Prophezeihungen

G

Guest

Guest
Ich hab`s ja sonst nicht so mit Prophezeihungen, aber das hier hat mich wirklich nachdenklich gemacht.


Johannes von Jerusalem (Jehan de Vezelay/Bourgonje)
angeblich ein Tempelritter des 12. Jahrhunderts der im Tempelberg von Jerusalem gegraben hat und er schien dort ein großes Geheimnis entdeckt zu haben, das ihn zum Propheten machte. :roll: Na ja

Wenn der Text tatsächlich aus dem 12. Jahrhundert stammt (wobei mir die syntax eher moderner vorkommt aber wer weiß wann und wer das aus welcher Sprache übersetzt hat) ist es mehr als beachtlich.

Ich hab mal die Markanten Stellen rausgesucht:


Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird der Mensch Himmel und Erde und Meere mit seinen Geschöpfen bevölkert haben
Er wird befehlen
Er wird die Macht Gottes anstreben
Er wird keine Grenzen kennen.
Doch alles wird sich umkehren
Er wird schwanken wie ein betrunkener König
Er wird galoppieren wie ein blindes Pferd
Mit Sporen wird er sein Reittier in den Wald treiben
Und am Ende des Weges wird ein Abgrund sein.


Werden sich an allen Punkten der Erde babylonische Türme errichten
Es wird Rom und es wird Byzanz sein
Die Felder werden sich leeren
Es wird kein Gesetz geben, nur das eigene und das der eigenen Gruppe.

Und die Händler der Illusionen werden kommen und Gift anbieten.
Doch es wird die Körper zerstören und die Seelen verderben
Und jene, die ihr Blut mit dem Gift vermischten


Wird jeder versuchen, soviel Genuß zu erreichen, wie er kann
Der Mann wird seine Frau so oft verstoßen, wie er sich verheiratet
Und die Frau wird durch hohle Gassen gehen und sich jeden nehmen, der ihr gefällt.
Und Kinder gebären, ohne den Namen des Vaters zu nennen.
Doch kein Meister wird das Kind führen
Und jeder wird zwischen allen anderen allein sein
Die Tradition wird verloren sein
Das Gesetz wird vergessen sein

Wird der Vater seine Tochter zu seiner Lust nehmen
Der Mann den Mann, die Frau die Frau
Der Alte das Kind
Das wird vor aller Augen geschehen.
Doch das Blut wird unrein werden
Das Böse wird sich von Bett zu Bett ausbreiten
Der Körper wird alle Fäulnis der Erde aufnehmen
Die Gesichter werden gequält, die Glieder abgezehrt sein
Die Liebe wird die größte Bedrohung für jene, die sich nur noch über das Fleisch erkennen.

Wird jeder wissen, was an allen Enden dieser Erde ist
Wird man Kinder sehen, deren Knochen die Haut durchstoßen
Und solche, deren Augen von Fliegen bedeckt sind
Und solche, die gejagt werden wie Ratten.
Doch der Mensch, der dies sieht, wird sein Gesicht abwenden
Denn er kümmert sich nur um sich selbst
Er wird ihnen eine Handvoll Korn als Almosen geben
Während er auf vollen Säcken schläft
Und was er mit der einen Hand gibt, wird er mit der anderen wieder nehmen.

Wird der Mensch mit allem Handel treiben
Jedes Ding wird seinen Preis haben
Baum, Wasser und Tier
Nichts wird mehr wahrlich geschenkt sein, und alles wird verkauft werden.

Wird der Mensch das Gesicht der Erde verändert haben
Er wird sich für den Meister und den Lehnsherrn der Wälder und Herden halten

Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird auch das Kind verkauft werden
Manche werden sich seiner bedienen wie einer Zielscheibe
Um Genuß zu finden an seiner jungen Haut

Werden Blick und Geist des Menschen Gefangene sein
Sie werden trunken sein und es nicht bemerken
Sie werden Bilder und Spiegelungen für die Wahrheit der Welt halten


Werden die Lehnsherren ohne Glauben herrschen
Sie werden den unschuldigen und untätigen Menschenmengen gebieten
Sie werden ihre Gesichter verbergen und ihre Namen geheimhalten
Und ihre festen Burgen werden sich in den Wäldern verlieren.
Doch sie werden über das Schicksal von allem und jedem entscheiden
Niemand wird an den Versammlungen ihrer Ordnung teilnehmen
Jeder wird in Wirklichkeit ein Leibeigener sein und glauben, ein freier Mann und Ritter zu sein

Werden die Menschen auf der Welt so zahlreich sein
Daß sie einem Ameisenhaufen gleichen
Braune Haut wird sich mit weißer vermischen
Der christliche Glaube mit dem des Ungläubigen
Manche werden den versprochenen Frieden predigen
Doch allerorten werden verfeindete Stämme Krieg führen.

