Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Windkraft-Verschwörung ?

Dieses Thema im Forum "Technik, Forschung und Entwicklung" wurde erstellt von Hosea, 30. Dezember 2004.

  1. Hosea

    Hosea Erleuchteter

    Beiträge:
    1.519
    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Hallo,

    immer wieder hört und liest man, das die Windenergie auf die ja auch unser Land "setzt" keinen effektiven nutzen hat, bzw nur die Windkraftindustrie daran verdient??? (Subventionen etc...)
    Hab von dem Thema, keine Ahnung und würde mal gerne eure Meinung dazu hören...

    Grüße und guten Rutsch..


    Hosea
     
  2. Spacewolf

    Spacewolf Lehrling

    Beiträge:
    35
    Registriert seit:
    19. März 2004
    Ort:
    Machdebursch
    bin auch nicht...

    ... so super informiert.
    Aber seit dem die Stromkonzerne damals dazu verpflichtet waren einen Mindestpreis pro KW zu zahlen (an denen sie als Mittler dafür immernoch genug verdienten) - ist es wohl angeblicht rentabel geworden.

    Andere stimmen haben mir erzählt das die Dinger wohl Strom brauchen, wenn es kein Wind gibt, dürfen die nicht zu lange stehen bleiben und müssen per Motor bewegt werden.

    Aber ich denke eigendlich sind die Menschen schon fähig rentable Krafträder zu bauen... Manchmal hat man eben Fehl- und Rückschläge, ob natürlich gewisse Leute daraus lernen und ob es da Zusammenhänge gibt, das man nicht lernen will - das ist für mir nur spekulativ.

    Fahr doch einfach mal zu so einem Kraftwerk hin und lass Dir das erklären ;-)
     
  3. SethP

    SethP Anwärter

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Ort:
    NX23
    Die Windenergie ist zwar Sinnvoll leistet aber bei uns hier wenig nutzen, ein Kraftwerk das diese Schwankungen einer Windkraftwerkes ausgleichen muss, arbeitet nicht mehr auf dem besten Leistungsgrad und "verbartet" ne Menge Energie, da WInd eben nicht const. ist.
    Daher ist meiner Meinung nach die Windenergie ein Reiner GEwinn für die Industriezweige die sich damit Dusselig verdienen!
    Ich finde das nicht OK und eines Tages werden wir an den Dingern voreifahren und sagen...ja die Grünen wollten wieder Geld verdienen auf Kosten der Umweltmasche.
     
  4. gloeckle

    gloeckle Erleuchteter

    Beiträge:
    1.018
    Registriert seit:
    20. Oktober 2002
    Ort:
    Tübingen
    Steht "die Grünen" in deinem Beitrag für die bundesdeutsche Partei?
     
  5. struppo_gong

    struppo_gong Erleuchteter

    Beiträge:
    1.167
    Registriert seit:
    27. September 2002
    Ort:
    Pepperland
    Ist es nicht so, dass die Windkrafträder auch Infraschall produzieren, der bei menschen Krankheiten hervorruft?
    Infraschall ist Schall der so tief ist, dass man ihn nicht hört - könnte mir vorstellen, dass das langfristig zermürbt, innere verletzungen verursacht oder das vegetative nervensystem angreift.
    Wenn man in so einem Proletenauto sitzt, das dicke bässe hat, kann das ja auch auf den magen schlagen.
     
  6. ArthurE

    ArthurE Neuling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    4. September 2013
    Wenn wir auf Windenergie setzen werden, so bereitet diese Industrie ewige Unruhe. Die Errichtung von Windparks braucht viel Geld, Versorgungskosten gehören auch dazu. Seewindpark in der Nordsee vor der Insel Borkum gilt als Beispiel für die Probleme mit der Energiewende. Es geht nicht nur von der Abhängigkeit vom guten Wetter, sondern auch von den technischen Problemen der Windkraftanlagen. Wir treiben sich selbst in die Energiesklaverei, denn ob es in Offshore Parks immer Wind geben wird, bezweifle ich vielmals. Vor der Industrie steht das Problem des Überlebensperiode. Aber ich befürchte, dass es zum Stil unseres Lebens wird.
    Und wir plädieren umweltfreundlich zu sein? Und Windräder vorerst mit Tonnen von Diesel betreiben, damit sie nicht einrosten, bis sie an Stromnetz eingeschalten werden (wer weiß wann das passiert) - ist das umweltfreundlich? Wenn es zum Nordseeverschmutzung dadurch führt, soll für Reinigung eine große Geldsumme ausgelegt werden. Und? Wir bekämpfen von uns selbst gemachte Probleme mit diesen Windparks. Gas wäre besser, wie immer.
     
  7. Silverboy

    Silverboy Anwärter

    Beiträge:
    5
    Registriert seit:
    30. August 2013
    Oh ja, das ist eine Verschwörung der Konzerne und Unternehmen, die sich in Windkraftanlagen spezialisieren. Ihr Ziel ist nur die Anlagen zu verkaufen und ob sie funktionieren wird oder nicht, pfeifen sie drauf.
    Und ein paar Worte über den Offshore-Windpark vor Borkum. 30 Windkraftanlagen sind auf hoher See fertiggestellt worden. Alle Räder sollten sich noch Anfang 2010 drehen. Doch funktioniert bis jetzt nichts, weil es unmöglich ist, das Unterseekabel zu verlegen. Denn viele Tausende Minen liegen auf dem Nordsee-Grund seit dem zweiten Weltkrieg. Und das Räumen von Minen, womit sich die Holländer aus Tennet beschäftigen, wird sich bestimmt in die Länge ziehen. Schwierig ist es also zu sagen, wann der Windpark in Betrieb gesetzt wird. Außerdem kann ich mich kaum vorstellen, wie viel Millionen Euro EWE dabei verliert.
    Und 120.000 Haushälte sitzen also ohne "umweltfreundliche" Windenergie...
     
  8. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Das ist keine Verschwörung sondern ganz trivial die Idiotie "Energiewende" die an der Realität scheitert. Kann man nix machen.