseagenturen geschickt....und schon haben wir es auf dem bildschirm.....toll!
 

newsovied

Lehrling
Mitglied seit
13. März 2003
Beiträge
38
1. entweder es waren verkleidete amerikaner
2. oder psychischkranke irakis
3. oder man hat ihnen wirklich viel gezahlt
 

struppo_gong

Erleuchteter
Mitglied seit
27. September 2002
Beiträge
1.166
die usa hat ´doch absichtlich die gebiete zuerst erobert , die eher von anti saddam schiiten bevölkert sind.
ich zweifel nicht so sehr das die freude echt ist. ob sie representativ ist ist schwer zu sagen -teilweise vielleicht aber wer sich daraus ne meinung bildet der hatte schon vorher irgendwie eine.
auch beim vormarschplan spielt propaganda eine grosse rolle .
 

Gorgona

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Januar 2003
Beiträge
1.501
Möchte mich auch anschliessen.
Wo sind die Bilder einer Befreiungsarmee, die von massenhaft befreiten Irakis begrüsst werden. Ich sehe nur einzelne klischeehafte Araber in Kutten und Palästinensertüchern, die nichts anderes zu tunn haben als jeder für sich je ein Saddam Poster abreissen!!
Schlecht, schlecht, schlecht!!
 

Gorgona

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Januar 2003
Beiträge
1.501
Habe eben einen Bericht bei der ARD gesehen.

1. Bilder von der 51. Division (8000 Mann). Ich sah eine Gruppe von vielleicht 300 Mann. Schön auch folgendes:
Der Kommentator sagte, dass die Amerikaner dazugelernt ghätten und die SOldaten auch beten dürften. Daraufhin sieht man einen irakischen Soldaten, der quasi vormacht, dass er hier auch beten darf . Sehr schön!

2.Bild eines Mannes im Kaftan und Turban der mit seinem Schuh auf das Bild von Saddam einschlägt und ein Ami der das Plakat abreisst. Ja, ja diese MAssen, die die Bilder von Saddam runterreissen.

3.Ein irakischer Jgendlicher macht "Give me five" mit einem amerikanischen Soldaten. Ach, die JUgend sie liebt Amerika!

4. Ein Erwachsener Irake und 5-7 Kinder tanzen und singen als die Amis einmarschieren. Wieviel Bonbons hat das wohl gekostet.

All in all so schlechtes Material der Befreiungsarmee, dass man davon ausgehen kann, dass die Freude wohl doch nicht so gross ist.

Ich stell mir nur grade vor wie gross die Freude in Deutschland gewesen wäre, wenn nach den Bombennächten im 2WK eine moslemische Armee in traditioneller Kleidung in Köln als Befreiungsarmee einmarschiert wäre.
 

DedansLedd

Geselle
Mitglied seit
28. Januar 2003
Beiträge
79
Also bitte. 8000 Mann und 200 Panzer, einfach so ergeben!!!!
Nein, das glaubt doch keiner!
Wenn sie das Regim so schlecht finden würden, hätten sie sich schon vor längerer Zeit ergeben bzw. desertiert.
 

City-Nord-Rulez

Geselle
Mitglied seit
13. Januar 2003
Beiträge
98
Falls es kein fake ist finden die leute die amis nur gut, weil sie weder fernseher noch radio haben und die für sie weit entfernten amerikaner nicht richtig kennen!
 

Kaisar

Meister
Mitglied seit
23. Februar 2003
Beiträge
290
Oh mann !
Das ist ja das gleiche wie die Soldaten, die sich ergeben haben sollten.... 2 Irakisch aussehende Menschen, eioner davon im Adidas Trainingsanzug Knien vor Soldaten mit weißer Flagge nieder und werden danach anständig von einem GI durchgegrabbelt und gefesselt.
Dazu heißt es das sich 200 (820 nach RTL2... ) irakische Soldaten
mit weißer Fahne ergeben haben....
:twisted:

Die wirklich realistische Berichterstattung können wir frühestens zwei Jahre nach Kriegsende erwarten, im Krieg betreibt leider jeder Propaganda gegen jeden.
:roll:
 

Torgum

Geselle
Mitglied seit
21. April 2002
Beiträge
86
was ihr bei den ARD Berichten nicht erwähnt, was ich aber wichtig finde ist, dass das 1. darauf hinweist, dass man nichts genaues weiß und das die Bilder durchaus gestellt sein könnten! Ich finde das sehr wichtig, denn damit werden keine Tatsachen geschaffen! :) CNN würde das wohl eher anders darstellen! .)
 

