Al Kaida droht mit einem riesen Anschlag

Ismael

Erleuchteter
Mitglied seit
1. Januar 2004
Beiträge
1.176
aber all die anshcläge

119 113 und jetzt in london weisen immer wieder mehr fragen als antworten auf...und nicht nur weil zufällig exakt die gleichen terrorübungen an exakt den orten stattfinden an denen später dann ein terroranschalg erfolgt

es "riecht" ein wenig zu gemacht....

je mehr wir uns untereinander auf die fresse hauen auch verbal umso weniger haben die "Oben" etwas von denen "unten" zu befürchten...
 

Marc

Großmeister
Mitglied seit
31. Dezember 2003
Beiträge
989
Ismael schrieb:
je mehr wir uns untereinander auf die fresse hauen auch verbal umso weniger haben die "Oben" etwas von denen "unten" zu befürchten...
Ja aber warum sollte das einen Terroristen nicht nützen?
 

Ismael

Erleuchteter
Mitglied seit
1. Januar 2004
Beiträge
1.176
Marc schrieb:
Ismael schrieb:
je mehr wir uns untereinander auf die fresse hauen auch verbal umso weniger haben die "Oben" etwas von denen "unten" zu befürchten...
Ja aber warum sollte das einen Terroristen nicht nützen?
das nützt einem terroristen nur wen ner zu denen gehört die "oben" sind
denn warum sollte das fussvolk dazu bewusst beitragen das die oberen sich keine sorgen machen müssen ? dafür sorgen die schon selbst...
 

Marc

Großmeister
Mitglied seit
31. Dezember 2003
Beiträge
989
Ismael schrieb:
denn warum sollte das fussvolk dazu bewusst beitragen das die oberen sich keine sorgen machen müssen ?
Was weiß ich mit was irgend ein Handlanger seinem Anführer unter Aufbietung aller Demut den Arsch abputzt nur weil er ihn als "Heiligen Mann" betrachtet und sich dadurch dann seinen Platz im Paradies verdienen will.
 

Tyler-Durden

Meister
Mitglied seit
28. April 2004
Beiträge
248
Die Overkill-Rate liegt derzeit bei 64. Also...was suchen Atomwaffen in einem "Wertesystem" mit dem man den ganzen Planeten, jedes einzelne Lebewesen darauf, 64 mal KOMPLETT ausradieren kann ? Von einem Wertesystem kann ich da nichts erkennen, eher Machtstrukturen.

Kuba Krise, Chrustchow & Kennedy. Jeder der darüber bescheiß weiß, weiß wie knapp die Welt damit einen Atomkrieg entgangen ist. Wenn ca. 200 Atombomber über einem Land kreisen und gleichzeitig taktische Langstrecken Atomwaffen auf den anderen Gerichtet sind, heißt es quit pro quo. Die kleinste Provoaktion reicht und es ist aus und vorbei. Dieses Spiel kann man mit dem vorhandenen Arsenal 64 mal spielen. Nur ist das heute nicht mehr USA vs. UDSSR. Wer ist der Hauptfeind ? Vorallem die USA und jeder der Truppen in einem muslimischen Land stationiert hat ?
Von mir aus kann jeder seine Truppen abziehen und sie sich, durch ihre Aufstände, Unruhen und was weiß ich was für Gründe selbst, gegenseitig umbringen lassen. Mich würd´s nicht weiter interessieren solang ich nicht davon betroffen bin und ja, ich hätte es sogar lieber das jeder seine Truppen aus deren Länder abzieht. Aber gibt man dort nach, unterstützt man den Kampf gegen den Westen, hm ?

