Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Übergriffen von Moslems auf Christen in deutschen Asylheime

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von vonderOder, 12. August 2014.

  1. vonderOder

    vonderOder Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.425
    Registriert seit:
    24. November 2004
    Ort:
    im Osten von Deutschland
    [​IMG] informierte am 29. Juli 2014 online in einem Artikel über den Terror, ausgeübt von Flüchtlingen muslimischen Glaubens, dem Christen in deutschen Flüchtlingsheimen ausgesetzt sind. Sie erleben hier wieder den islamistischen Terror, dem sie in ihren Heimatländern ausgesetzt waren und vor dem sie geflüchtet sind. Gehört Terror gegen Christen und Andersgläubige zu den islamische Glaubensgrundlagen?

    Vielleicht tröstet es die Betroffenen in deutschen Flüchtlingsheimen wenn sie erfahren das es nicht nur in Deutschland zu solchen Vorfällen kommt. Es werden auch in den Flüchtlingsheimen anderer Länder Christen und auch Atheisten beleidigt, zusammengeschlagen und terrorisiert.

    Wer Asyl beantragt und hier und gegen Andersgläubige vorgeht, darf nicht bleiben.
     
  2. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.795
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
    Die Angst verfolgter Religionsgemeinschaften mag berechtigt sein. Ob dies aber eine geeignete Lösung für das Problem ist, muss wohl überlegt sein.
    Denn trennt man die Menschen nach Religion in Trakt A und Trakt B, wird das die Situation eher verschärfen, als entspannen.
     
  3. haruc

    haruc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.493
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Ort:
    Manchester
    Naja, wenn durch die räumliche Trennung gewährleistet wird, dass die Menschen mit der Religion B nicht mehr von Anhängern der REligion A belästigt, bedroht und tätlich angegriffen werden, dann dürfte es zumindest das Symtpom - gewaltsame Übergriffe - heilen.

    Die Ursache liegt natürlich viel tiefer in der religiös-kulturellen Prägung einiger Leute begründet. Dagegen hilft auch räumliche Trennung, Bildung und Erziehung nichts. Das muss man dann halt einfach akzeptieren (wenn man das kann...)
     
  4. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.795
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
    Eine derartige Trennung hat man doch nicht einmal im Knast. Die Menschen begegnen sich früher oder später, beim Spazierengehen, beim Einkaufen.
    Und wenn man sie dann vorher in Gruppen getrennt hat, dann gehen sie nicht nur als Einzelne aufeinander los, sondern es bekämpfen sich dann ganze Horden.
    Besser ist das bestimmt nicht. Zumal solche Trennungen die Ressentiments gegenüber "den anderen" nur schüren.

    Persönlich bezweifle ich, dass es da immer um die so oft heruntergeleierten, ach-so-wichtigen "religiösen Gefühle" geht. Viele dieser Leute waren in ihren Herkunftsländern nicht sonderlich religiös. Der eine oder andere war einfach ein Krimineller, Krawallbruder. Und sobald sie dann im Westen sind, muss die Religion dann für alles herhalten.
     
  5. haruc

    haruc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.493
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Ort:
    Manchester
    Das stimmt. Aber:

    Wie ist es denn später?
    Die Leute leben in ihrem Familien- und Verwandtenkreis, streng nach Religion getrennt (das ergibt sich von selbst). Die Mehrzahl wird wohl kaum eine WG mit Angehörigen anderer Religionen aufmachen ;)

    Im Flüchtlingsheim sitzen die - vorher völlig ungewohnt - monatelang aufeinander rum und wissen nicht, wie man miteinander umzugehen hat. Klar dass es da zu Reibereien kommt.
     
  6. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.795
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
    "Streng nach Religion getrennt" leben - ist das nicht schon grundsätzlich falsch? Schaffen nicht gerade solche Abschottungen die gesellschaftlichen Probleme zwischen den Angehörigen verschiedener Religionen? Das man nur "unter sich" bleibt, und möglichst mit keiner anderen Kultur zu tun hat?

    Ich würde sogar soweit gehen: Die Mehrheit gründet überhaupt keine WGs, auch nicht mit den Angehörigen ihrer eigenen Religion. :)
    Denn allein das Leben in einer WG fordert einem jeden bereits eine gewisse Portion Toleranz und Entgegenkommen ab.

