Einsamkeit

Tortenhuber

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
3.012
Kennt ihr das Gefühl, wenn man einfach allein ist und sich wünscht das es nicht so wäre. Ich meine diese absolute Leere, nichts zu tun, auf nichts Lust nur dieses Gefühl, es frisst einen innerlich auf und man interessiert sich für nichts mehr. Irgendwie, so ..... man hat nicht einmal mehr Lust einen Smiley zu setzen geschweige denn irgendwas anderes.

Ich hatte so einen Thread schonmal im alten Board, mal sehen, heut gehts mir irgendwie wieder so.
 

Harakiri

Meister
Registriert
10. April 2002
Beiträge
379
Die Hoffnung der Menschen ,ist mit Traurigkeit durchtränkt .

Hat mein Avatar mal gesagt .

Und Zarathustra glaubte ,dass alles Handeln nur die Flucht vom Leiden ,also auch vor der Einsamkeit sei .
Ist der Mensch also alleine ,leidet er und erst durch Ablenkung vor dieser Unvollkommenheit ,kann er Glück suchen und mit anderen Seelen verschmelzen .
Um dem Leid zu entgehen ,brauchen wir eine nicht-materielle Welt ,in der alle Sellen sich verbinden und dadurch die dunklen Seiten ausmerzen .
Hierfür wäre allerdings ein Gott von nöten ,der das bewerkstelligt und weil dieser sich gerade nicht offenbart ,müssen wir versuchen die Barrieren unser selbst erschaffenen Welt zu durchbrechen ,und somit Zugang zu anderen Seelen zu erhalten .


Zum eigentlichen Thema : Nein ,ich glaube dieses Gefühl nicht zu kennen ,aber nutze es als Chance ,fester im Leben zu stehen ,denn nur wer leidet kann liebevoll mit anderen Menschen umgehen .
 
A

Anonymous

Guest
@torte

Da hast Du vollkommen recht. Diese "absolute Leere" von der Du sprichst fühle ich manchmal in meinem Kopf.

:roll:
 

Magna

Erleuchteter
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.025
Kenne ich auch. Mehr bleibt dazu eigentlich kaum zu sagen, ausser, dass schlafen sehr gut dagegen hilft. Leider klappt das nur nicht immer. lach...
Allerdings fand grade Zarathustra seine Vervollkommnung erst in der Einsamkeit und ließ auch seine Jünger allein um ihnen Zeit zu geben, die Dinge für sich selbst zu überdenken. Nietzsche hat sich da keinesfalls nur kritisch geäussert.
@ Guybrush: Dieser Satz schreit nach dummen Kommentaren. ;)
Liebe Grüße,
Magna
 
A

Anonymous

Guest
Torte! Man sollte den Kopf nicht in den Sand/Torte stecken.

Wenn Dir ein Partner fehlt, dann begebe Dich auf die Suche und werdest finden, was Dich glücklich macht.
 

Diskordias Legionär

Erleuchteter
Registriert
25. April 2002
Beiträge
1.309
Jop...das ist ein ziemlich mieses Gefühl....

DAGEGEN WÜRDE ABER HELFEN, WENN MAN JEDES GEFÜHL VON LIEBE UND ZUNEIGUNG AUS SEINEM LEBEN STREICHT.... :lol: nehmt mich nicht zu ernst...mach ich auch nicht!!!

Das Gefühl ist wirklich schlecht...aber bei mir hält es nichtvorhandenergottseidank nie lange an... max. ´ne Woche oder so...aber die Woche drückt einen ziemlich runter...in allem!!!
 