Werden die Menschen alle Grenzen überschreiten wollen
Der Weg der Natur wird verlassen werden

Sie werden ihre Kinder im Leib ihrer Weiber wählen wollen
Und die töten, die sie nicht mögen.

Wird es eine dunkle und geheime Ordnung geben
Ihr Gesetz wird der Haß sein und ihre Waffe das Gift
Sie wird immer mehr Gold wollen und ihre Herrschaft über die ganze Erde verbreiten
Und ihre Diener werden untereinander durch den Kuß des Blutes verbunden sein.
Die Gerechten und die Schwachen werden ihren Regeln gehorchen
Die Mächtigen werden ihr zu Diensten sein
Das einzige Gesetz wird das sein, welches sie im Schatten diktiert
Sie wird das Gift bis in die Kirchen hinein verkaufen
Und die Welt wandert mit dem Skorpion unter ihren Sohlen.

Die Jüngsten und die Ältesten oft im Heim


Wird die Erde an mehreren Stellen erbeben und die Städte werden untergehen
Alles, was ohne den Rat der Weisen gebaut wurde
Wird bedroht und zerstört werden
Der Schlamm wird die Dörfer unter sich begraben und der Boden wird sich unter den Palästen öffnen.

Wird die Sonne die Erde verbrennen
Die Luft wird nicht mehr vor dem Feuer schützen
Sie wird nur noch ein löchriger Vorhang sein
Und das brennende Licht wird Augen und Haut verzehren.
Das Meer wird aufschäumen wie kochendes Wasser

Werden die Menschen Trugbilder zum Leben erwecken können
Die Sinne werden getäuscht werden, und sie meinen zu berühren, was gar nicht ist
Sie werden Wege beschreiten, die nur die Augen sehen können
Und der Traum wird so Wirklichkeit werden.
Doch der Mensch wird nicht mehr unterscheiden können zwischen dem, was ist, und dem, was nicht ist

Der Mensch wird jedes Lebewesen so gestalten, wie es ihm gefällt
Und er wird unzählige davon getötet haben
Was wird aus dem Menschen werden, der die Gesetze des Lebens verändert hat


Werden ganze Landstriche Kriegsbeute sein
Die Juden und die Kinder Allahs werden nicht aufhören, sich zu bekriegen
Und die Erde Christi wird ihr Schlachtfeld sein
Doch die Ungläubigen werden überall die Reinheit ihres Glaubens verteidigen wollen

Werden sich die Menschen unter Wasser bewegen können
Ihr Körper wird neu sein und sie werden wie Fische sein
Und einige werden höher fliegen als Vögel

Wird der Mensch den Geist aller Dinge kennen
Den Stein oder das Wasser, den Körper des Tieres oder den Blick eines anderen
Er wird die Geheimnisse durchdringen, welche die alten Götter hüteten
Und er wird ein Tor nach dem anderen aufstoßen zu dem Labyrinth des neuen Lebens.


Werden Wege von einem Ende der Erde und des Himmels zum anderen führen

Man wird alles über die Welt und seinen Körper wissen
Krankheiten werden geheilt werden, bevor sie auftreten
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Naja, ne echte Prophezeiung ist das über weite strecken nicht!

Die Entwicklung war abzusehen:

Ein paar Beispiele:

Das jeder mit jedem (wobei es eh nicht so krass ist), Männer mit Männern, Frauen mit frauen usw.
Das war damals auch schon so, wenn nicht noch Hemmungsloser. Da gibts Geschichten aus dem alten Griechenland,...

Das die Bevölkerung stark Wachsen wird, war auch ab zu sehen.

Meere bevölkern wir aber z.B. keine!!!!

Es sind soweit ich weiß nicht mal 5 % der Weltmeere anähernd erforscht, also glaube ich kaum das man das bevölkern nennen kann,...

Jede Prophezeiung passt irgendwie in jedes Jahrtausend.