    Wenn es nach mir ginge, dann sollten sie überhaupt gar nicht erst monatelang auf ihren Koffern sitzen. Die Verfahren ziehen sich doch eindeutig zu lang. Ich möchte hier einmal zu bedenken geben, dass man 1945 mit ganz anderen Flüchtlingszahlen fertig werden musste (und wurde). Damals waren das 12-14 Millionen - meine Eltern waren übrigens auch Flüchtling.

    Als Flüchtling ist man leider gezwungen, erst einmal kleine Brötchen zu backen und die Klappe zu halten, das ist einfach so. Andererseits sollte man sich wohl darüber im Klaren sein, dass die Situation hier immer noch besser ist als Tod & Vertreibung - und das sind ja die Gründe weshalb man kam.
    Dazu gehört auch, dass man andere respektiert und so gut es geht, sie in Ruhe lässt.

    Es ist die Aufgabe unserer Behörden und ihrer Mitarbeiter, das im Auge zu behalten, und wer da nicht mitspielt, der sollte auch gemaßregelt werden können.
     
  7. vonderOder

    vonderOder Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.425
    Registriert seit:
    24. November 2004
    Ort:
    im Osten von Deutschland
    Aber eigentlich ist das alles ja nichts Neues, denn in etlichen deutschen Schulen geht es ja so ähnlich zu.
    Streicheleinheiten nach einem DUDU ist das Falsche. Eine klare Ansage und dann zurück.
     
  8. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.722
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
    Die Flüchtlingsfrage polarisiert. Man sollte erwarten, dass die europäischen Staaten die Menschenwürde verteidigen. Das spricht für eine offene Tür. Man sollte auch erwarten, dass die Flüchtlinge das Asyl aufsuchen, um in Sicherheit und Frieden zu leben. Leider hat man nicht durchwegs den Eindruck, erstens durch Missbrauch, zweitens dadurch, dass die Konflikte im eigentlichen Heimatland auf fremden Boden wieder aufleben, drittens mangelnde Achtung vor dem bestehenden Recht des aufnehmenden Landes. In Österreich, Deutschland, in der EU muss den Flüchtlingen klargemacht werden, dass die jeweiligen Verfassungen und die landeseigenen Gesetze gelten und diese über jede alle anderen Rechtsvorstellungen stehen, auch natürlich über Rechtsvorstellungen, die aus sämtlichen religiösen Büchern ableitbar sind. Mit Betreten des Bodens haben sie sich dem zu beugen.
     
  9. Malakim

    Malakim Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.989
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Es ist imhO schwierig dies zu vermitteln wenn man die Flüchtlinge erst "ILLEGAL" über die Grenze kommen lässt um dann die eigenen Gesetze zu brechen und sie doch als Asylbewerber aufzunehmen.

    Das ist einw enig so als würde man Kindern etwas falsch vorleben und sie dann ermahnen sich dran zu halten.
     
  10. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.722
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
    Ein echtes Problem ist, dass die Grenzen so durchlässig sind.

    Art. 16a GG

    Daraus:

    Und doch halte ich an obiger Aussage uneingeschränkt fest, da es im Interesse des Volkes liegen sollte.
     
  11. Rivale-von-Nogar

    Rivale-von-Nogar Meister

    Beiträge:
    492
    Registriert seit:
    26. April 2006
    Nicht nur in deutschen Asylantenheime, sondern in ganz Europa ist mittlerweile die Hölle losgebrochen. Was unsere Leitmedien Verschweigen:
    (auf manchen Videos sieht man zwar das RTL-Zeichen oder das WDR-Zeichen u.s.w. , durfte aber wegen der „politischen Korrektheit“ nie im deutschen Fernsehen ausgestrahlt werden.)

