Liebe oder hormoneller Scherz

loci

Neuling
Mitglied seit
11. Mai 2003
Beiträge
1
Schon wieder mußte ich den entäuschenden Schlag
aushalten, daß die Liebe als die größte Verschwörung
gegen mein Verstand argiert. Trotzdem vermute ich, daß ich auch
künftig diesem Komplott verfallen werde.
 

Zora

Meister
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
165
Traurig...
Scheinbar gehört das dazu, zum Leben, dass man enttäuscht wird. Nicht nur in der Liebe...
 

Nightmare

Meister
Mitglied seit
14. Mai 2002
Beiträge
485
...man kann auch versuchen, dem aus dem Weg zu gehen!
...einfach im Keller einsperren und nicht mehr rauskommen :)
 

Tortenhuber

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.012
nein, emotionale abstumpfung hilft auch ein wenig, man sollte es aber nicht übertreiben sonst wundert man sich warum alle mit einem beleidigt sind ^^
 

Killuminati

Meister
Mitglied seit
2. Juli 2002
Beiträge
412
verdammt das glaub ich jetz nich...ich mein, wenn DAS falsch ist, kann ich mich gleich töten.....die liebe ist der grund, warum ich an irgendeinen gott glaube
 

Magna

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.025
Ich glaube nicht, dass es hilft, sich einzusperren oder Holz zu hacken oder whatever.
Was hilft ist die Tatsache, dass es das wert ist. :wink:
Liebe Grüße,
Magna
 

Temp-User

Geselle
Mitglied seit
24. Januar 2003
Beiträge
58
LeiderImmerEineBittereEnttäuschung :wink:

Aber ich versteh was du meinst.
Auch wenn kaum irgendwas "ewig" andauernd , so geniese eine Beziehung , solange sie besteht. Seltsam ausgedrückt , aber was sonst will man machen?
 

TheFreeman

Großmeister
Mitglied seit
20. Juni 2003
Beiträge
542
Ich mach Schwertkampf als Hobby und lass da gern frust raus. Deshalb trainiert an solchen Tagen keiner mehr mit mir ;)


Temp, das mit dem genießen sage ich mir auch. Was aber natürlich nicht heisst dass man nichts für ne Beziehung tut wenn man eine hat !

Ich glaube bei manchen von uns stimmt nicht mal die Aussage, dass Zeit alle Wunden heilt. Wer 'My Immortal' von Evanescence kennt kann da sogar ein schönes Zitat bringen : ,,There's just too much that time can not erase'' oder so ähnlich :roll: .
Über manche Dinge kommt man, grade was Liebe betrifft, einfach nicht hinweg. Habe da schon Geschichten gehört wo einer der Partner nach ner jahrelangen Beziehung vom einen auf den andren Tag - ohne ersichtlichen grund - schlussgemacht hat. Will das auch nicht weiter ausführen. Jedenfalls sind diverse Bekannte von mir immernoch nicht wirklich über diese Sch... weg, auch wenn sie inzwischen zum Teil schon neue Beziehungen haben.

Liebe beflügelt unseren Geist ebenso wie sie ihn lähmt wenn wir einen geliebten Menschen auf irgendeine Art verlieren. Das ist der Lauf der Hormo...äh der Natur und daran kann man nichts ändern. Die Liebe als eins der stärksten Gefühle abschalten hieße völlig abzustumpfen.




Gruß,
Free
 

lu_gal

Geselle
Mitglied seit
25. April 2003
Beiträge
81
Nachdem mir die Liebsten in verschiedenen Beziehungen die Jugend, mein Blut, den Glauben an die Liebe, und all mein Geld genommen haben, ist jetzt, Gott sei Dank!, nicht´s mehr übrig, was sie anlocken könnte :mrgreen:

Frauen sind schwach behaarte Werwölfe, da hilft nur´ne silberne Kugel :twisted:
 

Eskapismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Juli 2002
Beiträge
2.151
Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Kiffen sämtliche Gefühle ob gut oder schlecht auf einen Level hohlt. Als ich mich nach 8 Jahren dauerdröhn mal so richtig verliebt habe wusste ich, dass ich sofort mit dem Kiffen aufhören muss, wenn ich dieses Gefühl noch ein wenig geniessen will *schwärm*. Habs dann auch gemacht... hat dann auch genützt... nützt immer noch :p

Love is the answer, and you know that...

John Lennon
 

asamandra

Erleuchteter
Mitglied seit
12. April 2003
Beiträge
1.430
Man hat mal die Gehirnströme von Verliebten mit denen von Leuten, die ne Zwangsneurose haben, verglichen. Erstaunlicherweise sind die sehr ähnlich... Also, Liebe is nix anderes als eine Zwangsneurose!!!
 

Francis

Meister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
288
also ich bin der meinung, dass liebe das schönste ist, was es gibt...

solange man jemanden liebt und geliebt wird, hat das leben sinn und ist wunderschön.....

und wenns mal nicht mehr ist? mh... darüber mache ich mir noch keine gedanken *g*

jeder, der sich der liebe gegenüber versperrt oder zu hohe erwartungen hat, ist sehr, sehr arm dran.

alles liebe,
Franc.
 

Killuminati

Meister
Mitglied seit
2. Juli 2002
Beiträge
412
.....wenn man nur selbst entscheiden könnte, in wen man sich verliebt....oder es zumindest vermeiden könnte bei bestimmten personen....wo man von vorne herein chancenlos ist......es ist so hart....das herz heilt nicht mehr,es lebt weiter, behält aber tiefe narben zurück....liebe kann alles sein, aber auch alles kaputt machen....*heul*
 

sdrulezagain

Meister
Mitglied seit
3. Mai 2003
Beiträge
341
hmm um mal der meinung das es sich lohnt entgegenzuwirken
4monate beziehung gegen 1jahr trauer depressionen lohnt sich nicht wirklich
allerdings sagen es lohnt sich weil man daran wächst
man lernt zu leiden und man lernt das man am ende alledem doch nicht entkommt weil man zu feige ist...
 

Imhotep

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2003
Beiträge
246
Als meine Verlobung in die Brüche ging, bin ich fast gestorben. Nicht nur bildlich gesprochen, tatsächlich hatte ich am Ende nur noch einen Herzschlag von 35 und bin ständig umgekippt. Diese Zeit, und sie war voller Liebe, meine Größte, hat mich glücklich und frei gemacht, sie hat mir Geborgenheit gegeben und Halt. Aber es ist so, dass wenn sie einem genommen wird, kein Schmerz dieser Welt annähernd an diesen reicht. Wenn wir lieben und geliebt werden, dürfen wir uns auf tiefster Ebene begegnen und genießen einen Teil des Paradieses. Und der Verlust schmerzt, wenn man in die harte Welt zurückgeworfen wird. Leider, auch jetzt nach 1 Jahr, tut es manchmal noch so weh, dass ich weinen muss. Ein gebrochenes Herz kann heilen, aber die Wunden bleiben. Und von mal zu mal wird es schwerer, erneut zu vertrauen, Gefühle zu zeigen und damit verletzbar zu sein. Die Angst bleibt, wieder zu verlieren. Aber, und das ist die Kehrseite der Medaille: Wer nie den Verlust der Liebe gespürt hat, wird nie wissen, wie wertvoll sie ist und was sie bedeutet. Letztlich lernen wir auch, Dinge besser zu machen.

Manchmal denke ich, wenn ich gewusst hätte, wie weh Liebe tun kann, hätte ich sie nie kennenlernen wollen...
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Fuffzigtausend Mann auf dem Fußballplatz, 22 Spieler und ein Schiedsrichter;
und wer kriegt den Ball in die Fresse? Immer Ich!

peter e. schumacher (*1941), deutscher Aphorismensammler und Publizist
 
Autor Ähnliche Beiträge Forum Antworten Datum
T Leben und Liebe (Gebet) Kreativecke 0
T Liebe unabhängig von Werken? Religion und Glauben 2
H die wahre, unbeschreibliche liebe Sie, Er und Es 0
D Die liebe Exfreundin Sie, Er und Es 4
Ähnliche Beiträge




Oben