Gesunde Haarpflege

Diskordias Legionär

Erleuchteter
Registriert
25. April 2002
Beiträge
1.309
Offtopic:

Was haltet ihr davon, Haare mit Indigo zu färben?

Erfahrungen, oder Rezepte ...ich wäre für alles dankbar!

Jetzt da der Sommer wieder anrückt, sehen meine Haaare wieder richtig ungut braun aus...mit rötlichem schimmer, wenn die Sonne drauf scheint...weg damit!
 

tibbery

Lehrling
Registriert
15. März 2004
Beiträge
28
- Eigelb als Spülung verwenden,

STOP!
ganz schlecht.

ich hab da meine erfahrungen gemacht...vielleich thab ich mich auch einfach nur zu dumm angestellt,aber...

also als ich das das erste mal gemacht habe, hab ich normal haare gewaschen und dann ei mit essig vermischt rein (hab ich in so ner dummen zeitschrift gelesen) und dann mit klarem wasser ausgespült. so,alles ganz toll. am nächsten tag, ich steh auf...rieche so und denke nur: scheiße,irgendwas stinkt hier. und buäh meine haare haben so gestunken. das dumme war,dass ich keine zeit mehr hatte sie nochmal zu waschen und bin so in die schule gegangen....boah war das peinlich *g*

und als ich das ein halbes jahr nochmal gemacht habe, habe ich sie nach der eier-kur sogar nochmal normal mit shampoo gewaschen. nächster tag die selbe leier...

also,die eier waren auf jeden fall frisch!ich weiß nicht,was ich falsch gemacht hab.... aber probiert es nicht aus,wenn ihr unter zeitdruck steht!

*g* ^^#
 

Er4z3r

Großmeister
Registriert
23. Mai 2003
Beiträge
754
Ähm hallo?
Essig, Eier und Bier etc. in den Haaren?
Naja, ich finds eifach nur ekelhaft und glaube auch nicht wirklich an einen richtigen Effekt. Das ist ungefähr so wie diese ganzen reichen Tanten, die sich 'ne Kavier-Gesichtsmaske oder so machen... einfach nur Schwachsinn. Macht euch Rührei und trinkt dazu euer Bier, aber lasst es aus den Haaren. :roll:

(Bier in dan Haaren... tztztz...)
 

EVILRAVEN

Lehrling
Registriert
22. April 2003
Beiträge
37
ich als oftduscher bin jetzt erstmal von duschgel auf shampoo umgestiegen (Locken , ca 40 cm lang ziemliche Mähne ).

Jetzt geht des kämmen auch ohne dass man jeden morgen 10 minuten schmerzen erleiden muss =)

Mal schauen wir lang die Haare noch werden können
 

Killuminati

Meister
Registriert
2. Juli 2002
Beiträge
412
@ tibbery, ich mach das ständig, und das is voll gut,
wenn du eigelb, olivenöl und essig mischst, es vor dem waschen aufs trockene haar aufträgst, 10 min drin lässt, dann MIT SHAMPOO auswäschst (ich benutz auch anschliessend noch pflegespülung) , dann is das echt gut fürs haar.....
 

tibbery

Lehrling
Registriert
15. März 2004
Beiträge
28
also ich bin mir so sicher, dass ich auch mit shampoo durchgewaschen hatte... :?:
vielleicht sollte ich mich doch mal bei unserer eierfrau beschweren :evil:
 

Duftbaum

Großmeister
Registriert
10. April 2002
Beiträge
567
Hallo,

ich will diesen Haar-Thread nur kurz nutzen, um eine Frage aus diesem Bereich zu stellen:

Inwiefern kann ich meine Haarfarbe durch Essen und aehnliches beeinflussen?

Ich hatte vor 2 - 3 jahren noch blondes Haar, mitlerweile ist es ein leicht farbloses braun geworden. Wenn man laenger in der Sonne ist, werden die Haare blonder, war jedenfalls frueher bei mir so. Gibt es da aehnliche Faktoren, die man beeinflussen kann?
 

OTO

Erleuchteter
Registriert
18. März 2003
Beiträge
1.493
Die hellen Blonden Haare werden halt einfach mit dem Laufe der Zeit dunkler, war bei mir auch so.

Also das kenne ich halt.

Off topic:

Ja Aufstieg. Klasse, ach ich freu mich einfach so.
 

