Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Alkoholsteuer erhöhen !

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von Ring, 22. August 2003.

Alkoholsteuer erhöhen oder nicht??

  1. Ja

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Nein

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Ring

    Ring Meister

    Beiträge:
    390
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Ort:
    Burkina Faso
    Also ich habe mal wieder was zum diskutieren für Euch:

    Schon seit Jahren wird ständig die Tabaksteuer erhöht, Krankenkassen wollen von Raucher mehr Beiträge haben und das ganz immer wieder mit den selben Begründungen, dass Raucher die Kassen aufgrund diversester Krankheiten mehr kosten als Nichtraucher, soweit kann ich der Argumentation ja auch folgen und zustimmen ( wobei Extremsportler meiner Meinung ein viel größeres gesundheitliches Risiko eingehen, aber darum geht es ja jetzt auch nicht).
    Was mir dabei nur auffällt ist, das ebenfalls schon seid Jahren keiner Auf die Idee gekommen ist nicht immer nur die Raucher oder auch die Autofahrer abzukassieren sondern auch mal an den Alkohol ran zu gehen. Dieser bringt meiner Meinung nach einige nicht minder großen gesundheitlichen Risiken mit sich.
    Ich habe zumindest noch nie jemanden tot oder zum Krüppel gefahren, weil ich am Abend mal wieder eine zu viel geraucht (Ich reden noch immer nur von Tabak :wink: ) habe. Vor kurzem erst habe ich mit dem rauchen aufgehört und das habe ich auch ohne einen teuren Therapieplatz in einer Entzugsklinik geschafft. Selbst wenn ich dabei psychiatrische Unterstützung gebraucht hätte, so hätte ich doch ohne Subventionen von Staat oder Krankenkasse auskommen müssen.
    Also ich denke das das Alkoholproblem den Kassen mindestens so sehr auf den Taschen liegt, wie der Tabak.
    Wenn man also eine spezielle „Alkoholsteuer“, also die Besteuerung von Alkohol erhöhen würde, könnte man nur gewinnen:

    1. Alkoholismus unter Jugendlichen währe dann vielleicht nicht so sehr verbreitet, da der Einstieg zu teuer ist :!:
    2. Wenn Punkt 1. nicht greift und auch der höhere Preis für den Stoff bezahlt wird, dann gibt es höhere Steuereinnahmen, somit währe wenigstens dem Staatshaushalt geholfen :!:
    3. Weniger Alkoholkonsum heißt weniger Kosten für die Krankenkassen (natürlich auch für die Gesundheitskasse :wink: ) :!:
    4. Klarer Nachteil, wahrscheinlich ein paar Arbeitslose Bierbrauer mehr auf der Straße, aber welchen Politiker interessiert das bei der Tabaksteuer und irgendwas ist ja immer :!:

    Stellt sich zuletzt die Frage, warum ist noch kein Finanzminister auf die Steuererhöhung von Alkohol gekommen?
    Der raucht wahrscheinlich nicht (lebt also pseudogesund), aber dafür säuft er nach Dienstschluss gern mal einen und man wieder sich ja nicht selbst das „Wasser“ abgraben,
    obwohl man als Politiker diese Mehrausgaben ja dann durch die Erhöhung der Diäten kompensieren kann.
    Sollte es auch echte/ernste Gründe für eine Nicht-mehr-Besteuerung von Alkohol geben, so bin ich gespannt welche.

    MfG

    Euer Ring



    PS: Sollte in den nächsten Tagen unter unserer Politikern eine echte Debatte über die Mehr-Besteuerung von Alkohol ausbrechen: Ich bin nie hier gewesen!!! 8O :arrow: :arrow:

    Und noch ein PS: Ich bin noch nicht so lange bei WV, wenn es also schon einmal dieses oder ein Ähnliche Thema gegeben hat, so bitte ich Euch diesen Post hier nicht gleich zu übergehen, da ich ja damals dann noch nicht dabei war zum mitdiskutieren!
     
  2. Cac1

    Cac1 Lehrling

    Beiträge:
    48
    Registriert seit:
    15. April 2003
    Ort:
    Köln
    meines wissens gibt es eine Alkohldteuer!
    Zumindest auf Brandweinhaltige Spirituosen, ich glaube da zählen alle harten Alkoholischen getränke zu. Auf Wein und bier ist glaube ich auch eine steuer, aber wehsentlich geringer als bei hartem Alkohol. Die soll glaube ich auch erhöt werden. Hoffe konnte dir helfen!
     
