Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Nationalstolz????

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von DarthNigi, 31. Juli 2002.

  1. Michail

    Michail Geselle

    Beiträge:
    54
    Registriert seit:
    13. Juli 2002
    .

    Doch nur, weil Deine (laut Deiner Aussage) so bösen Alliierten es der BRD erlaubt haben!
    Möchte nicht wissen, wie es anders rum gewesen wäre, wenn Deutschland den Krieg gewonnen hätte.
    Wie wären die Deutschen wohl mit den Unterlegenen umgegangen?

    Es war natüröich auch Pech, daß zu Zeit der zwei Weltkriege, die Medien so ausgereift waren, daß jeder die Schandtaten mitbekam.

    Außerdem war kein Land so systematisch mit der "Ausrottung" bestimmter Volksgruppen. Vielleicht wäre es anders, wenn z.B. bei den Schandtaten USA´s (Indianer) & der Türkei (Armenier) die Medien das gleiche Auge drauf geworfen hätten. Doch in dieser Disziplin, die noch keine Generation entfernt ist und wie vorhin beschrieben von den Medien durchleuchtet worden ist, hat Deutschland die Goldmedallie verdient.

    Auch in gewisser Hinsicht in der Aufarbeitung, wenn man die zwei Länder (USA,Türkei) betrachtet und sich auch Japan in dieser Hinsicht anschaut.

    Doch was mich schwer beeindruckt sind die Deutschen, die im 2.WK sich gegen das Regieme gestellt haben und es mit dem Leben bezahlten, knapp daran vorbei gingen, sich nach dem Krieg "Verräter" auch noch schimpfen lassen mussten, nie Anerkennung richtig bekamen oder bekommen und und und.

    Alleine die Sendung über Sophie Scholl, Willi Graf und Proffesor Huber aus München um nicht die vielen anderen Menschen zu vergessen, die für unsere Freiheit ohne Eigennutz starben.
    Die für mich nicht nur die wahren Deutschen waren/sind, die Anstand bewahrten, obwohl die Merheit sie verpöhnte und verfolgte !
    Versetzt Euch mal in Ihre Haut!

    Das ist der Anstand, den ich normal von Deutschen (selbst so gepriesen) kenne oder erwarte, denn wirklich einer meiner liebsten Menschen sind Deutsche, die zwischenmenschlich Weise sind (Tierlieb, Naturlieb, pünktlich, in schwierigen Zeiten zusammengehörig, in Ihrer Arbeit genau (nicht mehr so wie früher), Ordnungsliebend, gute Planer um nur einige Eigenschaften zu nennen. Auch wenn diese manchmal die Leute selbst schadet, wie zu viele Gesetzte, streitsüchtig vor dem Gericht,in anderen Länder kann man ohne große Prüfungen einen Laden aufmachen und wenn die bei uns arbeiten dürfen müßten wir uns ein bißchen Ihrer Prüfungsstruktur anpassen ). Denn Vergleiche solche mal mit andereren Europäern!?

    Oder besser mit diesen Zeitgenossen an meiner Seite fühlte ich mich am wohlsten. Aber ich finde z.Zt. selten welche!
     
  2. homo seditiosus

    homo seditiosus Anwärter

    Beiträge:
    5
    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Ort:
    Thule
    Ich sagte nicht, dass die Allieierten böse seien, sondern nur, dass sie uns unsere Geschichte in einer Weise lehrten, die es uns Deutschen sehr schwer macht damit umzugehen, findst du nicht?
    Es ist richtig, dass gerade die Deutschen für ihre industriell betriebene Ausrottung der Juden geradestehen mußten, aber wir können heute noch nicht mit diesem Thema umgehen.
    Mit deiner Aussage oben hast du recht, doch die Alliierten hatten aus dem 1. WK gelernt, den Wiederaufbau zu fördern, statt ( wie es der Vertrag von Versailles tat ) den Deutschen eine Grundlage für den erneuten Krieg zu geben. Sie halfen uns beim Wiederaufbau, und schau wo wir heute stehen: Zusammen mit den Amerikanern, den Fundamentalisten der Demokratie ( laut eigenaussage!!!! ) in Afghanistan um den heiligen christlichen Krieg gegen alle Bösewichte der Welt zu führen. Rechtfertigt sich dieser Krieg in Afghanistan oder die Druchführung eines Atomschlages gegen Bagdad eher als der deutsche Überfall auf Polen?
    Verückte Welt.
     
