Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

katharsis

Dieses Thema im Forum "Mythen und Aberglaube" wurde erstellt von hellas, 3. Januar 2004.

  1. hellas

    hellas Großmeister

    Beiträge:
    504
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Ort:
    dreiländereck
    was ist katharsis? wie kann man katharsis praktizieren? ist das meditation, selbstfindung? religion? lebenseinstellung?

    beim googeln findet man folgendes
    hmmm,... aha
    http://www.sign-lang.uni-hamburg.de/Projekte/plex/PLex/Lemmata/K-Lemma/Katharsi.htm

    http://culturitalia.uibk.ac.at/hispanoteca/Lexikon der Linguistik/k/KATHARSIS Catarsis.htm

    http://www.uni-essen.de/literaturwissenschaft-aktiv/Vorlesungen/dramatik/katharsis.htm

    mailbox.univie.ac.at/~nuernbm5/Tanz-2.htm


    wenn ich das richtig verstanden habe, wird katharsis auch als extatischer ritualtanz bezeichnet, wo man "frei" tanzt....oder so hmm,....


    eine wohl ehr ausgefallene art katharsis zu beschreiben, liefert diese homepage....(ok, es ist auch eine art, seine gefühle und wünsche frei auszuleben... :wink: )
    http://www.katharsis.de/


    was wisst ihr darüber?


    peace, hellas

    ps.: also mindestens eine person sollte sich jetzt angesprochen fühlen :wink:
     
  2. Jay Low

    Jay Low Meister

    Beiträge:
    144
    Registriert seit:
    3. August 2002
    Ich denke, Katharsis bedeutet die uneingeschränkte Befreiung deiner Gefühle, also z.B. einfach all deine Sorgen "herausweinen".
     
  3. yoshware

    yoshware Meister

    Beiträge:
    206
    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Ort:
    Hinterm Mond
    Im Deutschunterricht haben wir dieses Wort immer mit der Läuterung des Lesers in Verbindung gebracht. Das Gefühl, welches der Leser fühlen soll, wenn er die Intention des Autors verstanden hat. Wir sind vornehmlich in der antiken Literatur darauf gestoßen.
     
  4. Shiva2012

    Shiva2012 Großmeister

    Beiträge:
    718
    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Da gibt es im Bereich Therapie, Selbsterfahrungsworkshops und psychedelischer Erfahrung einige Methoden.
    Ich hatte hier schon mal im thread Bewustseinserweiterung durch Drogen? den kathartischen Aspekt der Erfahrung angesprochen :
    Besser und effektiver (wenn mann nicht selber besser geschult ist) ist die Erfahrung unter Leitung einer geschulten Person, wie z.B. beim Holotropen Atmen. Hier nähert sich der Erfahrende dem kathartischen Prozess durch verstärkte Atmung (Hyperventilation). Die Workshopleiter sind darin ausgebildet, diesen Prozess zu unterstützen und abzuschliessen - spätestens beim "Sharing".
     
  5. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.873
    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Bezogen auf Aristoteles lässt sich das Ding eigentlich ganz einfach erklären: Du hast Mitleid, wenn du einen Penner siehst, gehst ins Theater, siehst dort auf der Bühne 25 Penner, gehst raus, hast kein Mitleid mehr.
     
  6. Gaara

    Gaara Erleuchteter

    Beiträge:
    1.542
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Ort:
    Superland
    Hä ? Ich dachte Katharsis wäre ein Ort, in dem Paulus mal war. Aber egal.
     
  7. Skywalker

    Skywalker Meister

    Beiträge:
    188
    Registriert seit:
    23. September 2002
    @EVO: So ist es aber nun wirklich nicht. Die Katharsis bei Aristoteles kann mit Reinigung übersetzt werden, im Theater die Reinigung von Furcht und Mitleid. Hier wird aber nicht etwas (die Seele z.B.) von Furcht und Mitleid gereinigt, sondern die beiden Gefühle selbst sind es, die die Reinigung durchlaufen und danach bestenfalls in ihrer reinsten Form vorhanden sind.
    Das ist meiner Meinung nach ein sehr wichtiger Unterschied aber nichts für Ungut :) .

    Zu neuen Auslegungen und Ausführungen kann ich leider nichts sagen, da ich nur die Klassische Auffassung nach Aristoteles und einige Interpretationen kenne.

    'nen schönen Gruß

    Skywalker
     
  8. hellas

    hellas Großmeister

    Beiträge:
    504
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Ort:
    dreiländereck
    erstmal danke an euch für die infos

    also scheint es im grossen und ganzen zwei interpretationen zu geben:

    1. psychologisch gesehen, das herauslassen unterdrückter gefühle
    2. poetisch gesehen, die geistige reinigung durch dein drama oder ähnliches

    @shiva2012
    danke für deinen besonderen beitrag, hört sich sehr interessant an...


    peace, andreas
     
  9. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.873
    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    So hat man es uns jedenfalls in der neunten oder zehnten Klasse erklärt. :wink: Würdest du die Schule kennen, auf die ich damals gegangen bin, wärest du froh, dass ich Katharsis überhaupt buchstabieren kann.
     
  10. Skywalker

    Skywalker Meister

    Beiträge:
    188
    Registriert seit:
    23. September 2002
    @EVO: Das Problem kenne ich, meine Schule war da auch nicht viel besser. Von Dramentheorie etc habe ich bis zur 10. Klasse noch nie etwas gehört....glücklicherweise bekam ich in der 11 einen wunderbaren Philosophie und Deutsch-LK Lehrer, bei dem ich dann doch noch eine Menge lernen durfte.
    Ich wollte Dir auch keinen Vorwurf machen aber seid mal ein Philosophie Dozent an der Uni Ethik falsch übersetzt hat, bin ich irgendwie pingelig mit solchen Sachen :D .

    In diesem Sinne die besten Grüße,

    Skywalker
     
  11. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.873
    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Kann ich verstehen, ich hab's auch lieber richtig.