Zuwanderungsproblematik

Gilgamesch

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Mai 2002
Beiträge
1.323
Als nichtdeutscher mit deutschem Pass möchte ich auch etwas zum Thema beitragen:
Ich bin hier großgeworden und identifiziere mich mit der deutschen Mentalität. Sie ist nicht perfekt aber im weltweiten Vergleich doch eine gute LÖsung.

Was ich hasse, sind diese ewigen Einwanderungsdebatten. Die Leute haben Angst, das die negative Abbilder Ihrer persönlichen Umgebung, sei es z.B. kriminelle Türken, sehr stark zunehmen werden. Das tut es aber nicht. Die Regierung passt schon auf, das eine bestimmte Gruppen hier nicht zu sehr wachsen. In den 70er und 80er waren es hauptsächlich Türken, die importiert wurden, nun sind es eher osteuropäer wie die Russen. und ? Das gleiche Problem. Sie wollen sich nicht integrieren lassen. (So erscheint es !)
Ich habe letztens mit einem Schulrektor darüber gesprochen. Er sagte, das damals die 1. Generation der Türken nicht leicht zu integrieren waren, aber was er aktuell mit den Russen erlebt ist weitaus schwieriger!
Aber, was soll man tun?
In meiner STadt sieht man fast nur noch Rentner auf der Strasse. Die wenigen Jungen Leute sind meist ausländer. Wenn es die auch nicht geben würde, würde ich mir vorkommen wie im ALtersheim.
Eindeutschen kann man niemanden. Assimilieren funktioniert nicht. Erotiksendungen auf RTLII haben auch nichts erreicht. Die deutschen poppen einfach zuwenig.
Aber, bevor man sich aufregt, warum türken mit deutschem Pass für die Türkei jubeln, würde ich gerne wissen, ob irgendein echter deutscher, ich möchte hier den Begriff "Arier" vermeiden, auf den Feldern beim Bauern arbeiten möchte, die Gelben Säcke öffnen und den Inhalt trennen ,die öffenlichen Strassen fegen und als Putzfrau Toiletten säubern möchte.
Dann schmeißt doch alle ausländer raus und last die Glatzen die Drecksarbeit übernehmen. Das wäre doch ein Bild eines stolzen deutschen: Neonazi, Bomberjacke, Dr.Martens beim Strassenfegen oder Kloputzen oder 8h Unkrautzupfen auf dem Feld für 25 euro!
Aber spaß beiseite. Es hat ökonomische Gründe, warum Fremde ins Land gelassen werden. Damit der deutsche Wohlstand bestand hat, muß der deutsche auch auf einiges verzichten. Und wenn auch noch so viele Türken die Fahnen auf den Strasse schwingen, und, freut euch doch mit, wenn ihr es nocht nicht verlernt habt !

Zuletzt möchte ich noch sagen, das ich die Engstirnigkeit vieler deutscher nicht verstehe. Ihr habt doch einen eindeutigen Einfluß auf die Weltgesellschaft, auf die man stolz sein kann. Aber, das sehen viele ja nicht. Etwas mehr freundlichkeit und Toleranz könnten das ohnehin positive Meinungsbild im Ausland noch verstärken.
Europa ändert sich, die ganze Welt ändert sich, außer der deutsche, der ist und bleibt sturr!
 

Laurin

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.259
jeppa...gilgamensch....meine rede.


wer arbeit sucht, der findet auch welche...vielleicht muss man sich mal ne zeit mit etwas "niedrigerer" arbeit über wasser halten, man kann sich doch in der zwischenzeit umsehen...


das mitm zu wenig poppen fand ich gut...hab gleich mal was dagegen getan...*gröl*

nee...wo sind denn die stimmen derer geblieben, die uns hier von etwas überzeugen wollen?
schon aufgegeben...mh...wackliges standbein, oder?



