WV´ler helfen WV´lern

Was haltet Ihr von der Gründung eines solchen Netzwerkes?

  • Ich finde dies sehr sinnvoll. Was die können, können wir auch!

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich halte dies für unnötig.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0

Boardadmin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
9. April 2002
Beiträge
2.340
Okay,

nehemn wir das erstmal als Arbeitstitel. Brauchen dann auch noch einen Domainnamen... ;)

Ich werde nun mal schlafen gehen und das alles nochmal überdenken. Prinzipiell eine super Idee.

Gruß

Kai
 

draco

Meister
Mitglied seit
4. November 2003
Beiträge
120
Klasse, werde das jetzt auch erst mal machen!

mhh, das WV-Hilfsnetzwerk

Ok. später.

So long.
 

Gorgona

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Januar 2003
Beiträge
1.501
Also bei Namensgebungen bin ich ja sehr kreativ :wink:
Ich fände was lateinisches gut in Ahnlehnung an wv.

www.manus-manum-lavat.de (Eine Hand wäscht die andere --- Mist die gibt es schon :cry: )


Edit: Folge GeatForrests Rat und ihr werdet nie erfahren, was für Vorschläge ich hatte. :twisted:
 

Tetsuo

Großmeister
Mitglied seit
9. Juli 2003
Beiträge
910
Also ich denke das ist eine sehr gute Idee.
Beziehungen sind das A und O im Leben.
Man müsste nur irgendwie einen Katalog von Anfragen und Angeboten erstellen.
So als Hilfe bei was auch immer.
Eine gute Domain wird sich wohl auch finden.
 

GreatForrest

Meister
Mitglied seit
2. Mai 2002
Beiträge
425
Das freut ich, daß die Idee soviel Anklang findet.
Ich stelle mich dazu bereit den Domainnamen zu stellen, d.h. registrieren, und die Kosten zu tragen, ebenso das Webhosting.

Ich muss nur warten bis ich meinen neuen Server habe, das ist aber in Arbeit, vorher bringt das nichts, sonst fressen uns die Traffickosten auf.
Dauert aber nicht lange. Achja, ich würde keine Ideen für Domainnamen so offen hier posten, sonst sind sie evt. weg.

Also wie gesagt, ich erkläre mich bereit Domain und Webspace gratis zu stellen.
 

Franziskaner

Ehrenmitglied
Mitglied seit
4. Januar 2003
Beiträge
4.790
Prinzipiell ist die Idee eines WV-internen Tauschrings nicht schlecht, allerdings sollten einige Dinge - gerade in Bezug auf Steuerpflicht, Schwarzarbeit, anrechenbares Einkommen bei Arbeitslosen- und Sozialhilfeempfängern etc. - berücksichtigt werden.

Zur Steuerpflichtigkeit:
http://www.tauschring-weinheim.de/wichtig.htm
http://www.tauschring-archiv.de/html/recht20.html

Auch ein paar kritische Anmerkungen:
http://www.alltagundgeschichte.de/archiv/spiemanu/hds_0309.html

Sind schon einige bedenkenswerte Infos mit drin. Das soll nun nicht der Abschreckung dienen, sondern nur die rechtlichen Rahmenbedingungen etwas erhellen. Wir wollen ja nicht in grosser Zahl der Schwarzarbeit verdächtigt werden! :wink:

Wenn wir uns allerdings auf ein soziales Netzwerk beschränken, in dem sich die User über zu vergebende Jobs, freistehende Wohnungen etc. unterhalten, fällt das natürlich nicht unter Steuer- oder Anzeigepflicht.
 

THG

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Juni 2002
Beiträge
2.002
yoa, knorke idde.
kann mir gut die bereiche dokumententauschbörse,
musikbörse (bootlegs) etc. vorstellen.

gefällt mir!

p.s. natürlich nur im legalen bereich
 

Ramses

Großmeister
Mitglied seit
2. Januar 2004
Beiträge
505
Das wird ja was *freu*!!!