  3. CamiloCienfuegos

    CamiloCienfuegos Meister

    Beiträge:
    208
    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    Ort:
    Übach-Palenberg, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
    Haben die das echt so gesagt ? Sorry, aber ...

    ... [​IMG]
     
  4. Michail

    Michail Geselle

    Beiträge:
    54
    Registriert seit:
    13. Juli 2002
    Die Deutschen machen es sich in gewisser Weise selber schwer oder machten es.
    Siehe die Doku: Hitlers Helfer. Ärzte, Richter, Wehrmacht, Industrielle u.s.w. alle saßen wieder an der Macht und deckten sich gegen einander.

    Beispiel Ärzte: Viele hatten durch Menschenversuche sich Wissen und material angeeignet, daß sie nachdem Krieg wieder verwenden konnten. das an Menschen Versuche gemacht wurden brachte diese Ärzte in einen makaberen Vorteil gegenüber anderen.
    Erst in den 80´er jahren demonstrierten Studenten oder frische Ärzte gegen die deutsche Ärztekammer in denen Ärzte saßen, die in ihren Unis Schulungsmaterial benutzten, Körperteile von Menschen aus dem KZ, daß sie aus dem Krieg mitbrachten.

    Die Richter deckten diese Ärzte kurz nach dem Krieg, denn sie hatten ja selbst Dreck am Stecken. Somit fehlt uns eine menge Zeit, Leute, die im Krieg gegen hitler arbeiteten wurden als Verräter angesehen und und und.

    Wie soll da bei den anderen der eindruck entstehen, daß das Scheiße war was passiert ist.

    Schade, denn es gab Personen, die gegen den Strom schwammen und sterben mußten. Hut ab vor denen.

    Aber dennoch finde ich die Deutschen noch wesentlich besser in ihrer Aufarbeitung als USA, Türkei, Japan u.s.w..
    Bald kann sich Israel in der Disziplin Greultaten gegenüber eines schwächeren Volkes bei den Olympioniken einreihen!
    Wenn du einen Japaner auf China ansprichst zeigt er Dir den Vogel.

    Dabei ersteckt sich das Übel eines Volkes, daß solche Greul verübt irendwann mal über Generationen.

    Nie und nimmer!!! Rechtfertigt es ein Anschlag auf Bagdad. Obwohl man die zwei Sachen nicht vergleichen kann!
     
  5. DarthNigi

    DarthNigi Meister

    Beiträge:
    104
    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    @ Homo Seditiosus

    Ich muss dir in allen Punkten zustimmen Geschichte beginnt in Deutschland 1939 und endet 1945 davor wird wenn man Glück hat auf di e Greueltaten des 1.Weltkrieges aufmerksam gemacht (Giftgasangriffe,das Urwort "Menschmaterial") und das wars ein hoch auf deutsche Geschichtslehrer !!!!
    Ach und ich bitte darum denn 11.09 mit einem Sektfrühstück zu beginnen,Mittags gut essen zu gehn und Abends mit denn Freunden noch einen heben .
    Der Sieger schreibt die GEschichte niemand anders .Wenn der Amerikaner sagt es war so und so dann war es so und so .Ihre Geschichte wird unter denn Teppich gekehrt (Indianer),ich hab zumindest noch nix von irgendwelchen Entschädigungen gehört die entrichtet worden seien auser den "Reservaten" und ein wenig Alk .Die Türkei ist auch kein Deut besser obwohl sie sich ja bemühn die Offensiven im Frühjahr gegen die Kurden zu unterlassen da man ja in die EU will naja........
    Es gibt soviel Greueltaten die in verschiedensten Kriegen zustande gekommen sind von dennen aber niemand weiss ein Bsp. Vor ganz ganz langer Zeit lies ein Japanischer Herrscher seine Kriegsgefangenen vor die Wahl stellen sich ehrenhaft in denn kollektiven Selbstmord zu stürzen oder von einem Henker hingerrichtet zu werden.1 - 2 Wochen dannach gab es einen Schlacht im Morgengrauen ,der Kaiser stand einer Armee von 50000 Mann gegenüber da er aber nur selbst über 20000 Mann verfügte nahm er seine Kriegsgefangenen die sich für denn Selbstmord entschieden hatten und schickte sie gegen denn Feind .Da sie ihrer Ehre nicht entsagen wollten nahmen die Kriegsgefangenen ihr Schwert und schnitten sich kurz vor dem zusammentreffen die Kehle durch .Der Feind wurde danach vom Kaiser niedergemetzelt da der Feind von so einer "Aktion" so verunsichert und psychologisch schon besiegt war .Überlieferte Quellen sagen das der Kaiser nur eine Handvoll Männer verlor und der Feind sich in alle Himmelsrichtungen flüchtete !!!!
    Ich weiss es passt nicht ganz zum Thema aber eine Greueltat war es trotzdem .
    Und uns die Alleinige Kriegsschuld zuzuschieben ist schlicht und ergreifen arm .Zu dieser Zeit wollte die ganze Welt Krieg (man hätte Hitler längst vernichten können,Deutschland durfte keine Waffen haben wie ihr wisst und wenn mir jetzt irgendeiner erzählen will die wussten das nicht naja .....)
    Und der Hohn an allem ist ja wie denkt ihr sind die Piloten in Deutschland damals "legal" ausgebildet worden ?????
    Indem man sagte in Deutschland ist das "Hobbyfliegen" ausgebrochen ich meien man kann sich auch die GEschichte zurechtbiegen .Nun denn ich schreib schon wieder zuviel und sollte ein wenig arbeiten ich werd mich aber nochmal äusser zu gegebener Zeit bis denn dann Nigi