Laurin
 

ilek

Meister
Mitglied seit
18. Mai 2002
Beiträge
314
ach ja,
Sephi's Profil (nehm ich mal als ein Scherz auf):

Beruf: Übermensch und Menschenfeind
Interessen: Hass, Unruhe, Vernichtung
Geschlecht: Nicht angegeben
und andere Beiträge:
Verfasst am: 19.06.2002 - 20:46 Titel: Nietzsche & ich
„Die großen Epochen unseres Lebens liegen dort, wo wir den Mut gewinnen, unser Böses als unser Bestes umzutaufen.“

Wer seine angeblich schlechten Eigenschaften unterdrückt, weil andere dies so wollen, wird sich nie selbst leben, sich nie selbst verwirklichen, nie sein ganzes Potential ausleben. Wer auf die Meinung, die Andere über ihn haben, zu viel gibt, erreicht niemals die Spitze.

„Der Mensch ist etwas, das überwunden werden soll.“

Menschlichkeit kann hinderlich sein. Zu viel Menschlichkeit, Mitgefühl, „Herz“ und Sentimentalität schaden dem Einzelnen! Sie bremsen, beschränken, halten die Einzelperson niedrig.
Menschliche Fehler müssen erkannt werden.

„Es ist nötig, dass wir einmal recht böse werden, damit es besser wird.“

Mit Nettigkeit kommt man nicht immer weiter. Feuer muß mit Feuer bekämpft werden!

„Der Krieg und der Mut haben mehr große Dinge getan, als die Nächstenliebe.“

Nur der Durst nach Macht, Reichtum, Ruhm und Ehre treibt die Menschen zur Höchstleistungen.

„Die Menschheit sieht Gebärden lieber, als dass sie Gründe hört.“

Ein schönes Gesicht, überzeugendes Auftreten und vorgefertigte, verlogene Reden finden bei den unbedarften Menschen weit mehr Anklang, als die ungeschminkte Wahrheit. In Politik ebenso wie im Alltag. Schaut Euch nur um!


„Tiefdenkende Mensch kommen sich im Verkehr mit anderen als Komödianten vor, weil sie sich da, um verstanden zu werden, immer erst eine Oberfläche anheucheln müssen.“

Die Menschen müssen erst mit Oberflächlichkeiten auf den Kern aufmerksam gemacht werden.
Man muß sich „anständig“, friedliebend, freundlich, tolerant etc. geben, damit die Menschen bereit sind, zuzuhören.


„Auch der Mutigste von uns hat nur selten den Mut zu dem, was er eigentlich weiß“

Wissen und Wahrheit zu besitzen, ist schon eine Kunst. Aber eine Kunst, die nicht gezeigt werden darf, da der Neid der Menschen dem Künstler Schaden zufügen würde.

„Auch meine Feinde gehören zu meiner Seligkeit.“

Viel Feind, viel Ehr! Wer angefeindet wird, weiß dadurch, dass er Wahres verbreitet. Denn nichts ist schmerzhafter für den, der sie nicht hören will, als die Wahrheit!


„Charakterschwäche und geistige Leere, mit einem Wort alles, was uns hindert, mit uns selbst allein zu sein, bewahrt viele Menschen vor dem Menschenhass.“

Wenn die Menschen sich mehr auf sich selbst besinnen könnten/würden, nicht in ihrer Eigenständigkeit einsam wären, würden sie ihre Mitmenschen viel kritischer betrachten. Die Menschen nehmen so viele Fehler ihrer Mitmenschen hin, die sie eigentlich abstoßend finden, nur um ihrem Leben einen Sinn zu verleihen. Sie suchen Zerstreuung und Ablenkung von der eigenen Sinnlosigkeit und den eigenen Unzulänglichkeiten, wenn sie sich der Masse anpassen, um als Teil von ihr zu verschwinden. Sie wollen sich nicht selbst betrachten und erkennen müssen. Sie verstecken sich in der Masse der Menschen. So übersehen sie die Fehler der Anderen und der Menschheit an sich!
oder auch
Verfasst am: 12.04.2002 - 08:08 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Meint ihr aber nicht, daß bestimmte "Formen" von Rassismus ganz natürlich sind? Nehmt die Tiere: Eine Population verteidigt ihr Revier vor einer anderen, die sich auch noch in mehreren Merkmalen von ihr unterscheidet, also eine andere Rasse darstellt. Geht es uns Menschen da nicht genauso? Schließlich sind wir auch Tiere!!
Mensch und Mensch, Mensch und Hund, Mensch und Wurm, Wurm und Hund, Wurm und Wurm. Ich sehe da nie Unterschiede im "Wert" der Kreatur. Ein Mensch ist nicht mehr oder weniger wert als ein anderes Tier. Aber ich würde nie einem Tier ernsthaft willkürlich Schaden zufügen, und so auch keinem Menschen.
Warum nimmt sich der Mensch immer heraus, mehr als alle Tiere zu sein, etwas besseres? Nur wegen handwerklichem Geschick, wegen besserer Kombinationsgabe, wegen logischerem Denken? Schlägt sich sowas im Wert nieder?
Nun, wenn mich fremde Tiere belästigen, dann entwickle ich eine Abneigung gegen sie. Bei fremden Menschen, die mir suspekt sind, handle ich genauso. Und meist standen sich die Menschen besser damit, da sie sonst arglos in ihren Tod gegangen wären, indem sie sich den Feind in ihr Gebiet holen. Das war schon zu Urzeiten so. Und alle anderen Tiere halten es ebenso, denn sonst wäre es ihr Tod, z.B. weil nicht genug Futter da wäre, sie sich nicht fortpflanzen könnten, totgebissen würden, oder verdrängt worden wären.
Rassismus ist einfach natürlich, von der Natur gewollt, um zu selektieren, um das Überleben des Lebens zu sichern.
_________________
Na jetzt aber :idea: , oder braucht ihr mehr von sephi-Parolen ?
 

