Satanisten

Gestreift

Erleuchteter
Registriert
12. Juli 2003
Beiträge
1.028
@ Talpa

Recht herzlichen Dank für die Bilder.

@ all

Insgesamt betrachtet kann man derzeit keine "vernünftigen" Schlussfolgerungen aus dem Fund ziehen. Allerdings werde ich versuchen, die Sache weiterhin im Auge zu behalten.

Der Fundort selbst hat eine ziemlich bewegte Historie. Hier ist mal ein Link dazu: http://www.provinz-ostpreussen.de/koenigsberg/ko_schloss.html

Ich hoffe mal, dass das keine Revisionistenseite ist.

Zu den Symbolen: Ich bin bestimmt nicht der Richtige um die wirklich zu entschlüsseln. Mein erster Eindruck war aber nicht der, dass es sich zwangsläufig um satanische Symbole handelt.

Sofort ins Auge springt der Begriff DEUS. Mit hoher Wahrscheinlichkeit meinen die damit Gott den Herrn. Rechts kann man dann mit ein bisschen guten Willen einen Anker (findet sich wohl als Symbol bei der frühen Christenheit) sehen, durch den waagerecht eine Art von Schlüssel (Schlüssel Petris?)geht.

Das S mit dem Querbalken in der Mitte könnte dem Symbol für Schwefel entsprechen (Aus der Alchemie entlehnt.). Das mit der Alchemie ist allerdings nur eine Vermutung. Sie beruht darauf, dass mindestens zwei weitere Symbole alchemistischen Charakter haben. Ziemlich mittig links von dem S befindet sich so eine Art schräger Sechs. Diese ähnelt dem alchemistischen Symbol für eine Retorte.

Des weiteren befindet sich unter der schrägen Sechs ein Kreuz mit einem geschwungenen Balken am unteren Ende. Wenn mich recht entsinne könnte es sich dabei um das Symbol für den Saturn bzw. Blei handeln.

Weiß sonst noch jemand etwas über die Symbolik?
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Das S mit Querbalken würde ich als F lesen, vgl. die F-Löcher der Geige. Ob die Zeichen alchemistisch, kabbalistisch sind - keine Ahnung. Teilweise erinnern sie an Hausmarken.
 

Gestreift

Erleuchteter
Registriert
12. Juli 2003
Beiträge
1.028
Ich habe hier noch einen Link der meine Auffassung stützt. Die Symbole auf dieser Seite (Fonts für Alchemie. Was es nicht alles gibt.) finden sich auch auf der Dose.

So ist am linken Rand der Dose ein R sowie ein L erkennbar. Weiterhin kann man ein Kreuz erkennen.

Wenn man die Seite nach den Symbole durchsucht stellt man fest, dass R für nehmen (take) und L für 50 steht. Das Kreuz steht für Asche.

Das große S mit dem Querbalken, welches ich für ein Schwefelsymbol hielt (Meine Vermutung basierte auf Angaben aus einem Symbolexikon.), ist laut Tabelle das Zeichen für filtern.

Es erscheint es mir, dass das linke Kreuz die Symbole für Sublimation und Essig enthält.

Kann sonst noch jemand etwas erkennen?
 

Choronzon

Erleuchteter
Registriert
21. April 2002
Beiträge
1.027
:lol: Ach naja,was soll schon sein.Due Zeichen sehen ägyptisch aus.
Ich habe früher selbst mit bekannten Rituale zelebriert (Hexentanzplatz um 00.00)Es hat gkribbelt...lach.

C
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777

phoenix

Großmeister
Registriert
6. Oktober 2002
Beiträge
546
Noch ein weiters Bild
0,1020,482227,00.jpg

Leider erkennt man nicht viel, habs mal gespeichert und vergrößert, aber erkennen tu ich nicht viel.

Mich würde mal interessieren ,ob es wirklich Teufelsdarstellungen sind,

man kennt ja aus den Medien :pentagramm=Teufelszeug,

es handelt sich um vielleicht das Etui eines MAgiers oder Alchemisten.

Auf einem Amulett ist eine Art Engel zu erkennen, könnte auch BAphomet sein.
FAlls jemand detailierte Bilder findet so postet das,
mich würden die Gravierungen auf den anderen Amuletten interessieren.

ES könnten aber Schutztalismane sein, die Engel und Gottes Hilfe
beschwörungen, daß es sich um erbetenen Schutz Luzifers handelt,
könnte auch sein, aber wie gesagt, der normale Mensch assoziert mit einem Pentagramm gleich Satanismus.... :2+3:
 

Arabella

Meister
Registriert
20. August 2008
Beiträge
132
Hallo phoenix"


Mich würde mal interessieren ,ob es wirklich Teufelsdarstellungen sind,

man kennt ja aus den Medien :pentagramm=Teufelszeug,

So, so, das kennt man also, nun denn es war und ist schon immer so gewesen, das, daß aufrecht stehende Pentagramm für die weiße Magie und das verdrehte Pentagramm für schwarze Magie benutzt wird. Nur schwarz Magier streiten das ab, jeder andere gibt es zu.
es handelt sich um vielleicht das Etui eines MAgiers oder Alchemisten.
Leider konnte ich das Bild nicht sehen.
Auf einem Amulett ist eine Art Engel zu erkennen, könnte auch BAphomet sein.
Baphomet ist kein Engel, sondern ein Symbol für den Vater der Sophia.
FAlls jemand detailierte Bilder findet so postet das,
mich würden die Gravierungen auf den anderen Amuletten interessieren.
ES könnten aber Schutztalismane sein, die Engel und Gottes Hilfe
beschwörungen, daß es sich um erbetenen Schutz Luzifers handelt,
könnte auch sein, aber wie gesagt, der normale Mensch assoziert mit einem Pentagramm gleich Satanismus.... :2+3:
Dann gehöre ich wohl zu den unnormalen.
Schwarze Magie beruht immer auf Umkehrung und Lügen, Verwirrung und Einschüchterung.

LG.Ara
 

a-roy

Anwärter
Registriert
17. Februar 2009
Beiträge
9
Schwarze magie=aneignung von macht
weisse magie=aneignung von wissen
 

Phantasmagoria

Lehrling
Registriert
8. November 2007
Beiträge
34
8O Ich hab nich alle 8 Seiten durchgeforstet, ob hier schon wer was ähnliches geschrieben hat...

Satanisten sind MENSCHEN und man macht nicht einfach Photos von MENSCHEN, ohne sie vorher um Erlaubnis zu bitten!

Wenn ICH mitbekommen würde, dass mich jemand ungefragt bei sonst was photographieren würde, würd ich dem auch gefährlich werden!!!

Und wenn diese Person dann auch noch ne Waffe zückt und mir dann mit Notwehr kommt, den schleif ich durch alle Instanzen der Strafgerichtsbarkeit!

Sowas geht mal gar nicht, ganz egal wohin man selbst diese Menschen zu zu ordnen vermag! :k_schuettel:
 
Ähnliche Beiträge
Autor Titel Forum Antworten Datum
A Satanisten und Neonazis: "Brüder im Geiste" ? Religion und Glauben 35
Black-Jack-ME- SATANISTEN Religion und Glauben 94

Ähnliche Beiträge

Oben