Könnte man auch eine Ecke für Schüler einrichten?? Mit einem Bereich für Referate und Nachhilfe ... ? :wink:

Man könnte doch auch angeben, ob man Experte/Profi auf einem bestimmten Gebiet ist und bei Fragen gerade von Schülern und Studenten hilfreich zur Seite steht! Natürlich nur gegen WV-Rubel, versteht sich! :twisted:
 

Boardadmin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
9. April 2002
Beiträge
2.340
Hallo Leute,

ich habe mich mal ein wenig weiter mit der ganzen Materie beschäftigt und bin zu folgender, recht einfach (Arbeitsaufwand ca. 2 Wochen) anmutender Lösung gekommen:

- Das Projekt "WVler helfen WVlern" wird zu 100% in die WV.de integriert.
- Basis bietet ein Auktionstool wie Ebay, wo nicht nur Gegenstände sondern auch private Diensleistungen versteigert werden können.
- Für Gesuche muss eine Art Kleinanzeigenbörse her.
- Gezahlt wird per Onlinebanking in WV Rubeln, interessant dürfte die Frage sein wo man Startkapital herbekommt. Begrüßungsgeld? Dispo? Bei mir zu kaufen? ;)
- Bewertungen müssen auch hinterlegt werden können.
- Die Frage wer mitmachen darf oder nicht muss auch geklärt werden.
- Es wird sicher einiges an Support nötig sein.

Gruß

Kai
 

draco

Meister
Mitglied seit
4. November 2003
Beiträge
120
So, geht also bald los.
kai, hast du das Problem mit dem WebSpace im Griff? sowas kann denke ich ziemlich explodieren.
Begrüßungsgeld als Startkapital ist gut. Vielleicht ein paar WV-Rubel für positive Bewertungen?
Dispo ist doof, den habe ich so schon, bitte nicht auch noch virtuell... 8)
Wer mitmachen darf ist echt etwas verzwickt. Macht es Sinn sowas über die Boardeigenen Logen zu händeln? Wenn es möglichkeiten gibt Supporttechnisch zu helfen, ich bin da!

Gruß draco
 

Jay-Ti

Erleuchteter
Mitglied seit
2. August 2002
Beiträge
1.414
Die Idee mit den Experten/Profis find ich gar nicht mal schlecht erweiterbar durchaus mit dem Punkt Wissenszugang.. damit ist nicht das eigenhändige googlen mit Quelle www.hier-die-ganze-wahrheit.de gemeint, sondern zugang zu (vielleicht alten, geheimen :) ) Spezialbibliotheken.. Professoren die man ansprechen kann etc.. wenn man Glück hat, hat man da einige Referenzen an seiner Uni.
Damit allerdings nicht jeder Selbsterklärter Guru in was auch immer welchen Gebiet wird sollte es so laufen, dass man sich diese Titel in seinem Profil nur aktivieren lassen kann.. zb mit Eingescannten Studentenausweiß etc.. an einen Moderator.
Sonst macht das wirklcih keinen Sinn, denn dann behauptet jeder, der einmal ein Buch zu einem Gebiet gelesen hat, dass er DIE Referenz ist.
 

draco

Meister
Mitglied seit
4. November 2003
Beiträge
120
Vielleicht sllte man sich am Anfang erst mal auf ein paar wesentliche Dinge konzentrieren und das Netzwerk nicht mit einer Schwemme von Angeboten zu unübersichtlich machen!?
 

SimoRRR

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.857
Ich finde, man sollte das Startkapital von der Postingzahl abhängig machen! :lol: :lol: :lol: :lol:

Bin mal gespannt, was dabei rauskommt, ich kann mir da noch nicht so richtig ein Bild von machen...
 

Gorgona

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Januar 2003
Beiträge
1.501
Ich hatte eigentlich verstanden, dass ein Netzwerk aufgebaut werden sollte, in welchem sich die Mitglieder gegenseitig durch Vitamin B helfen und nicht ein Tauschkreis aufgebaut werden soll.