Sephiroth

Meister
Mitglied seit
12. April 2002
Beiträge
288
@ Laurin

Ich habe Vorschläge, wie man die Rente sichern kann. Familienförderung ist das Stichwort! Wenn es endlich ernsthafte Anreize gibt, wieder kinderreiche Familien zu gründen, wird die Bevölkerung in Deutschland wieder zunehmen. Im Moment ist es doch ein finanzieller Balanceakt, Kinder in Deutschland großzuziehen!

"es verstecken sich auch viele kleine dinge...wieso kommt bei dir der nicht-arbeitswillige ausländer vor dem nicht-arbeitsfähigen ausländer? zufall, oder ist es auch in deinem kopf so, dass der ausländer erst mal faul und dann vielleicht noch nicht fähig ist...äussere dich doch bitte mal. "

Auf so einen abartigen Schwachsinn wie diesen gehe ich nicht ein!!!

Dein Beispiel mit den Kartoffeln und dem Jodeln zeigt, wie kurzsichtig Du bist! Toll, wenn alle Menschen also Kartoffeln essen würden, würden wir hier alle friedlich zusammen leben. Du spinnst, wenn Du meinst, daß es das ist, was ich sage. Ich sage, daß die Einwanderer nicht deutsche Gewohnheiten mit Füßen treten können, ohne daß es ihnen Deutsche (Du vielleicht nicht, Millionen andere schon) sehr übel nehmen. Das ist keine Harmonie!! Ich will, daß auch die Einwanderer Rücksicht nehmen. Wir Deutschen sind schließlich auch nur Menschen, mit Gefühlsleben! Das vergeßt ihr manchmal. Immer nur die "armen" Einwanderer, die es ja so schlecht haben, und von den kaltherzigen, roboterartigen Deutschen gedemütigt werden sollen, was? Ich will, daß Möglichkeiten geschaffen werden, daß die Menschen hier miteinander leben können. Und das geht nicht, wenn ich mich mit irgendwann 10 % der Menschen (dann Neu-Deutsche) nicht einmal mit Händen und Füßen verständigen kann, und diese Leute nicht aus ihren Gettos herauskommen, sondern darin versauern und zwangsläufig kriminell werden, so wie es auch Deutsche werden (würden), wenn in einem Stadtteil 80 % Arbeitslosigkeit herrscht, und nur Leute dort wohnen, die absolut NICHTS gelernt haben, nicht einmal ihre Muttersprache schriftlich beherrschen. Was soll denn aus diesen Menschen werden? Ist Dir das egal? Hauptsache, man erwähnt es nicht, dann kann auch keiner schlechte Vorschläge machen, was? Totschweigen hilft da nicht! Um Probleme zu lösen, muß man sie diskutieren. Begreifst Du das denn nicht??

@ Don

Ist das Forum hier öffentlich, oder nur auf ein gewisses Spektrum der Bevölkerung abzielend?

