Agathidium bushi

Agarthe

Erleuchteter
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.999
Ich wusste schon, warum ich mich von der Schreibweise "Agathe" distanziert habe. :wink:

Washington - US-Präsident George W. Bush, sein Vize Richard Cheney und Pentagonchef Donald Rumsfeld müssen sich zwar noch etwas gedulden, bis Flughäfen oder Straßen nach ihnen benannt werden. Aber eine besondere wenn auch zweifelhafte Ehre wurde ihnen schon jetzt zuteil.

Amerikanische Insektenforscher haben drei neu entdeckte ungewöhnliche Arten von Käfern nach ihnen benannt, die bevorzugt inmitten von zerrottendem Baumholz leben und sich von schleimigen Pilzen auf den Rinden ernähren.

«Slime mold beetles», übersetzt schleimig-schimmeliger Käfer, heißen die Insekten auch auf Englisch. In der deutschen Sprache sind es Kugelkäfer. Offiziell getauft wurden sie von Quentin Wheeler und Kelly Miller, zwei früheren Wissenschaftlern der renommierten Cornell University, die nach Medienberichten die Aufgabe hatten, 65 neu entdeckte Käferarten zu benennen. So krabbelt nun eine Spezies unter dem Namen Agathidium bushi herum, eine zweite heißt Agathidium cheneyi und eine dritte Agathidium rumsfeldi.

Die Namensgeber legen aber Wert auf die Feststellung, dass es sich um keine Beleidigung für die drei Spitzenpolitiker handele, sondern um eine Auszeichnung. «Wir bewundern diese Führungspersönlichkeiten als Mitbürger, die den Mut zur Überzeugung haben und bereit sind, ihren Prinzipien von Freiheit und Demokratie zu folgen, obwohl das sehr oft schwer und unpopulär ist, anstatt sich anzupassen und Populäres zu tun», wurde Wheeler in einer Presseerklärung der Universität zitiert.
© dpa - Meldung

http://portale.web.de/Boulevard/Kurioses/msg/5771086/
 

sillyLilly

Ehrenmitglied
Registriert
14. September 2002
Beiträge
4.158
:lol:

So unterschiedlich können Ehrungen aussehen :lol:


Danke Agarthe .... nette geschichte. Jetzt gehe ich mit einem Lachen durch den Tag :D

Namaste
Lilly
 

NormaJean

Forenlegende
Registriert
27. Oktober 2002
Beiträge
7.209
Forscher mit Humor, na sowas :lol:

Also "Rumsfeldi" klingt doch noch richtig niedlich... :roll:
 

racingrudi

Großmeister
Registriert
11. September 2004
Beiträge
547
thanks agath ... äh sorry .... agarthe! wenn ich mal einen noch nicht benannten käfer finden sollte, dann nenne ich ihn "Agathidium agarthei" :wink:
 

Agarthe

Erleuchteter
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.999
racingrudi schrieb:
thanks agath ... äh sorry .... agarthe! wenn ich mal einen noch nicht benannten käfer finden sollte, dann nenne ich ihn "Agathidium agarthei" :wink:

Soso...ich halt's für eher wahrscheinlich, dass ich nochmal in die Lage komme, einen Krankheitserreger "racingrudii" zu nennen. Ich schau mal, wenn's soweit ist... :wink:
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Registriert
13. August 2003
Beiträge
2.823
Na, ganz so ehrenhaft gehts da doch nicht zu.
Eher mit leiser Ironie. Immerhin ernähren sich die Käfer von Schimmelpilzen.

DER SPIEGEL schrieb:
Die Frechheit der Forscher dürfte eine kleine Rache für zahlreiche offene und verborgene Gängeleien der Regierung Bush sein. Insbesondere bei Biologen, die mit biowaffenfähigem Material zu tun haben, aber auch bei Klimaforschern hat sich die US-Regierung mehr als unbeliebt gemacht. Das führte zu beispiellosen Vorgängen wie etwa der offenen Wahlkampfhilfe prominenter Forscher für Bushs Herausforderer John Kerry im vergangenen Jahr.