Ich kanne mal ein Zitat 8weiß leider nicht mehr von wem, das schon sehr sehr alt ist (ein paar tausend Jahre) aber hargenau auf heute passt:

Die Jugend von Heute ist auch nicht mehr das was sie mal war, sie sind Faul und undgehorsam und machen genau das Gegenteil von dem was du ihnen sagst.

so ein ähnlicher Wortlaut war es. Merkst du die Ähnlichkeit zu heute???
 

erik

Erleuchteter
Mitglied seit
4. April 2004
Beiträge
1.557
Dieses schöne Zitat von Munich über die Jugend findet sich auf einer mesopotamischen Tontafel. (Quelle: Zitatenlexikon)
Es gibt auch Quellen, die es Sokrates zuschreiben.

Zu den Prophezeiungen:
Da finde ich auch, dass das alles Entwicklungen sind, die sicher zu jeder Zeit kritisiert werden können, gerade was Ausschweifungen angeht.
Recht eingefügt erscheint mir aber folgender Absatz...

Sie werden ihre Kinder im Leib ihrer Weiber wählen wollen
Und die töten, die sie nicht mögen.

Wird es eine dunkle und geheime Ordnung geben
Ihr Gesetz wird der Haß sein und ihre Waffe das Gift
Sie wird immer mehr Gold wollen und ihre Herrschaft über die ganze Erde verbreiten
Und ihre Diener werden untereinander durch den Kuß des Blutes verbunden sein.
Die Gerechten und die Schwachen werden ihren Regeln gehorchen
Die Mächtigen werden ihr zu Diensten sein
Das einzige Gesetz wird das sein, welches sie im Schatten diktiert
Sie wird das Gift bis in die Kirchen hinein verkaufen
Und die Welt wandert mit dem Skorpion unter ihren Sohlen.
Wo hast du denn diesen Text her? Quelle würde eh nicht schaden.

Der angeführte Texttteil erscheint mir besonders perdide, da er mit einer biologischen Voraussicht beginnt, die nicht aus der Zeit erklärt werden kann (obwohl Abtreibung aber auch Kaiserschnitt nicht der Medizin des 20. Jhds entspringen) und dann mit einer verschwörerisch politischen Sentenz weitergeht...
 

luisz

Großmeister
Mitglied seit
29. April 2004
Beiträge
565
wie würden manche von euch eigentlich Aldous Huxley und "A brave new World" oder George Orwell einordnen?

Sind das für manche von euch auch Propheten alà Nostradamus etc. ?

Denn Recht werden sie behalten, auch wenn man im Detail ihre Texte anders auslegen müsste, aber das mit der Auslegungssache ist ja sowieso standard bei solchen Texten.

gruß
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
man findet keine propheten, indem man sich in der welt umschaut, wie sie ist, und dann nach leuten sucht, die sowas früher mal beschrieben haben.

so findet man nur leute, die evtl. zufällig mal etwas geäußert haben, was später eingetroffen ist.
 

ArkadianSilence

Lehrling
Mitglied seit
30. November 2004
Beiträge
29
Hmmm!!

@ Antimagnet...

Ich denke es kommt auf die Anzahl der von einer Person getroffenen Vorhersagen an. Und natürlich auch auf die häufigkeit des Eintretens des von der Person Vorhergesagten.

LG SilenCe
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
luisz schrieb:
wie würden manche von euch eigentlich Aldous Huxley und "A brave new World" oder George Orwell einordnen?

[...]

Denn Recht werden sie behalten, auch wenn man im Detail ihre Texte anders auslegen müsste, aber das mit der Auslegungssache ist ja sowieso standard bei solchen Texten.
Da beide nur Tendenzen ihrer Zeit, den Sowjetsozialismus und das Social engineering westlicher Sozialisten, in die Zukunft verlänert haben, und zwar bis zur Absurdität, ist das klar: Tendenziell behalten sie recht, im Detail nicht.

Besonders dieser Abschnitt aus ArkadianSilences Quelle

Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird auch das Kind verkauft werden
Manche werden sich seiner bedienen wie einer Zielscheibe
Um Genuß zu finden an seiner jungen Haut
Andere werden es wie ein unterwürfiges Tier behandeln.
Die unantastbare Schwäche des Kindes wird vergessen sein
Und sein Geheimnis
Es wird wie ein Fohlen sein, das dressiert wird
Wie ein Lamm, das geschlachtet und ausgeblutet wird
Und der Mensch wird nur noch Grausamkeit kennen.
sollte eigentlich augenfällig machen, daß das keine Prophezeiung aus einem Jahrhundert ist, als Kinder im Dutzend billiger waren.