Oder ist tatsächlich ein sog. Tauschkreis beabsichtigt?
 

SimoRRR

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.857
Jaja, das war mir schon klar :wink: , aber gespannt bin ich eher auf die Umsetzung....
 

Gorgona

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Januar 2003
Beiträge
1.501
SimoRRR schrieb:
Jaja, das war mir schon klar :wink: , aber gespannt bin ich eher auf die Umsetzung....
Schön das Dir klar ist was mir nicht klar ist undd iese Klarheit aus meinem post entstanden ist in dem ich meine Klarlosigkeit zum Ausdruck brachte :lol: :lol: :lol:

Ich meinte die Frage eigentlich an Kai und Draco.

Wird ein Tauschkreis angepeilt?
 

Rosskeule

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Oktober 2002
Beiträge
1.107
SimoRRR schrieb:
aber gespannt bin ich eher auf die Umsetzung....
Huckt sisch danebbe und ischd aach gonz arg g'sponnt.

Ich frage mich zwar noch stark, was mich dazu reizen könnte wildfremden Menschen - denn mehr wird man dennoch nicht sein, nur weil man im gleichen Forum rumschwirrt - Vitamin B-Pillekens zu verabreichen, wenn man selbst im Bekanntenkreis genügend Leute hat, die dafür dankbar sind.

Rosskeules Prognose:
Eigentlich wurde schon genannt, worauf es hinauslaufen wird: Hausaufgabenforum für Faule und Musiktauschbörse.
Hoher Einsatz einiger weniger und liebloses Engagement einiger vieler, die hier noch tönen. (Ich erinnere mich noch gut an den zig-Seiten-Thread, wer alles ein WV-T-Shirt kaufen will, bis sie dann angeboten wurden ...)

Gerade bei dem so schön genanten "Informationsaustausch", habe ich schon exakt vor Augen, was da passiert. Jeder mit genügend Interesse und Hirnschmalz, sich in eine Sache gründlich einzuarbeiten, weiss dass ihm alle (und welche!) Methoden zur Verfügung stehen, um an Informationen zu gelangen. Ausgerechnet in diesem Punkt erinnert mich die Idee vom Sinn der Tauschbörse an eine Hand voll alter Threads, die man im Trashcan wiederfindet, wo von fragender Seite meist sogar die Benutzung von Google schon eine Hürde war ...

An sich eine schöne Intuition, aber: Wer einen ernsthaften Job anzubieten hätte (sic!), der wird sich ganz bestimmt nicht jemand X-beliebigen mit der Wahnsinnsreferenz *50 WV-Rubel* mit 5 Sternen einlassen. Der macht eine Stellenausschreibung, und die müsste auch dem Jobsuchenden auffallen. Worin (und für wen) dann der Vorteil liegt, weiss ich nicht ganz. Der Jobanbieter wird ja wohl kaum nur unter dem erlauchten Kreise hochqualifizierter VW-Mitglieder auswählen und hat demnach sogar doppelten Aufwand für ein und die selbe Sache. Im Gegenteil: wer eine diskrete Putzfrau sucht, greift wahrscheinleich erst recht nicht bei den Amateur-Schnüffelsusen von WV zu.

... und der Rest:
Ich denke, außer seriöse Jobs gibt es alles im Netz in einem wesentlich breiteren Spektrum (Nachfrage wie Angebot) als es WV bieten kann. Der verbindene Gedanke "WV-Mitglied" zu sein, ist so trügerisch wie naiv. Alles was hier verbindlich ist, ist der Anschluss zum Provider. Wer etwas verkaufen will, der will verkaufen. Ebay dürfte nicht der einzige rentable und bekannte E-Marktplatz sein, wenn er auf dem Umsonst-Prinzip basieren würde. Was mich einem WV-Mitglied näherstehend macht, als einem Ebay-Mitglied, sollte man mir bitte mal erklären.

