Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Kreditkartenbetrug

Dieses Thema im Forum "Ask1 - Hilfe in allen Lebenslagen" wurde erstellt von Boardadmin, 24. März 2006.

  1. Boardadmin

    Boardadmin Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.370
    Registriert seit:
    9. April 2002
    Ort:
    Poughkeepsie
    Hallo Leute,

    will Euch nur mal an meinen aktuellen Problemen teilhaben lassen.
    Gestern bekam ich mal wieder eine Kreditkartenabrechnung. Sweit alles okay, nur nutze ich die Karte seit Monaten nicht mehr.

    Und was muss ich dort erblicken?

    [​IMG]


    :?:

    Da wurde der Boardadmin wohl Opfer eines Kreditkartenmißbrauchs. Hab die Karte gleich sperren lassen. Nur leider ist das Geld schon abgebucht.....

    Mal sehen wie es weitergeht. GZS und Bank sind informiert.

    Viele Grüße

    Kai

    Edit:
    Hab ich mich doch richtig erinnert. Es wurden in 2005 um die 200000 Kartennummern gehackt:
    http://www.heise.de/newsticker/result.xhtml?url=/newsticker/meldung/61288&words=Visa
    http://www.heise.de/newsticker/result.xhtml?url=/newsticker/meldung/60810&words=Visa

    Bin zwar nicht bei der Postbank, aber in Mai 2005 war ich in den USA.

    Edit2:
    Es waren sogar bis zu 40 Millionen Datensätze:
    http://www.heise.de/newsticker/result.xhtml?url=/newsticker/meldung/60767&words=Visa
     
  2. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    wie ist das eigentlich, wenn man opfer eines geldkartenbetrugs ist? bekommt man das geld dann wieder? das geld inner bank ist doch normalerweise versichtert :roll:
     
  3. Anemi

    Anemi Meister

    Beiträge:
    183
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Powercutcoutry
    Hier hat der Admin Glück im Unglück gehabt. Wenn Kai auch dem Kreditkartenunternehmen mitgeteilt hat, dass und warum er der Buchung widerspricht, dürfte alles klar sein und er bekommt sein Geld zurück (oder es wird gar nicht erst vom Girokonto abgebucht), es sei denn - wovon ja wohl nicht auszugehen ist :twisted: - dass die Kreditkartenfirma von Kai unterschriebene Belege vorweisen kann.

    Aber @ Jimmy:
    das hat nichts mit einer Versicherung zu tun
     
  4. NormaJean

    NormaJean Forenlegende

    Beiträge:
    7.215
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Wie sieht das denn mit den unterschriebenen Belegen bei Internetkäufen aus? (wegen dem ".com" und "www")
    Muß da der Kartenbesitzer beweisen, dass er das Zeugs nicht gekauft hat?
     
  5. Boardadmin

    Boardadmin Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.370
    Registriert seit:
    9. April 2002
    Ort:
    Poughkeepsie
    Also bei der Karte kann ich leider nicht online die Umsätze einsehen, aber soweit ich weiss muss man ohnehin immer die Abrechnung abwarten. Bloß bei diesem Verein ist das Geld schon meist vor Erhalt der Abrechnung abgebucht und man muss hinterher rennen.

    Und angeblich auch Selbstbeteiligung von 50 Euro. Sollten die mir das Berechnen wollen, so werde ich allerdings meinen Anwalt einschalten. Der Diebstahl der Daten liegt definitiv NICHT in meinem Verantwortungsbereich, sondern wurde wohl durch Hacker bei einer Abrechnungsfirma von denen verursacht.

    Viele Grüße ein armer

    Kai
     
  6. Aphorismus

    Aphorismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.701
    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Ort:
    im moment in den neuronen deines kopfes
    Da hast du aber Glueck gehabt, dass es nicht noch mehr war. Denn--sollte dein Konto durch die abgebuchten Betrugszahlungen ueberzogen worden sein--dann muesstes du die Zinsen fuer die Ueberziehung bezahlen. Hat gerade ein Kumpel von mir hinter sich. Trotz Anwalt.
     
  7. schnarche

    schnarche Lehrling

    Beiträge:
    43
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Ort:
    BM
    Noch bekommt man das Geld zurück.

    Die Banken und Kreditkarteninstitute arbeiten aber an einem angeblich sicher System mit Pinneingabe.

    Die Daten sind auf einem Chip (ähnlich dem Geldkartenchip) verschlüsselt gespeichert.

    In der ARDwar ein Bericht darüber. Dabei hat man die Kreditkarten bei lesen kopiert und die Pinneingabe bei der Übermittlung abgefangen.

    http://www.daserste.de/plusminus/beitrag_dyn~uid,voit62p76rq6l0tp~cm.asp

    Das heißt, dass die Kreditkarteninstitute ihre Verluste durch Betrug auf die Kunden abwälzen wollen. Wer kann schon nachweisen, dass er seine Kartendaten nicht unvorsichtiger weise kund getan hat (siehe EC Karte).

    Nun wird der Einzelhandel gezwungen neue Kreditkartenterminals zu kaufen (oder zu mieten) und der Kunde trägt den Schaden aus dem Betrug.

    Wenn das Eingesetzt wird, gebe ich meine Kreditkarte ab.
     
  8. Boardadmin

    Boardadmin Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.370
    Registriert seit:
    9. April 2002
    Ort:
    Poughkeepsie
    So mal ein Update:

    Das Geld habe ich immer noch nicht wieder. Die GZS wollte, daß ich mich persönlich an meine Bank wende. Das tat ich mit einem Fax, ne Woche später kam ein Brief, daß sie das an die GZS übergeben haben... :O_O:

    Letzte Woche kam ein Brief mit einem Vordruck für eine Eidesstattliche Erklärung, daß ich die Transaktionen nicht gemacht habe.. Das hab ich hingefaxt... und warte weiter..

    Gruß Kai
     
  9. Duftbaum

    Duftbaum Großmeister

    Beiträge:
    567
    Registriert seit:
    10. April 2002
    langsam mahlen die muehlen des systems ..
    *mahl*


    viel glueck
     
  10. Boardadmin

    Boardadmin Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.370
    Registriert seit:
    9. April 2002
    Ort:
    Poughkeepsie
    und ich warte immer noch....

    Hab mal wieder nen netten Brief zur Bank geschrieben.....


    Gruß

    Kai
     
  11. Boardadmin

    Boardadmin Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.370
    Registriert seit:
    9. April 2002
    Ort:
    Poughkeepsie
    Juhu,

    endlich habe ich das Geld zurückbekommen.

    Die volle Summe!

    Karten sind trotzdem gekündigt.


    Gruß

    Kai