    Achso is heut wieder quizen angesagt????????
     
  6. Michail

    Michail Geselle

    Beiträge:
    54
    Registriert seit:
    13. Juli 2002
    Am 2.WK war Deutschland schuld und kein anderer! Hitler bekam von den anderen Mächten ja erst mal recht (Tschechei!!!), erst als er es übertrieb und die Alliierten dumm dagestanden wären, wenn sie nicht eingegriffen hätten, begann alles.

    Ist das Deine Aufarbeitung? Zu sagen, daß andere .... und außerdem ......

    Das bringt gar nichts. das hat es in deutschland lange genug gegeben. Was ist den schlimm daran in der heutigen zeit es zuzugeben?
    Gehahlt haben wir ja schon. Die ganz Welt weiß es! Es kann ins nicht mehr schaden, wenn wir was zugeben!

    Auch z.B. auf die Tschechei zu zeigen, daß sie die Sudetendeutschen vertrieben haben und sich jetzt nicht entschuldigen wollen dafür begreif ich!

    Vollstes Verständniss bringe ich für ein Land auf das ganz Europa als Einsatz im Krieg an Hitler verschenkte ohne die Tschechen am Verhandlungstisch zu beten.
    Danach die Greultaten von der SS. Also bitte hört auf zu sagen das war nicht unsere Schuld und andere machen es ja auch oder machten es!

    Ich wäre lieber Wletmeister in der Aufarbeitung, damit auf andere mit dem Finger zeigen kann und so mit vielleicht der Lehrer anderer werde im Thema Aufarbeitung.

    Also sind die Anderen schuld, daß sie Hitler nicht sofort angriffen? Was hättest Du gesagt, wenn sie es sofort ohne den Angriff auf Polen gmacht hätten?
    Wohl, daß die Allierten den Krieg angefanden hätten!


    Du kannst nicht dich damit entschuldigen, wenn Du einem ein paar aufs Maul haust, daß er dich schief ansah. Auch wenn Du provozierst wirst gibt Dir keiner das Recht es mit Gewalt zu lösen in dem Moment da Du Dich auch als Gebildet in der Welt gibst.(Erfindungen von Deutschen und die Zivilisation im Land der letzten 100 Jahren was oft genannt wird)

    Die Greultaten anderer gibt uns lange noch nicht das Recht unsere Schuld unter den Teppich zu kehren noch sie als nicht so groß zu betrachten, da andere ja auch was schlimmes taten!
    Außerdem interessiert mich bei diesem Thema mal nicht was andere taten oder tun. Wichtig ist, daß wir für uns damit lernen umzugehen. Falls wir einen weg finden sollten können wir ja unsere Erfahrungen weitergeben und dann mit dem Finger auf andere zeigen.[/quote]
     
  7. Gaara

    Gaara Erleuchteter

    Beiträge:
    1.542
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Ort:
    Superland
    Hrm...ich wohne auch in BW und ich HABE das alles durchgenommen, 3 Reich hat man erst in der 10ten Klasse davor :
    7 : Griechen, Römer, 8 : Deutschland von frühem Mittelalter bis zum Humanismus !
    Naja zumindest wenn man im Gymnasium ist
     