@ Angel

"sind die menschen denn immer noch nicht in der lage, menschen als menschen zu sehen, unabhängig von farbe, kultur oder sprache?! "
Ja, dann sehe sie doch bitte auch als ganz normale Menschen! Du machst doch die Unterscheidungen. Weil sie woanders herkommen, willst DU ihre Probleme doch verschweigen, sie verheimlichen, sie ungelöst lassen und diese Menschen verelenden lassen in ihren Gettos in Berlin Kreuzberg, Köln Mülheim oder z.B. in Krefeld! Warum tust Du denn so, als wollte man ihnen was böses, wenn man überlegt, ob es nicht förderlicher für ihre Zukunft wäre, wenn sie in dem Land, in dem sie leben wollen, auch die Amtsprache sprechen, auch wissen, daß man sich auf offener Straße, im Kino oder in der Bahn so und so verhalten kann, und alles andere unweigerlich Hass auf sich zieht? Wenn mir einer Schmerz zufügt, dann entwickle ich Abneigung bis hin zum Hass. Und wenn Menschen anderer Herkunft mir mit ihrem Verhalten "weh tun", weil sie es nicht besser wissen, dann kann ich sie trotzdem nicht leiden! Das kann ich nicht einfach so hinnehmen. Sie sollen auch Rücksicht nehmen. Das ist doch kein Stückchen verwerflich!! Ich bitte Euch, mal darüber nachzudenken! Warum baut ihr so ein Tabu auf, das absolut schädlich ist???

@ Atlan
Was denn? Worin bestätige ich Dich wieder? Daß ich ein böser Nazi wäre, weil ich etwas ändern will, worüber Du nie wirklich nachgedacht hast? Denke nach, zieh Deine Schlüsse, und dann antworte und argumentiere hier ernsthaft. Vorher brauchst Du gar nicht mehr schreiben, vorher kannst Du dir Deine platten Sprüche und all das Standardprogramm des jungen Antifa-Kämpfers sparen.

@ Gilgamensch

"auf den Feldern beim Bauern arbeiten möchte, die Gelben Säcke öffnen und den Inhalt trennen ,die öffenlichen Strassen fegen und als Putzfrau Toiletten säubern möchte.
Dann schmeißt doch alle ausländer raus "
Warum dieses "Alle oder Keinen" - Denken?? Warum darf man nicht ganz vernünftig begrenzen? Du sagst doch auch nicht: "Entweder bezahle ich für´s Benzin gar nichts oder ich bezahle 10 €/l. Aber Kleckerbeträge oder mittlere Beträge mache ich nicht mit!"
Es sollen nicht 1.000.000 Erntehelfer mehr geholt als gebraucht werden!
Oder denkst Du, daß doch?
Und die, die gebraucht werden, z.B. im IT-Bereich, sollen INTEGRIERT werden. Sie sollen an die deutsche Lebensart herangeführt werden, sich eines Tages als Deutsche fühlen dürfen. Ist das denn verkehrt? Meiner Meinung nach nicht. Oder sollen sich die Einwanderer bis in die X.Generation als Fremde fühlen?

Nochmal @ Laurin
"Schon aufgegeben?"
Tut mir ja so unendlich leid, daß ich nur einmal pro Tag einige Stunden auf dieser Seite verweile. Tut mir so leid, daß Du warten mußtest.
 

Sephiroth

Meister
Mitglied seit
12. April 2002
Beiträge
288
@ Ilek

Warum hast Du so viele Hits von mir denn weggelassen? :cry:

Och, jetzt hast Du mich aber sowas von entlarvt. Ich fühle mich ja sooo ertappt... :lol:
 

Don

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.077
Ja, das ist ein öffentliches Forum im Internet! Und da ich hier, genauso wie überall diesen braunen Mist nicht mehr lesen will kam mein Posting zustande. Das Klientel welches sich für diese Art der Texte interessiert sollte doch wohl nicht wirklich hier vertreten sein. Auch wenn es Dir nicht wirklich passt, doch ich halte von der Art und Thematik wenn sie in Deinem so genialen Stil geschrieben ist NICHTS. Ich stehe zu dem was ich geschrieben habe und empfehle die weiterleitung an die bekannten Schmuddelblättchen, die nur von denen gelesen wird die es auch interessiert.
 

