Sehenswerte Fernsehsendungen....

blackbox

Anwärter
Mitglied seit
3. November 2002
Beiträge
24
Hallo Leute!

Gibt es eigentlich aus eurer Sicht noch sehenswerte Fernsehsendungen? Also ich für meinen Teil finde wenige bis garkeine. Es kommen eigentlich nur noch Wiederholungen oder irgendwelche "Reality" superschrott Sendungen - TOTALE VOLKSVERDUMMUNG!

Wie seht Ihr das?? Immerhin kostet der ganze Spass jeden Monat nicht unerhebliche GEZ Gebühren!

Gruß

blackb0x
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Was für Fernsehsendungen meinst du denn ? Dokumentationen ? Ratgebersendungen ? Spielshows ? Talkshows ? Fernsehspiele ? Unterhaltungsserien ? Spielfilme ? Sportsendungen ?
Irgendwie ist mir das zu unspezifisch, um wirklich dazu was sagen zu können.
 

blackbox

Anwärter
Mitglied seit
3. November 2002
Beiträge
24
nicht unspezifisch

Hallo!

Du kannst nehmen was Du willst..außer ein paar Lichblicken in dritten Programmen , sendet die ARD oder ZDF im Prinzip den gleichen Schrott wie die Privaten! Nur das die Privaten noch einen draufsetzen und jede Sendung durch 1000 Webeblöcke platt machen.

blackb0x
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Nein, das finde ich nicht. Es läuft zwar viel Mist, aebr es laufen durchaus auch anspruchsvolle informative oder unterhaltsame Sendungen. 1-2 h pro Tag kann man mit ein bisschen Selektion locker jeden Abend glotzen ohne Schrott zu sehen. Wem das nciht reicht, der sollte vielleicht ohnehin mal sein Fernsehkonsumverhalten überprüfen, anstatt des Programmangebots.
 

blackbox

Anwärter
Mitglied seit
3. November 2002
Beiträge
24
Qualität

Das ist keine Frage von Quantität sonder von Qualität und die ist aus meiner Sicht nicht da.. der Grossteil der Sendungen ist mittlerweile einfach auf einem so "platten" Niveau, dass es auch der letzte Depp versteht! Das meiste ist doch eher schlecht recherchierter populärwissenschaftlicher Abfall..und die sogenannten "Politmagazine" haben mittlerweile einen Maulkorb oder bewegen sich so gerade oberhalb des bildzeitungsniveaus...

Gruß

Blackb0x
 

general

Erleuchteter
Mitglied seit
30. März 2004
Beiträge
1.163
Simpsons laufen doch immer noch... Weiss nicht wo dann das Problem ist :wink:
 

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
Auf ORF1 kam bis vor kurzem jeweils Donnerstagabends die "Sendung ohne Namen".

Weiss nicht, ob die jetzt pausieren oder endgültig abgetreten sind.

Das ganze war jeweils eine abgespacte Collage, durch rasante Bild-, Ton- und Schrifteinblendungen beinahe völlig unverständlich, sinnlos und deshalb äusserst genial. Kanns nicht erklären, muss man gesehen haben.
 

paul20dd

Erleuchteter
Mitglied seit
30. April 2002
Beiträge
1.139
Arte 3Sat, meine Favouriten

dagegen sollte man QVC, MTV&VIVA&CO abschalten.

Auf Onyx kahm frueher mal eine Musiksendung, irgenwas mit Radio.
Da wurde auch den unbekannteren Bands eine Chance gegeben.
 

GreatForrest

Meister
Mitglied seit
2. Mai 2002
Beiträge
425
Arte und 3Sat kann ich auch empfehlen ebenso die dritten... (Programme nicht Zähne 8O )

Aber habe selbst seit 4 Wochen nicht mehr ferngeschaut....

Hätte ich früher nie gedacht dass mir die Kiste mal so unwichtig wird.
 
G

Guest

Guest
Frag dich einfach, WANN du fernsehen willst und dann noch den richtigen Sender wählen. Tagsüber kommt auf den privaten wirklich NUR Schrott (nagut, sagen wir 98%), abends sieht man schon die ein oder andere informative oder auch anspruchsvolle Sendung, auch auf den privaten Sendern. Mittags läuft im dritten oderso glaube ich immer "Planet Wissen", eine sehr interssante, wie auch unterhaltsame und wirklich informative Sendung wie ich finde.

Du solltest vielleicht echt mal präziser beschreiben, was du genau suchst, obwohl ich dich glaube ich sehr gut verstehen kann.

Z
 

Selunarrh

Neuling
Mitglied seit
10. Juni 2005
Beiträge
3
Ich muss sagen, dass mir "Mitternachtsspitzen" oder wie die Sendung noch einmal heißt, sehr zuspricht ... das ist noch echte Politsatire, eine Kunst, nicht so ein Müll wie ihn die ganzen Privaten verzapfen!

Selunarrh
 

paul20dd

Erleuchteter
Mitglied seit
30. April 2002
Beiträge
1.139
ok, hab nochn paar favouriten gefunden:

"Zimmer Frei" auf WDR is recht lustig mit Niveau

"Delta" auf 3Sat, was fuer die Diskusionsrundenfans, aber ebenfalls mit Niveau

DCTP "Mitternachtsmagazin" auf VOX, Das Kulturmagazin der DCTP von und mit Alexander Kluge.

[edit]
...hat die rundfunkrechtliche Verantwortung.