  8. DarthNigi

    DarthNigi Meister

    Beiträge:
    104
    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    @ Michail

    Warum haben die Engländer,Franzosen und Amerikaner zugeschaut wie wir uns Land um Land aneigneten Österreich z.B.????
    Warum haben sie nicht da eingeschritten zu der Zeit war die Wehrmacht in keinster Weise in der Lage einen Krieg gegen diese Nationen zu führen!!!
    Sie schauten zu als wir Österreich "übernahmen" sie sahen zu wie wir Polen überranten .Laut Versailler Vertrag durfte Deutschland keine Kriegswaffen produzieren !!!!
    Wa sagst du zu 1938 als Hitler eine Militärparade in nicht zu kleinem Umfang auffahren lies???????
    Deine Aussage ist doch schlicht plump ich würd sagen du solltest dich mal ein wenig informieren und nicht nur aus deinem Géschichtsbuch zitieren!!!!
    Und natürlich ist es wichtig es immer noch aufzuarbeiten da wie bekannt sein dürfte die Sieger geschichte schreiben und du ja wie es sich anhört genug schon von der "Amerikanischen" Geschichte voreingenommen worden bist!!!!
    Deutschland hätte im Frühstadium schon angegriffen gehört schoon als sie Polen angriffen das war ein klarer Verstoss gegen den Vertrag oder nicht??????
    Jeder trägt seinen Teil zur Schuld bei der eine mehr (Deutschland) der andre weniger aber einfach hinzustehn und zu sagen es war nur Deutschland schuld ist tut mir leid dir da sagen zu müssen plump und arm !!!!!
    Natürlich haben wir Mitschuld aber deine Ausage ist doch zu einfach !!
    Gelegenheiten Hitler abzusetzen wurde doch in denn Anfangsjahren einfach zu oft verpasst liess mal einige Bücher und meld dich dann nochmal wie gesagt im Geschichtsbuch steht halt einfach der standart scheiss !!!!!
    Und ich denke auch das wir wohl am besten mit dem Thema umgehen ich mein galubst du wirklich Deutschland kann das was war jemals vergessen machen ich denke nicht wie viele Mahnmahle willst du noch bauen lassen????
    WIR vergessen wohl NIE !!!!!!
    Ganz im Gegensatz zu anderen Völkern !!!!
    Russland z.B. hatte keine Arbeitslager gell??? Warum die wohl am meisten Verluste hatten ?????? Weil sie ihre eigene Bevölkerung gerade zu "verheizt" haben(und das ist Fakt) .
    Amerika hat natürlich die Indianer höfflichst gebeten doch ein wenig Platz zu machen da sie ja auch Land brauchen .Über die diskriminierung in Amerika in der heutigen Zeit (ähm Schwarze???) brauchen wir glaub ich auch nicht reden .In Frankreich,England,Italien das selbe Bild !!!!!!!
    China,Japan die Türkei (Armenier z.B.) das könen wir gern weiterführen ...........
    So dann äussere dich mal !!!!!!!
     
  9. Eireannach

    Eireannach Großmeister

    Beiträge:
    573
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Aran Islands, Ireland
    Anm.Mod.: Bitte wieder zurück zum Thema kommen!
     
  10. Technoir

    Technoir Erleuchteter

    Beiträge:
    1.697
    Registriert seit:
    29. April 2002
    Ort:
    Domplatte, Cologne
    Wohl wegen dem gleichen Grund, aus dem hier Einige so strikt gegen ein Eingreifen im Irak sind. Die gute "KopfindenSandsteck" Taktik frei nach dem Motto GEHT UNS NIX AN IST WEIT WEG ALLES NUR WEGEN DEM ÖL.

    Eingeschritten wird erst dann, wenns schon fast zu spät ist..so wars bei Hitler und möglicherweise wirds auch so im Irak sein.
     
  11. DarthNigi

    DarthNigi Meister

    Beiträge:
    104
    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    @ Eirenach

    Ja ich weiss das wir abgeschweift sind !!!!!!!!
    Aber man muss das ja mal klar stellen egal zurück zum Thema ,ich erwarte aber trotzdem noch ne antwort von Michail dannach BITTE ZURÜCK ZUM THEMA !!!!!!!!!!!!!
     
