Rechtsextremismus und rechter Terror

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Oder zumindest noch immer "auf dem rechten Auge blind"
Das trifft allerdings offensichtlich nicht nur auf den Verfassungsschutz zu, wenn ich mir anschaue, dass hier ein ganzer "Linksextremismus"-Thread seitenweise auf einen vagen Verdacht hin akribisch mit Meldungen über brennende Autos gefüllt wird, während der "braune Sumpf" den gleichen Leuten laut eigener Aussage nicht stinkt. :roll:
:
 
G

Guest

Guest
LOL, Spiegel kauft das "Bekennervideo" von der Antifa.

http://www.youtube.com/watch?v=v42k37nX1w8&feature=player_embedded#!

In meinen Augen ist das Video sowieso ein Fake und ein schlechter dazu.

Warum?

1. Es ist zu gut (technisch).
2. Es besteht nur aus frei im Netz verfügbaren Clips
3. Es hat die Explosion und den Brand überlebt, der sogar die Waffen zu Metallklumpen hat schmelzen lassen.

By the way, wie identifiziert man eigentlich geschmolzene Waffen?
 

Delao

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
142
Winston_Smith schrieb:
Nein, denn das Video wurde vorher als DVD-verschickt.
Die Linke meldet am So, dem 13.11.2011, dass das Video diese Woche eingegangen ist.

Am Fr, dem 4.11.2011 sind die Uwes verstorben.

Wer hat also das Video verschickt, und wie passt das zum Versuch der Spurenbeseitigung?

Es sieht wohl eher danach aus, dass die, die die Spuren in dem Haus gelegt haben, sicher gehen wollten, dass das Video die Öffentlichkeit auch erreicht, und nicht etwa durch das Feuer beschädigt wird.
 

hives

Ehrenmitglied
Mitglied seit
20. März 2003
Beiträge
3.649
Nach den Pannen bei der Neonazi-Mordserie muss der Verfassungsschutz nach Ansicht des Frankfurter Juristen Günter Frankenberg auf den Prüfstand. „Ob der Verfassungsschutz nicht völlig fehl am Platze ist, weil er als Organisation von Hause aus nicht auf Strafverfolgung zugeschnitten ist, muss jetzt geprüft werden“, sagte der Professor für Öffentliches Recht in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa in Frankfurt. [...]
„Und was ganz schlimm ist: Es entwickelt sich eine Art Subkultur zwischen den V-Leuten und ihren Führern bei der Behörde.“
Extremismus: Fachmann fordert Überprüfung von Verfassungsschutz

SPD, Grüne und Linke haben dem Verfassungsschutz Versagen im Kampf gegen den Rechtsextremismus vorgeworfen. Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD im Bundestag, Thomas Oppermann, sagte: "Nach der beispiellosen Pannenserie muss die Sicherheitsarchitektur von Bund und Ländern vorurteilsfrei auf den Prüfstand.
Verfassungsschutz auf dem Prüfstand

Hart kritisierte die Ministerin die Arbeit der Sicherheitsbehörden im Fall der Zwickauer Zelle: "Das gesamte Alarmsystem gegen Rechts hat nicht funktioniert", sagte sie der "SZ". "Wir haben eine Skandal, der sich ausweitet." Es sei "unfassbar", dass die Zwickauer Zelle mehr als zehn Jahre morden konnte. "32 Landeskriminal- und Verfassungsschutzämter haben es nicht geschafft, eine rechtsextreme Mordserie zu verhindern." Leutheusser-Schnarrenberger räumte auch ein, dass die Politik "die Dimension des Rechtsextremismus unterschätzt" habe.
Justizministerin will Verfassungsschutz umbauen
 

Sedge

Ehrenmitglied
Mitglied seit
9. Juli 2003
Beiträge
2.196

vonderOder

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. November 2004
Beiträge
2.421
an dieser Sache stinkt mir z.B.:

-das diese drei Leute durch Deutschland gereist sein sollen, und einfach mal so Menschen, Ausländer, abgeknallt haben sollen - mir fehlt da das Motiv, der Hintergrund. einfach nur weil's Ausländer waren? mir zu einfach. Ja ich weiß, es gibt Leute die verprügeln oder ermorden andere wegen ihrer Hautfarbe, wegen ihres Äußeren, wegen deren sexuellen Neigung, wegen einer anderen Meinung u.a. oder einfach nur weil sie Spaß daran haben.

-nicht ganz so einfach die Frage: warum waren, so las ich, in wenigsten sechs dieser Fälle Verfassungsschützer in unmittelbarer Nähe. Sollen sie jedenfalls gewesen sein.

-dann die Sache mit dem Mord an der aus Thüringen stammenden Bereitschaftspolizistin Michéle Kiesewetter. War es Zufall, daß die an der Sache in Heilbronn beteiligten Personen (Opfer und Täter) zusammentrafen? Kannten Opfer und Täter vielleicht von früher? Muß ja nicht aus der Szene sein.