Frikasunt

Lehrling
Mitglied seit
7. Oktober 2002
Beiträge
34
Also ich halte die Bilder nicht für insziniert.
Sicherlich sind nicht alle Iraker über die Invasion der Amis erfreut, aber es sind auch sehr viele die dies als Befreiung sehen. Voralem, diejeniger, die von Saddam unterdrückt wurden (wie es großenteil bei den Süd-Irakern der Fall war).
Natürlich zeigen die Amis nur die Freudenbilder, aber für von den Amis inszeniert halte ich sie nicht.
 

Eskapismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Juli 2002
Beiträge
2.151
Es ist eine Tatsache, dass viele Irakis ihr Leben nicht für ihren Diktator hergeben würden. Momentan sind sie am Hungern und müssen ständig damit leben verschleppt und gefoltert zu werden. Dass für die Hungersnot und die Medizinknappheit unter anderem die Amis verantwortlich sind wissen sie, trotzdem wollen viele eine Veränderung auch wenn dies einen Krieg voraussetzt, der noch einmal hundert tausende Tote kosten könnte. Die Amis werden zwar ihr Öl abzocken und unter amerikanischem Regime zu leben kratzt erheblich an deren Stolz aber wenigstens kommen anschliessend wieder Medikamente und Nahrung ins Land und ihr kennt sicher die Maslowsche Bedürfnispiramyde. Im ersten Golfkrieg ergaben sich auch tausende Soldaten. Saddam hat seine Armee so aufgestellt, dass an der Front die normalen Soldaten sind und zwischen diesen und Baghdad hat er seine Nationalgarde aufgestellt, deren Hauptaufgabe darin besteht, Baghdad davor zu schützen, dass nicht die eigene Armee in Baghdad einmarschiert.

Ob die Bilder nun gefakt sind weis ich nicht, kann es mir aber gut vorstellen (Stichwort:Wag the Dog).
 

Nabelschnur

Meister
Mitglied seit
18. Dezember 2002
Beiträge
418
Ich glaube ich höre mir den Scheiß hier nicht mehr länger an. Egal was die Amis machen, sie machens verkehrt. Ihr seid alles linke, eifersüchtige, Paranoide, die hinter allem Übel auf der Welt die Amis sehen. Ihr müsstet euch mal anhören mit euren nicht-enden wollenden Hassparolen!

Ihr habt es garnicht verdient in einme freien Land zu leben. Ihr seht überall nur noch Amilügen, Amipropaganda etc.

IHR MACHT MICH KRANK!
 

Nabelschnur

Meister
Mitglied seit
18. Dezember 2002
Beiträge
418
Oh ja, Ventus. Komm her, und erzähl mir was die Amis so böse macht. Hier in diesem dekadenten Forum, voller linker, realitätsfremder und selbstgefälliger Paranoiden wälzt sich doch jeder nur wie eine Made in vingtillionen von Hassparolen gegen die Amis.

Macht doch ne Revulution, ihr Spinner.

Klar, die Amis faken, betrügen, lügen. Und wahrscheinlich fahren die Panzerkollonen mit den Reportern seit 3 Tagen im Kreis. Ja und die Shiiten mögen den Saddam ja so. Die würden niemals die Amerikaner so höflich empfangen.

Bin mir sicher, dass in so nem kleinen Kaff keine tausenden jubelnden Menschenmassen rumhängen!

Ihr habt keine Ahnung von Krieg. Für euch sterben da nur Zivilisten.
 

Ventus

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
828
@Nabelschnur:
hab ich behauptet das ich anti-amerikatist bin oder wie kommst du zu dieser Unterstellung?
Frechheit...
(ach ja : kann es sein das du betrunken bist?)
 

Nabelschnur

Meister
Mitglied seit
18. Dezember 2002
Beiträge
418
Oh gorgona27, hab ich dich verletzt? Hab ich dich aus deinem linken Trott herausgerissen, dich gereizt.

Du bist doof! Wie niedlich, wie aussagekräftig!

@struppo_gong: Wenigstens einer, der noch vernünftig diskutieren kann, und nicht gleich in Hass-Parolen gegen mich ausbricht. Du kriegst deine Antworten. Nein ich glaube nicht alles, ich bin mir sicher, dass es höhere Verluste gibt etc. Aber man muss den Aspekt der psychologischen Kriegsführung beachten. Das ist ein nicht unwichtiger Faktor. Eingeständnisse eigener Schwäche stärken den Gegener.

Die fröhlichen Shiiten sind durchaus vorstellbar. Glaubt ihr die mögen Saddam? Die Sumiten vielleicht. Die Shiiten sind meist (wenn auch insgeheim) contra Saddam.

Bschäftigt euch mal mehr mit dem Irak, und nicht nur mit den USA.
 
Oben