"Amis rüsten auf" - Oder der AHA-Effekt

ch111a

Meister
Mitglied seit
11. Mai 2002
Beiträge
265
also hab gerade mal wieder im internet bissl nachrichten gelesen... und die amis stationieren sich jetzt im stuttgarter flughafen ein, obwohl es eigentlich niemand wollte. es gibt zwar deswegen kaum mehrbelast durch den flughafen, dennoch ganz amüsanter artikel....

hier mal der link " http://www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/detail.php/463748 "

ok. also hier die 2 wichtigen sachen für mich aus dem artikel:

"Die Amerikaner sind nach uraltem Recht Besatzungsmacht", sagte ein Sprecher am Freitag.
Das Land habe aber rechtlich keine Möglichkeit, auf Stationierung und Betrieb Einfluss zu nehmen.
keine ahnung dachte mir nur AHA und musste daran denken dass es in deutschland ja nur ein grundgesetz FÜR die brd gibt :roll:
 

Echelon

Meister
Mitglied seit
24. Juni 2003
Beiträge
103
Wofür rüsten die Idioten denn schon wieder auf? Den gesamten Irak-Konflikt haben die doch jetzt erst mal in den Sand gesetzt, haben die da nicht mal langsam genug? *immerwiederüberdieidiotischenamerikanerwunder*
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Was hat die Stationierung von 140 Leutchen in Frankfurt und der gleichzeitige Abzug einiger Tausend aus Europa mit aufrüsten zu tun?
Ist wahrscheinlich billiger einfach in Frankfurt ein paar Startslots zu erzwingen - als Besatzungsmacht - als eine ihrer Airbases auszubauen.
Der Frachtverkehr von USA Richtung Golf wird in nächster Zeit wohl doch noch zunehmen. :evil:
 

Mitchell

Meister
Mitglied seit
1. Oktober 2002
Beiträge
388
Das ist warsch einer der Schritte, den die Amis mal angesprochen haben, als es hieß, sie werden mehrere alte US Basen in der ganzen Welt aufrüsten und neu belegen um "den Terror" ( ja, ja ... ) wirksam bekämpfen zu können. Nur das wir von dem Rest der Welt weniger bis nix hören werden...
 

forcemagick

Forenlegende
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
6.038
skandalträchtiger finde ich da die ideen der us-administration einen drohnenbomber zu bauen, der oberhalb unserer atmosphäre umherdüsen soll und dessen geschosse ihre eindrucksvolle macht vor allem durch die hohe kinetische energie bekommen, die sie aufweisen, wenn sie von dort oben auf ein ziel abgeworfen werden.

da bekommt das berühmte : "wer ohne sünde ist werfe den ersten stein " irgendwie eine ganz neue bedeutung... phu... was für ein steinewerfer.... aber ohne sünde????
 

shevegen

Meister
Mitglied seit
30. April 2002
Beiträge
128
Wow, new air wars.

Eine Frage, hast du Links über diese Drohnenbomber?

Da sie billiger sind müsste es möglich sein sie selber zu bauen. ("Selber" ist hier relativ, ich meine nicht besonders aufwendig, so wie diese automatischen Fräs-maschinen nur programmiert werden müssen um ein Modell zu fräsen)
 

blur

Meister
Mitglied seit
1. September 2003
Beiträge
385
Vor ein paar Tagen hat mir ein Bekannter, der bei der Bundeswehr ist, von seinem letzten Auslandseinsatz erzählt. Der fand allerdings mitten in Deutschland statt. Da momentan in den amerikanischen Kasernen in Deutschland kein kampffähiger Soldat ist, müssen Bundeswehrsoldaten die Kasernen bewachen.
Ist das ein Freundschaftsdienst unter Alliierten oder ist die Bundeswehr zu sowas verpflichtet, weil die USA Besatzungsmacht sind?
 