  3. EvilEden

    EvilEden Erleuchteter

    Beiträge:
    1.076
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    bei Dir unter'm Bett!
    äh, ja....

    darauf ist schon einer gekommen. es gibt schon eine alkoholsteuer. :wink:
     
  4. Cac1

    Cac1 Lehrling

    Beiträge:
    48
    Registriert seit:
    15. April 2003
    Ort:
    Köln
  5. Lindwurm

    Lindwurm Großmeister

    Beiträge:
    546
    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Ort:
    Hamburg
    Allerdings ist diese im Vergleich mit vielen anderen EU Ländern verhältnismäßig niedrig (Norwegen, Dänemark etc.). Wenn ich von Dänen schon immer höre dass sie zum Alk kaufen immer nach Schleswig Holstein fahren. Allein die Mengen Alkohol die Jugendliche konsumieren würde dem Staatshaushalt sicher gut tun (Rigo, Breezer, Smirnoff ICe und wie sie alle heissen)
     
  6. Ring

    Ring Meister

    Beiträge:
    390
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Ort:
    Burkina Faso
    OK, damit daß es keine gibt lag ich wohl etwas daneben.
    Aber so rein prozentual, wie liegt sie im vergleich zur Tabak und von mir aus auch zur Benzinsteuer!?
    Meines erachtens ja wohl viel zu niedrig!
    Und wie oft wird diese erhöht im Gegensatz zu den genannten?
    Das Verhältniss stimmt da einfach nicht, oder lieg ich da auch falsch? :roll:
     
  7. Razorblade

    Razorblade Anwärter

    Beiträge:
    14
    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Ort:
    tut nichts zur Sache
    Tach alle zusammen. ich denke eine Alkoholsteuer würde keinen Sinn machen. Genau so wenig wie die Tabaksteuer. Gut es mag zwar einige vom Saufen abhalten, aber im großen und ganzen denke ich würde dass nicht genug Leute abhalten. Es kann natürlich auch so sein, dass eine solche Steuer wieder einmal nur zu unserer Ausbeutung eingeführt würde.
     
  8. LordGosar

    LordGosar Großmeister

    Beiträge:
    726
    Registriert seit:
    29. März 2003
    Ort:
    Spandau
    Mir wäre ein Kiff-Steuer viel lieber!
     
  9. geschmackloss

    geschmackloss Großmeister

    Beiträge:
    504
    Registriert seit:
    11. Dezember 2002
    Ort:
    im wachkoma
    na toll!!! und die nächste party wird wieder noch teurer!!! super und irgendwann isses dann so das keiner sich mehr ne party leisten kann!!! oder halt nur ohne alkohol !!ganz toll!! darauf freu ich mich jetz schon

    und wenn wir die schon erhöhen könn wir ja auch gleich die mehrwertsteuer erhöhen damit die auch im gleichen maße mitsteigt???????????????????????
     
  10. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Als jemand der gerade 2 Flaschen Wein für bald 16 Euro gekauft hat und entsprechend drauf ist: Bloß nicht!!!!!
    Dann wird die nächste Party halt ohne Alk und dafür mit mehr Rauchwaren gefeiert, oder wie jetzt?
     
  11. Ring

    Ring Meister

    Beiträge:
    390
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Ort:
    Burkina Faso
    @geschmacklos
    Thema verfehlt, sechs setzen :!: :evil:
    Wie alt bist Du :?:

    @dkr


    Problem nicht erkannt, sechs auch setzen :!: :twisted:

    Euer Ring :wink:
     
  12. MirEgal

    MirEgal Meister

    Beiträge:
    204
    Registriert seit:
    2. August 2003
    Ort:
    Autre Monde
    Super, dann kommen die Bayern nach Österreich um Alkohol zu kaufen, kurbelt die Wirtschaft an :D

    Ich habe da mal eine recht nette Reportage über Alkohol in den nördlichen Ländern gesehen. Zunächst mal wird sehr auf die Altersgrenze geachtet, desweiteren ist es dort so teuer, dass der Hauptteil des konsumierten Alkohols selbstgebrannt ist, wenn ich mich richtig erinnere.