  12. DarthNigi

    DarthNigi Meister

    Beiträge:
    104
    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    @ Technoir

    Danke für diese zutreffende Antwort :)

    @all

    ähm wir könne auch ein Themawechsel vollziehn falls euch dannach ist????
     
  13. DarthNigi

    DarthNigi Meister

    Beiträge:
    104
    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    :lol:
     
  14. Michail

    Michail Geselle

    Beiträge:
    54
    Registriert seit:
    13. Juli 2002
    Code:
    liess mal einige Bücher und meld dich dann nochmal wie gesagt im Geschichtsbuch steht halt einfach der standart scheiss !!!!! 
    Eine Antwort von mir hat bei Dir meines Gefühles nach so wie so keinen Sinn, da Du mich in eine Schublade gesteckt hast (ohne meine Meinung über der USA,Türkei, Japan China u.s.w.) aus der Du mich gar nicht mehr raus lassen kannst.

    Lies Du erst mal meine Sachen genau!
    Wie z.B.:
    Nimm das gleich als Antwort auf Dein (Das schrieb ich vor Dir!):




    Wenn Du ruhiger dadurch schlafen kannst

    Trotz Schubladeschwierigkeiten doch ne Antwort:

    Vielleicht, weil ein Weltkrieg gerade zu Ende war und die Greuel noch sehr im Nacken der Leute steckte. Sie dadurch jeden abwählen würden, der ihre Söhne in den Krieg schickt für ein anderes Land?
    Oder, weil Wirtschaftskriese herrschte und die Leute nichts zu fressen hatten. Dem nach nie auf den Gedanken eines Krieges kamen oder kommen mochten?
    Vielleicht hatten sie großen furchtbaren Schiß vor einem Krieg mit Hitler hatten und ihre Unterhose ettliche Bremsspuren aufweiste?
    Vielleicht machten sich einige dadurch reich erst mal nicht in den Krieg einzuschreiten bis zu einem bestimmten Zeitpunkt?
    Vielleicht glaubten sie es diplomatisch lösen zu können solange es nur Österreich und Sudetenland betraf?
    Oder vielleicht bekammen sie erst am 01.09.39 mit, was Hitler mit den Juden, Zigeuner, Behinderte, anders ausschauende, Polen u.s.w. machte.(Enteignung, Menschenversuche, Totesqualen bis zum Tot, Demütigungen, glaube keinem würde ein weiteres aufzählen hier taugen?!)


    keine .... Hat ich auch nicht verlangt. Außer das wir (Die ganze welt) es nie vergessen!


    Hoffe ich sehr!
    Obwohl:
    Was ist mit dem Asylantenlager das brannte und alle klatschten? Vielleicht sollte man in diesen Städten jedesmal bei einer solchen vergleichlichen Tat ein Mahnmal aufgestellt werden um irgenwann mal aufzuhören damit oder an Mahnmalen hängen zu bleiben der dichte wegen!


    Willst Du Dich mit denen auf eine Stufe stellen?

    Sind sie Deine Messlatte?

    Was die machen dürfen wir auch ohne rot zu werden?

    Was willst Du mir damit sagen? Wozu zählst Du die auf?

    Klar können wir darüber gerne diskutieren! Hätte ne Menge Frust über sie loszulassen!

    Aber Deutschland war schuld am 2.WK !

    Wie gesagt, wenn Du den Schuldkuchen aber genau unter die Lupe nehmen willst und unter den Ländern, die Du oben genannt hast aufteilen willst um dich besser zu fühlen, bitte.....!

    Aber laß mir meine Meinung, die ich im übrigen mir in keinster Weise aus der Schule holte, denn an der Schuldfrage rumzubasteln ist mir zu

    Überleg Dir wie groß das deutsche Stück am Kuchen ist und frage Dein Gefühl, ob das reichen würde die Geschichtsbücher um zuschreiben und den Kinder was anderes zu lehren.

    Hast Du in der Schule was von Professor Huber, Willi Graf und Sophie Scholl gelernt? Wenn ja wie viel?

    Das sollten wir lehren! Vielleicht auch, daß sie für das was passiert ist sich ............!
    Das müssen Fachleute diskutieren, da kenn ich mich nicht so aus!