Es kommen auch ein bißchen wenig Engel vor...
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
Re: Hmmm!!

ArkadianSilence schrieb:
@ Antimagnet...

Ich denke es kommt auf die Anzahl der von einer Person getroffenen Vorhersagen an. Und natürlich auch auf die häufigkeit des Eintretens des von der Person Vorhergesagten.

LG SilenCe

das ist kein schlechter ansatz. ich habe schließlich nur gesagt, wie man propheten nicht findet. du beschreibst nun, wie man sie finden könnte. nur - ab welchem prozentsatz erfüllter prophezeiungen gilt denn einer als prophet?

und was, wenn die prophezeiungen eher trivialer natur sind?

nach regen folgt sonnenschein - nur weil ich damit recht habe, bin ich noch kein prophet, oder?
 

ArkadianSilence

Lehrling
Mitglied seit
30. November 2004
Beiträge
29
..............,..

@ Antimagnet

Nun ja ich denke das Bauernweisheiten direkt ausgeklammert werden können. Eigentlich dürften nur Vorhersagen die komplizierte also nicht eratbare oder selbstverständliche Folgen betreffend gelten.

Lg SilenCe
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
das ist der punkt:

die prophezeiungen müssen hinreichend komplex sein. sie müssen darüber hinaus auch möglichst konkret sein - die aussage "es wird ein großes wehklagen geben" passt doch auch immer irgendwie. außerdem muss ein möglichst konkreter zeitbezug genannt werden. sonst kann man jegliche prophezeiungen einfach in die zukunft verlegen. watt noch nich ist, kannja noch wern, nichwa.

am besten wäre es, selbsternannte propheten einfach zu überprüfen, indem man jedem die selbe aufgabe stellt, möglichst konkret. wie wäre es mit den lottozahlen für die nächsten beiden samstage? daran könnte man propheten erkennen... :wink:

dummerweise geht das nicht mit den schon verstorbenen...


vielleicht sollte man einfach auch den wahrheitsgehalt außen vor lassen. ein prophet ist einer, der (irgend)etwas prophezeit. ob er recht hat, ist doch wurscht. bei jesus und mohammed wissen wir's ja auch nicht... und das sind doch zweifellos (mind.) propheten, beim barte...!
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Also ein Prophet im biblischen Sinne muß eigentlich gar keine Voraussagen treffen, sondern nur Gottes Willen verkünden. So hat das ja auch Mohammed gehalten, und so hält das, glaube ich, auch die Prophetin vom Universellen Leben.
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
ich wüsste noch ne variante.

man könnte weltgeschehen simulieren. einfach à la SIMS gesellschaften konzipieren und wirtschaften lassen. viele modelle mit verschiedensten parametern, basis ist die situation zur zeit der prophezeiung. dann kann man schauen, wie häufig situationen entstehen, die mit der obigen prophezeiung gut abgedeckt sind. sollte dann nicht so häufig sein...



und verdammt, heißt es eigentlich prophezeihung oder prophezeiung?
 

ArkadianSilence

Lehrling
Mitglied seit
30. November 2004
Beiträge
29
???

Was wäre denn dann der Unterschied zwischen einer These und einer Prophezeihung........??

Ps: Ich denke der Satz das die Prophezeihung meistens der Grund für das eintreten des Prophezeiten ist gilt immer noch.............

8)
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
Re: ???

ArkadianSilence schrieb:
Was wäre denn dann der Unterschied zwischen einer These und einer Prophezeihung........??
der übertriebene gebrauch von metaphern und allgemein eine schwülstigere ausdrucksweise bei letzterem... :wink:

Ps: Ich denke der Satz das die Prophezeihung meistens der Grund für das eintreten des Prophezeiten ist gilt immer noch.............

8)
nu, das wäre dann ne self-fulfilling prophecy...
 

ArkadianSilence

Lehrling
Mitglied seit
30. November 2004
Beiträge
29
Das mit der Ausdrucksweisse find ich gut...... :lol:
Ich möchte mir die alten "propheten" auch nicht wie meine Profs von damals vorstellen......

