Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Nationalstolz????

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von DarthNigi, 31. Juli 2002.

  1. DarthNigi

    DarthNigi Meister

    Beiträge:
    104
    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Lebensraum !!
    *g* :D :) :eek: :lol: :oops: :evil: :twisted: :wink: 8O
     
  2. Fantom

    Fantom Erleuchteter

    Beiträge:
    1.256
    Registriert seit:
    9. August 2002
    @darthnigi

    du hast recht mit dem verspäteten und auch anfangs absolut nicht angemessenen eingreifen der alliierten, aber:

    die juden wurden im auftrag der deutschen regierung/behörden getötet, ob es nun einen konkreten führerbefehl gab oder nicht. passiert ist es und es waren nun mal die ss - lagerleiter und das waren männer der deutschen regierung/hitlers.

    die deutschen haben diesen krieg eindeutig begonnen da gibt es kein wenn und aber. alle anderen überlegungen sind von dir falsch angesetzt worden. es ging nun mal von den deutschen aus! alles andere kam später.

    fantom
     
  3. DarthNigi

    DarthNigi Meister

    Beiträge:
    104
    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    @ Fantom

    Du darfst nicht nur von 39 - 45 ausgehn sondern musst die Gegebenheiten davor anschauen Hitler hätte niemals einen Armee aufbauen dürfen !!!!(Stand im Versailler Vertrag)
    Spätestens nach dem Aufmarsch der Truppen in einer Parade durch Berlin(das war 1938) hätten die Achsenmächte eingreifen müssen und alles wäre anders ausgangen von dem her ist mein Standpunkt gar nicht so weit hergeholt schaut nicht nur auf die Zeit 39 - 45 sondern schaut vielmehr davor das waren die wichtigen Zeiten ab 39 war alle schon vorbei da war der Krieg am laufen und das "Schicksal nahm seinen Lauf " !!!!!!

    Und lies bitte meinen thread von seite 4 unten(WERBUNG) dort wird doch alles gesagt was ich von dem Krieg halte und wem ich Schuld zuspreche !!!(Meine persönliche Meinung)
     
  4. Fantom

    Fantom Erleuchteter

    Beiträge:
    1.256
    Registriert seit:
    9. August 2002
    was du schreibst ist mir klar, aber ich finde es trotzdem nicht logisch und absolut falsch zu sagen :

    "ich laufe durch die stadt und töte menschen und schlage sachen kaputt. alle die sich mir nicht in den weg stellen sind schuld (oder genauso sehr schuld)!"

    das ist nicht unsere rechtssprechung! das ist quatsch!

    fantom
     
  5. DarthNigi

    DarthNigi Meister

    Beiträge:
    104
    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Ist doch auch so wie du es sagst ,oder nicht genauso ist unsere Rechtsprechung !!!!
    Wenn du weisst das ich ne Bank überfallen will und du das nicht verhinderst machst du dich der Mitwisserschaft verantwortlich.
    Genauso bei Mord etc etc .(Wo liegt da bitteschön der Unterschied zu damals?? Sie wussten es ergo Mitschuld)
    Und das ist der Fakt hast du dir den Versailler Vertrag mal angesehn???
    Ich denke nicht dann tust du das mal artig sagst mir was da drin stand und wir unterhalten uns nochmal, ich habe recht (wie so oft ).
    Fakt ist nur das man nicht nur auf uns zeigen kann und sagen dass wir die einzigsten schuldigen sind die man für denn Krieg verantwortlich machen kann !!!!
    Das wär zu einfach aber das habe ich ja oft genug gesagt !!!!!

    In diesem Sinne

    PS: Und wenn ich dir zuschaue wie du einen nach dem anderen umnietest mach ich mich doch auch schuldig .Du kannst doch nicht wegschauen und sagen nix gesehn ,nix gehört nicht schuldig??? Nenene zu einfach !!!
     
  6. MisterE

    MisterE Meister

    Beiträge:
    114
    Registriert seit:
    28. August 2002
    Ort:
    far far beyond your imagination...
    "Allerdings "dürfen" deutsche wirklich keinen nationalstolz haben.ich mein klar, es gibt keinen wirklichen grund, aba trotzdem kommts halt scheisse"

    wasn das für ein scheiß?
    ich finde es totalen schwachsinn das die deutschen immer mit ihrer vergangenheitsbewältigung zu tun haben..ihre komplexe sollten sie endlich mal ablegen..aber das wird ihnen wohl ewigkeiten angeheftet werden..von wegen nazis blablabla..klar haben sie viel schlimmes getan..
    doch hat unsere generation wohl überhaupt nix mehr damit zu tun..
    dieser drang der deutschen immer und überall gutes tun zu wollen, nur um ihre dunkle vergangenheit damit zu überschatten..millionenspenden hier, unterstützung dort...blablabla..