MrMister

Erleuchteter
Mitglied seit
13. April 2003
Beiträge
1.905
Denke mal das geschah im Rahmen der NATO oder einfach als Freundschaftsdienst, man darf nicht vergessen das die USA Europa mit ihren eigenen Soldaten schützt auch wenn das 2-deutig ausgelegt werden kann (Thema Besetzung und Kontrolle) und der Kalte Krieg ist auch seit 10 Jahren vorbei, aber trotzdem genießen wir noch so etwas wie kostenlose Verteidigung, so viele Soldaten wie die hier haben müssen die praktisch in einen Krieg einschreiten...
 

shevegen

Meister
Mitglied seit
30. April 2002
Beiträge
128
Kostenlose Verteidigung ?

Verteidigung ist IMMER ein Verlustgeschäft AUSSER in Kriegszeiten. (Die "sozial" so wichtigen Sachen wie Katastrophenschutz etc... brainwash-blabla kann genausogut von mehr Zivil/Rettung/Feuerwehr/Freiwillige Kombos gemacht werden).

Das Gros der US Streitkräfte dient nicht und diente noch nie als Verteidigung sondern war immer ein strategisches Gedankenspiel (zur Zeiten des Kalten Krieges war dieses Spiel simpel gestrickt).

In Zeiten von (mini)Nukes, Biowaffen, Chemwaffen ... braucht man ein Heer zur Verteidung?
Ich denke nur in all jenen Fällen in denen eines dieser drei Mittel nit zur Anwendung kommt, und dann reicht eine Polizeieinheit völlig aus.


Das ist natürlich obsolet in Zeiten des globalen Anti-Terroristenkampf(Farce).
 

illu23

Geselle
Mitglied seit
11. September 2003
Beiträge
50
Naja soo extrem isses ja auch nun wieder nicht mit den ABC-Waffen da diejenigen die welche haben doch schon eine Hemmschwelle haben diese einzusetzen. Die USA hätte auch einfach ne Atombombe auf Baghdad werfen können. Wäre schon einfacher die Stadt zu sichern :twisted:, ne aber mal im ernst die ganzen Terroristen verfügen halt nicht über ABC-Waffen und von jemand anders geht ja keine Bedrohung aus. Halt die "schurkenstaaten" sind angeblich noch eine Bedrohung. Das einzige Land das von denen aber gefährlich werden könnte ist Nordkorea die seit Jahren nur noch am aufrüsten sind!!
 
G

Guest

Guest
Find des von den Amis voll Scheiße!

Der dadurch noch verstärkt Fluglärm könnte mich blad in den Wahnsinn treiben. :evil:
Am besten find ich dann auch noch das wir da nicht entgegen wirken können da wir immernoch Besatzunggebiet sind. (wundert mich eigentlich nicht den im Umkreis von ein paar Kilometer gibt es zwei Amie Kasernen).
 

truth-searcher

Großmeister
Mitglied seit
17. April 2002
Beiträge
591
Hä ?

Meint Ihr das alle ironisch, oder glaubt ihr tatsächlich, Amerika sei immer noch Besatzungsmacht in Deutschland?

truth-searcher
 

Sora

Lehrling
Mitglied seit
26. November 2003
Beiträge
37
Fuer mich hat das ganze etwas von Schueleraustausch... es scheint als machen die AMi´s eben gerne "Urlaub" in Europa...
 

Platibyte

Geselle
Mitglied seit
20. Dezember 2003
Beiträge
80
öhm, wollt nur mal anmerken das ich nen amerikanischen soldaten kenne der in ansbach seinen dienst tut. auf die frage ob er bush wiederwählen würde antwortete er:
ich bin nur soldat, das ist nur ein job.
soldaten haben keine politische meinung.
aber wenn ich mich noch auf eine seite schlagen müsste, würd ich wohl eher bin laden unterstützen
:lol: :twisted:
 

PMSmonster

Meister
Mitglied seit
10. Juni 2002
Beiträge
158
WOW 8O 8O 8O

ich mein schön das er Bush selber nicht mag, aber gleich Bin Laden?

Bischen übertrieben was?

der soll dir mal ne Begründung geben, das fänd ich viel interessanter.

Monster :p
 
Oben