Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Model der "Blauen Banane"?

Dieses Thema im Forum "Krisen, Kriege und Sanktionen" wurde erstellt von Ra-Z-ieL, 11. Mai 2004.

  1. Ra-Z-ieL

    Ra-Z-ieL Lehrling

    Beiträge:
    40
    Registriert seit:
    28. Januar 2004
    Ort:
    on the move
    Hallo LEutz!

    Ich hoffe ich bin mit der Frage hier im richtigen Unterforum:

    Was hat es mit dem "Model der blauen Banane" auf sich?

    Etwas Hintergrundwissen:
    Anscheinend hat die ominöse blaue Banane was mit der EU zu tun. Mir wurde in der Schule ein Vortrag aufgegeben. Der Name lautet:
    "Arm und Reich in der EU" als Tipp bekam ich noch das "Model der blauen Banane". Das wars.

    Und jetzt hab ich keinen Plan!

    Mein Vater hat ne Theorie geäußert:

    "Es gibt in der EU ein Gesetz, dass es verbietet, oder zumindest unterbindet, dass Bananen aus "Nicht-EU-Staaten" wie z.b. Venezuela importiert werden. Das geschiet dadurch, dass für alle Bananen, die nicht den geforderten Normen entsprechen (Jaaaa! Es GIBT Normen für Bananen) hohe Zölle gefordert werden. Ein Verkäufer würde dadurch "Minus" machen, wenn er versucht sie zu Importieren. Stattdessen können sich auf unseren Märkten nur Bananen aus Europäischen Ländern verbreiten. Die sind aber kleiner, härter und längst nicht so gelb. Also weniger Banane fürs Geld... Aber warum zur Banane jetzt noch "blau"? Nein, es handelt sich dabei nicht um ein neus Mixgetränk, sondern vielmehr weil die EU flagge blau ist. Also ist die "Europöische Banane" die "Blaue Banane"... "


    Hat jemand andere Vorschläge um mich gänzlich "Banane" zu machen?

    I diesem Sinne:

    C ya,
    Ra-Z-ieL
    (Wenn er nicht grade austickt und zu K4in wird)

    PS: Loooos Leute, ich glaub an euch. Freitag muss der Vortrag gehalten werden!!!!
     
  2. Ra-Z-ieL

    Ra-Z-ieL Lehrling

    Beiträge:
    40
    Registriert seit:
    28. Januar 2004
    Ort:
    on the move
    Hab grade mal das hier bekommen:

    Die "Blaue Banane"
    oder
    Wie mit Kartographie Politik gemacht wird.
    In nur wenigen Jahren, nämlich seit 1989, hat eine einprägsame Kartendarstellung Karriere gemacht. Die Blaue Banane - ein Beispiel für politisch-strategische Szenario-Kartographie - gilt Unternehmen zwischenzeitlich als erstrebenswerter Raum für Standortplanungen.
    Das Modell zu den Aktiv- und Passivräumen Europas, die sogenannte "Blaue Banane", wurde 1989 von dem Franzosen Roger Brunet entwickelt. Er leitete sein Grundmodell der "Banane" aus einer Untersuchung über die europäischen Städte ab. Dabei ging er davon aus, dass sich in diesem Gebiet die wichtigsten Industrieregionen und rund 40% der EU-Bevölkerung konzentrieren. Durch die Formgebung der Banane sparte der Franzose jedoch bewusst den Aktivraum Paris und die wirtschaftlich starken Räume auf der Achse Lyon - Marseille aus. Dies sollte die französische Regierung davor warnen, den Anschluss an die europäische Integration zu verpassen. Später wurde die "Banane" durch zahlreiche andere Achsen ergänzt. Wichtig ist dabei vor allem der "sunbelt" entlang der Mittelmeerküste. Hier erwartet man - wie im amerikanischen "sunbelt" auch - vor allem auf Grund des günstigen Klimas in Zukunft zahlreiche neue Industrieansiedlungen. Die "Blaue Banane" ist heute das weitest verbreitete Modell zum Entwicklungsstand und zu den Entwicklungsmöglichkeiten der Region innerhalb der EU. Es beeinflusst sogar schon die Neuansiedlung von Unternehmen: Manche Firmeninhaber sehen schon allein darin einen Standortvorteil, wenn sie sagen können, dass ihr Betrieb innerhalb der "Blauen Banane" liegt.



    Da muss es aber noch mehr geben... Bilder oder so?
     
  3. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
  4. SimoRRR

    SimoRRR Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.871
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    DAS SCHMAND-LAND! ;)