Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Esel- und Pferdefleisch für armes Osteuropa

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von KochProfi, 26. Februar 2013.

  1. KochProfi

    KochProfi Neuling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Auch Dirk Niebel will Pferde-Lasagne an Arme verschenken

    Ich persönlich unterstütze den Vorschlag von Fischer und Niebel. Ich finde ihn ganz toll. Ich sehe in Pferdefleisch nichts Schlechtes, Pferd schmeckt wirklich lecker, ich habe selbst solches Fleisch gegessen. Beiläufig gesagt das Schweinefleisch ist mehr gesundheitsgefährlich. Ist das Pferdefleisch bei uns nicht gefragt, warum nicht es z.B. an Osteuropa verschenken? Dort gibts so viele Leute, die kein Geld selbst für Lebensmittel haben. Unseren lieben Nachbarn mit Lebensmitteln bzw. Fleisch helfen ist eine edle Tat, nicht wahr? Irland hilft bekanntlich den hungerleidenden Osteuropäern mit Eselfleisch und wir könnten sie mit Pferdeflesch speisen.
     
  2. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Warum verschenken? Aufkleber drauf und verkaufen.
     
  3. dopex

    dopex Meister

    Beiträge:
    219
    Registriert seit:
    19. September 2006
    Ort:
    Freiburg
    Re: Esel- und Pferdeflesch für armes Osteuropa

    Ja, Pferd ist lecker, aber darum geht es hier nicht.
    Es geht darum, dass dieser Vorschlag einfach respektlos und herablassend ist. Die Lebensmittel, die hier wochenlang von allen Verbänden und Politikern "gegeißelt" werden, sind gerade noch verzehrbar genug für diejenigen, die arm sind. Geht's noch?!
    Ob das nun eigentlich "gutes Fleisch" ist, ist egal.
     
  4. haruc

    haruc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.488
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Ort:
    Manchester
    Also verzehrbare Nahrungsmittel wegwerfen und bedürftige Menschen weiter hunger leiden lassen. Das ist natürlich moralisch einwandfrei. Und eigentlich sogar konsequent - denkt ja auch sonst niemand daran, eigentlich einwandfreie Lebensmittel, die weggeworfen werden, weil das MHD demnächst abläuft, Menschen zur Verfügung zu stellen, die diese Lebensmittel dennoch verzehren würden.
     
  5. dopex

    dopex Meister

    Beiträge:
    219
    Registriert seit:
    19. September 2006
    Ort:
    Freiburg
    Nur leider können wir das nicht wissen, ob das Fleich einwandfrei verzehrbar ist.
    Auch wenn ein paar Stichproben keine Spuren gefährlicher Medikamente aufweisen, das ist bei der Herkunft dieser Produkte nicht Beweis genug die Ware wieder freizugeben.
    Und ja, Bedürftige oder Organisationen die sich um Bedürftige kümmern, bekommen Ausschussware aus Supermärkten. Aber das sind Waren, die jeder "normale" Kunde auch noch kaufen würde und keine Produkte, die vorsorglich aus dem Handel genommen wurden.