-Auch sehr sehr unverständlich für mich, daß man sich nach einem erfolgreichen Banküberfall mal ganz einfach so erschießt - in einem brennenden Wohnwagen.

-Und warum wird die Bude, in der man wohnte, in die Luft gejagt? man hätte doch bestimmt Zeit gehabt Beweismittel verschwinden zulassen.

-Wieso tauchen nun auf einmal diese DVDs auf.

sillyLilly und agentP, das ist das irgendetwas das an dieser Sache ganz gewaltig stinkt.
da gibt es eine ganze Menge was aufzuklären ist. Vielleicht erfahren wir wer, wie und warum in diese Sache verstrickt ist. Vielleicht.


übrigens: ähnliche Fragen stellte sich Hannelore Crolly in ihrem Beitrag:


Warum etwa bringen sich zwei offensichtlich eiskalte Killer nach einem – dazu noch geglückten – Banküberfall einfach selbst um?
Wie konnte Beate Z. wissen, was geschah, warum hat sie am selben Abend die Eltern der beiden Männer, telefonisch über deren Tod informiert?
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
das diese drei Leute durch Deutschland gereist sein sollen, und einfach mal so Menschen, Ausländer, abgeknallt haben sollen - mir fehlt da das Motiv, der Hintergrund. einfach nur weil's Ausländer waren? mir zu einfach. Ja ich weiß, es gibt Leute die verprügeln oder ermorden andere wegen ihrer Hautfarbe, wegen ihres Äußeren, wegen deren sexuellen Neigung, wegen einer anderen Meinung u.a. oder einfach nur weil sie Spaß daran haben.
Verstehe. Aber wenn in Berlin ein Rechtsausleger verprügelt oder ein Auto angezündet wird, dann ist deine Lösung immer die einfachste: Die Linken warn´s. Ich sag ja: Auf dem rechten Auge blind!
 
G

Guest

Guest
Sedge schrieb:
Sedge schrieb:
shechinah schrieb:
Des weiteren wurden die beiden Uwes mit einem klassischen Double-Dip erschossen aufgefunden - also zuerst ins Herz und dann in den Kopf, was Selbstmord und gegenseitiges Erschießen ausschließt.
Gibts da schon Neuigkeiten?
agentP schrieb:
Gibt´s da überhaupt eine Quelle dazu?
Gute Frage. Schechinah?
Ich bin zu 99% sicher, daß ich es in der Welt gelesen habe, finde es aber nicht mehr.
[/quote]
 
G

Guest

Guest
vonderOder schrieb:
an dieser Sache stinkt mir z.B.:

-das diese drei Leute durch Deutschland gereist sein sollen, und einfach mal so Menschen, Ausländer, abgeknallt haben sollen - mir fehlt da das Motiv, der Hintergrund. einfach nur weil's Ausländer waren? mir zu einfach. Ja ich weiß, es gibt Leute die verprügeln oder ermorden andere wegen ihrer Hautfarbe, wegen ihres Äußeren, wegen deren sexuellen Neigung, wegen einer anderen Meinung u.a. oder einfach nur weil sie Spaß daran haben.

Solche spinner gibt es halt

-nicht ganz so einfach die Frage: warum waren, so las ich, in wenigsten sechs dieser Fälle Verfassungsschützer in unmittelbarer Nähe. Sollen sie jedenfalls gewesen sein.

-dann die Sache mit dem Mord an der aus Thüringen stammenden Bereitschaftspolizistin Michéle Kiesewetter. War es Zufall, daß die an der Sache in Heilbronn beteiligten Personen (Opfer und Täter) zusammentrafen? Kannten Opfer und Täter vielleicht von früher? Muß ja nicht aus der Szene sein.

-Auch sehr sehr unverständlich für mich, daß man sich nach einem erfolgreichen Banküberfall mal ganz einfach so erschießt - in einem brennenden Wohnwagen.

Der Banküberfall war nicht erfolgreich. Sie wurden beobachtet wie sie mit einem Fahrrad flüchteten. Ein Passant hat gesehen wie zwei Männer fahrräder ins Wohnmobil schoben. Sie wurden wohl dann von einer Polizeistreife gesehen. Als sich die polizisten in sicherheit brachten, erschossen sich die täter im wohnmobil.

-Und warum wird die Bude, in der man wohnte, in die Luft gejagt? man hätte doch bestimmt Zeit gehabt Beweismittel verschwinden zulassen.

Vermutlich hat die Beate Z. wind von dem misglückten Banküberfall bekommen und hat daraufhin versucht ihre Spuren zu verwischen.

-Wieso tauchen nun auf einmal diese DVDs auf.