Hey super, die Soldaten sind weg, gehen wir doch mit dem "kleinen Terroristen" hausieren und werben tatkräftigen Nachwuchs für unsere Camps an ! Angst & Hass sind schon längst da und nicht nur die Al Quaida schürt den Hass. Heute gibt es keinen Chrustchow mehr der in einer echten Krise nochmal einen kühlen Kopf bewahrt und auch keinen Kennedy mehr der mit dem "Gegner" erst mal diplomatisch verhandelt bevor er seinen Militärs grünes Licht gibt.
Wir alle sind eigentlich Opfer von Bush´s launischer, Hillbilly-Abenteuerlust und Al Quaidas Hass auf uns. Aber zum Glück lassen wir uns zuerst zur Schnecke machen, damit wir dann was zum jammern haben, anstatt Präventivmaßnahmen zu ergreifen. Ganz toll.
 

HomerSimpson

Anwärter
Mitglied seit
30. September 2004
Beiträge
9
Haaallo !!!
Vielleicht tut es nicht zur Sache, aber ich bin Jahrgang 1974(NRW/D) und mit der bösen UDSSR aufgewachsen....und alles in dieser Zeit ging um Kapitalismus = gut und Sozialismus = böse !!!
Ich und keiner meiner Freunde hat sich bis 1989 Gedanken darum gemacht, wann der Türke, Libanese oder Iraner in unserer Klasse eine AtomBOMBE im Klassenzimmer zündet. Komischerweise scheinen heutzutage alle Leute zu denken Christentum = gut und Islam(ob Kopftuch,langer Bart, schwarze Haare) = sehr sehr böse.
Ich habe mich damals schon aus dem Reli Unterricht abgemeldet(warum nich),aber weder damals noch heute, sehe ich keine Notwendigkeit auf die eine oder andere Religion zu schimpfen...ich brauche keine.
 

Technoir

Erleuchteter
Mitglied seit
29. April 2002
Beiträge
1.697
Ayman Al-Zawahiri auf Al-Jazeera


"Oh Americans, What You
Have Seen in New York and Washington, and the Casualties You Witness in
Afghanistan and in Iraq... Are Nothing but the Casualties of the Initial
Clashes"

[...]


"As for the English, I say to them: Blair has brought
destruction upon you, to the center of London, and he will have more of it,
Allah willing. Oh the peoples of the Crusader coalition, we have offered
you, at least, to stop your aggression against the Muslims. We have offered
you... The lion of Islam, the mujaheed Sheik Osama bin Laden, may Allah
protect him, has offered you a truce, so you will leave the lands of Islam.
Did Sheik Osama bin Laden not tell you that you could not dream of security
before we live it as a reality in Palestine and before all the infidel
armies leave the land of Muhammad? But you have made rivers of blood in our
countries, so we blew up volcanoes of rage in your countries. Our message to
you is clear and unequivocal: You will not be saved unless you withdraw from
our land, stop stealing our oil and our resources, and cease your support of
the corrupt (Arab) rulers.

[...]

"Oh Americans, what you have seen in New York and Washington, and the
casualties you witness in Afghanistan and in Iraq, despite all the media
blackout, are nothing but the casualties of the initial clashes. If you
continue the same policy of aggression against the Muslims, you will see,
Allah willing, horrors that will make you forget what you saw in
Afghanistan... I mean, in Vietnam.

[...]

"A fact that Bush, Rice and Rumsfeld conceal from you is that there is no
way out of Iraq, other than immediate withdrawal, and that any delay in
making this decision means nothing but more dead and casualties. If you
don't leave today, you will definitely leave tomorrow, but with tens of
thousands of dead, and many more crippled and wounded. The same lies they
said about Vietnam, they repeat today about Iraq. Did they not say that they
would train the Vietnamese to manage their own affairs, and that they defend
freedom in Vietnam?"
mir kommt da außer dem Szenario mit den infizierten Attentätern noch ein anderes in den Sinn:
Wenn am 11.9.05 anstatt 4 Linienflieger 4 Modellflugzeuge über US-Großstädten auftauchen, ausgerüstet mit Kamera für die Piloten und einer Pulle Chemie wäre das wohl ein echter Schlag ins Gesicht der Amerikaner. :roll:
 
Ähnliche Beiträge




Oben