Duftbaum

Großmeister
Registriert
10. April 2002
Beiträge
567
Ja, aber sie sollen ja nicht dunkler werden :eek:)

zumal zb die Augenbrauen viel, viel dunkler als das kopfhaar sind.

also, soll ich vermehrt helle sachen essen :eek:) oder gibt's da vielleicht was richtiges, das ich tun kann [außer faerben]

ich bin vor einiger zeit umgezogen, in einen fremden haushalt. seit dem, so finde ich, hat sich der haarfarbenwechselprozess verstaerkt.

btw

braune haare und schwarze augenbrauen sind seltsam.
 

aval1n

Neuling
Registriert
15. Mai 2004
Beiträge
2
früher benutzten die menschen kernseife, warum wird es heute nicht mehr verwendet? vielleicht weil shampoo teurer ist, weil es "wissenschaftlich geprüft" werden muss, und weil die werbeindustrie daran verdient? kernseife kostet vielleicht 20 cent, das shampoo kostet das zehnfache.
 

Dagmar_Krause

Meister
Registriert
21. Februar 2003
Beiträge
442
Ich habe Kernseife, auch schon ausprobiert, allerdings war es nicht sonderlich befriedigend.
Es gibt aber eine Seife, welche man bei Manufactum erwerben kann, welche von Mönchen handgemacht wird, mit dieser habe ich meine Haare immer sehr gerne gewaschen, da ich den Geruch sehr liebe.
 

Diskordias Legionär

Erleuchteter
Registriert
25. April 2002
Beiträge
1.309
Möchte keienn neuen Tread aufmachen...deswegen diesen etwas umlenken...

Mein Problem: Ich hab zZ üblen Haarausfall....richtig übel. Ich mag meine Haare und behandle sie gut etc....schlafe mit Zopf, der mit 3 bis 4 weiteren Haargummies in Form gebracht wird, das die Haare nicht aneinander reiben...deswegen, und weil ich ab und an eine Kur benutze, habe ich bei paar Kumpels den Namen "Mrs (ja genau....Mrs...die *****) :wink: Superhaar"...wie aus der Werbung. Allerdings dusche ich täglich, und wasche meine Haare dabei auch mit Shampoo. UNgut...ich weiß.

Ich möchte meine Haare nicht abschneiden...da ich sie mag....allerdings gibt es ein Zusatzproblem: mein Vater hat eine richtige Glatze, und mein Onkel (mütterlicher Seite) auch..somit übel vorbelastet, was gen. bedingten Haarausfall angeht. Habt ihr Tips, was man gegen nit gen. oder auch gegen gen. Bedingten Haarausfall tun kann? ErnährungsTips etc? Ich will nicht mehr mehr Haare verlieren :cry:
 

Munich

Erleuchteter
Registriert
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Diskordias Legionär schrieb:
Möchte keienn neuen Tread aufmachen...deswegen diesen etwas umlenken...

Mein Problem: Ich hab zZ üblen Haarausfall....richtig übel. Ich mag meine Haare und behandle sie gut etc....schlafe mit Zopf, der mit 3 bis 4 weiteren Haargummies in Form gebracht wird, das die Haare nicht aneinander reiben...deswegen, und weil ich ab und an eine Kur benutze, habe ich bei paar Kumpels den Namen "Mrs (ja genau....Mrs...die *****) :wink: Superhaar"...wie aus der Werbung. Allerdings dusche ich täglich, und wasche meine Haare dabei auch mit Shampoo. UNgut...ich weiß.

Ich möchte meine Haare nicht abschneiden...da ich sie mag....allerdings gibt es ein Zusatzproblem: mein Vater hat eine richtige Glatze, und mein Onkel (mütterlicher Seite) auch..somit übel vorbelastet, was gen. bedingten Haarausfall angeht. Habt ihr Tips, was man gegen nit gen. oder auch gegen gen. Bedingten Haarausfall tun kann? ErnährungsTips etc? Ich will nicht mehr mehr Haare verlieren :cry:


Dito

Habs auch, und was noch schlimmer ist, bei mir ist es nur vorne und oben am Kopf das ich dünne Haare habe, die beim durchschreichen ausfallen, am Hinterkopf sind die noch extrem dicht und man kann ziehen wie man will, man hat sie nicht in der Hand. Sowas nennt man ne klassische Halbklatze!

Hoffentlich kommt es nicht soweit.

Was bei mir noch dazu kommt, hab ne recht hohe Stirn! (Foto gibts von mir so zw. seite 15 und 35 im "Wie seht ihr aus Thread").

Was kann ich tun? Mein Problem,... ich bin erst 20 und es geht schon los. 8O

Munich
^°~
 

Gurke

Ehrenmitglied
Registriert
25. März 2003
Beiträge
2.569
Hat mein Cousin und dessen Vater auch.
Haben beide recht "kurzen" Haarschnitt gewählt, fällt dann nicht so auf.
 

Mondschein

Geselle
Registriert
29. Oktober 2003
Beiträge
72
Ich hab dieses Problem auch, jedoch erst seit ca. 2Monaten und es macht mir auch etwas sorgen.
Nicht, dass ich irgendwie kahle Stellen oder so am Kopf hätte, aber es fallen schon extrem viele Haare aus und ich bin auch erst 19.
Beunruhig mich auch etwas und ich bin auch schon kurz davor einfach mal zum Hautarzt zu gehen und checken zu lasen, ob das körperliche Ursachen hat.
 

Atlan

Erleuchteter
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.627
@mondschein
(feiner lieber nick :lol: )

mach dir da keine sorgen als frau... anders siehts bei kerlen wie mir aus... (siehe avartar *g*)

egal, haarpflege:

schwarzkopf (was sonst *g*) mit hopfen für die haare und nene radeberger hopfen für den magen! das wirkt wunder...
nachteil: mam muss öfters nachtönen... :(
 

pilatus

Meister
Registriert
4. Januar 2004
Beiträge
198
aloha!

ich hab meine haare auch über jahre hinweg malträtiert...(färben, haarspray/lack, toupieren, zopf mit haargummis, jeden tag waschen, fönen)

da auch mein alter nen konkreten kahlkopf hat, ging ich davon aus, dass ich eben diesen "erblich bedingten haarausfall" hätte.

bei mir fing es so mit 13 an, dass sich "geheimratsecken" abzeichneten.
heute wächst mein "pony" (lol, was ein wort) nicht mehr länger als etwa 1,2cm - während der rest noch ordentich gedeit *g*.

ich musste mir meine haarpracht aus hier irrelevanten gründen jedenfalls anno oktober 2002 abschneiden.
hab meine (damals über-schulter-langen) haare zunächst auf die hälfte gekürzt. der haarausfall (den ich als selbstverständlich und unwiderruflich empfand) blieb.

irgendwann frühjahr 2003 überkam es mich jedoch, dass ich mir den gesamten "schopf" auf 1cm runterrasierte.
steht mir auch gut *g*

jedenfalls brauchte ich so keine haare mehr zu waschen, ich benutze kein shampoo mehr, ich föne ergo nicht mehr, ich nutze weder gel, noch spray (wie auch...lol) und auch sonst keine "haarkuren" etc.

nun: es stoppte. ich bin nach wie vor im besitz meiner haarpracht, die zwar durch die geheimratsecken "beeinträchtigt" ist, aber immerhin: ich habe keinen "franziskaner-teller" (so nenne ich die glatzenbildung am hinterkopf *g*), auch die merklich aufeinander hinwachsenden geheimratsecken sind zum stillstand gekommen.

ich kann jedem, der sich mit erblich bedingtem haarausfall geschädigt sieht, nur den EINZIGEN tip geben: scheisst auf eure schönen, langen haare und rasiert euch die matte ab!

das ist erstens pflegeleicht - und wenn man festen willens ist, KEINE glatze zu bekommen - auch zweitens der einzige weg, sich von den "genen zu befreien".

ich glaube nämlich, dass es mit der "erblich bedingten haarreduktion" gar nicht so viel auf sich hat, wie uns die (schul)medizin glauben machen will.

oder aber: man kann seine gene definitiv POSITIV beeinflussen.
ich bin jetzt 29 und erfreue mich seit einem jahr daran, nicht EIN haar morgens weder in der dusche, noch im waschbecken vorzufinden.
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Registriert
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Diskordias Legionär schrieb:
Mein Problem: Ich hab zZ üblen Haarausfall....richtig übel. Ich mag meine Haare und behandle sie gut etc....schlafe mit Zopf, der mit 3 bis 4 weiteren Haargummies in Form gebracht wird, das die Haare nicht aneinander reiben...deswegen,

Ähh... ich hab echt die Megamatte :oops:, kerngesund alles, nur habe ich bemerkt das wenn ich mit Zopf schlafe, das dieses meinen Haaren überhaupt nicht gut tut, nicht nur das, Zopf an sich tut glaube ich den Haaren nicht gut weil alle an einer Stelle rumzerren. Wenn ich den Zopf aufmache und dann mal durchbürste hab ich so viele Haare in der Bürste wie manch einer auf dem Kopf. :?
Kieselerde soll ja Wunder bewirken, in Kapselform, wurde bestimmt schon erwähnt.
Ansonsten kann ich dich sehr gut verstehen! Wenn ich übermäßigen Haarausfall hätte, wäre ich auch totunglücklich.
Vielleicht solltest du auch mal zum Hautarzt gehen, die Kopfhaut ist ein Wunderding an sich, da können sich schnell Krankheiten breit machen!



LG


Angel of Seven

PS: Alles Gute für deine schönen langen Haare!
 

Ähnliche Beiträge

Oben