Jesus ging über Eis

Shishachilla

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
4.310
hmmm, und das hat sonst niemand gemerkt???

Komisch, dass er der einzige war!!!
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Registriert
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Und alsbald trieb Jesus seine Jünger, in das Boot zu steigen und vor ihm hinüberzufahren, bis er das Volk gehen ließe. 23Und als er das Volk hatte gehen lassen, astieg er allein auf einen Berg, um zu beten. Und am Abend war er dort allein. 24Und das Boot war schon weit vom Land entfernt und kam in Not durch die Wellen; denn der Wind stand ihm entgegen. 25Aber in der vierten Nachtwache kam Jesus zu ihnen und ging auf dem See. 26Und als ihn die Jünger sahen auf dem See gehen, erschraken sie und riefen: bEs ist ein Gespenst! und schrien vor Furcht. 27Aber sogleich redete Jesus mit ihnen und sprach: Seid getrost, ich bin's; fürchtet euch nicht! 28Petrus aber antwortete ihm und sprach: Herr, bist du es, so befiehl mir, zu dir zu kommen auf dem Wasser. 29Und er sprach: Komm her! Und Petrus stieg aus dem Boot und ging auf dem Wasser und kam auf Jesus zu. 30Als er aber den starken Wind sah, erschrak er und begann zu sinken und schrie: Herr, hilf mir! 31Jesus aber streckte sogleich die Hand aus und ergriff ihn und sprach zu ihm: Du Kleingläubiger, warum hast du gezweifelt? 32Und sie traten in das Boot, und der Wind legte sich. 33Die aber im Boot waren, fielen vor ihm nieder und sprachen: cDu bist wahrhaftig Gottes Sohn!

Der Herr Professor sollte sich das obige nochmal genau durchlesen. Wie sollten die den auf dem Eis mit dem Boot herüberfahren? Von Wellen ist auch die Rede :roll:


LG


AoS
 

luisz

Großmeister
Registriert
29. April 2004
Beiträge
565
Angel of Seven schrieb:
Und alsbald trieb Jesus seine Jünger, in das Boot zu steigen und vor ihm hinüberzufahren, bis er das Volk gehen ließe. 23Und als er das Volk hatte gehen lassen, astieg er allein auf einen Berg, um zu beten. Und am Abend war er dort allein. 24Und das Boot war schon weit vom Land entfernt und kam in Not durch die Wellen; denn der Wind stand ihm entgegen. 25Aber in der vierten Nachtwache kam Jesus zu ihnen und ging auf dem See. 26Und als ihn die Jünger sahen auf dem See gehen, erschraken sie und riefen: bEs ist ein Gespenst! und schrien vor Furcht. 27Aber sogleich redete Jesus mit ihnen und sprach: Seid getrost, ich bin's; fürchtet euch nicht! 28Petrus aber antwortete ihm und sprach: Herr, bist du es, so befiehl mir, zu dir zu kommen auf dem Wasser. 29Und er sprach: Komm her! Und Petrus stieg aus dem Boot und ging auf dem Wasser und kam auf Jesus zu. 30Als er aber den starken Wind sah, erschrak er und begann zu sinken und schrie: Herr, hilf mir! 31Jesus aber streckte sogleich die Hand aus und ergriff ihn und sprach zu ihm: Du Kleingläubiger, warum hast du gezweifelt? 32Und sie traten in das Boot, und der Wind legte sich. 33Die aber im Boot waren, fielen vor ihm nieder und sprachen: cDu bist wahrhaftig Gottes Sohn!

Der Herr Professor sollte sich das obige nochmal genau durchlesen. Wie sollten die den auf dem Eis mit dem Boot herüberfahren? Von Wellen ist auch die Rede :roll:


LG


AoS

irgendwie muss er ja sein gehalt rechtfertigen, ich habe gehört lucifer sei auch nicht gefallen sondern vielmehr fahrstuhl gefahren..
 

Ehemaliger_User

Ehrenmitglied
Registriert
11. Oktober 2002
Beiträge
2.867
Ist das wieder eine von diesen Behauptungen, die einige Tage lang Aufsehen erregen und letztendlich rein gar nichts bewirken? Wer glaubt, wird das auch weiterhin tun, und wer nicht glaubt, wird sich hierdurch sicher nicht bekehren lassen.
 
G

Guest

Guest
Proffesoren ... pppft :roll:

Die Deutung der Szene ist sehr umstritten und wie so oft sind die kanonischen Evangelien alles andere als kanonisch.

Marcus screibt wörtlich übersetzt: "wandelnd gebiets des Meeres".

Matthäus legt als einziger noch einen drauf und beschreibt wie Shimon fast bei dem Versuch ebenfalls auf dem Wasser zu laufen abgesoffen wäre.