Bei der Cornell University freut man sich offenbar diebisch über die kleine Rache von Wheeler und Kelly. "Präsident Bush, Vizepräsident Dick Cheney und Verteidigungsminister Donald Rumsfeld werden vielleicht keine nach ihnen benannte Bibliotheken, Flughäfen oder Highways bekommen", ätzte die Hochschule in einer Mitteilung. "Aber jeder kriegt einen Schwammkugelkäfer, benannt zu seinen Ehren."

Der volle Artikel bei SPIEGEL online
 

Carnage

Meister
Registriert
15. März 2005
Beiträge
111
Eigentlich sind diese Namen ja eine Beleidigung für die Käfer.

Wer will schon nach grössenwahnsinnigen Politikern bennant werden? :gruebel:

DIE ARMEN ARMEN KÄFER :k_schuettel:
 

Eskapismus

Ehrenmitglied
Registriert
19. Juli 2002
Beiträge
2.151
ätsch, ich war schneller:

http://www.ask1.org/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=14521

wie hiess noch einmal das amerikanische Wissenschaftsmagazin (war es american science?), welches vor nicht all zu langer Zeit verkündet hat:

Tut uns leid, dass wir ständig Unsinn verbreitet haben, die Evolutionstheorie und so weiter ist Nonsense und wir nehem auch alles andere zurück, was wir bisher in unserem Magazin berichtet haben, was nicht mit der Meinung unseres Präsidenten übereinstimmt.



Kluge Menschen protestieren nicht sehr laur aber oftmals wirkungsvoller.
 

Tenshin

Großmeister
Registriert
13. Juli 2002
Beiträge
693
Konnichiwa allerseits :D

Also ich habe mir mal fast gänzlich sinnfrei überlegt (nette Formulierung sehe ich gerade) wie man Agarthe, die sicherlich mehr Ehrungen verdient hätte als gewisse Personen, noch zu einem historisch verankerten Namen verhelfen könnte. Dazu sind mir bisher eingefallen:

- Agarthiden (Eine neue Gruppe wirbelloser Wirbeltiere oder ähnliches ;))
- Agarthomonen (Eine neu entdeckte Pflanzengattung)
- Agarthonom (Richtung Krebsgeschwür oder so, eher unpassend)
- Agarthologie (Wissenschaftszweig zur Erforschung von
virusinduzierten Verschwörungsunschärfen)
- Agartholistik (Literaturgattung)

...aber vielleicht leide ich auch nur an Agarthomanie (einer seltenen personenbezogenen Zwangserkrankung, die sich in triebhaftem Spamming in Threads der Triggerperson, hervorgerufen durch neurotische Fixierung und mangelnde Sozialisierung des Schreibenden, äußert) und dieser Beitrag sollte eher in die Tonne und ich schleunigst auf die Couch des
nächsten Therapeuten wandern ;)

"Die einzige Blume die auf dem Beton der Großstadt wächst ist die Neurose" ;)

mit unernsten Grüßen

<gassho>

Hona Sainara

Tenshin
 

zerocoolcat

Forenlegende
Registriert
11. April 2002
Beiträge
6.004
...wie wärs mit einem Agarthenzaun, der die guten Jungs von den bösen Jungs trennt... :D
 

Mother_Shabubu

Ehrenmitglied
Registriert
3. Juli 2003
Beiträge
2.237
Diese "Ehrungen" hat es übrigens auch schon früher gegeben:
Es gibt kein Mittel gegen politische Begeisterung und jeder hat den Ruhm oder die Last des von ihm verliehenen Namens selbst zu tragen. So auch der Zivilingenieur O. Schreibl aus Zagreb, der im Jahre 1937 einem jugoslawischen Käfer "als Ausdruck seiner Verehrung" den Namen
Anophthalmus hitleri gab. Oder war es "schwarzer Humor", der ihn für diese Ehrung ausgerechnet einen blinden, braunen(!) Höhlenkäfer auswählen ließ?
Aus: Joachim Illies, Noahs Arche, Franckh'sche Verlagshandlung Stuttgart 1969

