Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Hardwarefrage - PC Komponenten

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Duftbaum, 4. Juli 2011.

  1. Duftbaum

    Duftbaum Großmeister

    Beiträge:
    567
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hallo,
    ich genieße es zur Zeit sehr mit dem Gedanken zu spielen, mir einen neuen Desktop-PC zuzulegen. Bisher habe ich stets 'fertige' PCs gehabt, deshalb bitte ich um Eure kompetente Meinung zu folgendem System:

    Prozessor
    AMD Phenom II X6 1100T 3.300MHz AM3 125Watt Box

    Mainboard
    ASUS M4A87TDUSB3

    Grafikkarte
    GeForce GTX560 - 1GB - PCI-E - aktiv

    RAM
    Corsair DDR3 XMS3-1333, 9-9-9-24, 8GB (2x4GB)

    Festplatte
    SolidState 60GB 6,35cm (2,5") OCZ
    Festplatte SATA-II 1.0TB Hitachi

    Sonstiges
    Tower: MS-TECH Midi Voll ALU Tower CA-0500 ATX
    Für SSD: Delock 8,89cm Wechselrah. für 1x 6,35cm SATA
    Netzteil: be quiet! Straight Power 80+ E8 ATX 450Watt
    CPU-Kühler: Arctic Cooling Alpine 64 GT CPU-Kühler

    Die ganzen Komponenten sind von Reichelt.de, Gesamtkosten: 790 €. Dazu kämen noch die Kosten für eine Windows 7 Lizenz.

    Ich nutze meinen PC zum gelegentlichen spielen und programmieren, ebenso zum fernsehen (DVB-T Antenne => USB), zwei Monitore möchte ich anschließen, ein High-End Rechner muss es nicht werden. Wenn GTA IV und SimCity 4 ruckelfrei laufen bin ich sehr zufrieden.

    Folgende Fragen stellen sich mir:

    1) spricht etwas gegen eine Bestellung bei Reichelt.de? Kann jemand einen anderen Hardwarehändler empfehlen?
    2) sieht jemand einen groben Schnitzer in meiner Auswahl? Einen "Flaschenhals"?
    3) lieber 4 x 2GB oder 2 x 4GB RAM?
    4) Ich bin gerne bereit, eine schlecht ausgewählte Komponente durch eine etwas teurere, aber bessere auszutauschen. Gibt es hier Empfehlungen, was getauscht werden sollte?

    PS: Einen Prozessor von AMD habe ich aus sentimentalen Gründen gewählt.

    Vielen Dank für kompetente Antworten!
     
  2. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich bin da grad nicht auf dem laufenden, aber Reichelt war/ist immer als völlig überteuert verschrien.
    Wechselrahmen für SSD ist völlig egal, nimm den billigsten. bzw. wieso Wechselrahmen? Einbaurahmen für 1,50€ tuns auch.

    Keine optischen Laufwerke?

    Nimm nen vernünftigen CPU-Kühler, 6€ Billigteilen würd ich nicht über den Weg trauen, bzw. bei boxed-CPU ist eh ein (schlechter) Lüfter dabei.

    Dran denken:64bit Windows nehmen.
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Alternate.de ist der Lieferant meines Vertrauens.

    Was soll die SSD? Außer daß der Programmstart und das Hochfahren etwas schneller geht, bringt die keine Vorteile, kostet aber ne Menge Geld.

    Wenn du einen Bruchteil davon in weitere 8 Gig Ram investierst hast du mehr davon.

    Ich empfehle dir des weiteren (hat sich bei mir mehrfach rentiert) Zwei identische Platten für das System zu kaufen - beide in einem Einschubrahmen.

    Dann setzt du ein System mit allen Programmen optimiert und handmassiert auf, bis alles rund läuft und spiegelst es auf die zweite Platte.

    Sollte mal was schief gehen, oder das System irgendwie lahmt, kannst du immer innerhalb von wenigen Minuten zum optimalen Urzustand zurück.

    Ansonsten alle anderen Daten auf einer schnellen (mind. 7000RPM) 2TB Platte lagern.

    Und ja, was DKR sagt - 64bit ist unbedingt anzuraten.
     