Tortenhuber

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
3.012
@ gaybrush, die Leere kommt bei mir nicht aus dem Kopf eher aus dem "Herzen" :wink:

@ Harakiri, ein sehr schöner Beitrag
 

Caitrionagh

Meister
Registriert
1. Juni 2002
Beiträge
169
Hm ich kenne das Gefühl auch, is aber bei mir nich so krass also das frisst mich net auf oder so....und es hält auch nur ganz ganz kurz an ich brauch auch einfach nur schlafen, ich bin auch nie lange schlecht gelaunt oder so ... leider hat das auch negative Eigenschaften denn ich kann nie lange auf jemanden sauer sein :roll: obwohl derjenige es verdient hätte :|

Slàn le, Cait
 

Nebiros

Meister
Registriert
10. April 2002
Beiträge
228
Oh ja, dieses Gefühl kenn ich leider nur zu gut...schlafen hilft manchmal dagegen, aber halt auch nur solange, bis man wieder wach ist...bei mir.

Die Gefühle auf Papier bannen oder Musik machen hilft mir in solchen Fällen oft...
 

MARDUK

Geselle
Registriert
3. Juli 2002
Beiträge
65
ich habe mal in einem buch, das ich leider nicht mehr habe, etwas zu dem thema gelesen und das klang etwa so:
wem oder was begegnet man denn wenn man alleine ist, das einem solche angst einjagt, dass man diesen zustand um jeden preis vermeiden möchte?
- man begegnet sich selbst wenn man alleine ist.
so schlimm?
 

Nebiros

Meister
Registriert
10. April 2002
Beiträge
228
@Marduk (ist übrigens 'ne geile Band :wink: )

Nunja, bei mir rührt dieses Gefühl nicht daher, dass ich mir selbst begegne...ich hab eine Zeitlang viel mit mir selbst alleine verbracht...es ist was anderes, das dieses Gefühl der "Leere" auslöst...
 

Harakiri

Meister
Registriert
10. April 2002
Beiträge
379
Ein anderes Manko ,das die Macht der Einsamkeit bestärkt ,ist das getrennt-sehen . Wir sehen uns und dann alles andere . Wir denken so und trennen andere durch unsere Sicht ,von unserer Seele . Wir haben unsere Einstellung ,unsere Ziele und unsere Welt ,und in der ist kein Platz für andere ,nur für uns selbst . So werden wir zwar nicht glücklich ,aber immerhin schützen wir uns vor Entäuschung durch andere . Also hat die Einsamkeit eine Berechtigung ,sie ist Annehmbar ,genau wie alles andere .
 

Nebiros

Meister
Registriert
10. April 2002
Beiträge
228
Harakiri schrieb:

sie ist Annehmbar ,genau wie alles andere .

Hm, der erste Teil entspricht auch meiner Auffassung, aber der Teil "genau wie alles andere"...findest du? ich finde, es ginbt einiges, was nicht Annehmbar ist...aber gehört wohl weniger in dieses Topic :?
 

DoubleG_24

Anwärter
Registriert
6. November 2002
Beiträge
9
Das Gefühl der "Leere" hat ja schon jeder mal erlebt. Ich auch! Was man dagegen machen kann??? ABLENKUNG (z.B. durch schöne Musik). Da ich ein Einzelgänger bin macht mir das Gefühl der Einsamkeit NICHTS mehr aus! Seht die positiven Seiten dann ist das Leben leichter!!!

DoubleG

PS: Das Leben ist doch zu SCHÖN :)
 

Choronzon

Erleuchteter
Registriert
21. April 2002
Beiträge
1.027
Shit
Danke für die sinnlosen Tips,dem Schicksal kann niemand endeilen.
Aber immerhin haben ein paar menschen ihre "Gedanken" an dieses Thema verschwendet....


Ich wollte Dinge tun ,die ich nie konnte,hab mir ,selbst von gestern erzählt...
und die Schlingen zogen sich immer enger,hab zu häufig das schlechte gewählt,..
I
Ich hab das Lachen gehört, und hab den Wahnsinn probiert..
hab deine Träne gespürt,und am Ende war alles still..... und leer.....
 