    Das Argument, Parties wären dann sinnlos, ist ein wenig... naja :roll:

    jaja, der Alkohol ist ja soooo wichtig...


    Mein Tipp: trinkt mehr selbstgebranntes :lol:
     
  13. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich denke schon!
    Alkoholiker benötigen keine teuren und aufwändigen Krebstherapien um zu Überleben.
    Außerdem sehen es viel mehr Jugendliche als cool an (meiner er Erfahrnung nach), wenn sie gemütlich mit ihrem Glimmstengel rumhängen können, als wenn die kotzend in den Büschen liegen. Die Gesellschaftlichen Auswirkungen sind fpr Alkoholiker im Frühstadium auch gravierender.

    So gesehen halte ich die Gefahr, Raucher zu werden - mit den Entsprechenden Spätfolgen und Folgekosten - für wesentlich höher als die, Alkoholiker zu werden.
    Nikotinabhänig wird man eher als, dass man täglich 2 Flaschen Schnapps vernichtet!
     
  14. Ring

    Ring Meister

    Beiträge:
    390
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Ort:
    Burkina Faso
    Da ich zwei sehr viel jüngere Brüder habe, habe ich auch mit Ü30 noch einigen Kontakt zur etwas jüngeren Altersgruppe und dabei fällt mi eher das Gegenteil auf. Viele der Freunde meiner Brüder treiben Sport als gäb es kein Morgen, verabscheuen das rauchen, aber wenn es dann Samstag auf die Piste geht wird gesoffen bis der Arzt kommt und dieses Verhalten halte ich dann schon für bedenklich.
    Wie schon gesagt, es gibt recht wenige Meldungen in denen geschrieben steht "Jungendlicher fuhr nach Discobesuch vollkommen zugeraucht vor einen Baum! Bilanz: drei Tote!"
    Es ging mir bei diesem Thema auch nicht pro rauchen und contra saufen, ich halte beides für nicht besonders schlau und eher gleichwertig doof, ergo sollte beides mit selben Mitteln besteuert werden.
    Das muß unter uns gesagt ja nicht zwangsläufig nur die anpassung der "Alkoholsteuer" an die "Tabaksteuer" sein, auch eine Möglichkeit ist doch Alkohol hoch und Tabak runter, bis man sich in der Mitte trifft(ich weiß zu Futuristisch :wink: )

    MfG

    Ring
     
  15. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.873
    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Meine Güte, wie gehst du denn ab? Kleiner Tipp: Man kann auch ohne Alkohol leben. Und wenn nicht, dann nennt man das Sucht.

    Natürlich bin ich für eine drastische Erhöhung der Alkoholsteuer, allein schon um weniger Betrunkene sehen zu müssen. Und wenn wir gerade dabei sind: Auch die Tabaksteuer ist noch zu niedrig. Erst gestern habe ich ein Mädchen gesehen, vielleicht zehn, elf Jahre alt, das eine Zigarette nach der anderen geraucht hat. Kann man da davon sprechen, dass das Rauchen zu teuer geworden ist?
     
  16. Gradualmesser

    Gradualmesser Meister

    Beiträge:
    155
    Registriert seit:
    10. September 2002
    Ich halte es für falsch die alkoholsteuer (drastisch) zu erhöhen. Dann gibs viel mehr Beschaffungskriminalität wenn (achtung vereinfacht und diskriminierend) Ottonormalbauarbeiter seine Biere plötzlich nich mehr bezahlen kann und dann klauen oder leute ausrauben geht.

    Ganz allgemein seit der prohibition in amerika hat man doch gesehen das dem Bürger der Alkohol nicht zu nehmen ist. Da gäbe es wie gesagt nur mehr Kriminalität. Zu den Dänen die haben sowieso eine hohe Mehrwertsteuer von 25?22?Prozent und ja die fahren immer nach SH um sich einzudecken,was ein sehr erträgliches geschäft für die Deutsche Wirtschaft ist.
     
  17. Ring

    Ring Meister

    Beiträge:
    390
    Registriert seit:
    29. Juli 2003
    Ort:
    Burkina Faso
    @EVO

    Na entlich, gut zu wissen daß mich mal einer verstanden hat und nicht nur jammert über den ach so schlimmen verlußt seines Alkoholverbrauches :wink:

    MfG

    Ring