  4. Sedge

    Sedge Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.215
    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Für was braucht man soviel RAM (bei den von Duftbaum angegebenen Anforderungen)?
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Weil dann alles viel geschmeidiger läuft und RAM quasi nix mehr kostet.
     
  6. Sedge

    Sedge Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.215
    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    ...aber ist nicht alles über 4GB jenseits von Gut und Böse?!
     
  7. Lazarus

    Lazarus Forenlegende

    Beiträge:
    5.422
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    51°31'52.65
    also Ram kann man garnicht genug haben... sofern man ein passendes OS nutzt.... ich hab momentan 24GB... einen Teil hab ich für eine RamDisk reserviert in der diverse Dinge wie zB der Cache des Firefox, der Workspace verschiedener Graphikprogramme ect. ausgelagert sind... so zwinge ich Windoof den schnellen Speicher und nicht die lahme Festplatte zu nutzen... macht sich trotz Raid im Gegensatz zum baugleichen Rechner eine Etage höher mit nur 4GB bemerkbar wie der unterschied zwischen nem PIV und nem Core2 :lol:
     
  8. Sedge

    Sedge Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.215
    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    ...was ja wieder die SSD ins Gespräch bringt, oder?

    Was wäre denn ein passendes OS?
     
  9. Simple Man

    Simple Man Forenlegende

    Beiträge:
    8.471
    Registriert seit:
    4. November 2004
    Ort:
    Momentan scheinbar Schilda ...
    Jedes in der 64-Bit-Version ... ;-)

    Und natürlich bleibt die SSD im Gespräch, denn die Behauptung, dass eine SSD (fast) nix bringt, kann nur einer tätigen, der nicht weiß, wie man eine SSD richtig einsetzt ... ^^
     
  10. Guest

    Guest Guest

    LOL, dann erleuchte mich bitte.

    Ich kann von mir behaupten, das ich in meinem Job wohl jeden Rechner permanent am absoluten Anschlag fahre. Selbstverständlich haben wir SSDs getestet und konnten keinen Nutzen finden, der den Preis per MB rechtfertigen würde. Von den Nachteilen mal ganz abgesehen.
     
  11. dkR

    dkR Forenlegende

    Beiträge:
    6.538
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Erstnhaft? Ich find meine SSD toll.
    Allerdings kann ich weder behaupten meinen Rechner bis zum Anschlag auszureizen, noch dass mich der Mehrpreis irgendwie juckt.
     
  12. Duftbaum

    Duftbaum Großmeister

    Beiträge:
    567
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hallo,

    habe soeben folgende Komponenten bestellt:

    • Core™ i5-2500 (Boxed)- Prozessor
    • auf einem P8H67 R.3.0 Mainboard
    • mit DIMM 8 GB DDR3-1333 Kit Kurzzeitgedächtnis und
    • einem 2 x Seagate ST31000524AS 1 TB Langzeitgedächtnis,
    • einer N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC Grafikkarte versorgt von
    • einem SHA450-12EUP Netztei
    • + Kleinkram
    _________________
    = 800 €

    Hinzu kommt noch Win7 64-bit, aber das ist bestimmt nicht SimCity4-kompatibel 8O

    Von der Originalkonfiguration im 1. Post ist nicht mehr viel übrig geblieben. Weder die SSD (Kostenersparnis), noch AMD-Prozessor (lt. PC Games Hardware in Bezug auf Leistung ganze 10 Prozentpunkte schlechter als der gleichteure Intel-Prozessor, da hilft auch Sentimentalität nicht). Nur die Grafikkarte bleibt eine 560GTX...

    Ein 450-Watt Netzteil sollte doch reichen, oder?

    Übrigens Alternate.de, sehr gute Auswahl und Infos zu den Komponenten, viel Feedback von bisherigen Käufern.
     
  13. paul20dd

    paul20dd Erleuchteter

    Beiträge:
    1.143
    Registriert seit:
    30. April 2002
    Ort:
    ::1/128Saxonia
    Dazu hätte ich dann aus den gleichen Gründen eine ATI Grafikkarte gewählt. :zwinker: