Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Colonia Dignidad

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von Wodan, 11. September 2003.

  1. Wodan

    Wodan Meister

    Beiträge:
    447
    Registriert seit:
    22. Juni 2002


    Ich finde was auf der Seite des IDGR berichtet wird war schon immer lächerlich und propagandistisch, was jedoch in diesem Artikel berichtet wird schlägt dem Faß den Boden aus.
    Der Text enthält alles was man für eine gute Geschichte braucht:
    Waffenhandel, Pädophilie, Geldwäsche, Folter, böse Nazis...
    Ich meine einzeln wären die Dinge ja noch glaubwürdig aber in dieser Zusammenstellung sieht es einfach Stark danach aus als wolle man damit einer Gemeinde von deutschen Aussiedlern (welche genauso auf Mallorca oder Teneriffa zu finden sind) das Leben erschweren und den kleinen Arnarchos, Punks und Antifas Angst vor der ach so großen bedrohung durch Nationale machen. Das es eine Gruppe von Nationalen ist erscheint mir Glaubwürdig, dass sie aus Angst vor der Beschuldigung der Volksverhetzung und einer darauf folgenden Bestrafung haben und desshalb dorthin sind kann auch noch sein, aber sie übertreiben es mit ihren Beschuldigungen beim IDGR wirklich...

    Wenn ich schon dabei bin noch etwas schönes zu dem Thema vom IDGR:

    http://www.idgr.de/lexikon/stich/c/coloniadignidad/cd-ob_fischer.pdf

     
  2. Woppadaq

    Woppadaq Erleuchteter

    Beiträge:
    1.413
    Registriert seit:
    2. August 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Zumindest das ist bekannt und auch im SPIEGEL berichtet worden. Dort gab es auch ein Interview mit 2 deutschen Opfern. Auch darüber, daß Paul Schäfer ein "politisches Scharnier zwischen der CSU, dem Freistaat Bayern, der Hanns-Seidel-Stiftung und der Pinochet-Diktatur" war, hat der SPIEGEL berichtet.

    Muß zwar nicht stimmen, was der SPIEGEL schreibt, will ich aber nur mal angemerkt haben.
     
  3. Tourett

    Tourett Meister

    Beiträge:
    481
    Registriert seit:
    29. August 2002
    Ort:
    hotel california
    ich bleib sachlich und freundlich

    also ueber die idgr kann mann
    in einigen sachen streiten

    als quelle wuerd ich die auch nicht immer
    empfehlen

    aber ueber die Colonia Dignidad
    gibt es nix zu streiten
    das ist ein ganz verkommener laden
    wer das nicht glaubt sollte sich mal
    informieren

    http://www.google.de/search?q=Colonia+Dignidad&ie=ISO-8859-1&hl=de&btnG=Google+Suche&meta=lr=lang_de

    oder hier mal anrufen
    Not- und Interessengemeinschaft für die Flügelschlag e.V.
    Geschädigten der Colonia Dignidad Gegen Kindesmissbrauch durch Sekten
    Tel. 040 7120294
     
  4. Zerch

    Zerch Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.915
    Registriert seit:
    10. April 2002
    die "Colonia Dignidad" , das heutige "Villa Baveira" ist keineswegs nur ein roman. es ist eine Kolonie die von deutschen gegründet wurde ...sogar Namen wie Hans-Ulrich Rudel (ex Ju-87 Pilot und einer der lieblinge Hitlers) tauchen auf.

    nur fraglich wie der gründer Paul Schäfer mit seinen pädophilen eigenschaften die akzeptanz unter seinem gefolge erlangen konnte.sogar Pinochet verachtete ihn dafür.
     
  5. HassanISabbah

    HassanISabbah Meister

    Beiträge:
    232
    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Ort:
    Hamburg
    Chilenische Sekte: Spur führt nach Krefeld
    Die Spur der ehemaligen chilenischen Sekte „Colonia Dignidad“, die über 30 Jahre lang schwerste Verbrechen gegen die Menschlichkeit beging, führt bis nach Krefeld. Nach Recherchen des ARD-Nachrichtenmagazins „Monitor“ lebt mit Albert Schreiber einer der führenden Köpfe von „Colonia Dignidad“ („Kolonie der Würde“) auf Stadtgebiet. Die Sekte soll nach Darstellung eines ehemaligen Mitglieds totale Kontrolle über ihre Anhänger ausgeübt haben.

    Nach Monitor-Recherchen ermittelt die Bonner Staatsanwaltschaft gegen Schreiber wegen Beihilfe zu sexuellem Missbrauch, die Staatsanwaltschaft Memmingen wegen versuchten Missbrauchs. Obwohl dort die Adresse von Schreiber bekannt sei, wurde Schreiber bisher nicht vernommen. ???
    Der ganze Bericht:
    http://www.rp-online.de/public/article/regional/niederrheinsued/krefeld/nachrichten/krefeld/427878

    Auch sehr interessant
    http://www.wdr.de/tv/monitor/beitrag.phtml?bid=877&sid=162

    Wenn der internationale Menschenrechtsschutz versagt
    Das Drama um die "Colonia Dignidad" nimmt kein Ende
    http://www.menschenrechte.org/beitraege/lateinamerika/colonia_dignidad_2007.htm
     
  6. haruc

    haruc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.481
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Ort:
    Manchester
    Hoffentlich haben die nix mit Blind Guardian zu tun!! *angsted*

    Viele Nazi-Größen aber auch Zwerge sind nach dem Krieg bzw in den letzten Wochen dort hin abgehauen. Ich meine gelesen haben,d ass sich auch ein gewisser Herr Mengele dort aufhielt. (Dessen Familie heute übrigens einem ehrbaren Gewerbe nachgeht)
     
  7. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.496
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
    Nun kündigt sich für den Arzt der Colonia Dignidad, Hartmut Hopp, der seit 2011 unbehelligt in Krefeld gelebt hat, endlich und überfällig die Haft an. Das Krefelder Landgericht will die in Chile gültige Haftstrafe vollstrecken.

    Dokumentation

    Strafe für den Arzt der Colonia Dignidad