    die deutschen sollten endlich mal von diesem komplexe-trip runterkommen..es hilft eh nix..wenn nicht geholfen wird oder etwas vorfällt sind sie eh die alten scheiß nazis..

    was hat den amerika alles an schlimmen dingen verzapft? was ist mit japan, 2.weltkrieg..koreanischem protektorat..was ist mit china,cuba etc..
    aber die länder scheißen drauf..nur die deutschen blicken ewig in die vergangenheit..

    ich empfinde zB überhaupt keinen nationalstolz..ich weiß nich wieso ich persönlich auf deutschland stolz sein sollte..ich empfinde lediglich stolz für die dinge, die ich selber vollbringe..ob nun deutschland aufbauhilfe in erdbebengebieten leistet oder sonstwas tut..geht mir irgendwie am hintern vorbei..soll ich jetzt stolz sein?
    vielleicht hab ich auch nur eine andere denkweise..aber naja..empfinde jedenfalls keinen stolz
     
  7. Fantom

    Fantom Erleuchteter

    Beiträge:
    1.256
    Registriert seit:
    9. August 2002
    ich sehe schon gewisse leute mit gewissen mentalitäten oder nicht vorhandenem rechtsgefühl werden es nie verstehen.

    es interessiert mich einen scheissdreck als deutscher was die anderen gemacht haben, solange ich nicht verstanden habe was die deutschen gemacht haben.

    übrigens ich kenne den versailler vertrag zur genüge und kann deshalb sagen: die deutschen haben ihn gebrochen und nicht die alliierten. die deutschen haben millionen menschen industriell hingemetzelt und nicht die alliierten. traurig genug dass die nicht eingeschritten sind, aber die täter waren die deutschen und darum gehts und wenn ein deutscher das nicht einsieht, dann hat er kein recht auf irgendwen anders zu verweisen und zu sagen "die aber auch"

    aber manche sehen es nicht ein, wählt npd oder so oder geht ein ich sag nix mehr dazu.
     
  8. PirAz

    PirAz Meister

    Beiträge:
    215
    Registriert seit:
    5. August 2002
    Ort:
    Schlaraffenland
    Wieso sollte ich stolz auf Deutschland sein?
    1. Ich hab ja nix dafür gemacht hier geboren zu werden. Wie kann ich auf etwas stolz sein wofür ich nichts gemacht hab.
    2. Ein Land is doch "nur" ein Land - Ein Land auf einem Kontinenten, auf einem Planeten, in einem Universum.........
    Trotzdem: Ich glaube dass der Mensch immer etwas braucht woran er sich orientieren kann bzw. womit er sich identifizieren kann und für viele menschen ist dies eben die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Land, zu einer bestimmten Volksgruppe usw. - solange dieser Stolz nicht in Fanatismus umschlägt ist dagegen meiner Meinung nach nichts einzuwenden.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nationalstolz wäre der falsche Begriff für das was ich empfinde.

    Ich würde es als Stolz, oder positive Empfindung, für das deklarieren, was in einer durch historische Vorfälle umzäunten Gruppe (Volk, Nation, Staatsangehörige) alles an Errungenschaften geleistet worden ist.

    Dadurch erkläre ich nicht, daß "es" schlechter oder besser verlaufen wäre, wenn ..Ausserstaatliche (?).. an der Entwicklung auf unserem Staatsgebiet an der Entwicklung aktiv teilgenommen hätten.

    Man ist oft eben auch nicht nur "stolz" auf die eigene Leistung, sondern auch auf die Leistung der Gesellschaft, der man sich angehörig fühlt.
     
  10. Fantom

    Fantom Erleuchteter

    Beiträge:
    1.256
    Registriert seit:
    9. August 2002
    @celtic frost & piraz

    es gibt doch noch vernünftige menschen hier! so wie ihr es beschreibt halte ich es auch für gut und für den staat / die gesellschaft förderlich.

    von wegen man darf nicht stolz sein auf deutschland und wird gleich als nazi abgestempelt. alles hirngespinste. ich bin stolz auf bundeskäthe und sein team! :D
     
  11. Tarvoc

    Tarvoc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.849
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Malkut
    Was hätten sie denn tun sollen? Einen Krieg anfangen? Lol, das haben sie verständlicherweise dem Gegenüber überlassen. Denn obwohl der Sieger die Geschichte schreibt, werden Angriffskriege von der Bevölkerung selten positiv aufgefasst.
    Alles, was du sagst, ist, dass deiner Meinung nach der Krieg schon ein Jahr früher hätte anfangen müssen - und zwar begonnen durch die Alliierten. Über die reelle Kriegsschuld sagst du gar nichts!

    Ganz abgesehen davon, dass der Vertragsbruch eigentlich der Auslöser war, nicht die Nicht-Reaktion der Alliierten!