Sephiroth

Meister
Mitglied seit
12. April 2002
Beiträge
288
Soll man / ich Probleme verschweigen, weil sie auch von Idioten aufgenommen werden (könnten)? Das kann doch nicht Dein Ernst sein!
Die "Klientel", die Du erwähnst, ist nicht meine Zielgruppe und auch nicht die des Forums. Du differenzierst aber nicht zwischen (vielleicht rechtslastig) denkenden Menschen und abgefuckten Spinnern und Neo-Nazis! Und das bringt nicht nur mich, sondern auch viele (!) andere in diesem Forum arg auf die Palme!

Verstehst Du das?
 

ilek

Meister
Mitglied seit
18. Mai 2002
Beiträge
314
sephi, ich weiss ja nicht ,was du für Komplexe hast, aber schon wieder übertreibst du maßlos!! Ich bin ein Kurde mit deutschem Pass, beherrsche die deutsche Sprache , ich bin hier auch geboren, habe sehr viele deutsche Freunde. Niemand beschwert sich! Kenne tausend Türken , die an der Uni sind! Kenne tausende Ausländer, die ihre Heimat verlassen haben, um hier "Knochenarbeit" zu leisten, damit die Kinder eine rosigere Zukunft haben--> (so wie bei uns)! Was geht es dich verdammt noch mal an, mit welchem Land ich mich stärker identifiziere! Warum muss du alles schwarz malen! Die nächste Generation der Türken, sind very powerful hinsichtlich ihres gesellschaftlichen Status, schon mal vorab!! Oder ist es Neid, was hierzulande nicht selten vorkommt?
 

Sephiroth

Meister
Mitglied seit
12. April 2002
Beiträge
288
Ich werde mich NICHT auf dieses Spielchen "Du hast alle Ausländer gemeint"-"Nein, ich sagte doch, einen Teil!" einlassen. Den Ablauf von solchen Sachen kennen wir ja. Damit halte ich mich jetzt nicht auf.
Habe es am Anfang erwähnt, daß ich nicht alle über einen Kamm schere. Wer mir das jetzt hier vorwirft, hat gepennt!
 

ilek

Meister
Mitglied seit
18. Mai 2002
Beiträge
314
Nein, verpennt habe ich das ganz bestimmt nicht!
Aber der Teil der Ausländer, den du meinst, ist schwindend gering, leider in der Öffentlichkeit öfters präsent! Beim Aussenstehenden entsteht aber der Eindruck, es handele sich um viele Ausländer!!
 

Laurin

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.259
Ab|ar|tig|keit, die; -, -en: Abnormität, Widernatürlichkeit;
Quelle: DUDEN - Deutsches Universalwörterbuch


also...als abartig sehe ich sachen wie kinderpornographie, gewalt in jeglichem sinn....aber logische schlussfolgerungen.
nun da habe ich wohl noch gar nicht drüber nachgedacht-die abartigkeit der Logik- netter buchtitel, vielleicht solltest dus mal versuchen
wenn du dich also nicht äussern möchtes, so ist dir das vollommen feeigestellt. ich persönlich fühle mich dadurch in meiner meinung bestätigt(auch dies ist nicht abartig, sondern geschlussfolgert)


wenn du vorschläge für die rentebpolitik hast, ja warum sagst du sie denn nicht? du bist mit keiner silbe mehr auf dein einleitungsthema eingegangen, also erzähl mir nicht, dass es dir um das thema generationenvertrag geht...das hast du verrissen.
ich weiss ja nicht, wie deine neuralen netze verstrickt sind, aber das ist das unlogischste(also, das un-abartigste) was mir bisher untergekommen ist.

verzeihung, jedoch aus welchem tread hast du die aussage, dass kartoffel essen friedlich macht? muss man dir tatsächlich erklären, was in haupt und nebensatz steht?
okay, nochmal: in krzuen, schlicht formulierten sätzen.

er sagte:
ist denn jede kultur eine bereicherung?

man kann eine these/frage/was auch immer recht gut wiederlegen/ verifiziern/schlichtweg beantworten, indem man schlussfolgert( abartisiert) was in diesem falle passiert.