Inwieweit es diesem Forum gelingt, ein wie auch immer geartetes Netzwerk aufzubauen, möchte ich gern staunend wie amüsiert beobachten - genauso wie die Redaktion, die sich ja offensichtlich vor freiwilliger Hilfe kaum noch retten kann.

Gruß und Erfolg!
R
 

GreatForrest

Meister
Mitglied seit
2. Mai 2002
Beiträge
425
Der Thread entstand ja durch den Thread der Arbeitssuche von ablit.

Ein solches Netzwerk würde ausser der Tauschbörse und Bibliothek (die im Prinzip anhängig wäre) so aussehen.

1. Dienstleistungen: Dienstleitungen werden untereinander bevorzugt und/oder vergünstigt gegeben.

Vorteile: Selbstständige im netzwerk werden unterstützt, die Empfänger der Dienstleistung wissen dann eher wo ihr Geld und/oder Gegenleistung hinfliesst (zB nicht in die großen Konzerne). Zu den Dienstleitungen gehören auch Wissensweitergabe, Recherchen, Hilfe bei Referaten usw. usf.

2. Waren: Wer mit Waren handelt, diese bevorzugt und/oder vergünstig im Netzwerk abgeben

Vorteile: ebenso wie bei 1. Selbst wenn ein Anbieter dann den Preis niedriger halten muß, heißt das ja noch lange nicht, daß er deswegen Pleite geht, er gewinnt ja Neukunden.

3. Die Tauschbörse: Gebrauchtwaren können untereinander veräussert werden. Viele haben Zeugs zu Hause liegen das sie nie (wieder) brauchen aber andere dringend brauchen.

Vorteile: Keine Versteigerung wie bei eBay zB, keine Gebühren. Für Kleinverdiener und Arbeitslose kommt da dann vielleicht was rein oder sie können ihr gewünschtes Gebrauchtes günstig im WV Netzwerk beziehen. Um evt. sicherzugehen kann man ja ein treuhandverfahren benutzen wenn es um Geld geht. Man muss also nicht "irgendjemand" das Geld oder die Gegenleistung in den rachen werfen, sondern jemandem im WV Netzwerk. Und schon gar nicht ebay unterstützen. Dort machen längst die großen Konzerne und Kaufhäuser ihr Geschäft und eBay selbst zockt auch kräftig ab.



Um das Umzusetzen müssten wir auch mal wissen wer mitmachen will, evt. sogar warum er mitmachen will, und vor Allem was er anzubieten hat, bzw. was er kann.

Das Selbe bei einer Tauschbörse. Suchen was man hat und anbieten, evt. gleich ein Gegengesuch dazu (für einen evt. Tausch).

Somit wüssten wir für den Anfang schon Mal was angeboten wird an Dienstleistungen, Waren, Hilfen, Gebrauchtem/Tauschwaren.

Ich denke es wäre aber nicht gut wenn das Alles offen irgendwo hier drin steht wer was macht, also damit meine ich vor Allem Dienstleistungen und Waren. Das könnte alles vermittelt werden. Eine Liste oder Datenbank mit den Dienstleitungen würde offen erst Mal reichen, der/die Verwalter vermittelt das dann. Ist allerdings wahrscheinlich ein erheblicher Zeitaufwand.

So ungefähr stelle ich mir das gerade vor.
 

SimoRRR

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.857
@ gorgona: Siehe Rosskeules Posting, da wird eigentlich ganz gut klar, was mir klar war und was unklar, auch wenn ich Dir Deine Aufklärungsposition nicht streitig machen will...... naja, vielleicht ein wenig! :wink:
 

Gorgona

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Januar 2003
Beiträge
1.501
@Simorrr
Ist schon O.K. Aufklärer :wink:
Ich war nur neugierig und lese mich gerne schreiben :twisted:
Ausserdem hatte ich gerade einen Alptraum von einem WV Treffen. Steh noch ein wenig neben mir.
 
Oben