Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Biometrischer Reisepass

Dieses Thema im Forum "Geheimdienste" wurde erstellt von DrJones, 20. November 2005.

  1. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    Ich weiß nicht obs das Thema schon gibt, habs jetzt aber auf die Schnelle
    nicht gefunden.

    Wie bestimmt schon viele mitgekriegt haben werden Reisepässe nach
    dem 1. November mit einem RFID Chip ausgegeben.
    darauf befindet sich das Bild das auch im Pass zu finden ist.
    Ab 2007 sogar noch ein Fingerabdruck.
    Die Kosten für den Bürger belaufen sich auf etwa 90 Euro
    wenn er sich einen neuen Reisepass besorgen muss.
    Bei mir wird das demnächst fällig da der Alte im kommenden Jahr
    ausläuft. Ich habe bei der Sache leider kein sehr gutes Gefühl
    da man von überalher Stimmen hört die die Unausgereiftheit
    dieses Reisepasses anprnagern.
    Während in Deutschland die Daten des Passes nicht gespeichert werden
    dürfen sieht das zB in den USA ganz anders aus. Dort kann
    mein Bild und Fingerabrduck gespeichert werden und zB permanent
    mit der Fahndungsliste abgegelichen werden.
    Klar: Ein unschuldiger Bürger hat nichts zu befürchten. Trotzdem
    gefällt mir das nicht. Muss man sich den alles gefallen lassen und
    sich auf Gut deutsch gesagt in den A*+$§ gucken lassen?!

    Wie seht ihr das denn? Ideen für Gegenmaßnahmen? Prognosen
    für die Zukunft des Biometrischen Reisepasses und bald
    auch des Personalausweises?
    http://www.stern.de/computer-technik/technik/548413.html?nv=sb
     
  2. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    da hätte ich auch gleich mal eine frage dazu:

    ich werde nächstes jahr nach meinem zivi im märz für acht wochen nach australien fliegen, und habe deswegen noch im oktober einen reisepass beantragen müssen, der noch nach alter manier ausgestellt wird..
    kann ich mit dem überhaupt noch in die usa einreisen, was für nächstes jahr geplant wäre??
     
  3. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
     
  4. Trasher

    Trasher Forenlegende

    Beiträge:
    5.854
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Tja, das ist halt die Frage, wie die sich dann verhalten.

    Im schlimmsten Fall wirst Du wohl einfach eine längere Wartezeit und das nachträgliche Fotografieren und evtl. Fingerabdruckspenden in Kauf nehmen müssen.
     
  5. Falk

    Falk Meister

    Beiträge:
    131
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Natürlich gibt es eine Alternative:

    (Noch) wird niemand gezwungen, sich einen Reisepass ausstellen zu lassen.

    Und bisher konnte ich zumindest privat und auch beruflich darauf verzichten, in die Länder zu reisen, die einen Reisepass für die Einreise vorschreiben.
    Und ich werde versuchen, dies auch weiterhin so durchzuhalten.
     
  6. EEngert

    EEngert Lehrling

    Beiträge:
    28
    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Ort:
    Mainz
    Ich sehe das Problem nicht in den Sicherheitvorkehrungen oder das dort alles auslesbar wäre, sondern jedes elektrische Gerät einen elektromagnetisches Feld aufbaut und damit auf jedem Punkt der Erde erfassbar ist. Wenn das mit der Technik in die Richtung weiter geht wird in etwa 20 Jahren jeder einen Chip in sich tragen der überall überwachbar ist.
     
  7. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    Solang der Chip nur im Reisepass drin ist ist das mit der
    überwachung nicht so schlimm.

    Alufolie drum und gut ist.

    Falls man natürlich anfängt die Dinger in KLamotten zu verbauen
    siehts natürlich etwas schwieriger aus...
     
  8. EEngert

    EEngert Lehrling

    Beiträge:
    28
    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Ort:
    Mainz
    Das dürfte aber in naher Zukunft zu kommen. Aber dann wohl nicht in Kleidung sondern in die Haut implantiert sein[/code]
     
  9. MK-77

    MK-77 Lehrling

    Beiträge:
    34
    Registriert seit:
    10. Dezember 2005
    Die Regeln ändern sich laufend; es war nach 9/11 lange Zeit geläufig in Amerikanischen Flughäfen, ausländische Touristen zu fotografieren und ihre Daten aufzunehmen; falls du dort mit dem alten Deutschen Pass aufkreuzt, wirst du das zumindest erwarten können.

    In Australien zieht die Regierung momentan gewaltig die Schrauben an, was die Errichtuing eines Überwachungsnetzes betrifft.
    Deshalb informier dich lieber bei der Regierung (website), ob du ohne RFID einreisen darfst.

    Offizielle Stellen erzählen ja immer noch das Märchen vom reduzierten Identitätenschwindel durch RFID, dabei belegen offizielle Daten, dass der Großteil dieser Verbrechen daher rührt, dass Großkonzerne unsere Daten an Firmen weiterverkaufen, die diese dann an Frontorganisationen krimineller Leute weiterverscherbeln.
    Dass RFID zu mehr Identitätenschwindel führen wird, ist den Märchenerzählern natürlich bekannt.
    Wenn die Regierung in ein Paar Jahren ihre Super-Zentraldatenbank hat (denn nichts anderes will sie ja), weiß sie mehr über jeden von uns als ein Psychiater in 10 Jahren über uns herausfinden könnte (denn unsere Internet-Handlungen werden ja ebenfalls alle gespeichert...)
     
  10. Eskapismus

    Eskapismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.154
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Ort:
    Zürich
    Ich war vor kurzem auf der (schweizer)Botschaft weil mein Pass bald ausläuft und mir wurde von der zuständigen Person gesagt, dass die Amis schon seit 2001 ständig versuchen dieses neue System einzuführen und es jedes Jahr wieder aufs nächste Jahr verschieben. Sie hat gesagt, dass sie persönlich nicht damit rechne, dass dieses System bald eingeführt werde.

    Wenn du nach Amerika gehst, musst du ja den Pass nicht ständig mit dir rumtragen und am Flughafen wirst du sowieso registriert (RFID Chip oder nicht).

    Trotzdem find ich diese Entwicklung bedenklich, vor allem in Ländern wo alle Leute ständig ihre Dokumente dabei haben müssen (Russland) würden solche RFID Chips Geheimdiensten, Wirtschaft ja eigentlich jedem der will, ganz neue Überwachungsmöglichkeiten bieten.
     
  11. EEngert

    EEngert Lehrling

    Beiträge:
    28
    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Ort:
    Mainz
    Genau davon spreche ich. Man braucht dann nur ein guter Hacker sein und man bekommt die Daten.
     
  12. forcemagick

    forcemagick Forenlegende

    Beiträge:
    6.040
    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Ort:
    function (void);