was passiert, wären wir seit jeher in unser kultur beschränkt...gäbs auch keine kartoffel...jetzt vestanden? sonst hätte ich als letzte möglichkeit es dir noch aufzumalen...sag bescheid, wenn du das willst.


ach ja, was das ganze mit spinnen zu tun hat wis ich auch nicht, aber da brauch ich wahrscheinlich nicht nachzufragen, oder?


nö, du, waren macht mir schon nix...dachte nur du als mod würdest dich halt a bisserl öfter umschauen...

auf mine fragen hast du aber sauch noch keine antworten gegeben...ich warte



LAURIN


ps: das mit den postings die dich interessieren, finde ich übrigens auch sehr treffelich...mal mit ner 0190 hotline versucht, da erzählen sie dir garantiert, was du möchtest, sie kriegenja auch geld dafür...oder ist dieses forum jetzt nur noch zum bauchpinseln und honig um den bart schmieren?

aaah..und noch was...ich weiss auch nicht, woher du hast, dass ich dagegen bin, das ausländer deutsch lernen solen...könntest du es mir zitieren...recht herzlichen dank.
 

Sephiroth

Meister
Mitglied seit
12. April 2002
Beiträge
288
Da Du auf meine Postings nicht eingehst, auch höchstens auf Nebensätze und Nebensächlichkeiten (z.B. ob ich erst arbeitsunwillig und dann arbeitsunfähig schreibe), kann ich das ja wohl auch so halten.

"wenn du vorschläge für die rentebpolitik hast, ja warum sagst du sie denn nicht? du bist mit keiner silbe mehr auf dein einleitungsthema eingegangen, also erzähl mir nicht, dass es dir um das thema generationenvertrag geht"

Wie gesagt (bitte mal lesen): Familienpolitik ist der Schlüssel!
Außerdem ist das Thema nicht der Generationenvertrag, sondern, wie leicht erkennbar, die Zuwanderungsproblematik. Der Generationenvertrag war die Einleitung. Kennst Du doch aus der Schule...?!

Das mit den Kartoffeln war "Spießumdrehen" als Paradebeispiel. Du und andere verdrehen doch absichtlich alle meine Argumente zur Unkenntlichkeit! Beschwer Dich mal nicht!

Außerdem mußt Du ja dagegen sein, daß Ausländer Deutsch lernen und integriert werden, sonst würdest Du dich nicht einreihen in die Gruppe derer, die gleich mit Steinen werfen, wenn ich das fordere!!
 

ilek

Meister
Mitglied seit
18. Mai 2002
Beiträge
314
last but not least : Ich bin auch ein Muslim! du schreibst, dass in einigen Moscheen Hetze betrieben werde! Meine Religion lehnt Gewalt kategorisch ab, aber (so wie § 32 ff. StGB) Notwehrrecht ist bei uns auch legitim! Ist es Hetze, auf die Situation der Palästinenser, die Unterdrückung der Muslims auf der ganzen welt Aufmerksam zu machen! Vorallem sind diese Muslims den Machthabern ein dorn im auge, weil sie das Kind beim Namen nennen und sich nicht unterkriegen lassen ( so auch die Situation in der Türkei, vorallem das Militär geht rigoros gegen Muslims vor)! Schau dir doch die Sure 109. an! Mir ist ausdrücklich verboten, mich in andere Religionen einzumischen! Unser Prophet hat es sogar befohlen, Kirchen und Synagogen nicht zu zerstören und die Andersgläubigen gut zu behandeln! Und woher hast du diese information? Warst du mal in einer Moschee? In den westlichen Länder baut man zur Zeit kräftig am Feindbild "Islam", warum? Weil Islam ein gerechtes und friedliches Zusammenleben aller Menschen aller Klassen gebietet!
Vielleicht denken jetzt viele, was das mit der Thematik dieses threads zu tun hat. Nun, ich habe ein Vortrag eines in BRD bekannten Professors gehört, der sein Publikum vor zuwandernden Ausländer islamischen Glaubens gewarnt hat und prophezeit , "das in ein paar Jaren die Moscheen wie Pilze aus der Erde schiessen werden"! Unglaublich, aber wahr! Ist das die befürchtung des deutschen? Welch eine Prognose? So spielt man mit den Gefühlen von naiven Menschen! Gibt es im Deutschen nicht den Spruch :" Was der bauer nicht kennt, das ißt er nicht" ( oder geht der anders)
 