Auch Johannes schreibt wörtlich: "Wandelnden gebiets des Meeres und Nahewerdenden"

Lukas erwähnt die ganze Episode überhaupt nicht.

Ob man aus "wandelnd gebiets des Meeres" übers Meer laufen machen kann... ich weiß nicht?

Wieso überhaupt Meer? Ich denke es handelt sich um einen See?.
 

polylux

Meister
Registriert
7. Januar 2005
Beiträge
399
Gute Erklärung wie ich meine. :)

@AngelOfSeven:

Der Verfasser des Textes hat darauf hingewiesen, dass der See stellenweise vereist ist. ;)

Genau lesen Herr AngelOfSeven ...

Gruss . Polylux
 

Shishachilla

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
4.310
EVO schrieb:
Ist das wieder eine von diesen Behauptungen, die einige Tage lang Aufsehen erregen und letztendlich rein gar nichts bewirken? Wer glaubt, wird das auch weiterhin tun, und wer nicht glaubt, wird sich hierdurch sicher nicht bekehren lassen.

Auf der Welt gibt es so viele überbezahlte Menschen, die Dinge tun, die keinen interessieren. Bzw. die Dinge tun, die nichts verändern..... Glaube, da kannste nix dran ändern! :-/
 

Ehemaliger_User

Ehrenmitglied
Registriert
11. Oktober 2002
Beiträge
2.867
Shishachilla schrieb:
Auf der Welt gibt es so viele überbezahlte Menschen, die Dinge tun, die keinen interessieren. Bzw. die Dinge tun, die nichts verändern..... Glaube, da kannste nix dran ändern! :-/
Hab' ich nicht vor. Das wäre schlecht für mein armes Herz.
 

phoenix

Großmeister
Registriert
6. Oktober 2002
Beiträge
549
Jesus ging auf Eis, bei dem Titel dacht ich an einen freaky user ,der uns diese Theorie aufschwatzen möchte :roll: , aaaber nein irgendein Professor behauptet das allen Ernstes...Petrus ist dann wohl auf einer Eisscholle ausgerutscht....

Das ist wohl eher Stoff für South Park....

Wie blöd Wissenschaft doch sein kann...
 

Trasher

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
5.842
Wieso. Da sucht doch nur jemand nach einer rationalen Erklärung. Wie das Wissenschaftler eben meistens tun.
 

phoenix

Großmeister
Registriert
6. Oktober 2002
Beiträge
549
Naja wenn der Wissenschftler die Geschichte an für sich als Märchen
betrachtet, dann wär das rational , wenn er aber versucht ,eine rationale
Erklärung dafür zu finden indem er sagt jeus liefe über Eis,
dann schafft er selbst sein rationales Märchen...

Die Zeugen wären doch wohl imstande zu erkenn ,ob Jesus auf einer Eisscholle wandelt , außerdem ist die rutschgefhr sehr groß jetzt könnte man spekulieren wie groß eine Eisscholle sein muß,um auf ihr zu wandeln
ohne a) auszurutschen b) von anderen nicht als solche erkannt zu werden.

Also die Vorstellung Jesus rutscht auf einer Eisscholle aus und plumpst ins Wasser und die Gläubigen rufen :"Sehet er wandelt über Wasser!"
ist doch absurd und ich muss da schon etwas schmunzeln, nicht über
Jesus ,sondern über diese Theorie...

naja Gruß Phoenix.
 
G

Guest

Guest
Gentlemen, ich möchte nochmal auf das Original hinweisen, da steht "jarn" (Meer) und nicht "agarn" (See).

Ob das Meer zufriert wage ich zu bezweifeln.
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Registriert
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
polylux schrieb:
Gute Erklärung wie ich meine. :)

@AngelOfSeven:

Der Verfasser des Textes hat darauf hingewiesen, dass der See stellenweise vereist ist. ;)

Genau lesen Herr AngelOfSeven ...

Gruss . Polylux

Ach soo, dann ist Jesus wohl von Eisscholle zu Eischolle gesprungen um das Boot zu erreichen? :lol:

Genau nachdenken Frau Polylux.....

LG

AoS
 

Trasher

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
5.842
phoenix schrieb:
Naja wenn der Wissenschftler die Geschichte an für sich als Märchen betrachtet, dann wär das rational , wenn er aber versucht ,eine rationale Erklärung dafür zu finden indem er sagt jeus liefe über Eis,
dann schafft er selbst sein rationales Märchen...
Märchen sind selten rational.
Die Wissenschaft versucht doch nur, die Geschichte zu entwundern. Das hindert aber am Ende keinen Gläubigen daran, weiterhin an ein Wunder zu glauben.
 

Ähnliche Beiträge

Oben