    Ich habe mit "zugeben" kein Problem! Was ist Schuld? Waren deutsche Männer und frauen zu der zeit keine menschen?
    Liebten sie ihre Kinder vielleicht nicht so wie andere?
    Ist doch alles Schmarrn oder? Es gab Gründe warum das passiert ist, die zwar sehr unhuman, grausam, minderwertig und und und waren aber menschlich! Das hätte wahrscheinlich in diesem Umfang auch wo anderes passieren können.

    Aber das ist mir egal, weil ich mich nicht in diesem Punkt an andere Messen will oder mich auf die selbe Stufe stellen will.

    Ich will das europäisch lösen. Wenn wir schon sagen, daß wir die "zivile" Welt sind (damit schließe ich USA, UDSSR, China, Japan ... nicht ein) müßten wir auch fortschritlicher als andere damit umgehen!

    USA ist für mich außer Frage in Mittelalter zurückgefallen. Oder besser es war noch nie aus der Zeit herausgekommen!

    Nicht an der Schuldfrage rumkratzen und Prozentchen an andere Verteilen!

    Es gab Deutsche, die gegen einen Strom von Deppen schwamm die die Macht in Deutschland hatten.

    von Stauffen, die oben gennanten, Schindler u.s.w.

    Das sollten wir auch verstärkt lehren. Und auch vermitteln, daß das in keinster Weise Verräter waren, wie es in der Vergangenheit gelehrt wurde.

    Bis in die siebziger Jahre hinein wären diese deutschen Bürger, die ihr Leben in Gefahr brachten, bespuckt worden!
     
  15. Michail

    Michail Geselle

    Beiträge:
    54
    Registriert seit:
    13. Juli 2002
    Auch in der Realschule war das so! Erst in der 10. nahmen wir das 3.Reich durch!
    Owohl ich von Stauffen, Willi Graf, Sophie Scholl und ihr Bruder wenig mitbekam. Oder wann hörtest Du was von Schindler!
    Personen, die ihren Kopf riskierten und ihn auch verloren. Später dann als Verräter da standen, obwohl sie die wirklichen Helden für mich waren!
    die Frau Schindler, die heute noch lebt und sehr mitgewirkt hat (Assistentin von Schindler) wird heute noch nicht so an erkannt, wie es ihr eigentlich gebührt!

    Erst im späteren Leben erfuhr ich, daß es einen Sophie Scholl Platz, ein Willi Graf Gymnasium und bestimmt irgendwo ein von Stauffen-Ort deswegen in München gibt!
     
  16. Fantom

    Fantom Erleuchteter

    Beiträge:
    1.256
    Registriert seit:
    9. August 2002
    @darthnigi

    was bringst du da für sandkasten-argumente??? rechtfertigt es deutsche verbrechen, wenn du auf russische verbrechen hinweist? ich finde der einzige grund auf das deutschland stolz zu sein ist der, dass die deutschen ihre geschichte nicht vergessen und auf sie hinweisen, damit derartiges dank unbelehrbarer und beeinflußbarer, wie dir, nicht wieder passiert.

    man kann gar nicht oft genug auf auschwitz und dergleichen hinweisen! die amerikaner etc mögen schlimm sein, aber wenn man nicht in der lage ist einzusehen was vor 60 jahren in diesem land passiert ist und das mal auf sich einwirken zu lassen ohne ein kindisches "aber die anderen...." , dann hat man absolut kein recht die anderen zu kritisieren!

    fantom
     
  17. DarthNigi

    DarthNigi Meister

    Beiträge:
    104
    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Natürlich rechtfertigt das gar nicht unsere Verbrechen, was ich damit sagen wollte ist, das man nicht nur einfach sagen kann, die Deutschen waren schuld .Zu dieser Zeit kamen einfach sehr viele Faktoren zusammen die im nachhinein betrachtet nicht so hätten ausarten müssen .Natürlich haben wir unseren Teil der Kriegsgeschichte aufzuarbeiten .Das die Nürnberger Prozesse eine Farce und die Urteile schon von vornerein bestimmt waren (womit ich nicht sagen will das sie falsch sind ,alle verurteilten wurden zurecht verurteilt)ist auch klar .Es wurde auch damals schon von denn Medien aufgebauscht ,ein Exempel wurde statuiert.

    Ich zitiere Gilbert Martin (ein Engländer Anm.d.Red.)

    "Die Geschichte möge also für alle Zeiten festhalten ,das ohne die bürokratischen Tölpeleien und die Gefühllosigkeit der amerikanischen und britischen Aussenministeriums tausende von Menschen hätte gerettet und die jüdische Katastrophe zum Teil abgewendet werden können ".