Sephiroth

Meister
Mitglied seit
12. April 2002
Beiträge
288
"Meine Religion lehnt Gewalt kategorisch ab, aber (so wie § 32 ff. StGB) Notwehrrecht ist bei uns auch legitim! Ist es Hetze, auf die Situation der Palästinenser, die Unterdrückung der Muslims auf der ganzen welt Aufmerksam zu machen! "

Tja, die Christen sollen auch ihren Nächsten lieben, trotzdem haben sie Kreuzzüge geführt und "Hexen" verbrannt.
Ich habe gegen Moscheen genauso wenig wie gegen Kirchen.

Es geht um friedliche Koexistenz. Die ist aber nur gegeben, wenn alle Menschen Rücksicht nehmen. Und wer Teil eines Landes, eines Volkes werden will, muß sich eben in manchen Dingen mehr anpassen als die ursprüngliche Bevölkerung. Das war auch zu Zeiten des Römischen Imperiums so. Wer in einen Kulturkreis (ohne Waffen) dringt, paßte sich schon immer an, und bereicherte die Kultur punktuell. Das soll auch heute so sein.

Außerdem stehe ich eher auf Seiten der Palästinenser, denn der Israelis, da ich das Unrecht der Israelis nicht gutheisse!
 

ilek

Meister
Mitglied seit
18. Mai 2002
Beiträge
314
Was verstehst du unter Anpassung?
Die meisten Türken oder Ausländer können deutsch, obwohl die Eltern kaum deutsch sprechen! Die nächste Generation ist besser dran!
du musst ausserdem selbst zugeben, dass deutsche Sprache eine schwierige Sprache ist und die Türken es nicht leicht haben (meine Mutter geht immer noch zur Sprachschule mit einem Seufzen!
Kann ich etwas dafür , wenn Pro7 Erkan&Stefan sendet und alle Kiddies denen nachplappern?
Gewohnheiten wie Bier und Schweinefleisch? Nein, so niveaulos würde ich deine Ansprüche nicht bewerten! Damit würdest du nur den muslimischen Teil der Ausländer ansprechen!
Also, was nun?
Vielleicht die preussischen Tugenden "Ehrlichkeit, Pünklichkeit, Fleiss"?
Das ist nicht deutsch sondern eine Charakterfrage ! (mein Vater ist notorisch überpünklich) Also was--> Kartoffel essen? Hab ich heute zu mittag schon gehabt!
Ich habe's:
Ein Ausländer ist dann in BRD angepasst, wenn er die gleiche Chance bekommt wie ein Deutscher, so dass er nicht mehr putzt, schrubbt,am Band arbeitet, diskriminiert wird! Dass ICH sagen kann , dass ICH ein DEUTSCHER bin, ohne ausgelacht zu werden oder ich mich schämen müsste! Dass DER Deutsche mich nicht jedesmal als einen Ausländer sieht (am Telefon denken die immer ich sei ein Deutscher)! Dass es in Deutscland nicht nach dem Abstammungsprinzip geht, sondern nach dem Territorialprinzip! Eine andere Frage: Warum wird in der Schule englisch oder französisch gelehrt und nicht türkisch? Die meisten Türken können nämlich kaum türkisch!!!!! 8O
 

Don

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
3.077
Korrektur!
Ich musste mich belehren lassen, das ein privates Board ist und kein öffentliches.

Mike
 

Anemi

Meister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
183
Zum Stichwort "Leitkultur" hätte ich auch noch eine Forderung:
alle Deutschen auszubürgern, die am Heiligabend lieber mit Freunden in die Kneipe gehen anstatt mit der Familie unterm Weihnachtsbaum zu singen!

Queen Anne the Horrible
 

ilek

Meister
Mitglied seit
18. Mai 2002
Beiträge
314
@ jv44
Hallo jv44,
ich hoffe doch nicht, dass du diesem Board den Rücken gekehrt hast. Und dass ich ein Grund deswegen war!? Falls ja, finde ich, das man ein die Fähigkeit haben sollte Kritik einzustecken und dickfellig sein(vorallem bei so einem thread) und nehme meine Äusserung zurück, obwohl ich sie ehrlich meinte !!
 
Oben