Die DVD´s wurden wohl im verbranten Haus gefunden.

sillyLilly und agentP, das ist das irgendetwas das an dieser Sache ganz gewaltig stinkt.
da gibt es eine ganze Menge was aufzuklären ist. Vielleicht erfahren wir wer, wie und warum in diese Sache verstrickt ist. Vielleicht.


übrigens: ähnliche Fragen stellte sich Hannelore Crolly in ihrem Beitrag:


Warum etwa bringen sich zwei offensichtlich eiskalte Killer nach einem – dazu noch geglückten – Banküberfall einfach selbst um?

Siehe oben.

Wie konnte Beate Z. wissen, was geschah, warum hat sie am selben Abend die Eltern der beiden Männer, telefonisch über deren Tod informiert?

Naja, wenn sie wusste was sie vorhatten wird sie es doch schnell erfahren haben. So eine schisserei in einer kleinstadt ist schnell im Radio.
 
G

Guest

Guest
@vonderOder

Jetzt stelle ich mal ein paar Fragen.

1. Wie kann es sein, dass es einen Rechtsradikalen Song gibt, der über diese Tat singt?
Der Song wurde im Jahr 2010 indiziert.

http://www.bild.de/news/inland/nsu/nazi-band-besingt-mordserie-21091186.bild.html

2. Kann es Zufall sein, dass der ehemalige Zwickauer NPD Chef sich in seinem Facebook profil vor kurzen noch 'Paul Panther' nannte ?

http://www.fr-online.de/neonazi-ter...tei-mit-schlaegertrupps,1477338,11152772.html



Ich vermute, dass in der ganzen Sache dutzende Nazis verwickelt sind. Glaube auch, dass tausende Nazis diese Morde bewusst waren und in der szene gefeiert wurden.
 

Lt.Stoned

Großmeister
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
846
nene kann alles nich sein, das sind eindeutig taten von mossadjudenkommunistenkapitalistenfreimaurernegern die die armen nazis diskreditieren wollen. obama hängt da auch irgendwie mit drin. ischschwör.
 

Delao

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
142
psst schrieb:
Kann es Zufall sein
Der Song deutet nicht unbedingt auf Täterwissen hin. Bei dem NPD-Chef, der sich Paul Panther nennt, glaube ich nicht an einen Zufall.
Vermutlich wurde das Video danach gemacht.
Es leuchtet nicht ein, dass das Video gemacht wurde, um dann jahrelang rumzuliegen.

Das da so viele Nazis von wussten, glaube ich eher nicht.Das hätte der Verfassungsschutz wohl nicht gebrauchen können, den ich hier für die treibende Kraft halte.
 

Mr. Anderson

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Februar 2004
Beiträge
2.930
@psst: Würdest Du bitte genauer kennzeichnen, was in Deinem Beitrag Du geschrieben hast und was vonderOder geschrieben hat? Danke!
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Es hat die Explosion und den Brand überlebt, der sogar die Waffen zu Metallklumpen hat schmelzen lassen.
Wer sagt denn das mit den geschmolzenen Waffen?

Nein, denn das Video wurde vorher als DVD-verschickt.
Wenn ich richtig informiert bin, rühmen sich die Täter in diesem Video der als Döner-Morde bekannten Mordserie. Seit wann war das Video denn im Umlauf?

(Ich gebe gern zu, daß ich mich auch aus Presse, Funk und Fernsehen informieren könnte, aber bevor ich mich durch den Wust an Informationen und Meinung wühle, frage ich lieber.)
 

Delao

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
142
Ein_Liberaler schrieb:
Wer sagt denn das mit den geschmolzenen Waffen?
In einer Pressekonferenz wird davon gesprochen, dass die Waffen durch das Feuer stark beschädigt wurden.
Diese Pressekonferenz ist sehr interessant, zeigt sie doch, dass es sich beim Stuttgarter Generalstaatsanwelt um einen Hellseher handeln muss, sagt er doch den Fund der Tatwaffe von Heilbronn voraus.
Die Tatwaffe, so erklärte der Stuttgarter Generalstaatsanwalt Klaus Pflieger, sei in der ausgebrannten Wohnung in Zwickau gefunden worden...
Wie Pflieger zu seiner Einschätzung kam, ist dem Zwickauer Staatsanwalt schleierhaft. Zwar seien in der Wohnung mehrere Pistolen und ein Repetiergewehr gefunden worden, bestätigt er auf einer Pressekonferenz. Ob es sich bei einer dieser Waffen um die Tatwaffe handele, sei aber nicht sicher. Der Polizeibehördenleiter Jürgen Georgie springt ihm bei: Die Waffen seien durch das Feuer schwer beschädigt, zum Teil sei nur das Metall übrig und die Auswertung der Fundstücke dauere noch an.
http://www.stern.de/panorama/heilbronner-polizistenmord-ermittler-geben-raetsel-auf-1749255.html
 
Oben