Ein paar erwartungen darf man doch sicher noch an einen Propheten stellen ....zumindest was sein erscheinungsbild betrifft....Und seine Taten...
Meer teilen wäre nicht schlecht ich fliege nämlich nicht gerne :D
 

WolArn

Großmeister
Mitglied seit
17. September 2005
Beiträge
710
Wer kennt "Jakob Lorber"?
Anmerkungen zu den Prophezeiungen Jakob Lorbers zum neuen Jahrtausend:

Die vielen und differenzierten Kennzeichen im eBook ''Countdown zum 3. Weltkrieg und göttl. Strafgericht?' beweisen mit ihrer wohl umfangreichsten und differenziertesten Sammlung von Lorbers Vorhersagen, daß bereits hunderte genaue Vorhersagen nachweisbar in Erfüllung gegangen sind. Ihre Aktualität und Wahrheit erweist sich von Monat zu Monat u.a. durch die zunehmenden Probleme und Katastrophen deutlicher und mehr. Kurt Eggenstein nennt zusätzlich einige Beweise für die Richtigkeit der prophetischen Vorhersagen Jakob Lorbers
Angesichts aller Wahrheitsbeweise und der besonderen Herkunft der Prophezeiungen Lorbers ist damit zu rechnen, dass sich auch seine sonstigen Vorhersagen z.T. in den ersten Jahrzehnten des 3. Jahrtausends erfüllen werden, sofern die Menschen nicht von ihrem falschen Lebenswandel und Weg ablassen und zur göttlichen Ordnung zurückkehren.

Dieser Folge-Band mit den Vorhersagen zum 3. Jahrtausend stellt ebenso differenziert und umfassend Lorbers noch nicht in Erfüllung gegangene Vorhersagen zusammen.

Wer den Umfang, die Differenziertheit und die Präzision, mit der Lorbers Vorhersagen bisher in Erfüllung gingen vergleicht mit denen anderer Propheten und Seher, wird akzeptieren, daß Lorber der grösste Prophet aller Zeiten sein dürfte. Die umfassenden und tiefgehenden Inhalt seiner sonstigen Aussagen qualifizieren ihn zum grössten Lebens- und Weisheitslehrer - auch wenn die Konfessionen und materialistisch orientierte Welt ihn totzuschweigen oder lächerlich zu machen versuchen!
Auch wenn die Übergangszeit zum nachapokalyptischen Friedenszeitalter sehr katastrophenreich verlaufen wird, zeigen seine Kundgaben viele Möglichkeiten der Hilfe durch die himmlische Welt auf. Tröstlich ist auch, dass die vorhergesagten Ereignisse keinesfalls zum Untergang bzw. Ende der Erde führen werden. Wohl aber werden diese apokalyptischen Ereignisse einen deutlichen Einschnitt in die Lebensführung der Menschheit bedeuten und zum Tod unzähliger Menschen führen. Für die Überlebenden, die zur Ordnung Gottes zurückkehren, ist jedoch eine Wende zu einem lange dauernden 'goldenen' Zeitalter vorhergesagt.
http://www.j-lorber.de/jl/0/endzeit/0-endz.htm
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Mitglied seit
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
WolArn schrieb:
Wer kennt "Jakob Lorber"?
....... seine Prophezeiungen zur Dampfmaschine die einfach so nicht stimmen:

»In solchen Städten werden aus übertriebener Gewinnsucht auch allerlei Fabriken im größten Maßstab errichtet werden, und es werden in ihnen anstelle der Menschenhände Feuer und Wasser arbeiten im Verbande von tausend kunstvollen, aus Erz angefertigten Maschinen. Die Feuerung wird mittels uralten Erdkohlen bewerkstelligt werden, welche die Menschen sich in übergroßen Massen aus den Tiefen der Erde verschaffen werden. Wenn solches Tun und Treiben durch die Gewalt des Feuers einmal seinen höchsten Punkt erreicht haben wird, dann wird denn auf solchen Punkten die Erdluft zu mächtig mit den brennbaren Ätherarten erfüllt werden, die sich dann bald da und dort entzünden und solche Städte und Gegenden in Schutt und Asche verwandeln werden samt vielen ihrer Bewohner;

Jakob Lorber
Zudem traf die erste Hälfte seiner Vorausschau zu seinen Lebzeiten ein (zweite Hälfte 1800 Jahrhundert) welches ja keine besondere Kunst ist. Die Schlußfolgerungen daraus, wie man im fettgedruckten lesen kann, sind komplett falsch. Die anderen "Prophezeiungen" sind aus bilblischen Schilderungen einfach zusammengemischt und mit übermäßig viel Phantasie aufbereitet worden.
Ich verstehe nicht das so viele Leute diesen Jakob Lorber mit seinen neuen Evangelien überhaupt ernst nehmen? :?


LG


AoS
 
Oben