    Videos aus Deutschland:
    https://www.youtube.com/watch?v=pviV4-F825w
    https://www.youtube.com/watch?v=M-U9SfNV3Oc
    https://www.youtube.com/watch?v=qJST1E_4HME
    https://www.youtube.com/watch?v=FqWo4nLPIeM
    https://www.youtube.com/watch?v=KxkzRe8soSI
    https://www.youtube.com/watch?v=ZNs6-ix-ohA
    https://www.youtube.com/watch?v=3QiOKYviqBk

    aus Österreich:
    https://www.youtube.com/watch?v=opSnU8EpKGg
    https://www.youtube.com/watch?v=jT1GENSm7-s
    https://www.youtube.com/watch?v=kX46QfJ62zE
    https://www.youtube.com/watch?v=4Gw7nhJPo2s

    aus Italien:
    https://www.youtube.com/watch?v=zPybu9RkBis
    https://www.youtube.com/watch?v=rKeJNfKxkOk

    aus Frankreich:
    https://www.youtube.com/watch?v=XD-AftsXYyc
    https://www.youtube.com/watch?v=1UPPk_FPlGs
    https://www.youtube.com/watch?v=_obFcPydPa0
    https://www.youtube.com/watch?v=EPRLkaPGr_Y
    https://www.youtube.com/watch?v=XhML37_zAE4

    aus Spanien:
    https://www.youtube.com/watch?v=8ycIDMq7gvE
    https://www.youtube.com/watch?v=14KlYpckEoY

    aus Ungarn:
    https://www.youtube.com/watch?v=QLKLPFTP-D0
    https://www.youtube.com/watch?v=fgrzrcaYgC4
    https://www.youtube.com/watch?v=pjYJCPw79Eg
    https://www.youtube.com/watch?v=P7YnEMtcXy8
    https://www.youtube.com/watch?v=5A2dhLD4hoE
    https://www.youtube.com/watch?v=OWmV0WeDFz8

    aus Schweden:
    https://www.youtube.com/watch?v=3kIZZIxoFI0

    aus Griechenland:
    https://www.youtube.com/watch?v=JEqcIgqbhis
    https://www.youtube.com/watch?v=mb4UFEV-Zr8

    aus Slowenien:
    https://www.youtube.com/watch?v=JgBqzfIuSAA
    https://www.youtube.com/watch?v=glUMeF69NSw

    aus Kroatien:
    https://www.youtube.com/watch?v=n4JHmzbkEJ8
    https://www.youtube.com/watch?v=aTuVHYhT2MQ

    aus Polen:
    https://www.youtube.com/watch?v=0NcsaFRLJyE

    aus der Schweiz:
    https://www.youtube.com/watch?v=BZby9pI0REc

    aus Mazedonien:
    https://www.youtube.com/watch?v=1o29DcIX5FQ

    irgendwo aus Europa:
    https://www.youtube.com/watch?v=xNAIO040zZ0
    https://www.youtube.com/watch?v=qDOJTs5VNKM
    https://www.youtube.com/watch?v=a73Q9UgAaH4
    https://www.youtube.com/watch?v=BiYf-9b1RQI

    u.s.w. u.s.w. u.s.w.
     
  12. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich hab keine Lust, mir das einzeln anzugucken. Was soll da zu sehen sein?
     
  13. Giacomo_S

    Giacomo_S Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.795
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Ort:
    München
    Rivale, das ist völliger Bullshit.
    Entweder zeigen die Videos nicht das, was sie zu zeigen vorgeben (der 1. zeigt eine Auseinandersetzung verschiedener Gruppen aus dem Jahr 2014, es handelt sich aber nicht um Asylbewerber), oder es ist völlig unklar, was sie überhaupt zeigen und wo das stattfindet. Daran ändern auch die oft zweifelhaften Titel nichts.

    Außerdem:
    Auch wenn z.B. der 1. Video einen realen Vorfall in Deutschland zeigt (der aber eben nichts mit der Asylsituation zu tun hat), so ist der russische Propagandasender RT (Russia Today) alles andere als eine ausgewogene Quelle. Vielmehr kocht gerade RT sein eigenes Süppchen, man kann sich denken, welches.
     
  14. Joverz

    Joverz Neuling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    12. November 2015
    [​IMG]
     
  15. streicher

    streicher Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.722
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ort:
    middleearth in otherland
    laaaangweilig
     
  16. Rivale-von-Nogar

    Rivale-von-Nogar Meister

    Beiträge:
    492
    Registriert seit:
    26. April 2006
    Wonach sieht´s denn aus?

    Lauter Hasi und Bärchis, die sich ganz Toll lieb haben :wink:

    @dkR und Giacomo_S

    Aber jetzt mal im Ernst. Habt ihr eigentlich seit Sylvester damit begonnen eure rosaroten Sonnenbrillen abzulegen oder verweigert ihr nach wie vor die Realität?