Teddy

Großmeister
Registriert
24. April 2002
Beiträge
655
Dieses Gefühl kenne ich auch...
@DoubleG_24: Das mit der Musik mag ja eine schöne Idee sein, aber ich musste feststellen, dass ich in solchen Phasen keine Lust auf was anderes habe, als Depri-Mucke...
 

TheLiberalist

Meister
Registriert
5. November 2002
Beiträge
166
Pfui, pfui, pfui:
Faul in der Wohnung rumhocken und sich dann über Einsamkeit beschweren!
Also bitteschön: wer nur faul rumsitzt und nichts tut, muss sich doch auch nicht wundern, wenn er oder sie einsam ist.
Nichtstun wurde noch nie anerkannt und verdient auch keine Anerkennung. Nichtstun kann jede und jeder. Nichtstun ist keine Qualität, kein bewunderungswürdiges Talent - und die Einsamkeit mindert es sowieso nicht. Faulheit zahlt sich eben nicht wirklich aus.

Leider kann ich Euch kein Rezept geben, wie Ihr der Einsamkeit entrinnen könnt. Aber eines weiss ich garantiert: nichtstun hilft nicht weiter.
Wenn alle Menschen nichts tun würden, wie könnten sie sich dann begegnen, miteinander plaudern, tratschen und quatschen? Ein jeder sässe in seinem stillen Kämmerlein und klagte über die Einsamkeit - wo er doch genausogut seine Nachbarn besuchen könnte, die ebnfalls nur einsam herumsitzen.
Keine Frage: Nichtstun hilft nicht weiter.
 

THG

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2002
Beiträge
2.002
ich glaub dieses gefühl hat fast jeder mal. bei mir hilft meistens gute, ruhige musik (beatles, bob marley...) dazu einfach auf die couch legen und grooven.
mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen (gründe etc.) da mein leben relativ erfüllt und befriedigend verläuft. aber manchmal braucht man diese gefühle einfach.
 

moskitotruppe

Anwärter
Registriert
8. Januar 2003
Beiträge
12
ja, ich kenn das gefühl genauso gut wie du wahrscheinlich..... und das das nur eine woche anhalten soll bezweifle ich, bezweifle ich sehr.... dir geht es einfach scheisse du hats keine lust auf nichts..... das einzige was dich aufbaut sidn deine freunde, wenn du weg gehst... sobald ruhe herscht denkst du drüber nach!!! es ist wie eine sucht... du MUSST dran denken ob du willst oder nicht.... wenn man im bett liegt..im zug sitzt... in der schule oder sonst wo...du wünschst dir einfach das jemand DA ist... es gibt da jemanden der dich liebt...der zu dir hält.der einfach da ist udn nicht weg geht!!!! im bett einfach mal schweigend neber ihm/ihr liegen und das gefühl zu haben da ist jemand der dir so viel bedeutet wie du ihm.... das schlimme ist man überspielt seine gefühle oft, ich selbst bin selber so... wenn es mir schlecht geht tue alles damit es keiner merkt und bin innerlich kaputt..... ich weiss selber das man drüber reden muss, aber die einzige person mit derich es kann hat leider sehr wenig zeit.... auch vertrauen zu fassen (passt vielleciht nicht zum thema) fällt mir persönlich sehr schwer.... es ist so viel sch**** passiert das ich in vielem das gute nicht mehr sehe .... wenn mir einer sagt er mag mich glaube ich es erst nicht.... ich glaube er verarscht mich oder will mich verletzen... naja aber dieser spruch den ich mal von einem freund bekommen habe hilft mir manchmal weiter. GLÜCKLICH SIND DIE ; DIE MEHR TRÄUME HABEN ALS DIE REALITÄT ZERSTÖREN KANN.....

gruß *bzzzzzzzzzz*
 
Ähnliche Beiträge
Autor Titel Forum Antworten Datum
3 Einsamkeit 2 Kreativecke 4
K Einsamkeit Kreativecke 0

Ähnliche Beiträge

Oben