STATIONEN

Alexander Kluge wurde mit seinen großen Kinofilmen in den Siebziger Jahren bekannt. Mit dem Aufkommen des Privat-TV in Deutschland setzte er sich dafür ein, daß auch im kommerziellen Fernsehen Qualitätsprogramme zumindest in "homöopathischen Dosen" ausgestrahlt werden. Alexander Kluge gründete die dctp und gewann Partner für dieses Ziel. Gleichzeitig blieb er als literarischer Autor tätig
 

Baldur

Meister
Mitglied seit
15. Juli 2003
Beiträge
128
Ja klar, Arte, Phönix, verschiedene Dritte Programme, prinzipiell gibt es abseits von puren Unterhaltungsprogrammen doch noch einiges, was sich lohnt.

An lustigem schau ich nur manchmal Spongebob, Simpsons und Genial Daneben.
 

Elbee

Großmeister
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
798
Es ist zugegeben eine ganz schöne Abzocke, was wir uns hier bieten lassen müssen und GEZ plus Kabel kostet definitiv viel zu viel, jedenfalls gemessen am substantiellen Gegenwert für jeden, der wenigstens irgendwelche Ansprüche hat, die oberhalb der Raumtemperatur liegen.

Bleiben also nur die selektive Programmwahl und ein funktionierender Videorecorder. Arte ist eine brauchbare Adresse, aber auch nur alle drei bis vier Tage im Schnitt. Phönix dito. Auf N24 sind hin und wieder durchaus spektakuläre Dokus, aber Achtung: Nicht selten tendenziös. Das gilt genauso für ARD und die Dritten, bei offensichtlich seit geraumer Zeit weitgehend unterwandertem ZWEITEN habe ich die Hoffnung mehr oder weniger aufgegeben.

Hat man Premiere, dann sind die Discovery Dokus noch ein Tipp wert.

Übrig bleibt für mich jedenfalls das Fazit, dass Uhrzeitdefinierte "Programme" absolut Schnee von gestern sind. Emule und befreundete und sehr engagierte Downloader mit DSL sind eine kleine Hilfe und den Rest machen private Vergnügungen mit DVDs und eigenen Video-Collections.

Ach ja, CNN von der Remote Control löschen hilft für ein gutes Tagesfeeling. Und niemals 9Live = evil6 antasten ;-)
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Die ganzen HBO Serien und Epigonen sind große Klasse: Nip / Tuck,
Sopranos, Desperate Housewives, Band of Brothers.
Lost finde ich sehr gelungen und Taken ist auch nicht schlecht.
Das ZDF bringt regelmässig hervorragende englische Krimis, wie zB an den letzten beiden Wochenenden den neuen aus der Reihe "Preis des Verbrechens". ARTE und 3sat bieten ohnehin von jeher wenig Angriffsfläche und die Sportschau ist nach wie vor gut gemacht.
Bei Harald Schmidt vorbeizuschauen lohnt sich meiner Meinung nach entgegen aller Unkenrufe immer nicht.
Auch Monitor und Frontal21 kann man kucken, wobei ich natürlich ohnehin einen gewissen kritischen Abstand vorraussetze. Maischberger ist eine passable Talkshow, ebenso wie "Zimmer frei" oder "Herman & Tietjen".
Das nur mal so aus dem Kopf. Mit Hilfe einer Programmzeitschrift liesse sich diese Liste sicher noch deutlich weiterführen.
 

Duftbaum

Großmeister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
567
dass agentp "lost" gelungen findet, haette ich nicht gedacht.
meiner meinung nach ist die serie total daneben, und zwar sowas von ...

aber naja, jetzt mal von 'vera am mittag', der richter-fraktion und den popsternchen abgesehen .. fernsehen hat viel zu bieten.
wie weiter oben schon erwaehnt, ARTE hat
tolle sendungen, unter anderem die serie "Mit offenen Karten", die geopolitische themen hat (kenne keine andere sendung, die sich nur einem solchen themengebiet widmet). deutschland nach der wiedervereinigung, die lage auf dem balkan, indien, terrorismus1,2,3,... die themen sind vielfaeltig und gut bearbeitet worden, anschauliches kartenmaterial unterstuetzt und verdeutlicht - und woechentlich ein neues thema. zugegeben, das ist schon sehr interessespezifisch.
doch hat arte ja nicht nur diese sendung zu bieten. oft gibt es kurzfilme, grotesken oder spielfilme von unbekannten produzenten, aus nicht so beruehmten laendern. letztens lief ein toller film ueber ... ach, schaut mal arte ;o) dann wisst ihr, ueber was!

wdr und 3sat bringen mmn auch oft gute sendungen, quarks&co zb. oder nano. und naja, alle lieben raymond auf pro7 ist gut zum abschalten.
 

Chemical

Geselle
Mitglied seit
10. September 2002
Beiträge
65
was ich nach wie vor einfach klasse finde:

malcolm in the middle :D

zwar meistenst etwas vorhersehbar aber trotzdem köstlich
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
dass agentp "lost" gelungen findet, haette ich nicht gedacht.
meiner meinung nach ist die serie total daneben, und zwar sowas von ...
Nein, das kann ich nicht nachvollziehen. Ich finde das recht gut gemacht. Eigentlich hat mich schon die Szene ganz am Anfang in den Bann gezogen, als man erstmal 5 Minuten keinen Ton hörte ausserdem Triebwerk und alle in diesem Lärm herumirren und schließlich die etwas makabere Auflösung des Ganzen. Auch die Abgründe und Geheimnisse, die sich um die einzelnen Charaktere ranken und die durch die Rückblenden dann immer in Ansätzen erklärt werden finde ich super.
Ich finde das alles hochgradig spannend und intelligent gemacht, auch wenn einzelne Schauspieler nicht unbedingt oscarverdächtige Leistungen zeigen.

Das Problem mit all diesen von mir genannten Serien ist finde ich nur, daß man es sich eigentlich nicht leisten kann eine Folge zu verpassen, weil man dann ruck zuck keinen Zugang mehr findet.
 
Oben