Tenshin schrieb:
Also ich habe mir mal fast gänzlich sinnfrei überlegt (nette Formulierung sehe ich gerade) wie man Agarthe, die sicherlich mehr Ehrungen verdient hätte als gewisse Personen, noch zu einem historisch verankerten Namen verhelfen könnte.
Soweit ich weiß, kann man sich für eine Spende das Recht kaufen, ein neuentdecktes Lebewesen wissenschaftlich zu benennen.
Wenn man entsprechend viel Geld lockermacht, reicht es dann sogar für einen Affen.
http://www.stern.de/wissenschaft/natur/539091.html?nv=cp_L1_rt
http://www.goldenpalacemonkey.com/
 

InsularMind

Erleuchteter
Registriert
9. Dezember 2003
Beiträge
1.086
:lol: :lol: :lol:

Ich dachte auch schon mal dran die genannten Herren zu der Species Blatta americana zu zählen, wollte aber die unter anderen Gesichtspunkten eher nützliche Grundfamilie der Schaben nicht zu sehr niederwerten.

Es wäre wohl eine Verleumdung der Schaben geworden, denn sie ernähren sich von allerlei Abfall, den sich eher vertilgen anstatt so wie die Genannten ihn in die Welt zu setzen.

Agarthe mir 'r' hielt ich immer für eine besondere Pflanze / Blume oder für Jemand aus der griechischen / keltischen bzw. fantastischen Mythologie.

So kann's gehen.
 

Agarthe

Erleuchteter
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.999
InsularMind schrieb:
Agarthe mir 'r' hielt ich immer für eine besondere Pflanze / Blume oder für Jemand aus der griechischen / keltischen bzw. fantastischen Mythologie.

So kann's gehen.

Mo-ment! Heisst das jetzt, dass Du (nach diesem Thread) den Namen nicht mehr mit einer Pflanze oder mythologischen Figur verbindest?

Der Name weckt bei den meisten zwei unangenehme Assoziationen,

a) dass es sich bei der Nutzerin entweder um eine alte Frau mit Lockenwicklern handelt, die ihren eigenen Namen nicht richtig schreiben kann

oder b) sie im Bett Springerstiefel trägt

Lösung b) ist insofern näher dran, als die Namenswahl tatsächlich von "Agarthi" abgeleitet ist. Das war nämlich damals der google-Suchbegriff, der mich zur WV gebracht.

Und dann habe ich mich angemeldet, bevor ich geklärt hatte, was "Agarthi" nun eigentlich ist. Auch jetzt nicht so superschlau gewesen. Gottseidank war mein Suchbegriff nicht "Fellatio" :roll:

Meine weiteren Assoziationen waren dann noch Piepenbrinck von SWR 3 ("Aga(r)the nickt mit'm Kopp) und die Eignung als weiblichen Usernamen, wobei ich die Variante "Agathe" echt mies finde.

Und heute finde ich den Namen einfach nur noch supercool, was mein Umfeld mit höflichem Schweigen aufnimmt.

Tja, so war das...
 

Laokoon

Erleuchteter
Registriert
11. August 2004
Beiträge
1.486
@ InsularMind:

Schaben sollen ja sogar Atombomben überleben können...Ich hoffe nicht dass Bush und sein Hofstaat so resistent sind...... :twisted:
 

Mother_Shabubu

Ehrenmitglied
Registriert
3. Juli 2003
Beiträge
2.237
So, jetzt habe ich den Link mit den Tierpatenschaften gefunden: http://www.biopat.de
Da gibt es aber hauptsächlich Frösche und Käfer und keine Affen.

@Laokoon: Das dürfte aber auch nur funktionieren, wenn die Schabe weit genug weg ist von der Explosion. Sonst wird sie einfach genauso gegrillt wie jedes andere Lebewesen. Wenn Du also ein Problem mit Schaben in Deiner Küche hast, dann versuche es doch mal mit der Zündung einer Spaltungsbombe unter Deinem Küchenschrank. Nimm aber vorher die Teller raus, die werden das nicht aushalten.
 
Oben