    Denn er dokumentiert allzu deutlich , daß im Zusammenhang mit dem Schicksal der Juden auf seiten sämtlicher Alliierten politische Erwägungen noch allemal Vorrang vor der Menschlichkeit hatten , für die zu kämpfen sie vorgaben .
    Spätestens seit Ende 1940 waren die Alliierten über die anlaufende "Endlösung" informiert .Unglaube, Skepsis vor allem aber Angst vor einer Flut jüdischer Flüchtlinge ,denen der Westen hätte Asyl bieten müssen ,durchkreuzten alle Bemühungen zur Rettung der Betroffenen .Als 1944 die ganze Wahrheit über Ausschwitz bekannt wurde ,wurden eventuelle Gegenmassnahmen als "kosten ohne nutzeffekt" berrechtnet .(siehe auch Laqueur Walters,The terrible Secret,London 1981)
    Goebbels konnte also nicht ohne Berechtigung in seinTagebuch schreiben :
    "Im Grunde genommen sind, glaube ich die Amerikaner und Engländer froh darüber ,daß wir mit dem Judengesindel aufräumen". (siehe dazu Hausner ,S.319 - 327.)
    Bereits im April 1943 trafen sich britische und amerikanische Vertreter auf denn Bermudas und entschieden ,daß nichts getan werden könne ,um denn Holocaust zu verhindern .Alle Pläne für eine mögliche Rettung wurden verworfen.Sowohl das britische Foreign Office als auch das amerikanische State Department befürchteten , das 3.Reich könnte insgeheim bereit, ja sogar begierig darauf sein, die Gaskammern zu stoppen ,die Konzentratiionslager zu öffnen und Hundertausende, wenn nicht sogar Millionen überlebende Juden in die Freiheit und damit in denn Westen zu entlassen .Das Foreign Office offenbarte dem State Department "im Vertrauen" seine Befürchtung,daß jedwede Annäherung an Deutschland bezüglich einer Freilassung dazu führen könnte daß dies tatsächlich geschieht!!!!! (siehe auch Wymann,David S., The abandonment of the Jews,EIN JUDE!!!! )
    Tatsächlich hatten die Alliierten vor der Bermuda Konferenz bereits die Forderungen der Jewish - Agency nach direkten Verhandlungen mit den Deutschen abgewiesen , in denen geklärt werden sollte, ob Hitler bereitt war , die überlebenden Juden aus der NS - Herrschaftsbereich herauszulassen .Für Churchill und Roosevelt war das Schicksal der Juden lediglich willkomenes Propaganda - Sujet!!!!!!!
    Wir waren definitiv "NICHT" die alleinschuldigen für das was in diesem Krieg passierte !!!!!!!!!!!

    So reicht das jetzt oder wollt ihr mehr das Thema heisst NATIONALSTOLZ und beinhaltet die Frage ob wir welchen haben oder besser haben dürfen in diesem Forum wird mit Sicherheit "NICHT" Die Kriegsschuldsprache gelöst werden !!!!!!

    In diesem Sinne

    Nigi
     
  18. DarthNigi

    DarthNigi Meister

    Beiträge:
    104
    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Oder sollen wir einen Themenwechsel vollziehen da die Frage wer die Kriegsschuld trägt die Emotionen mehr hochkochen lässt :).
    Lasst es mich wissen :roll:
     
  19. DarthNigi

    DarthNigi Meister

    Beiträge:
    104
    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Ach noch was im Krieg gibt es kein gut und böse .
    Alle töten!!!!!!!!!!!!
    Oder seh ich das falsch???
     
  20. WzP

    WzP Großmeister

    Beiträge:
    833
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Falsch, @Darth..im WK2 gab es böse, und Tom Hanks hat das in nem Interview zu "Soldat James Ryan" sogar gesagt.... in keinem Krieg der Welt sah man so gut, wer die bösen waren...

    Und genau diese Tatsache macht die Geschichtsschreibung unglaubwürdig!!!

    Ich behaupte, Deutschland hat keine Alleinschuld am 2.Weltkrieg!
    und warum? Weil es für Deutschland keinen Grund gab, einen Krieg zu beginnen.
    Hitler mag fanatisch und euer Lieblingsfeind sein/gewesen sein, aber dumm war er keinesfalls!

    Also erkläre mir einer, warum Dtl. einen Krieg hätte beginnen müssen?