Buchtipp: "planet der habenichtse" von ursula k. l

Toxo

Geselle
Mitglied seit
3. August 2003
Beiträge
92
"planet der habenichtse" von ursula k. le guin
isbn 3-88619-943-6
engl. orginal "the dispossessed"
sozialkritischer science fiction / social fantasies roman
"auf anarres gibt es kein eigentum und kein geld, keine ehe, keine regierung und keine gefängnisse. mann und frau sind völlig gleichgestellt. allerdings ist auch diese utopie nicht frei von problemen: als der geniale physiker shevek mit hilfe seiner prinzipien der gleichzeitigkeit die interstellare kommunikation revolutionieren will, wird er von seinen freunden zum egoisten gestempelt. die machthaber des benachbarten planeten urras dagegen sind begeistert - doch ihre pläne widersprechen allen grundsätzen, die sheveks leben bestimmen."
Super Buch, es stellt Vor- und Nachteile von Anarchie (als gesetz- und hierachieloses Gruppenzusammenleben, *nicht * "ichballerallesumweileskeingesetzgibt") und die die Unterschiede zum Kapitalismus dar, das Buch ist auf den ersten Seiten etwas gewöhnungsbedüftig geschrieben, man kommt aber schnell rein.
Wer hat das Buch gelesen und was haltet ihr davon?

mehr zum Buch http://www.x-zine.de/xzine_rezi.id_396.htm
 
Ähnliche Beiträge




Oben